Der Spiel-und Trainingsbetrieb ruht

Auch der FC Emmendingen folgt der Empfehlung des Südbadischen Fußballverbandes und der Behörden. Seit vergangenen Freitag läßt der Verein den kompletten Trainings-und Spielbetrieb bis auf Weiteres ruhen. Die Sportplatzanlage bleibt verschlossen und darf nicht genutzt werden. Der Verein befindet sich im Austausch mit den Behörden und dem Fußballverband. Sobald wieder von dort ein Trainings-und Spielbetrieb freigegeben wird, wird auch beim FC Emmendingen es wieder mit Fußball losgehen. Wir werden auf unserer Vereins-Homepage die weitere Entwicklung immer informativ zeitnah vermelden. Wie bekannt, wurde auch die Jahreshauptversammlung des FC Emmendingen abgesagt. Auch hier werden wir den neuen Termin rechtzeitig bekannt geben.

Marcus Mädler

FCE startet mit einem verdienten 5:1-Sieg über Solvay Freiburg in die Rückrunde

weitere Bilder bitte Foto anklicken

Bereits in der zweiten Spielminute kam Denis Gretz nach einem Bilderbuchspielzug zur ersten Torchance für den FCE. Nach Querpass von Tim Baumer setzte er den Ball jedoch aus nur zwei Metern Entfernung an den Torpfosten. Danach gab es verteiltes Spiel und die Gäste aus Freiburg deuteten mehrfach ihre Gefährlichkeit an. In dieser Phase spürte man auch eine gewisse Unsicherheit in der Emmendinger Defensive. Genau zum richtigen Zeitpunkt fiel dann der Führungstreffer für die Rombach-Elf. Denis Gretz spielte einen perfekten Pass in die Tiefe auf Marko Radovanovic, der darauf hin allein vor dem Gästetorhüter auftauchte und sicher verwandelte (22. Minute). Mit dem 1:0 im Rücken wurde das Spiel des FCE immer besser. Erneut Denis Gretz war kurz darauf alleine durch und wollte quer zum mitgesprinteten Radovanovic passen, scheiterte damit jedoch an einem grätschenden Abwehrbein. Das inzwischen verdiente 2:0 fiel dann nach einer herrlichen Zusammenarbeit von Tim Baumer und Marko Radovanovic. Zuerst lupfte Tim Baumer den Ball aus der eigenen Hälfte heraus über die Freiburger Abwehr hinweg in den freien Raum, in den Marko Radovanovic gestartet war. Während der Emmendinger Torjäger den Ball mit Tempo nach vorne trieb, sprintete Tim Baumer den ganzen weiten Weg aus der eigenen Hälfte diagonal in Richtung langer Pfosten des gegnerischen Gehäuses. Mit einem zuckerweichen Flugball passte Marko Radovanovic daraufhin auf Tim Baumer, der das Spielgerät zum 2:0 im Netz versenkte (40.). In der zweiten Halbzeit spielte die Rombach-Elf klug aus einer gut gestaffelten Defensive heraus und kam immer wieder zu tollen Tempovorstößen. Nachdem Marko Radovanovic zunächst noch von den Fingerspitzen des Freiburger Torhüters am Torerfolg gehindert wurde, machte es der enorm schnelle Emmendinger Torjäger nur zwei Minuten später sensationell gut, als er den Ball aus spitzem Winkel mit dem linken Fuß zum 3:0 ins Tor pfefferte (59.) Etwas überraschend kam Solvay nach einem Freistoß dann zum Anschlusstreffer. Die Gastgeber ließen sich dadurch aber nicht mehr verunsichern und erspielten sich immer wieder gute Torchancen. Jannick Baumer erzielte dann nach einem Solo und einem gepflegten Linksschuss aus 18 Metern das 4:1 (75. Minute). Nach schönem Zuspiel von Marko Radovanovic machte Steffen Kemmet mit dem 5:1 endgültig den Deckel auf den hochverdienten Sieg. Dieser war das Resultat einer mannschaftlich geschlossenen Leistung und vieler fleißigen, in der Defensive aufmerksamen Spieler, die etliche Meter abspulten. Zudem waren alle Tore toll herausgespielt.
Der FCE spielte mit: Schwabe, Weißkopf, Elatre, Richter (Bruhn), Gass, J.Baumer, Reick, Schmidt (Engler), T.Baumer (Kemmet), Gretz (Mita), Radovanovic

Michael Zäh

Es geht wieder um Punkte

Am kommenden Wochenende starten nahezu alle FCE-Teams wieder in die Punkterunde nach der Winterpause. Am Sonntag finden gleich drei Heimspiele nacheinander im Emmendingen Elzstadion auf dem Kunstrasen statt. Den Auftakt macht die zweite Mannschaft um 11:00 Uhr gegen den SV Kirchzarten II. Die erste Manschaft empfängt dann um 13:45 Uhr das Team vom SV Solvay Freiburg. Und schließlich um 16:30 Uhr spielen die A-Junioren in der Verbandsstaffel gegen die Altersgenossen des FC Villingen.

Alle anderen Partien mit Beteiligung unserer Mannschaften können dem nebenstehenden Vereinsspielplan entnommen werden.

Marcus Mädler

Herzlichen Dank für die Ballspende

Der FC Emmendingen bedankt sich recht herzlich für die Ballspende zum Bezirksligaheimspiel gegen Solvay Freiburg bei dem Team Soccerletix!

Bei Soccerletix handelt es sich um eine Online Plattform, auf der sich alles um die Themenbereiche Verletzungsprävention, Verletzungsrehabilitation sowie Leistungssteigerung im Fussball dreht. Mit der Online Plattform von Soccerletix können Fussballer aller Altersklassen gezielt an Ihrer Athletik feilen, oder nach einer Verletzung mit profesionellen Rehaplänen Ihr Comeback feiern!

Mehr Infos findet ihr unter: https://www.soccerletix.com

Das Team von Soccerletix wünscht dem FC Emmendingen eine erolgreiche und verletzungsfreie Rückrunde!

Verpatzte Generalprobe

weitere Bilder bitte Foto anklicken

FCE unterliegt dem Verbandsligisten FC Waldkirch im letzten Vorbereitungsspiel mit 1:5 (0:4)

Mit einer hohen Niederlage kehrte die Erste Mannschaft des FCE heute aus dem Elztal zurück. Bei aufgrund starker Winde äußerst widrigen Bedingungen kam auf beiden Seiten kein rechter Spielfluß zustande. Die cleveren Waldkircher zeigten aber, warum sie aktuell zwei Ligen höher spielen und nutzten die Schwächen in der FCE-Defensive zumindest in der ersten Spielhälfte eiskalt zu vier Toren aus. In der zweiten Halbzeit gelang es der FCE-Elf, das Spiel  ausgeglichener zu gestalten. Kurz vor Schluss belohnte Julian Engler sein Team mit dem 1:5 Ehrentreffer.

Renzo Düringer

Änderung im Vorbereitungsprogramm beim FCE I

Das eigentlich für den kommenden Samstag angesetzte Testspiel beim FV Sulz mußte leider aufgrund zu vieler krankheitsbedingter Ausfälle durch den Gegner kurzfristig abgesagt werden. Daraufhin verständigten sich sehr schnell die Verantwortlichen des Verbandsligisten FC Waldkirch und des FCE und vereinbarten gegeneinander am kommenden Samstag anzutreten. So findet jetzt der letzte Test bevor es dann für beide Teams eine Woche später wieder in ihren Ligen um Punkte geht am Samstag, 29.02.2020 um 14:00 Uhr auf dem Kunstrasen des FC Waldkirch statt.

Marcus Mädler

Knappe Niederlage im Testspiel gegen den Landesligisten FC Furtwangen

weitere Bilder bitte Foto anklicken

FCE I – FC Furtwangen 2:3 (0:2)

Im Testspiel auf dem heimischen Kunstrasen am Samstagnachmittag gegen den Landesligisten FC Furtwangen unterlag ein dezimiertes FCE-Team – viele Stammkräfte fehlten aus den unterschiedlichsten Gründen – knapp mit 2:3. Dem Spielverlauf nach wäre ein Unentschieden gut drin gewesen. Der Gegner nutzte die zum Teil sträflichen Fehler im Abwehrverbund des FCE gandenlos und effektiv zu seinen Gunsten in Tore um, während man beim FCE zumindest in Hälfte eins die besten Einschußmöglichkeiten zum Teil auch leichtfertig vergab. Es war aber eine gute Trainingseinheit und in der sehr fairen Begegnung stand das Wichtigste für beide Teams am Ende der 90 Minuten: keine Verletzungen!

Marcus Mädler

Sieg und Niederlage in Testspielen der A-Junioren

In der vergangenen Woche haben die A-Junioren zwei Testspiele zur Vorbereitung auf die Rückrunde in der Verbandsstafell ausgetragen. Zunächst empfing das Garnelis-Team am Mittwoch auf dem FCE-Kunstrasen die Altersgenossen der JFV Untere Elz. Die Partie ging mit 2:4 verloren. Besser lief es dann am Freitag an gleicher Wirkungsstätte im Spiel gegen die SG Endingen. Bei starkem Nebel und schwer zu spielenden Verhältnissen behielt dieses Mal das FCE-Team mit 3:2 die Oberhand.

Marcus Mädler

Gute Leistung im Vorbereitungsspiel gegen den Offenburger FV

1:2-Niederlage gegen den Oberligaaspirant

Eine knappe 1:2 (0:2) Niederlage gab es am heutigen Samstag bei herrlichem Wetter auf dem Kunstrasenplatz im Elzstadion für unsere Erste Mannschaft. Dabei wusste unser Team vor allem in der zweiten Spielhälfte gut zu gefallen und begegnete dem OFV, der zur Winterpause an der Tabellenspitze der Verbandsliga Südbaden thront, durchaus auf Augenhöhe. Nachdem mehrere gute Chancen ausgelassen wurden, gelang Alessandro Mita nach einem Traumpass von Denis Gretz der verdiente Anschlusstreffer.

Renzo Düringer