Tim Hedrich zum Lehrgang der Südbadischen Auswahl eingeladen

Schöne Auszeichnung für seine bisherigen Leistungen für unseren C-Juniorenspieler Tim Hedrich. Er wurde von Auswahltrainer Andreas Beck zu einem Tageslehrgang der Südbadischen Auswahl seines Jahrgangs 2006 am 09.09.2020 auf dem Sportgelände des FSV Stegen eingeladen. Wir wünschen Tim eine erfolgreiche Lehrgangsteilnahme, seine Mannschaftskameraden und wir freuen uns mit ihm über diese schöne Nominierung.

Marcus Mädler   Dominik Falk

Bericht vom Trainingslager der C1 vom 28.08. bis 30.08. in Breisach

Dieses Jahr waren wir mit der C1 während der Vorbereitung auf die Saison 20/21 wieder in Breisach, um zu trainieren, als Mannschaft zusammenzufinden und natürlich auch zusammen Spaß zu haben.
Am Freitag, dem 28.8., haben wir uns um 12:00 Uhr in Emmendingen am Sportplatz getroffen, um von dort aus geschlossen nach Breisach zum Trainingslager zu fahren. Gegen 12:35 Uhr kamen wir in Breisach an, luden unser Gepäck aus den Autos und teilten die Zimmer ein. Als das erledigt war, brachten wir das Gepäck auf unsere Zimmer und hatten danach circa eine Stunde Freizeit, um die Jugendherberge zu erkunden und um Tischtennis bzw. Billard zu spielen. Um 13:30 Uhr kamen wir zur ersten Theorie Sitzung zusammen, in der wir unter anderem einen Fragebogen ausfüllten, mit dem wir Spieler und auch das Trainerteam uns besser kennenlernen konnten. Nachdem der Theorie-Teil für diesen Tag erledigt war, gingen wir von circa 16-18 Uhr auf den Platz, um erstmals zu trainieren. In diesem Training studierten wir vorher besprochene Spielzüge ein, machten eine Spielform als Abschlussspiel, die wir Barcelona nennen und zum Schluss machten wir Lattenschießen als Challenge, wer das Abendessen in den Speiseraum bringen, abräumen usw musste. Nach dem Training gingen alle auf ihre Zimmer, um zu duschen, und als wir fertig waren, gab es um 18:30 Uhr Abendessen. Am Abend durften wir uns aussuchen, was wir machen wollten, und die meiste Zeit verbrachten wir im Tischtennisraum, spielten dort Tischtennis, redeten und lachten zusammen. Als Bettruhe war 23:00 Uhr vereinbart, was leider nicht von allen eingehalten wurde…Allerdings war es ein toller Auftakt in ein Trainingslager, bei dem die Stimmung untereinander kaum zu überbieten war!
Am Samstag stand um 7:00 Uhr 30 Minuten joggen auf dem Programm, was alle trotz der frühen Uhrzeit sehr ernst nahmen, außerdem tat die kühle Morgenluft gut, um richtig wach zu werden. Nach dem Lauf gingen wir alle duschen, und danach frühstückten wir ausgiebig, um fit für den wohl anstrengendsten Tag im Trainingslager zu sein. Um 10:00 gingen wir auf den Trainingsplatz, machten den Cooper-Test, den wir als Team leicht überdurchschnittlich absolvierten, und anschließend noch ein Sprinttraining, bei dem bei manchen Jungs die ersten Probleme in Form von Krämpfen auftraten. Nach der ersten Trainingseinheit gab es Nudelauflauf zum Mittagessen, und nach dem Mittagessen hatten wir den nächsten Theorie-Teil, bei dem wir einen zweiten Fragebogen ausfüllten, unser Spielsystem besprachen und den Kapitän und den Spieler Rat wählten, der aus Finn Rombach, Tim Hedrich, Noel Fajkovic und David Root besteht. Nach der Theorie hatten wir um 15:30 Uhr wieder Training, diesmal machten wir ein leichtes körperorientiertes Training, machten Passübungen, Torschuss und zum Abschluss eine 9 gegen 9 Partie. Anschließend machten wir wieder eine Challenge, wer für das Essen zuständig ist. Diesmal mussten wir von der Mittellinie ein Tor schießen, ohne dass der Ball den Boden berührt, bevor er im Tor ankommt. Dann gingen wir wieder duschen und anschließend grillten wir Hähnchen, Würstchen und Brot. Abends konnten wir wieder Tischtennis oder Billard spielen, außerdem wurden die Trikots für das Testspiel am Sonntag verteilt und wir fingen langsam an, zu packen. An diesem Tag durften wir selbst entscheiden, wann wir ins Bett gehen wollten, doch wir alle waren müde und hatten vom Vortag gelernt, dass sehr spät ins Bett zu gehen oder sogar durchzumachen nicht die allerbeste Idee ist… Daher lagen wir alle spätestens um 23:00 Uhr in den Betten.
Da wir am Samstag im Training sehr motiviert waren, durften wir am Sonntag bis 8:00 Uhr ausschlafen und mussten nicht joggen gehen. Beim Frühstück um 8:30 Uhr wurde beschlossen, dass wir an diesem Morgen nicht trainieren würden, da das Wetter sehr schlecht war und wir mittags auch noch ein Testspiel hatten. Also nutzten wir den Morgen, um nochmal unsere Taktik durchzugehen und 6 Werte aus einem weiteren Fragebogen herauszufiltern, die uns besonders wichtig für ein funktionierendes Team sind. Für uns sind das: Vertrauen, Konstanz, Respekt, Teamgeist, Spaß und Disziplin. Anschließend an die Sitzung packten wir den Rest von unserem Gepäck, räumten die Zimmer und aßen ein letztes Mal in der Jugendherberge. Um 13:00 Uhr   wurden wir in Breisach abgeholt und wir fuhren zum Spiel nach Emmendingen.

Als Abschluss der tollen letzten 3 Tage gewannen wir hochverdient mit 6:0 gegen die SG Weilertal, weil wir nach einer schwachen ersten Halbzeit in den zweiten 35 Minuten konzentrierter und kontrollierter gespielt haben, dazu kam ein besserer Kombinationsfußball, auch unser Pressing war im Vergleich zur ersten Halbzeit besser.
Alles in allem waren es geniale drei Tage, in denen wir uns kennenlernen und zusammenfinden konnten, gemeinsam Spaß hatten und auch auf die neue Saison hingearbeitet haben.
Wir wollten als Mannschaft ganz besonders unserem Trainerteam um Gökhan Köle, Remo Hedrich und Frankie Messina danken, die uns diese Zeit ermöglicht haben. Wir freuen uns auf eine gemeinsame und erfolgreiche Saison!!

gez. Finn Rombach, Kapitän

Mannschaftsrat Finn ( Kapitän vorne ), Tim ( links ), Noel ( rechts ) und abwesend David           
Trainingseinheit auf dem KURA
Laufeinheit 7.00 Uhr morgens
Theorieteil

erfolgreiches Testspiel der C1 gegen die Futsal Frauen Gehörlosen-Nationalmannschaft

Was für ein Testspiel! Am 06.11. 2019 bestritten die C1 Jungs des FCE ein Testpiel im Futsal gegen die Frauen Gehörlosen- Nationalmannschaft. Der Futsal Vizeeuropameister 2018 kam mit einigen Aufgaben für unsere C1 Jungs im Gepäck nach Emmendingen. Das erste Futsal Spiel für die frisch gebackene Gökhan Köhle Truppe gegen einen Gegner der fußballerisch und läuferisch einiges zu bieten hatte. Besonders am Futsal ist, dass es keine Rundumbande gibt, wie beim herkömmlichen Hallenfußball. Des Weiteren wird mit einem etwas kleineren und sprungreduzierten Ball gespielt. Gespielt wird auf Handballtore bei einer Spielzeit von zwei mal 20 Minuten reine Netto Spielzeit.
Der „Einkick“ von der Seitenauslinie muss auch unter einer zeitlichen Vorgabe ausgeführt werden, ansonsten wechselt der Ball zum Gegner. Der eigene Torwart darf nur ins Spiel miteinbezogen werden, wenn man über der Mittellinie war. Ein großer Vorteil ist jedoch, dass der Torwart den Ball mit der Hand über die Mittellinie werfen darf. Diese Faktoren beschleunigen das Spiel ungemein . Das Spiel startete mit zahlreichen Zuschauern in der Goethe Halle in Emmendingen unter Leitung von Remo Hedrich erwartungsgemäß schnell und intensiv. Die FCE Jungs kamen schnell ins Spiel und auch die besonderen Regeln bereiteten keine große Mühe.  Auf Seite der Frauen war das schnelle, präzise, einstudierte Passspiel zu bewundern. Die überaus überragenden Torhüterinnen holten einige gefährlichen Bälle aus dem Tor. Unter hohem Unterhaltungswert endete das sehr faire Spiel mit 7: 1 für die C1 des FC Emmendingen. Wir wünschen der gesamten Nationalmannschaft unter Leitung von Trainer Fillip Kieffer viel Erfolg bei der anstehenden Futsal Weltmeisterschaft!

 

Großer und fairer Sport beim Pokalspiel der C-Junioren

Die zahlreichen Zuschauer beim Pokalspiel der C-Junioren des FCE gegen den Freiburger FC am Mittwochabend auf dem FCE-Kunstrasen erlebten großen und fairen Sport, an dem sich viele Spieler und Verantwortliche ein Beispiel nehmen sollten. Was war geschehen? Beim Stande von 0:0 (!) wenige Minuten nach Wiederanpfiff zur zweiten Halbzeit zeigte der die faire Partie gut leitende Schiedsrichter Ralf Bossert plötzlich auf den Punkt. Er sah ein vermeintliches Foulspiel eines FCE-Abwehrakteurs an seinem Gegenspieler des Freiburger FC und zeigte auf den ominösen Punkt. Strafstoß für die Gäste aus Freiburg! Doch weit gefehlt. Der vermeintlich gefoulte FFC-Spieler, Lars Birkle, ging zum Schiedsrichter und bat ihn selbst die Entscheidung zu korrigieren, da er keineswegs vom FCE-Abwehrspieler elfmeterwürdig getroffen wurde. Unter großem Beifall aller anwesenden Zuschauer für dieses außerordentliche Fair Play nahm Schiedsrichetre Bossert seine Entscheidung zurück und das Spiel wurde mit Schiedsrichterball fortgesetzt. Das dieser gleiche Spieler dann nur wenige Minuten nach dieser tollen Aktion für den hohen Favoriten Freiburger FC auch noch die aus Freiburger Sicht erlösende 1:0 Führung erzielte, setzte dem ganzen natürlich die Krone auf. Das Spiel ging schließlich mit 4:0 für den Gast zu Ende. Ein letztendlich verdienter Sieg, aber zumindest eine Halbzeit lang konnten die FCE-Jungs die Partie offen gestalten. Und das Ergebnis geriet absolut in den Hintergrund. Gesprächsthema und Highlight des Spiels war die Geste eines jungen 14-jährigen, an dem sich so viele kleine und große Sportler ein Beispiel nehmen sollten.

Die zweite knappe Niederlage, zweimal mit 2:1 unterlegen, innerhalb von 4 Tagen mußten die B-Junioren hinnehmen. Im Punktspiel am vergangenen Samstag bei den Sportfreunden Eintracht Freiburg fehlte eine Minute, um einen Punkt mitz nach Hause zu nehmen. Am Mittwochabend dann das Pokalaus bei der SG Elzach. Wieder ging das Borchert-Team mit 1:0 durch Simon Hoffmann in Führung. Reichte letztendlich aber nicht zum Erfolg, der Mit-Landesligist aus dem Elztal erzielte noch zwei Treffer und der FCE somit auch bei den B-Junioren raus aus dem Pokalwettbewerb.

Marcus Mädler

CI-und BI-Junioren starten in die neue Saison mit Auswärtssiegen

Erfreuliche Nachrichten aus der Jugendabteilung zum Saisonauftakt. Sowohl die CI-als auch die BI-Junioren gewinnen ihre Auftaktspiele in die neue Landesligasaison auf fremden Plätzen. Trotz urlaubsbedingter zahlreicher Ausfälle setzte sich die CI von Gökhan Köle mit 2:1 in einem tollen Spiel bei der SG Berghaupten durch. Gar mit 6:1 gewannen die B-Junioren bei der SG Harmersbachtal. Sehr zufrieden zeigten sich auch hier die Verantwortlichen Branco Borchert und Carsten Steinle mit der Leistung ihrer Jungs in dieser Begenung.

Marcus Mädler

Gemeinsames Sichtungstraining der D1 und C1 Jugend für die nächste Saison am 10.04.2019

Wenn du Jahrgang 2007/2008 für die D-Junioren oder Jahrgang 2005/2006 für die C-Junioren bist und Lust hast in der nächsten Saison hochklassigen Fußball gegen attraktive Gegner in unserer D1 bzw. C1 Mannschaft zu spielen, auch noch geeignetes Talent und jede Menge Motivation mitbringst, dann komm zu unserem Sichtungstraining am 10.04.2019 von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr auf dem Kunstrasen des FC Emmendingen. Wir freuen uns auf jeden interessierten Spieler….. Vorab Info könnt ihr erhalten: Oliver Westhäußer: 0170-9369974, Remo Hedrich: 0175-2759273 für die D- Jugend und Gökhan Koele: 0162-7956960 für die C- Jugend.

Zwei Freundschaftsspiele der besonderen Art

unsere D1 und C1 Junioren spielten am vergangenen Sonntag in Buchenbach gegen eine D- und C- Junioren Auswahl  aus Südafrika welche sich momentan in einem Trainingslager befindet. Wir folgten sehr gerne der Einladung zu einem Freundschaftsspiel. Die D1 begann um 10.00 Uhr mit ihrem Spiel. Nicht nur der Gegner war für die Jungs besonders, sie spielten zusätzlich das 1. Mal auf Großfeld, unser Torhüter Pablo fiel kurzfristig aus und einen Ersatzspieler hatten wir dann auch nicht mehr. Dafür meisterten sie diese Aufgabe grandios. Auch während des Spiels gab es regen Austausch zwischen Stürmer und Abwehrspieler über die Essgewohnheiten in Germany. Der Endstand der Begegnung : 0:1 für die Jungs aus Emmendingen.

Direkt danach spielten unsere C1 Jungs gegen die Auswahl aus Südafrika und mußten sich dem spielerisch und technisch starkem Gegner mit einem 4: 1 geschlagen geben. Das Ergebnis stand bei diesen Begegnungen nicht so im Vordergrund. DIe Jungs hatten Spaß und konnten die tolle Erfahrung sammeln, daß Fußball ein Sport ist der verbindet.

C-Jugend unterliegt ganz knapp dem SC Freiburg mit 2:3

weitere Bilder bitte Foto anklicken. Bilder N.Schleier

 FCE-Team hat dem Tabellenführer Paroli geboten

Wer das Verbandsstaffelspiel auf dem Kunstrasen des FC Emmendingen der C-Junioren gegen den SC Freiburg gesehen hat und den Tabellenstand beider Teams nicht kannte, konnte nicht ausmachen, das hier eine Mannschaft die Tabellenführung inne hat und eine Mannschaft mit nur 6 Punkten an zweitletzter Stelle in der Tabelle rangiert. In Hälfte eins waren die jungen FCE-Nachwuchskicker sogar das Team mit den besseren Torchancen. Allerdings führte ein haarsträubender Abwehrfehler zur glücklichen Halbzeitführung der Gäste. Nur wenige Minuten nach Wiederbeginn fiel der vielumjubelte und verdiente Ausgleichstreffer für das Borchert/Hoffmann-Team. Jetzt machte der SC aber deutlich Druck und in diese Drangphase hinein ging der SC-Nachwuchs durch einen Doppelschlag mit 3:1 in Führung. Aber wieder kam der FCE mit einem Treffer auf 2:3 nochmals heran und hielt die Begenung bis zum Schlußpfiff spannend. Der Ausgleichstreffer als Lohn für eine tolle und engagierte Leistung wollte aber leider nicht mehr fallen.

Auf dieses Spiel und der deutlichen Steigerung zum Vorrundenspiel (hier gab es eine deutliche 0:4 Niederlage gegen das Team des SC) kann aufgebaut werden und es sollte Mut machen, um die kommenden Aufgaben für das Ziel Klassenerhalt erfolgreich in die Tat umzusetzen.

Marcus Mädler

Die ersten Punkte in der Verbandsliga – C-Junioren

Nachdem man in den beiden ersten Spielen der Saison mit dem Offenburger FV und dem SC Freiburg 2  zwei äußerst starke Mannschaften als Gegner hatte, trat die neu formierte Mannschaft am vergangenen Samstag gegen den SC Lahr an, um die ersten Punkte in der Verbandsliga einzufahren.

Dazu hatte man sich vor dem Spiel viel vorgenommen. In der ersten Halbzeit konnte die Mannschaft jedoch die erhoffte Leistung nicht auf den Platz bringen. So war es lediglich einem Weitschuss Marke „Tor des Monats“ von Nelio Lemminger zu verdanken dass wir glücklich in Führung gingen. Vor der Halbzeit erzielte Moritz Fehrenbach dann sogar noch das 2:0.

Nach deutlichen Worten in der Halbzeit, zeigte die Mannschaft dass sie es deutlich besser kann. Präsenz im Zweikampfverhalten, schnelles Spiel nach vorne in die Schnittstellen der gegnerischen Abwehr und der Wille zum Sieg führten zu schönen Kombinationen und so ließen auch weitere Tore nicht lange auf sich warten. Hierbei machte Eray Aydin mit 5 Toren seiner Position als Stürmer alle Ehre.

Das 7:0 Endergebnis muss jedoch richtig eingeordnet werden. Es ist toll die ersten 3 Punkte eingefahren zu haben. Der Gegner aus Lahr wird jedoch vermutlich eine schwere Saison vor sich haben. Am nächsten Samstag gegen die Eintracht aus Freiburg werden wir auf einen deutlich stärkere Mannschaft treffen. Hier gilt es an die starke Mannschaftsleistung aus der 2. Halbzeit anzuknüpfen und von Anfang an mit der richtigen Einstellung auf den Platz zu gehen. Dann kann möglicherweise auch gegen den Favoriten aus Freiburg eine Überraschung gelingen.

Bernd Hoffmann

A-Junioren unterliegen Kuppenheim mit 1:4

CI-Junioren verlieren ihr Auftaktmatch in der Verbandsstaffel mit 3:0 gegen den Offenburger FV

Wer das Spiel der U-19 am Sonntagmittag gegen die SG Kuppenheim nicht selbst gesehen und nur das blanke Ergebnis vernommen hat, geht davon aus: klare Sache bei einem 4:1 Erfolg für die Gäste. Weit gefehlt. Die erste Halbzeit ging tatsächlich spielerisch wie auch von den Torchancen an die Gäste aus Kuppenheim. Die Halbzeitführung von 1:0 ging völlig in Ordnung. In Halbzeit zwei drehte sich aber das Blatt, mehr und mehr verlagerte sich die Partie in die gegnerische Häfte der Gäste. In der 65. Minute war Mannschaftskapitän Sevilon Mensah zur Stelle und köpfte zum 1:1 Ausgleichstreffer ein. Jetzt war es das FCE-Team, dass auf den Führungstreffer drängte und unbedingt den ersten Dreier in der Saison eintüten wollte. In der 83. Minute dann der Nackenschlag. Einer der wenigen Angriffe in Hälfte zwei nutzte der Gast zur erneuten Führung. Die Abwehr völlig öffnend um wenigstens noch einen Punkt zu ergattern fielen sogar noch die Gegentreffer 3 und vier für Kuppenheim……Eine ganz bittere Woche mit der knappen Niederlage in Villingen, dem Pokalaus bei den Sportfd. Eintracht Freiburg und jetzt der Niederlage gegen Kuppenheim für den ältesten FCE-Nachwuchs. Aber es heißt auch hier weitermachen und arbeiten, am nächsten Sonntag ist um 13:00 Uhr RW Weilheim zu Gast.

Als Aufsteiger in die Verbandsstaffel trafen die CI-Junioren gleich im ersten Punktspiel auf den Oberligaabsteiger und Meisterschaftsfavoriten Offenburger FV. Obwohl schon zur Halbzeit mit 0:3 in Rückstand gegen die körperlich und spielerisch stark auftretenden Gäste, steckte das Team von Bernd Hoffmann und Branco Borchert zu keinem Zeitpunkt des Spiels auf und immerhin konnte mit viel Einsatz in der zweiten Spielhälfte ein weiterer Gegentreffer verhindert werden.

Marcus Mädler