Der FCE kehrt mit zwei 2:1 Auswärtssiegen aus dem Solvay Park zurück

zu den Bildern der ersten Mannschaft bitte das Foto anklicken
zu den Bildern der 2. Mannschaft bitte das Foto anklicken

Es war das erwartet schwere Spiel für das Bezirksligateam des FCE bei den bis dato punktgleichen Gastgebern vom SV Solvay Freiburg. In Hälfte eins sahen die Zuschauer bereits ein zwar noch torloses aber gutes Bezirksligaspiel zweier gleichwertiger Mannschaften. Vor wieder einer erfreulich großen Anzahl von Emmendinger Fans, die die Mannschaft immer wieder gerne auch bei den Auswärtsspielen unterstützen, gelang es dem Rombach-Team mit einer tollen Moral und viel Einsatzwille einen unmittelbar nach der Halbzeit entstandenen 0:1 Rückstand noch durch die Treffer von Patrice Wassmer (51. Minute) und Marko Radovanovic (61. Minute) in einen ganz wichtigen 2:1 Auswärtssieg zu drehen. Beide FCE-Treffer wurden dabei sehr sehenswert herausgespielt. Beim 1:1 bediente Torjäger Marko Radovanovic seinen Sturmkollegen Patrice Wassmer mustergültig und dieser ließ sich mit seinem starken linken Fuß die Chance zum Ausgleichstreffer nicht nehmen. Nur 10 Minuten nach dem Ausgleichstreffer, in der besten FCE-Phase des Spiels, bediente der wieder von Beginn an eingesetzte Youngster Torben Rutz auf der rechten Außenbahn den mitgelaufenen Außenverteidiger Pascal Martin. Dessen scharf hereingetretene Hereingabe setzte Marko Radovanovic beherzt sehr zur Freude des FCE-Anhang zum 2:1 Führungstreffer in die Maschen. Eine sichere FCE-Abwehr mit den starken Innenverteidigern Luis Richter und Moritz Bange sowie den zweikampfstarken Außenverteidigern Pascal Martin und Giovanni Colucci und einem enorm Ruhe und Sicherheit ausstrahlenden Mann zwichen den Pfosten Maxi Ehret sorgten mit ihren Mitspielern dafür, dass es keinen weiteren Gegentreffer mehr gab und die Punkte mit nach Emmendingen zurück genommen werden konnten.

Sehr erfreulich auch die weiterhin tolle Entwicklung bei der FCE Reserve. Zwar hätte das Kioschus-Team aufgrund der zahlreichen guten Torchancen und einem vergebenen Elfmeter den Sack schon viel früher bei der Reserve des SV Solvay zumachen müssen, aber schließlich gelang es mit dem knappen, aber völlig verdienten 2:1 Auswärtssieg dem jungen FCE-Team auch am 11. (!) Spieltag ungeschlagen zu bleiben.

Der FCE I spielte mit:

Maximilian Ehret, Jakob Grießbaum, Moritz Bange, Marko Radovanovic 890. Min. Christoph Bruhn), Sebastian Schmidt (81. Minute Denis Gretz), Pascal Martin, Luis Richter, Torben Rutz (64. Min. Tim Reick) , Giovanni Colucci, Tim Weißkopf, Patrice Wassmer (84. Min. Robin Majed-Jukic)

A-Junioren trotz zweimaliger Führung mit Derbyniederlage

Die A-Junioren zeigen sich diese Saison stark verbessert im Vergleich zu den Vorsaisons. Gegen einen spielstarken Freiburger FC war es eine interessante Verbandsliga-Partie, in der vor allem in Hälfte eins das Spiel sehr ausgeglichen war. Die zweimalige Führung des FCE glich der FFC jedoch postwendend  aus. Der 3:2 Führungstreffer für die Gäste nach sehenswertem Kombinationsfußball wäre reif für das Lehrbuch gewesen. Das Capezzera-Team steckte nicht auf und stemmte sich mit Vehemenz gegen die drohende Niederlage und hielt die Partie bis in die Nachspielzeit offen. Bei einem letzten Eckstoß wurde alles nach vorne geworfen und quasi mit dem Schlußpfiff des besten Mannes auf dem Platz – Schiedsrichter Hendrik Kirschner aus Freiburg – erzielte der Oberliganachwuchs des FFC den Treffer zum 4:2 Endstand. Schade, eine gutze Leistung aus FCE-Sicht wurde nicht mit einem Punktgewinn belohnt. Alles in allem geht der Sieg für die Gäste aber vollkommen in Ordnung, beim FCE kann man aber auf diese gute Leistung weiterhin aufbauen.

Marcus Mädler

Endlich wieder gemeinsam kicken !!

Am vergangenen Sonntag war das altehrwürdige Elzstadion fest in Kinderhand. Nach zweijähriger Zwangspause konnte erstmals wieder ein Turnier unserer Kleinsten im Verein stattfinden und die Freude darüber war in jedem Gesicht abzulesen. Endlich wieder in der Gruppe gemeinsam dem Ball nachjagen, zusammen Spaß haben und miteinander Erfolge feiern; all das war lange so nicht mehr möglich gewesen. Gegen die Altersgenossinnen und -genossen aus den Nachbarvereinen aus Mundingen, Teningen, Wasser-Kollmarsreute, Windenreute und Sexau waren unsere Jüngsten mit Feuereifer dabei und zeigten, was sie seit den Sommerferien schon alles bei Ihrem Trainer- und Betreuerteam, bestehend aus Kirsten Rutz, Luca Rombach, Mike Lichtle und Oliver Westhäußer gelernt haben. Dabei wurde auch erstmals der neue Spielmodus angewendet, den der Südbadische Fußballverband mittlerweile in dieser Altersklasse vorsieht: möglichst viele Spieleinsätze in kleineren Gruppen, Spiele auf 4 Tore und die Rolle der Trainer beschränkt auf das unbedingt Nötigste. So können sich die Kinder im freien Spiel beweisen, wie es auf den früher üblichen und heute selten gewordenen Bolzplätzen möglich war.

Zusammen mit den Kids konnten die zahlreichen Besucher, die zum Anfeuern ihrer Kinder und Enkel mitgekommen waren, die aufgebrauchten Reserven mit Kuchen, Pommes und Grillwurst schnell wieder auffüllen. Dafür ein herzliches Dankeschön an die Eltern, die unter der bewährten Anleitung von Kristen Rutz im Bistro für einen reibungslosen Ablauf sorgten. Insofern war es ein rundum gelungener Spieltag und alle sind am Ende erschöpft aber mit der Hoffnung nach Hause gegangen, dass es auch im nächsten Frühjahr eine Neuauflage bei unserem FCE im Elzstadion geben wird.

Dominik Falk

Jugendleiter

Erfolgreiche B-Junioren

Mit zwei Siegen im Gepäck kehrten unsere B-Junioren von ihren Auswärtsbegegnungen unter der Woche zurück nach Emmendingen. Zunächst stand am Montag das Pokalspiel bei der SG Batzenberg in Pfaffenweiler an. Mit 4:1 zogen dabei die FCE-Nachwuchskicker erfolgreich in die nächste Runde des Verbandpokals ein. Njur zwei Tage später mußte das Köle-Team schon wieder reisen. Diesmal ging es nach Elzach zum Nachholspiel in der Landesliga. Hier ließen es die Jungs zur Freude der Verantwortlichen gerade in Halbzeit zwei richtig krachen und mit einem 8:0 Kantersieg fiel die späte Heimreise am Mittwochabend aus dem Elztal den Jungs sicherlich leichter.

Herzlichen Glückwunsch und weiter so!

Marcus Mädler

Verstärkung für unser Reserveteam der A-Jugend gesucht.

Für unsere neugegründete A2 suchen wir motivierte Spieler die Spaß am Fußball haben.

Seid ihr derzeit vereinlos oder wollt mit dem Fußball spielen wieder oder neu anfangen, so seid ihr bei uns genau richtig!

Bitte meldet Euch bei unserem Trainer Franco Tanzi unter der Nummer +49 1575 8158793.

Die Trainingstage sind Montag und Freitag.

Wir freuen uns auf Euch!

Gesucht: Platzwart/Greenkeeper

zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir einen „Platzwart“ für die Pflege und Instandhaltung unserer Sportanlage.

Zu den Aufgaben gehören:

– Rasenpflege (mähen/beregnen) unserer Rasenspielfelder
– Vorbereitung der Spielfelder für den Spielbetrieb
– Reinigung des Außenbereiches
– Kleinere Reparaturen an Gebäuden, Zäunen, etc.

Ihre persönlichen Eignungen für die Tätigkeiten sind:
– Spaß und Freude an der grünen und handwerklichen Arbeit im Freien
– handwerkliches Geschick und Improvisationsgabe
– eigenständiges Erkennen und Handeln
– Zuverlässigkeit, Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
– Führerschein der Klasse B

Diese Tätigkeiten fallen im Wesentlichen in der Zeit von März bis November an und  werden mit einer Aufwandsentschädigung vergütet.

Bei Bedarf steht auch eine 3 Zimmer Wohnung direkt am Sportgelände zur Verfügung.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an: Gerd Grafmüller (Tel.: 0151/20730891)

FCE schlägt Gottenheim mit 2:0 (0:0)

Im Heimspiel gegen den SV Gottenheim vertraute Trainer Mario Rombach nahezu der gleichen Anfangsformation wie schon beim Auswärtsspiel in Prechtal. FCE-Youngster Torben Rutz kam zu seinem zweiten Einsatz von Beginn an und setzte sich hinter den Spitzen immer wieder gut in Szene. Für den verhinderten Denis Gretz spielte nach langer verletzungsbedingter Pause Sebastian Schmidt. Dieser setzte auch gleich nach 10 Minuten ein Zeichen und knallte eine Direktabnahme mit Vehemenz ans gegnerische Lattengestänge. Die Spielanteile lagen klar beim FCE-Team, aber die Gäste verteidigten mit Wille und Glück viele gute FCE-Angriffsaktionen weg. Nur einmal während der gesamten 90 Minuten war die FCE-Abwehr unsortiert. In der 23. Minute mußte Torhüter Patrick Mitzlaff seine ganze Stärke zeigen und den Rückstand mit einer Glanztat verhindern. In der 33. Minute mußte wieder der Pfosten den Gästen helfen, als sich Torjäger Marko Rodovanovic energisch im Strafraum durchsetzte und nur wenige Zentimeter zur völlig verdienten Führung fehlten. Eine Minute vor der Halbzeitpause brach der auffälligste FCE-Akteur Jakob Grießbaum schön frei gespielt von Marko Radovanovic mit einem starken Antritt aus der eigenen Hälfte alleine auf das gegnerische Gehäuse durch. Anstatt völlig freistehend vor dem Gästekeeper selbst abzuschließen wollte er mannschaftsdienlich den mitaufgerückten Patrice Wassmer bedienen. Leider etwas zu steil, so dass dessen Winkel zum Torabschluß zu spitz wurde und der Torhüter diese 100%-ige aus FCE-Sicht doch noch entschärfen konnte.

So gingen beide Teams mit einem 0:0 zur Pause in die Kabinen. Die FCE-Anhänger mußten geduldig bis zur 67. Minute warten um endlich den längst schon fälligen Führungstreffer für ihr Team bejubeln zu können. Marko Radovanovic setzte sich auf der linken Seite durch und konnte nur durch ein Foulspiel gestoppt werden.  Schiedsrichter Patrick Reinbold aus Freiamt erkannte aber den sich für Patrice Wassmer aus dieser Aktion ergebenden Vorteil und ließ weiterspielen zum Führungstreffer des FCE. Es dauerte wiederum bis zur 81. Minute, bis das Rombach-Team endgültig den Deckel drauf machen konnte auf diese Partie. Durch ein starkes Pressing eroberte sich Marko Radovanovic im gegnerischen Strafraum die Kugel und netzte zum 2:0 ein. Somit wahrte das junge FCE-Team mit dem Heimdreier den Anschluß an die Spitzenplätze in der Bezirksligatabelle. Am kommenden Sonntag tritt die Mannschaft beim punktgleich SV Solvay Freiburg an.

Der FCE spielte mit:

Patrick Mitzlaff, Jakob Grießbaum, Patrice Wassmer, Moritz Bange, Marko Radovanovic (88. Min. Tim Dinius), Sebastian Schmidt (85. Min. Robin Majed-Jukic), Pascal Martin, Luis Richter (84. Christoph Bruhn), Torben Rutz (63. Minute Tim Reick), Giovanni Colucci, Tim Weißkopf

Beim FCE II hält die tolle Serie an. Weiterhin ungeschlagen ist das Team von Moritz Kioschus auch nach der Begegnung gegen den SV Gottenheim II und konnte beim 3:1 Erfolg einen 0:1 Rückstand drehen.

Marcus Mädler

C-Junioren leider im Pokal raus

Von der weiten Fahrt am Dienstagabend nach Rastatt kehrten unsere C-Junioren leider mit einer knappen 1:0 Niederlage im Gepäck von ihrem Pokalspiel beim JFV Rastatt zurück. Somit ist das Team von Fillip Kieffer in Runde zwei des Südbadischen Pokalwettbewerbs leider ausgeschieden und kann sich voll und ganz auf die Punktespielrunde in der Landesliga (momentan verlustpunktfreier Tabellenführer!) konzentrieren.

Marcus Mädler

Pokalspiel der A-Junioren in Lahr auf Wunsch der Gastgeber abgebrochen

Durch eine schwere Verletzung eines Lahrer Spielers (ohne Verschulden unserer Mannschaft) entschloß sich die Mannschaft der SG Lahr, das Pokalspiel gegen unsere A-Junioren beim Stande von 4:0 für den FC Emmendingen abzubrechen. Daraufhin brach der Schiedsrichter die faire Begegnung in der 55. Spielminute ab und wird entsprechend im Spielberichtsbogen den Grund vermerken, dass dies der ausdrückliche Wunsch der SG Lahr und deren freiwillige Entscheidung war. Unsere A-Junioren müßten damit die nächste Pokalrunde erreicht haben, dass letztenliche Urteil wird aber das Sportgericht treffen nach Vorlage des Meldebogens des Schiedsrichters. Das wichtigste ist aber, dass es dem Lahrer Spieler schnell wieder besser geht. Von Seiten des FCE an dieser Stelle gute Genesungswünsche nach Lahr.

Marcus Mädler

FCE im Elztal erfolgreich

zu den Bildern der ersten Mannschaft bitte das Foto anklickem
zu den Bildern der zweiten Mannschaft bitte das Foto anklicken

 

Hart erkämpfter Auswärtssieg der Ersten Mannschaft – Zweite bleibt ungeschlagen 

In zwei sehr umkämpften Spielen gelang es beiden FCE-Teams, etwas Zählbares aus Oberprechtal mit nach Hause zu nehmen.

Die Erste Mannschaft begegnete dem erwartet starken Team der SG Prechtal/Oberprechtal zunächst mit dem klar erkennbaren Bemühen, die Spielkontrolle zu erlangen. Dies gelang aber nur bedingt, aus der spielerischen Überlegenheit der Anfangsphase ergaben sich keine zwingenden Torchancen. Insgesamt spielt sich das Geschehen überwiegend zwischen den Strafräumen ab. Gefährliche Situationen ergaben sich lediglich nach Standardsituationen, von denen es über das ganze Spiel hinweg zahlreiche gab. Auf FCE-Seite sorgten dabei die von Patrice Wassmer getretenen Eckbälle für Gefahr, während die Heimelf die FCE-Abwehr vor allem bei Freistößen aus dem Halbfeld herausforderte. Durch eine solche Aktion gelang den Gastgebern in der 18. Minute auch der Führungstreffer. Ein von halbrechts auf den langen Pfosten getretener Freistoß landete per Kopfballablage bei Burger, der keine Mühe hatte, zum 1:0 vollenden.

Dieses Tor gab den robusten Elztälern, die auch spielerisch sehr zu gefallen wussten, erheblichen Auftrieb. Sie erspielten sich immer wieder Torchancen, meist schön über die beiden Außenstürmer vorgetragen. Pech im Abschluss und ein gut aufgelegter Patrick Mitzlaff im FCE-Gehäuse verhinderten eine höhere Führung der Gastgeber zur Halbzeitpause.

Nach dem Wechsel änderte sich das Bild etwas. Der Schwung der SG ließ merklich nach und der FCE kam durch einen schön herausgespielten Treffer von Marko Radovanovic in der 53. Minute zum Ausgleich. Danach war das Match ausgeglichen und wurde etwas ruppiger, was auch den nun auf beiden Seiten nachlassenden Kräften auf dem schwer zu bespielenden Geläuf geschuldet war. Mit der Einwechslung von Tim Reick, der krankheitsbeding zunächst nur auf der Bank Platz nehmen konnte, bewiesen die beiden FCE-Trainer dann ein ein glückliches Händchen. Nach einer tollen Einzelaktion von Denis Gretz auf der rechten Seite, abgeschlossen mit einer präzisen Flanke auf den zweiten Pfosten war es unser Routinier, der per Kopfballablage Goalgetter Marko Radovanovic  bediente, welcher sich die Chance zum 1:2 Führungstreffer in der 83. Spielminute nicht nehmen ließ.

Es folgten wütende Angriffe der Platzherren, denen aber nun die Präzision fehlte. Bei einem Freistoß in der Nachspielzeit schaltete sich auch der Torwart der SG ins Angriffsgeschehen ein. Da die FCE-Abwehr aber klären konnte und Moritz Bange den abgewehrten Ball präzise zu Marko Radovanovic brachte, konnte dieser, nachdem er den ihn bewachenden Abwehrspieler abgeschüttelt hatte, mit seinem dritten Treffer die Entscheidung herbei führen.

Ein wichtiger Sieg für unsere Mannschaft, der einmal mehr einer Willensleistung zu verdanken war. Nach dem siebten Spiel in Folge ohne Niederlage, ist das Rombach-Team nun im Vorderfeld der Tabelle angekommen.

Die Zweite Mannschaft blieb auch im siebten Saisonspiel ungeschlagen. In einem guten Spiel, in dem der FCE nach dem frühen Führungstreffer von Robin Bührer lange in Führung lag, nahm die Mannschaft vom Moritz Kioschus mit dem 1:1 einen wertvollen Punkt mit nach Hause.

Am kommenden Sonntag, den 10. Oktober, erwarten die FCE-Teams den SV Gottenheim im Elzstadion. Anpfiff bei der Zweiten ist um 12.45 Uhr, die Erste spielt um 15.00 Uhr.

Der FCE I spielte mit: Patrick Mitzlaff, Jakob Grießbaum, Moritz Bange, Marko Radovanovic, Pascal Martin, Luis Richter (67. Min. Christoph Bruhn), Giovanni Colucci, Tim Weißkopf, Patrice Wassmer, Denis Gretz, Torben Rutz (76. Min. Tim Reick, 90. Min. Tim Dinius)

Renzo Düringer