Verstärkung für unser Reserveteam der A-Jugend gesucht.

Für unsere neugegründete A2 suchen wir motivierte Spieler die Spaß am Fußball haben.

Seid ihr derzeit vereinlos oder wollt mit dem Fußball spielen wieder oder neu anfangen, so seid ihr bei uns genau richtig!

Bitte meldet Euch bei unserem Trainer Franco Tanzi unter der Nummer +49 1575 8158793.

Die Trainingstage sind Montag und Freitag.

Wir freuen uns auf Euch!

Zum Tod von Willy Trost

Ehrenmitglied des FCE mit 83 Jahren verstorben


Der FC Emmendingen trauert um sein Ehrenmitglied Willy Trost, der am vergangenen Sonntag nach schwerer Krankheit im Alter von 83 Jahren verstorben ist.

Willy Trost trat im Jahr 1975 in den FCE ein. Bald darauf begann er bereits, sich in unserem Verein ehrenamtlich zu engagieren. Ab 1976 war er als Pressewart für unzählige Fotos und Artikel in den örtlichen Medien zuständig. Später fungierte er mehrere Jahre als Geschäftsführer. Für seine besonderen Verdienste wurde er im Jahr 2010 zum Ehrenmitglied des FC Emmendingen ernannt.

Zusammen mit seiner lieben Frau Margit hatte er 5 Kinder, die als Jugendliche auch allesamt den Weg zum FCE fanden, sei es als Jugendspieler, als Schiedsrichter – zwei seiner Söhne waren mehrere Jahre in dieser Funktion für unseren Verein im Einsatz – oder als Fans. Während dieser Zeit stand Willy Trost dem FCE auch als Jugendtrainer zur Verfügung.

Alle, die Willy kannten, wird für immer seine Geselligkeit, sein Humor und die vielen Anekdoten in Erinnerung bleiben, die er in manch launiger Runde zum Besten gab. Unvergessen das von ihm verfasste Buch „Meine Reise im Schneckle“, dessen Kapitel er regelmäßig vortrug und damit häufig für Lachtränen sorgte.

In den vergangenen Jahren konnte man Willy gesundheitsbedingt leider nur noch selten im Elzstadion antreffen. Die häufigen Nachfragen vieler Besucher unserer Heimspiele sorgten jedoch dafür, dass auch wir ihn stets in Erinnerung behielten.

Weit mehr noch als für den FCE engagierte sich Willy Zeit seines Lebens für seine Familie. Die große Schar an Kindern und Enkelkindern bereitete ihm viel Freude. Unser Mitgefühl und unsere Gedanken sind daher ganz besonders bei Willys Familie, der unsere aufrichtige und tief empfundene Anteilnahme am Verlust dieses besonderen Menschen gilt.

Wir werden Willy Trost stets ein ehrendes Andenken bewahren. Er möge in Frieden ruhen.

Renzo Düringer
1. Vorsitzender

Hinweis: alle FCEler, die sich vom Verstorbenen verabschieden möchten, können dies bei der Trauerfeier tun, die am Samstag, den 2. Oktober um 11.00 Uhr in der Einsegnungshalle des Friedhofs in Kollmarsreute, Hornwaldstr. 14, stattfinden wird.

 

 

 

 

 

Ein hart umkämpftes Match

FCE spielt Unentschieden in Oberried – Vierter Sieg im fünften Saisonspiel der Zweiten Mannschaft
In einem beeindruckenden Kampfspiel, nach dessen Ende man im FCE-Lager nicht wusste, ob man einen Punkt gewonnen oder deren zwei verloren hat, gab es am gestrigen Sonntag zwischen den Spfr. Oberried und dem FCE keinen Sieger.
Bei schwierigen äußeren Bedingungen – der Dauerregen sorgte auf dem Rasenplatz für viele Rutschpartien – stellte unsere Mannschaft von Anfang an klar, dass sie sich von den robusten, körperlich starken Oberriedern keinesfalls den Schneid abkaufen lassen wollte. Mit hohem Tempo wurde immer wieder der Weg zum Tor gesucht und in den vielen Mittelfeldduellen zeigte das Rombach-Team, das üblicherweise durch gefälligen Kombinationsfußball zu gefallen weiß, dass sie sich auch darauf versteht, die kämpferische Komponente einzubringen. Da sich die Dreisamtäler ebenfalls viel vorgenommen hatten ergab sich eine “wilde Fahrt”, ein auf hohem Bezirksliga-Niveau stehendes, schnelles Spiel mit vielen Torraumszenen auf beiden Seiten.
Der FCE war zunächst besser im Spiel und hatte auch die erste Großchance, als Marko Radovanovic im eins gegen eins am gegnerischen Torhüter scheiterte. Kurz darauf erstarb der Torjubel der erfreulich vielen FCE-Anhänger jäh, als wiederum Marko Radovanovic einen 25m-Kracher von Jakob Grießbaum, der von der Unterkante der Latte ins Feld zurücksprang, ins Tor köpfte, dabei aber wohl leider knapp im Abseits stand.
Quasi im Gegenzug dann die zu diesem Zeitpunkt überraschende Führung für die Gastgeber. Nach einer zu kurz abgewehrten Ecke wurde ein Stürmer der Oberrieder per Ablage eines Mitspielers glänzend bedient und erzielte von der Strafraumgrenze das 1:0. Der FCE zeigte sich davon wenig beeindruckt und versuchte bis zur Pause alles, um den Rückstand zu egalisieren, was aber nicht gelang.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit nahm unsere Mannschaft direkt wieder das Heft in die Hand und kam dann auch folgerichtig zum Ausgleich. Pascal Martin war es, der mit seinem ersten Treffer im FCE-Dress den Ausgleich aus halbrechter Position markierte. Im Anschluss ergaben sich weitere Torchancen für den FCE, die allerdings ungenutzt blieben. Gegen Ende des Spiels kamen die Spfr. Oberried wieder besser ins Spiel und hatten ebenfalls gute Gelegenheiten, die aber der an diesem Tag wieder bärenstarke Maximilian Ehret im FCE-Gehäuse allesamt unschädlich machte.
So blieb es beim am Ende wohl gerechten Unentschieden, das unsere Mannschaft als Erfolg verbuchen darf, weil sie gezeigt hat, dass sie sich auch in engen Spielen gegen körperlich starke Gegner behaupten kann. Es wäre ungerecht, einen der eingesetzten Spieler besonders hervor zu heben, da das Team eine beeindruckend starke, mannschaftlich geschlossene Leistung aufs Dreisamtäler Geläuf brachte.
Ähnlich positives gibt es von unserer Zweiten Mannschaft zu berichten, die einen souveränen 2:0-Auswärtserfolg landete und auch nach 5 Spielen noch ungeschlagen ist. Sergej Skopets brachte sein Team mit einem Foulelfmeter in Führung, die Levi Kohal kurz nach der Pause ausbauen konnte. Der gewohnt starke Defensivverbund sorgte am Ende dafür, dass nichts mehr anbrannte und man die Punkte mit nach Hause nahm.
Am kommenden Wochenende tragen beide FCE-Teams ihre Heimspiele bereits am Samstag aus. Zu Gast ist der FC Heitersheim. Das (Spitzen-) spiel der Ersten Mannschaften beginnt um 16.00 Uhr, die Reserven stehen sich dann ab 18.00 Uhr gegenüber.
Renzo Düringer

Am Wochenende wieder reger Spielbetrieb und Flohmarkt beim FCE

Wie schon mehrfach angekündigt, findet am Samstag der beliebte Flohmarkt im Elzstadion statt. Zudem sind an diesem Wochenende wieder zahlreiche FCE-Jugendteams im Einsatz. Die genauen Spieltermine bitte dem nebenstehenden Vereinsspielplan entnehmen. Die beiden Aktivteams des FCE treten in Oberried am Sonntag an. Um 15:00 Uhr ist Anstoß des Bezirksligaspiels, das Vorspiel bestreiten die beiden Reserveteams gegeneinander um 13:00 Uhr.

Marcus Mädler

Die C-und die A-Jugend erreichen die nächste Runde im Verbandspokal

Der Favoritenrolle gerecht geworden sind unsere A-Junioren in der ersten Runde des Verbandspokals. Mit einem am Ende deutlichen 6:1 Erfolg bei der SG Simonswald erreicht das Capezzera-Team die nächste Runde. Ganz anders waren die Vorzeichen im Spiel unserer C-Junioren. Hier war der eine Klasse höher spielende Verbandsligist vom Bahlinger SC zu Gast. Durch eine tolle kämpferische Leistung konnte mit einem 2:1 Erfolg nach Verlängerung (nach regulärer Spielzeit stand es 1:1) der Einzug in die nächtse Pokalrunde bei den jungen FCE`lern gefeiert werden. Die B-Junioren stehen durch ein Freilos bereits in der nächsten Pokalrunde.

Marcus Mädler

Der FCE heißt seinen neuen FSJ’ler Luca Rombach herzlich wilkommen

Liebe Fußballfreunde,
ich möchte mich Ihnen kurz vorstellen, da ich zum 15.08.2021 die freigewordene FSJ-Stelle beim FC
Emmendingen 03 e.V. aufgenommen habe.
Mein Name ist Luca Rombach. Ich bin 18 Jahre alt und wohnhaft in Teningen-Heimbach.
Nach Abschluss des Gymnasium Kenzingen mit dem Abitur in diesem Jahr, will ich die Zeit zwischen
Schulende und Aufnahme eines Studiums mit der FSJ-Stelle überbrücken, um so Einblicke in die
Vereins- und Jugendarbeit sowie im sozialen und pädagogischen Bereich zu erhalten.
Ich spiele beim FC Emmendingen seit drei Jahren Fußball (derzeit in der A-Jugend). Mit dem
Vereinsfußball begonnen, habe ich beim SV Heimbach und bin dann über die Stationen JFV Untere
Elz und SFE Freiburg nach Emmendingen gekommen.
Ich freue mich auf ein spannendes, abwechslungsreiches und lehrreiches Jahr.
Luca Rombach

erfolgreiches Fußballcamp mit den Rabauken des FC St. Pauli

vom 06.09. – 10.09. 2021 fand das Fußballcamp unseres Partners, dem FC St. Pauli ,auf dem FCE Gelände statt. 5 anstrengende, sonnige Tage liegen hinter den Teilnehmern. Täglich von 09.30 Uhr bis 16.00 Uhr empfing das 4-köpfige Trainerteam der Rabauken Fußballschule 54 motivierte Jungen & Mädchen. Ausgestattet mit der St. Pauli Vollausrüstung inkl. Trinkflasche und Sportbeutel ging es bei zahlreichen Spielen und Übungen heiß her. Neben den sportlichen Aspekten stand natürlich der Spaß, Zusammenhalt und die Teamfähigkeit im Vordergrund. Für die tägliche Verpflegung war bestens gesorgt. Danke an das  Gasthaus & Catering “Sonne” in Malterdingen. Haupttrainer Dustin zieht nach 5 Tagen eine positive Bilanz. Der FC Emmendingen freut sich bereits jetzt auf das nächste Fußballcamp, welches im Sommer 2022 geplant ist. Danke an alle Teilnehmer / Teilnehmerinnen . In diesem Sinne:

” Wir kommen aus dem Norden und sind die wilden Horden. Wir waschen uns nie. ST PAULI!!”

FCE II weiterhin ungeschlagen

Beim 1:1 gegen den SC March II knapp den Sieg verpaßt

Während die erste Spielhälfte noch ausgeglichen verlief und der FCE in der 30. Spielminute die Gasteführung durch Alessandro MIta ausgleichen konnte, dominierte der FCE II nach der Pause deutlich das Spielgeschehen. Schade, dass einfach der zweite und vermeiuntliche Siegtreffer einfach nicht fallen wollte. Zwei Mal rettete das Aluminium für den SC March am Ende den glücklichen Punktgewinn. Das junge Team des FCE II zeigte einmal mehr eine geschlossene Mannschaftsleistung und wußte vor allem auch spielerisch zu überzeugen. So stehen jetzt nicht unverdient nach 4 Spielen mit drei Siegen und einem Unentschieden stolze 10 Punkte auf der Habenseite und die Mannschaft von Moritz Kioschus ist nach wie vor noch ungeschlagen in dieser Saison.

Marcus Mädler

Ungefährdeter Heimsieg

FCE gewinnt gegen den SC March mit 4:0

Mit einer konzentrierten Leistung sorgte die Rombach-Elf dafür, dass die Gäste über die gesamte Spielzeit keine einzige nennenswerte Torchance herausspielen durften. Außerdem war auch die Frage schnell geklärt, ob es wohl ein Geduldsspiel gegen einen tief stehenden Gegner geben würde. Denn bereits in der 17. Spielminute erzielte FCE-Torjäger Marko Radovanovic das 1:0. Weil danach die Gäste durchaus bemüht waren, etwas mehr für ihr Spiel nach vorne zu machen, ergaben sich Räume für den FCE , die auch geschickt genutzt wurden. Patrice Wassmer, erneut stark mit seinen Dribblings, spielte einen Traumball in die Tiefe auf Marko Radovanovic, der mit seiner Schnelligkeit auf und davon war und eiskalt das 2:0 erzielte (38. Minute). Kurz darauf legte der insgesamt überragende Jakob Grießbaum eine aggressive Balleroberung in der gegnerischen Hälfte hin. Mit seinem eigenen Schuss scheiterte er dann zwar am Torhüter der Gäste. Den zu ihm zurück prallenden Ball legte er dann aber mit viel Übersicht zurück auf Michael Purosov, der seine gute Leistung mit dem 3:0 krönte (40. Minute). Damit war das Spiel bei noch einmal sommerlich warmen Temperaturen praktisch schon zur Halbzeit entschieden. In der zweiten Hälfte spielte das Rombach-Team einen geduldigen Ballbesitzfußball. Nach drei Spielen innerhalb einer Woche war dies clever. Das 4:0, erneut durch Marko Radovanovic, fiel nach einem Fehler des Gästetorhüters.
Der FCE spielte mit (nach Rückennummern): Ehret, Grießbaum, Wassmer (Schmidt), Bange, Radovanovic (Majed-Jukic), G. Colucci (Martin), Weißkopf, Purosov, Bruhn, Elatre (Dinius), Gretz

Michael Zäh

FCE-Teams empfangen am Sonntag den SC March im Elzstadion

Die Spielballspende zum Spiel gegen den SC March kommt von der Firma Rees Sanitär in Köndringen

Das Selbstvertrauen in die eigenen Stärken aus zuletzt zwei Siegen in Folge sollte zurück sein im Team von Mario Rombach. Jetzt heißt es im Spiel gegen den SC March am Sonntag um 15:00 Uhr die guten Leistungen aufs Neue auf den Platz zu bringen und die erfolgreiche Serie fortzuführen. Nahezu die gleichen Vorzeichen bei der zweiten Mannschaft des FCE. Alle drei bisherigen Spiele konnten mit voller Punkteausbeute äußerst erfolgreich gestaltet werden. Jetzt kommt am Sonntag mit der Reserve des SC March ein großer Favorit auf die Meisterschaft ins Elzstadion. Man darf gespannt sein, wie sich das junge Kioschus-Team auf ihrem guten Weg weiterentwickelt und auch gegen dieses Spitzenteam besteht. Anstoß ist um 12:45 Uhr.

Marcus Mädler

Gesucht: Platzwart/Greenkeeper

zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir einen „Platzwart“ für die Pflege und Instandhaltung unserer Sportanlage.

Zu den Aufgaben gehören:

– Rasenpflege (mähen/beregnen) unserer Rasenspielfelder
– Vorbereitung der Spielfelder für den Spielbetrieb
– Reinigung des Außenbereiches
– Kleinere Reparaturen an Gebäuden, Zäunen, etc.

Ihre persönlichen Eignungen für die Tätigkeiten sind:
– Spaß und Freude an der grünen und handwerklichen Arbeit im Freien
– handwerkliches Geschick und Improvisationsgabe
– eigenständiges Erkennen und Handeln
– Zuverlässigkeit, Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
– Führerschein der Klasse B

Diese Tätigkeiten fallen im Wesentlichen in der Zeit von März bis November an und  werden mit einer Aufwandsentschädigung vergütet.

Bei Bedarf steht auch eine 3 Zimmer Wohnung direkt am Sportgelände zur Verfügung.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an: Gerd Grafmüller (Tel.: 0151/20730891)

Die FCE-Reserve schlägt die SG Freiamt/Ottoschwanden II mit 2:1 (1:0)

Masimo Colucci bringt das Team von Trainer Moritz Kioschus in der 15 Minute mit 1:0 in Führung. In der 62. Minute gelingt den Gästen in einer umkämpften Partie der Ausgleich. Durch einen herlichen Freistoßtreffer Marke “Tor des Monats” gelingt Alessandro Mita fünf Minuten vor Spielende der Siegtreffer zum 2:1. Die letzten Minuten der Partie mußte die Heimelf in Unterzahl überstehen, da Hassan Bilmec mit einer berechtigten roten Karte vorzeitig vom Feld mußte.

Marcus Mädler

Das FCE-Team in Torlaune im Bezirksligaderby: 8:1 (5:0)

für weitere Bilder bitte Foto anklicken

Beim 8:1 Kantererfolg gegen die SG Freiamt/Ottoschwanden gelingt Patrice Wassmer ein lupenreiner Hattric

So ein Ergebnis in einem Pflichtspiel wies die Anzeigetafel des FCE schon lange nicht mehr aus. Nach Schlußpfiff des die faire Partie gut leitenden Schiedsrichters Oliver Heidenreich aus Heimbach standen für die Gastgeber 8 Treffer und kurz vor Spielende der Ehrentreffer für die Gäste zu Buche. Vor schöner Zuschauerkulisse an einem herrlichen Sommerabend waren es aber die Gäste, die früh nach dem Anstoß durch einen Kopfball, den FCE-Torhüter Maxi Ehret aber glänzend noch um den Torpfosten lenken konnte, in Führung hätten gehen können. Dies sollte aber tatsächlich bis zur 89. Minute und dem Ehrentreffer die einzige gefährliche Torchance der SG Freiamt über die gesamte Spieldauer bleiben. Anfgriff um Angriff rollte auf das Tor von Marco Herr. Innerhalb von 11 Minuten trug sich “der Man of the Match” Patrice Wassmer mit einem lupenreinen Hattric (21., 28. und 32. Minute) in die Torschützenliste ein und brachte nach gute einer halben Stunde seine Farben mit 3:0 in Front. Noch vor der Halbzeitpause schraubte Mannschaftskapitän und “Oldie but Goldie” Tim Reick in der jungen FCE-Elf das Ergebnis aus FCE-Sicht auf 5:0! Am FCE-Bistro beim Pausenschorle sah man in beiden Lagern erstaunte Gesichter unter den Anhängern beider Lager über dieses doch deutliche Resultat und Leistungsunterschied auf dem grünen Rasen im altehrwürdigen Elzstadion. Mit Anpfiff der zweiten 45. Minuten weg machte der FCE da weiter, wo er vor der Pause aufgehört hatte. Jetzt war es an der Zeit von Torjäger Marko Radovanovic sein persönliches Torekonto zu erhöhen (46. und 54. Minute.). Den letzten und achten Treffer für das Rombach-Team erzielte wieder der Spieler in der 64. Minute, der auch den FCE-Torreigen eröffnete hatte: Patrice Wassmer.

Beide Mannschaften und ihre Anhänger blieben noch lange bis nach Spielende auf der Anlage. Bei dem ein oder anderen Kaltgetränk gingen die Gesprächsthemen an diesem schönen lauen Sommerabend und nach einem so denkwürdigen Derby natürlich nicht aus …..

Bereits am kommenden Sonntag um 15:00 Uhr gegen den SC March und dann wieder vor heimischer Kulisse hofft der FCE-Anhang wieder eine so spielfreudige und torhungrige Rombach-Elf zu sehen.

Der FCE spielte mit: Maximilian Ehret, Jakob Griebaum (66. Min. Moritz Bange),  Patrice Wassmer (66. Min. Steffen Kemmet), Marko Radovanovic, Giovanni Colucci, Tim Weißkopf (66. Min. Tim Dinius), Michael Purosov (73. Min. Robin Majed-Jukic),  Christoph Bruhn, Fabrice Elatre, Tim Reick, Denis Gretz

Marcus Mädler