Marko Radovanovic schnürt Fünferpack


FCE gewinnt gegen Biengen mit 5:2 und hat weiter die weiße Weste

In einem sehr intensiven Spiel mit zwei starkenTeams erwischte der FCE die jeweils bestmöglichen Zeitpunkte, um seine Tore zu machen. In der elften Minute nach einer hochklassigen Anfangsphase verlagerte Tim Baumer klasse auf die rechte Seite zu Steffen Kemmet, der dann abzog, aber dessen Schuss in den Armen des Gästekeepers landete. Im direkten Anschluss nach dem Abwurf des Torhüters landete der Ball nach einem Fehlpass der Gäste bei Marko Radovanovic, der von der Strafraumgrenze mit einem satten Schuss das 1:0 besorgte. Muss man erstmal so machen. Leider werden im Amateurfußball die km/h beim Torschuss ja nicht gemessen. Danach antworteten die Gäste mit vielen guten Aktionen, die oft erst im letzten Moment geblockt wurden. Die Rombach-Elf zog ihrerseits einige schnörkellose Spielzüge auf und hatte die besseren Torchancen, etwa durch gefährliche Schüsse von Tim Weißkopf und Jakob Grießbaum. Desto länger die erste Halbzeit dauerte, desto mehr kam die FCE-Defensive unter Druck. Die Gäste aus Biengen machten jetzt den konzentrierteren Eindruck und kamen öfter zu Ballgewinnen in der Nähe des FCE-Sechzehners, weil da mitunter auch leichtsinnige Dribblings der FCE-Akteure tief in der eigenen Hälfte dem Gegner halfen. Die FCE-Innenverteidiger Christoph Brun und Fabrice Elatre bekamen aber immer wieder einen Fuß dazwischen und verhinderten den Ausgleich. Direkt nach der Pause, also wieder zum perfekten Zeitpunkt, erzielte Marko Radovanovic einen Doppelpack (47. und 48. Minute), womit das Spiel im Grunde entschieden war. Zuerst eroberte der FCE-Torjäger mit seinem Tempo im Pressing den Ball selbst, um ihn nach tollem Doppelpass mit Tim Baumer unhaltbar zum 2:0 in die Maschen zu legen. Und nur eine Minute später wurde er von Moritz Bange in die Gasse geschickt und zog erneut unhaltbar mit enormer Wucht zum 3:0 ab. Die Gäste hatten danach zwar einige gute Szenen, wie etwa einen Pfostenknaller von Alieu Sawaneh, den auffälligsten Gästestürmer, aber so recht schien keiner mehr an die Wende zu glauben. Das 4:0 entsprang einem Ballgewinn des starken Christoph Bruhn an der Mittellinie, der danach Patrice Wassmer mitnahm und dieser wiederum leitete weiter zu Moritz Bange, der perfekt in den Lauf von Marko Radovanovic passte, damit dieser sein viertes Tor an diesem Tag erzielen konnte. Vor dem 5:0 war es dann Tim Baumer, der seinen Freund Marko Radovanovic erneut bediente. In der Schlussphase, als das FCE-Team mit seiner Konzentration angesichts des sicheren Sieges bei warmen Temperaturen etwas nachließ, gab es noch zwei Gegentore. Trotz des klaren 5:2-Sieges war es aber so, dass die beiden Teams auf Augenhöhe waren. Der Spielverlauf und ein brutal starker Torjäger Radovanovic war halt auf Seiten der Rombach-Elf. Klasse war aber auch, dass die Teamleistung insgesamt stimmte und sich jeder seiner Aufgabe bewusst war.
Der FCE spielte mit: Ehret, Colucci (Schellinger), Elatre, Bruhn, Danilovic, Weißkopf, Grießbaum (Martin), Kemmet (Wassmer), Baumer, Bange, Radovanovic (Gretz).

Michael Zäh

C-und B-Junioren gewinnen ihre Heimspiele

Bei den C-Junioren boten beide Teams den Zuschauern ein packendes und tolles Jugendspiel. Die starken Gäste aus Sinzheim verlangten unserer Mannschaft alles ab. Das Köle-Team hielt dagegen mit einer guten mannschaftlichen Geschlossenheit und gefiel durch sein gepflegtes Zusammenspiel. Am Ende waren es die FCE-Jungs, die sich denkbar knapp mit 3:2 durchsetzen  und sich über einen hart erkämpften Heimsieg freuen  konnten. Nach dem Weiterkommen im Pokal und dem Auftaktsieg in Elgersweier ein perfekter Start in die neue Spielzeit bei unseren C-Junioren.

Auch die B-Junioren zeigten sich nach der 1:4 Niederlage von vergangener Woche beim Freiburger FC gut erholt. Einen 0:1 Rückstand drehte das Team von Branco Bortchert und setzte sich mit 3:1 gegen die SG Elzach durch. Nach vier Pflichtspielen steht für das Team somit das Weiterkommen im Pokal, sowie zwei Siege und eine Niederlage in der Punkterunde zu Buche.

Marcus Mädler

Sonntag, 20.09.2020 um 14:00 Uhr FCE I – SV Biengen I / Vorspiel der Reserven um 12:00 Uhr

Tombolaverlosung im Anschluss an das Spiel der Ersten – handsigniertes Trikot des SC Freiburg zu gewinnen

Zum 2. Heimspiel der Saison begrüßen wir am kommenden Sonntag die beiden Teams des SV Biengen im Elzstadion. Dabei freuen wir uns ganz besonders auf ein Wiedersehen mit Benjamin und Lukas Züfle, die in der vergangenen Saison noch das FCE-Trikot getragen haben.

Bitte beachten Sie: Das Spiel der Ersten Mannschaften beginnt eine Stunde früher als üblich, also bereits um 14.00 Uhr.

Leider konnte aus den bekannten Gründen unsere traditionelle Mannschaftsvorstellung nicht stattfinden. Dennoch haben wir auch in diesem Jahr wieder eine Tombola mit vielen interessanten und wertvollen Preisen zusammen gestellt, gespendet von unseren großzügigen Sponsoren, aber auch vom “großen Nachbarn” SC Freiburg, der uns ein “worn away”-Shirt (getragenes Auswärtstrikot) mit allen Originalunterschriften des Profikaders zur Verfügung gestellt hat. Die Verlosung findet direkt im Anschluss an das Spiel der Ersten Mannschaften statt, somit gegen 16.00 Uhr.

Der FCE und die Spieler der Ersten Mannschaft bedanken sich für die Ballspende zum Spiel gegen den SV Biengen beim Bezirksleiter der LBS Südwest Herrn Nico Buss von der LBS Beratungsstelle in Schallstadt-Mengen. Herr Buss betreut  mit seinem Team seitens der LBS, der Bausparkasse der Sparkassen, den Bereich Staufen und Bad Krozingen.

Renzo Düringer

zur Stadionzeitung bitte auf das Foto klicken 

Gute Besserung Jannik Baumer!

Im Spiel gegen die SF Eintracht Freiburg verletzte sich unser Mittelfeldakteur Jannik Baumer jetzt doch leider schwerwiegender als zunächst erhofft. Nach einem MRT mußte unser Vereinsarzt Dr. Lais von der Klinik 2000 in Freibujrg leider einen Kreuzbandriß diagnostizieren. Damit fällt Jannik leider lange Zeit aus und fehlt seinem Team auf dem Rasen. Seine Mannschaftskameraden und der ganze Verein wünschen Jannik einen schnellen und guten Heilungsverlauf.

Marcus Mädler

Zwei FCE-Jugendteams im Verbandspokal weiter, A-Junioren leider raus

Am Mittwoch fand die erste Runde aller Jugendaltersklassen im Verbandspokal statt. Auch die FCE-Teams waren im Einsatz. Die A-Junioren unterlagen leider denkbar knapp mit 2:3 bei der SG Elzach und sind somit ausgeschieden. Die B-Junioren traten bei der SG Münstertal an. Die Partie wurde mit 3:1 gewonnen. Auf dem Kunstrasen des FCE empfiengen die C-Junioren die Altersgenossen der JFV Dreisamtal. Beim 7:0 Kantersieg war das Team von Gökhan Köle dem Gegner in allen Belangen überlegen und somit stehen die B-Junioren sowie die C-Junioren in der nächsten Runde im Verbandspokal.

Marcus Mädler

FCE holt den Auswärtsdreier beim SC March

Eine völlig neue Situation stellte sich dem Rombach-Team nach 15 Minuten im dritten Saisonspiel beim SC March dar. Durch einen “Sonntagsschuß” gingen die Gastgeber mit 1:0 in Führung und somit erstmals ein Rückstand für die junge FCE-Elf. Gespannt war man nun beim FCE-Anhang auf die Reaktion. Es dauerte nur wenige Minuten, bis Marko Radovanovic in seiner unnachahmlichen Art an seinem Gegenspieler vorbeizog und durch einen strammen Flachschuß den Ausgleich erzielte. Weitere Treffer wollten trotz klarer Feldüberlegenheit dem FCE nicht mehr vor der Halbzeitpause bei brütender Hitze gelingen. Nach der Pause zunächst ein Start nach Maß für den Gast. Ein Doppelschlag in der 53. und 57. Minute durch Tim Baumer und wieder Marko Radovanovic stellte das Ergebnis auf 3:1 für den FCE und selbst der Marcher Anhang dachte die Messe ist gelesen. Doch weit gefehlt. In der 62. Minute wie aus dem Nichts der Anschlußtreffer für die Gastgeber und plötzlich bekam March die zweite Luft. Einmal mußte in dieser Phase sogar die Latte den FCE vor dem Ausgleich bewahren. In der 78. Minute war es dann schließlich Jakob Grießbaum, der mit dem 4:2 alle Zweifel über den letztlich verdienten Auswärtsdreier im Keim erstickte. In der Schlußminute gelang dem eingewechselten Steffen Kemmet noch der 5:2 Endstand Treffer. Bezeichnendes für die tolle Kameradschaft und das Miteinander im FCE-Team kam besonders deutlich beim diesem Treffer zum Ausdruck. Marko Radovanovic hätte den Treffer auf sich nehmen  und damit sein Torekonto weiter erhöhen können. Er blieb aber ganz bewußt weg als er merkte, der Weg des Balles findet auch so über die Linie – und damit hieß der verdiente Torschütze Steffen Kemmet. Neben dem dritten Sieg in Folge eine schöne, nenneswerte Randnotiz dieses Spiels!

Das Vorspiel der Reserven verlor unsere zweite Mannschaft mit 1:7.

Der FCE spielte: Maximilian Ehret, Jakob Grießbaum, Timo Schellinger, Tim Baumer, Moritz Bange, Marko Radovanovic, Luis Richter, Christoph Bruhn, Tim Reick, David Danilovic, Denis Gretz

eingewechselt wurden: Pascal Martin, Tim Weißkopf, Steffen Kemmet, Fabrice Elatre

Marcus Mädler

FCE Sommerferien 2020

Auch dieses Jahr hieß es wieder eine Woche Spaß und Fußball pur auf dem Gelände des FC Emmendingen. Vom 03.-07.08 fand das alljährliche Crocky-Turnier im Emmendinger Elzstadion, mit diesmal insgesamt 87 Kindern und Jugendlichen unter bewährter Führung von Dieter Rutz statt. Eigentlich ging man davon aus, dass es die FCE-Sommerferien aufgrund der Corona-Pandemie nicht geben kann, nachdem die Crocky-Spieltage der Schulen schon abgesagt werden mussten. Doch nach intensiven Gesprächen mit Sozialarbeitern der Stadt wurde beschlossen, dass die Durchführung unter besonderen und erschwerten Auflagen machbar und möglich ist. Erstmalig klinkte sich die Stadt dieses Jahr bei den Anmeldungen aus, was die aufwendige Anmeldeprozedur nochmal erschwerte. Umso mehr freute es uns, dass das Turnier nach knapp 2 Wochen schon komplett ausgebucht war.

Die Woche begann am Montag um 10 Uhr wie immer mit dem Einstimmungs-Turnier um die „Goldene Ananas“. Mehrere Spieler der ersten Mannschaft waren hier dabei um als Vorbilder auf und neben dem Platz zu fungieren. Doch von Einstimmen und Aufwärmen war auf dem Platz nichts zu sehen. Nachdem alle das Spielsystem verinnerlicht hatten, waren die Spieler/innen kaum noch zu bremsen. Nach den ersten drei Spielrunden ging es dann in die „große Pause“, in der die Kids mit ausreichend Trinken und Essen versorgt wurden. Hierbei gilt ein besonderes Dankeschön an Schwarzwald Sprudel (Walter Reinbold, Markus Himmelsbach, Frau Meier) sowie an Rewe (Dieter Schneider, Frau Dängler, Herr Mießner) und Ritter Dorfbäckerei (Frau Ritter, Samira Vanci) ohne die das nicht möglich gewesen wäre. Am Ende des Tages durfte Christian Falk die Goldene Ananas in die Luft strecken und mit nach Hause nehmen, nachdem er nach 6 Spielrunden die meisten Punkte gesammelt hatte.

Am zweiten Tag ging es erst so richtig los. Jeder einzelne Punkt zählte nun für die Gesamtwertung von Dienstag bis Donnerstag. Die Kinder wurden durch die prominente Unterstützung unseres sportlichen Leiters Christian Rees nochmal extra motiviert. Mit Hingabe und Leidenschaft wurde um jedes Tor gespielt und gekämpft. Beeindruckende und außergewöhnliche Leistungen waren an der Tagesordnung. Nach einem tollen Fußballtag stand Egehan Köle als Gewinner fest.

Tag 2 gewann Jan Kieffer vor seinem Bruder Felix Kieffer und an Tag 3 konnte sich erneut Egehan Köle durchsetzen. Insgesamt wurden in dieser Woche 33 Spielrunden ausgetragen. Hinzu kamen 15 weitere Spielrunden in Form von 9-Meter, Penalty und Spiele mit Gummibällen. Mit 645 Punkten wurde Sören Müller Gesamtsieger der FCE-Sommerferien.

Am letzten Tag wurde eine Mini-EM mit festen Teams ausgetragen. Knallhart wurden 9 Spielrunden in 2 Stunden gespielt, eine gigantische Leistung. Team Belgien mit Kapitän Jonathan Huber gewann das Turnier. Ein großes Lob gilt generell den Spielführern, die sich als echte Vorbilder präsentiert haben. Sie stehen für den sportlichen Erfolg der Sommerferienaktion. Auch bei ihnen gab es eine Gesamtwertung, die Nebil Vanci gewonnen hat. Sieger der Herzen wurde Yassin Vanci.

Ein besonderes Dankeschön gilt auch den Sponsoren Haus & Grund Emmendingen (Herr Monke, Rolf Teske) mit Ihrer Geldspende konnten die Trikots angeschafft werden und der Firma Gevas (Sebastian Schäfer) die uns die Medaillen spendierten. Vielen Dank an die vielen zahlreichen Ehrenamtlichen die das Chrocky immer wieder unterstützen (Jonathan Huber, Luis Richter, Frederic Sibbing, Florian Lentschewski, Samira Vanci, Julia Eberle-Schweizer, Roger Weisenberger, Günter Strohm, Bernd Mädler, Cemal Gündüz, Jens Lichtle, Torben Rutz, Kirsten Rutz und Dieter Rutz) sowie Yannick Baumer und Timo Schellinger us der 1. Mannschafft.  Ebenfalls möchten wir uns beim FC Emmendingen bedanken, der uns in vielerlei Hinsicht großartig unterstützt hat.
Luis Richter/ Kirsten Rutz

 

FCE-Torjäger Marko Radovanovic mit ET-Torjägerkanone geehrt

Schöne Auszeichnung für unseren Torjäger Marko Radovanovic von der Lokalzeitung Emmendinger Tor. Vor dem Anpfiff der Begegnung erhielt Marko aus den Händen von ET-Redakteur Daniel Gorzalka die Torjägerkanone für die vergangene Saison überreicht. Schon seit Jahren kürt das ET den Torjäger mit dem höchsten Trefferquotienten aus ihrem Verbreitungsgebiet spielklassenübergreifend. Auch die Mannschaftskameraden und der ganze Verein schließen sich den Glückwünschen des ET an und freuen sich mit Marko. Und gerne nächstes Jahr um diese Zeit wieder :-)))

Marcus Mädler

Quelle: WZO/Emmendinger Tor

FCE setzt sich mit 1:0 gegen die SF Eintracht Freiburg durch

Das erste Heimspiel zum Auftakt der neuen Bezirksligasaison nach langer Covid-19 bedingter Pause konnten die Hausherren mit 1:0 für sich entscheiden. Das knappe Endresultat könnte auf ein enges Spiel hindeuten, was es aber nicht gewesen ist. Die FCE-Hintermannschaft ließ während der gesamten Spielzeit inclusive der vom Schiedsrichter üppig bemessenen Nachspielzeit keine einzige nennenswerte Torchance der Gäste zu. Gerade in Hälfte eins wußte das Spiel der Rombach-Elf den anwesenden Zuschauern sehr zu gefallen. Hoher Druck wurde auf den Gegner aufgebaut und sehenswerte Offensivaktionen folgten im Minutentakt. Aber es wollte einfach das erlösende Tor nicht fallen. So ging es mit einem für die Gäste schmeichelhaften 0:0 in die Halbzeitpause. In Hälfte zwei dann nach wie vor ein kontrolliertes Spiel der Rombach-Elf, allerdings nicht mehr mit dem ganz großen Druck wie in Hälfte eins. Zu oft wurde durch die Mitte agioert, die ganze Breite des Platzes nicht genutzt und der letzte entscheidende Pass wollte einfach nicht glücken. In der 61. Minute durfte der FCE-Anhang dann endlich jubeln. Aus einem Getümmel heraus nach einem Eckball bugsierte ein Gästespieler selbst den Ball über die Torlinie. Weitere Treffer sollten hüben wie drüben dann in der restlichen Spielzeit nicht mehr fallen. So blieb der FCE auch im zweiten Spiel ungeschlagen und was dem Trainerteam wichtig ist: die Null an Gegentoren stand auch in diesem Spiel! Am kommenden Sonntag geht es gleich weiter. Der FCE ist zu Gast auf dem Sportplatz in Neuershausen beim SC March. Anstoß ist um 15:00 Uhr. Um 12:45 Uhr treffen die beiden Reserven im Vorspiel aufeinander.

Der FCE spielte mit: Patrick Mitzlaff, Jakob Grießbaum, Timo Schellinger, Tim Baumer, Moritz Bange, Luis Richter, Giovanni Colucci, Patrice Wassmer, Steffen Kemmet, Fabrice Elatre, Tim Reick

eingewechselt wurden: Marko Radovanovic, Milorad Djuric, Tim Weißkopf und Pascal Martin

Marcus Mädler

Tolle taktische Disziplin

weitere Bilder bitte Foto anklicken
 FCE gewinnt Auftaktspiel in Gottenheim gegen starken Gegner mit 2:0
In der ersten Halbzeit neutralisierten sich beide Teams auf hohem taktischen Niveau. Beide Mannschaften versuchten immer wieder, hoch zu pressen, um gegnerische Angriffe bereits im Aufbau zu stören. Da dies beiden auch gut gelang, gab es lange so gut wie keine Torchance, weder hüben wie drüben. In der 40. Minute schließlich die erste dicke Doppelchance für den FCE, als nach einem Eckball von Tim Baumer zuerst der Kopfball von Tim Reick an die Querlatte sprang und dann der Nachschuss von Jannick Baumer gerade noch so von der Torlinie gekratzt wurde. Fast im direkten Gegenzug hatte auch Gottenheim eine klare Torchance, als ein Kopfball frei vor dem FCE-Gehäuse versemmelt wurde. Beide Teams waren sich in dieser ersten Halbzeit nicht nur taktisch ebenbürtig, sondern befanden sich auch technisch mit feiner Ballbehandlung auf hohem Niveau. Nach der Pause wurde die Partie zu einem Abnutzungskampf, der stets mit vielen teils harten Zweikämpfen geführt wurde. Die taktische Linie behielten beide Teams bei, aber jetzt gesellten sich doch auch viele Fehler im Aufbauspiel und auch bei der Ballannahme dazu, so dass es einige Male zum Aufstöhnen im Publikum kam. Wohl dem allerdings, der einen Torjäger wie Marko Radovanovic in der 65. Spielminute von der Bank bringen kann. Nur drei Minuten später legte der ebenfalls eingewechselte Patrice Wassmer nach einem schönen Dribbling in die Mitte auf Radovanovic, der zentral vor dem Tor noch einen Haken schlug und dann zu Fall gebracht wurde. Den fälligen Strafstoß verwandelte Tim Baumer flach, trocken und unhaltbar, obwohl der Gottenheimer Keeper die Ecke geahnt hatte (68. Minute). Die ganz große taktische und kämpferische Leistung des FCE-Teams bestand im Anschluss darin, dass die Gastgeber trotz Rückstand nicht dazu kamen, ihrerseits Druck aufzubauen. Sie hatten nicht einmal im Ansatz eine Torchance, obwohl die Heimelf nach Rückstand ja eigentlich in der Pflicht stand. Die Entscheidung fiel dann nach einem traumhaften Chipball von Tim Baumer auf den durchgestarteten Marko Radovanovic, der den Ball anschließend ohne weitere Fragen zuzulassen in den Torwinkeln drosch (75. Minute). Dieses 2:0 kam dann trotz einiger kräftebedingter Unkonzentriertheiten nicht mehr in Gefahr. Dieser Auftaktsieg imponierte insbesondere durch die taktische Disziplin und Geschlossenheit der gesamten FCE-Mannschaft.
Der FCE spielte mit: Ehret, Colucci, Elster, Brun, Danilovic, J. Baumer (Bange), Reick, Gretz (Wassmer), T. Baumer, Schmidt (Djuric), Kemmet (Radovanovic)
Michael Zäh

SV Gottenheim II – FCE II 0:5 (0:2)

weitere Bilder bitte Foto anklicken
weitere Bilder bitte Foto anklicken

Beim 5:0 Sieg erzielen die Treffer für die zweite Mannschaft Lucas Vossler, Daniel Becker, Souleymane Traore, Benjamin Mislimovic und Robert Markert

Es war ein tolles Spiel von unserer II. Mannschaft;  die FCE-Youngsters mit einem Altersdurchschnitt von 20 Jahren gefielen durch ihr gutes Zusammenspiel und belohnten sich selbst mit sehenswerten Toren.

Marcus Mädler

Tim Hedrich zum Lehrgang der Südbadischen Auswahl eingeladen

Schöne Auszeichnung für seine bisherigen Leistungen für unseren C-Juniorenspieler Tim Hedrich. Er wurde von Auswahltrainer Andreas Beck zu einem Tageslehrgang der Südbadischen Auswahl seines Jahrgangs 2006 am 09.09.2020 auf dem Sportgelände des FSV Stegen eingeladen. Wir wünschen Tim eine erfolgreiche Lehrgangsteilnahme, seine Mannschaftskameraden und wir freuen uns mit ihm über diese schöne Nominierung.

Marcus Mädler   Dominik Falk