Kleine Abschlussfeier unserer D2 Junioren nach erfolgreicher Vorrunde

Nach dem letzten Training unserer D2 Junioren war die Freude der Jungs riesig, als die Trainer die Lieblingsfarben Ihrer Schals sowie die legendären (traditionellen) FCE Adventskalender verteilten. Ein besonderer Dank geht an die Familie Trocenko für die selbst gemachten Lebkuchen für die gesamte Mannschaft und das Trainerteam.Die Jungs & Trainer wünschen eine schöne und vor allem gesunde Adventszeit 🧑‍🎄

Der Spielbetrieb ruht ab sofort

Mit Beendigung der Vorrunde am vergangenen Wochenende unterbricht auch der Südbadische Fußballverband, wie erwartet, die laufende Saison für alle Ligen und Altersstufen bis einschließlich Verbandsliga. Der Spielbetrieb soll, wenn es dann die aktuelle Corona-Entwicklung zuläßt, im Februar/März 2022 wieder aufgenommen werden. Das Sportgelände des FCE bleibt ab Mittwoch, 01.12.2021 geschlossen und die Mannschaften gehen in die – verfrühte – Winterpause.  Es wird auch in diesem Winter aus bekannten Gründen keine Hallenturniere geben.

Marcus Mädler

Ein gutes Bezirksliga-Spitzenspiel endet Remis 1:1 (0:1)

für weitere Bilder bitte Foto anklicken

Wirklich nur die “Hardcore”-Fans aus beiden Lagern besuchten bei widrigen Witterungsverhältnissen und 2G+ Corona-Auflagen dieses Bezirksligaspitzenspiel in Schallstadt-Wolfenweiler. Schade, denn was beide Teams auf dem kleinen Kunstrasenplatz den viel zu wenigen Zuschauern boten war sehr gutes Bezirksliganiveau. Und das obwohl auf beiden Seiten die jeweiligen Toptorjäger, Nino Tumminaro bei den Gastgebern und Marko Radovanovic beim FCE, nicht eingesetzt werden konnten. FCE-Coach Mario Rombach beorderte in die Sturmspitze Tim Dinius. Ein gelungener Schachzug! Tim machte vorne sehr viele Bälle fest und setzte sich vollends in den Dienst seiner Mannschaft bis er am Ende seiner Kräfte kurz vor Spielende ausgewechselt wurde. Wieder in der Anfangsformation standen die Mittelfeldakteure Sebastian Schmidt und Tim Weißkopf. Dies tat dem FCE-Spiel sichtlich gut. Beide Mannschaften wußten mit sicherem Kombinationsspiel zu gefallen und es kam in den ersten 30 Minuten auch durch die sicher stehenden Abwehrreihen auf beiden Seiten zu kaum Torszenen. Durch frühes Pressing eroberte sich dann in der 32. Minute Tim Dinius den Ball am gegnerischen Strafraum und legte quer auf den völlig frei stehenden Patrice Wassmer. Dieser ließ sich diese Chance zum Führungstreffer des FCE nicht entgehen. Die stark aufspielenden Gastgeber verpaßten mit einer 100%-igen Torchance noch kurz vor der Pause den Ausgleichstreffer. Das Wetter wurde immer unangnehmer für alle Akteure auf und neben dem Platz. Immer wieder angetrieben von ihrem Spielmacher und besten Mann auf dem Feld, Stipe Malenica, drängten die Gastgeber in Hälfte zwei den FCE immer mehr in dessen eigene Hälfte. Zu wenig Entlastung und zunehmend stärker werdender Druck brachte die gute FCE-Abwehr um die stark spielenden Innenverteidiger Moritz Bange und Luis Richter jetzt doch in die ein oder andere Verlegenheit. Ein sicherer Rückhalt mit Maxi Ehret im FCE-Kasten hielt aber bis zur 83. Minute die knappe Führung fest. Doch dann war auch er beim alles in allem gerechten und verdienten Ausgleichstreffer für die Gastgeber zum Endstand von 1:1 machtlos. Das Rombach-Team zeigte gegen den wohl bislang stärksten Gegner in der nun abgeschlossenen Vorrunde nach dem völlig verkorksten Auftritt im Derby aus der Vorwoche eine starke Reaktion und beendet die Hinrunde auf Platz drei in der Bezirksliga.

Der FCE I spielte mit:

Maximilian Ehret, Jakob Grießbaum, Patrice Wassmer, Moritz Bange, Sebastian Schmidt, Pascal Martin, Luis Richter, Giovanni Colucci, Tim Weißkopf, Denis Gretz (90. + 4. Min. Tim Reick), Tim Dinius (84. Min. Steffen Kemmet)

Marcus Mädler

Die “Zweite” beendet die Vorrunde ungeschlagen: 1:1 im Spitzenspiel gegen Schallstadt-Wolfenweiler II

für weitere Bilder bitte Foto anklicken

Als Tabellenführer (aber leider nicht Herbstmeister, da Prechtal II noch ein Nachholspiel zu absolvieren hat) und ungeschlagen (!) beendet die “Zweite” des FCE ihre Vorrunde in der Kreisliga B7. Ein toller Erfolg für das junge Team und Trainer Moritz Kioschus. Im Spitzenspiel gegen die Reserve des FC Wolfenweiler-Schallstadt fehlten nur ganz wenige Minuten, um sogar mit einem Auswärtssieg die Vorrunde zu beenden. Doch am Ende der 90 Minuten waren sich beide Lager einig, dass es mit dem Endstand von 1:1 eine gerechte Punkteteilung war. Dabei gehörte dem Kioschus-Team eindeutig die erste Spielhälfte und hätte zur Halbzeitpause aufgrund der zahlreichen Torchancen deutlich höher als nur 1:0 durch das Tor von Patrick Pace in der 42. Minute führen müssen. In der zweiten Spielhälfte dann aber ein vollkommen anderes Bild. Jetzt waren es die Gastgeber und die wacker kämpfende FCE-Truppe stemmte sich mit allem was sie hatte gegen den Ausgleichstreffer. In der 90. Minute fiel dann doch noch im Marke “Slapstick-Manier” der 1:1 Endstand. Der ganze Verein und die Verantwortlichen freuen sich über diesen tollen Zusammenhalt auf und neben dem Platz dieses Teams. Die “Zweite”  kann sehr stolz auf das Geleistete aus der Vorrunde sein.

Marcus Mädler

Der FCE tritt am Sonntag beim FC Wolfenweiler/Schallstadt an – Zuschauer benötigen 2G plus!

Der FCE tritt am Sonntag um 14:30 Uhr beim Tabellenzweiten der Bezirksliga, dem FC Wolfenweiler/Schallstadt an. Nach der Derby-Niederlage vom vergangenen Wochenende ist das im letzten Spiel der Vorrunde die Chance, wieder an Boden gut zu machen und sich weiterhin in der Spitzengruppe der Bezirksliga zu etablieren.

Auch bei der Reserve im Vorspiel um 12:00 Uhr wird es richtig spannend. Hier treffen dann der aktuelle Tabellenführer FCE II in der Kreisliga B7 auf den Tabellenzweiten FC Wolfenweiler/Schallstadt II.

Für alle Zuschauer wichtig zu beachten: seit Mittwoch gelten für die Besucher auch von Fußballspielen im Amateurbereich im Freien die 2 G-Plus-Regel. D. h. Einlaß zu den Spielen wird nur gewährt, wenn man Geimpft oder Genesen ist und zudem aber auch noch einen Schnelltest der nicht länger als 24 Stunden her ist (ein PCR-Test geht alternativ, dieser darf nicht älter als 48 Stunden her sein) vorweisen kann. Sog. Eigentests werden nicht akzeptiert.

Marcus Mädler

Alle Jahre wieder: FCE-Adventskalender im Handel

Zur Vorweihnachtszeit gibt es wieder den beliebten Adventskalender vom FC Emmendingen.
Das diesjährige Motiv wurde erneut von Dieter Rutz liebevoll gestaltet. 
Der Kalender kann zum Preis von 3 EUR erworben werden. Der Erlös kommt der Jugendarbeit unseres Vereins zugute.
Verkaufsstellen sind die Stadiongaststätte des FCE sowie das Unterstadtlädele in der Mundingerstraße.
Wir bedanken uns bei allen Sponsoren, die auch in diesem Jahr wieder dazu beigetragen, dass wir dieses schöne Unikat anbieten können.
Renzo Düringer

FCE verliert das Derby mit 1:2 (1:0)

für weitere Bilder bitte Foto anklicken

Trotz des unfreundlichen Novemberwetters kamen am Sonntagmittag zu ungewohnter Anstoßzeit um 13:00 Uhr 350 Zuschauer ins Emmendinger Elzstadion zum Derby der beiden Stadtteams. Die Vorzeichen vor dieser Begegnung waren klar. Der FCE wollte unbedingt die Punkte, um weiter an den Spitzenteams dran zu bleiben und die SG Wasser/Kollmarsreute dringend weiter Punkte um in der Bezirksliga zu bleiben. Allerdings mußte Mario Rombach sein zuletzt erfolgreiches Team umbauen. Die formstarken Sebastian Schmidt und Tim Weißkopf fehlten in der Startelf und Torjäker Marko Radovanovic ging angeschlagen in die Partie. Die FCE-Elf hatte schließlich mehr Spielanteile, die SG stand aber sicher in der Abwehr um Routinier Fancesco Rubione. Die Ideen und auch die Power im Spiel nach vorne fehlte den Gastgebern, um sich entscheidende Torszenen zu erarbeiten und zum Abschluß zu kommen. In der 35 Minute durfte dann der FCE-Anhang doch jubeln. Patrice Wassmer war es, der wieder mit einem satten Linksschuß zur 1:0 Führung und gleichzeitigem Halbzeitstand einnetzen konnte. Nur drei Minuten nach Wiederanpfiff stieg ein FCE Akteur zu ungestüm im eigenen Strafraum gegen seinen Gegenspieler ein und der die Partie sicher leitende Schiedsrichter Simon Hirzel zeigte zum ersten und nicht letzten Mal in dieser Begegnung auf den ominösen Punkt. Artjom Gordijenko ließ sich diese Chance nicht entgehen und plötzlich stand es 1:1. In der 64. Minute kam Tim Baumer nach langer Verletzungspause wieder zu einem Einsatz für den FCE. Und mit ihm auch mehr Ideen und Impulse im Spiel nach vorne. Jetzt stand die SG mehrmals unter Druck, verteidigte aber mit viel Einsatz und Geschick die Punkteteilung. Bis zur 85. Minute! Was sich Torhüter Maxi Ehret, sonst ein ganz zuverlässiger und besonnener Rückhalt im FCE-Kasten gedacht hat, sorgte nach Spielschluß in beiden Lagern noch lange für Gesprächsstoff. Der Ball war schon eine gefühlte Ewigkeit aus der Gefahrenzone, als Schiedsrichter Hirzel wieder auf den Punkt und somit weiteren Strafstoß gegen den FCE entschied. Ein Schubser des FCE Torhüters gegen Artijom Gordijenko im Strafraum entging dem wachsamen Blick des Referee nicht und der Gefoulte selbst trat zu seinem zweiten Strafstoß in dieser Begegnung an und ließ die vielen Gästefans jubeln. Damit war die Partie aber noch nicht entschieden. Die Nachspielzeit lief schon, als Schiedsrichter Hirzel zum dritten Mal in dieser fairen Begegnung auf den Punkt zeigte. Diesmal aber für den FCE. Die Riesenchance, wenigstens einen Punkt zu retten für das Rombach-Team. Im Stadion war kein Laut zu hören als Marko Radovanovic antrat. Sein Strafstoß war zu unplatziert und schwach getreten, SG Schlußmann Matthias Hofmann konnte den Ball und somit auch den Überraschungssieg für seine Farben festhalten. Ein gebrauchter Tag aus FCE-Sicht, für die SG ein unvergesslicher Erfolg beim Stadtrivalen an diesem sonst so tristen und kalten Novembertag.

Im Anschluß an diese Partie fand noch das “kleine” Derby der beiden Reserveteams statt. Durch die Treffer von Daniel Becker und Hassan Bilmec führte der FCE bereits nach 30 Minuten mit 2:0. Durch einen direkt verwandelten Freistoß kam die SG noch kurz vor der Halbzeitpause zum Anschlußtreffer. In der zweiten Hälfte fielen keine weiteren Tore auf beiden Seiten mehr.  Durch diesen 2:1 Erfolg bleibt das Kioschus-Team weiterhin ungeschlagen in dieser Saison und grüßt erstmals sogar von der Tabellenspitze. Am kommenden Sonntag, 28.11.2021 um 12:00 Uhr kommt es zum absoluten Spitzenspiel. Das junge FCE-Team tritt dann beim Tabellenzweiten Schallstadt-Wolfenweiler an.

Der FCE I spielte mit:

Maximilian Ehret, Jakob Grießbaum, Patrice Wassmer, Moritz Bange, Marko Radovanovic, Pascal Martin, Luis Richter (87. Minute Tim Dinius), Torben Rutz (64. Minute Tim Baumer), Giovanni Colucci, Tim Reick, Denis Gretz (85. Minute Sebastian Schmidt)

Marcus Mädler

Aufgrund der Pandemielage: Jahreshauptversammlung entfällt erneut

Auch der Ehrentag und das Adventssingen finden nicht statt
Angesichts stark steigender Infektionszahlen hat der Vorstand des FC Emmendingen entschieden, die für Ende November 2021 vorgesehene Jahreshauptversammlung ausfallen zu lassen. Auf Grundlage der vom Deutschen Bundestag im Mai diesen Jahres aktualisierten und bis 31.08.2022 verlängerten Vereinfachungsregelungen für Vereinsversammlungen im Zusammenhang mit der so genannten “Corona-Verordnung”, bleibt der amtierende Vorstand damit bis zur nächsten Mitgliederversammlung im Amt.
Der FC Emmendingen wird noch im Laufe dieses Jahres eine verkürzte Berichterstattung mit den wesentlichen Fakten zu den Geschäftsjahren 2019 und 2020 veröffentlichen. Im Frühjahr 2022 soll eine Jahreshauptversammlung terminiert werden, in der ein ausführlicher Rechenschaftsbericht über dann drei Geschäftsjahre vorgelegt wird. Bei dieser Versammlung werden auch die schon seit 2020 fälligen Neuwahlen des Gesamtvorstands stattfinden.
Die Vorgehensweise wurde zusätzlich mit dem Ältestenrat unseres Vereins abgestimmt.
Bei der Jahreshauptversammlung, bei der u.a. Neuwahlen und wesentliche Satzungsänderungen anstehen, ist es wichtig, dass jedes Mitglied ohne größere Einschränkungen teilnehmen kann. Dies ist aktuell nicht nur aufgrund der Bestimmungen (3G bzw. 2G) fraglich. Auch die Ansteckungsgefahr, die bei einer solchen Abendveranstaltung in einem geschlossenen Raum und ca. 100 Anwesenden herrscht, möchten wir keinesfalls unterschätzen.
Leider zwingt uns die aktuelle Pandemielage mit stark steigenden Infektionszahlen und deren schwer wiegenden Auswirkungen dazu, neben der Jahreshauptversammlung auch den Ehrentag und das Adventssingen in diesem Jahr ausfallen zu lassen.
Wir danken allen unseren Mitgliedern und Freunden für ihr Verständnis.
Renzo Düringer
1. Vorsitzender

Bei allen Spielen des FCE gelten die Regeln der neuen Corona-Alarmstufe

Seit Mittwoch, 17.11.2021, gilt landesweit die neue Corona-Alarmstufe. Dies hat auch Auswirkungen auf den Spielbetrieb des FC Emmendingen. Wir werden konsequent bei allen Spielen sowohl unserer Jugendmannschaften wie auch Aktivteams auf Einhaltung und Umsetzung der bis auf Weiteres aktuell gültigen gesetzl. Vorgaben achten. Das bedeutet, Einlaß zu den Spielen wird n nur Zuschauern mit 2 G Regel (Geimpft/Genesene) gewährt. Wir weisen vorsorglich darauf hin, dass wir die Besucher, die solch einen Nachweis beim Einlaß auf unser Verlangen in Verbindung mit einem Ausweisdokument und Überprüfung auf Echtheit des Dokuments hin nicht vorweisen können, keinen Zugang ins Stadion zu unseren Spielen erlauben werden.

Im Namen der Gesamtvorstandschaft des FC Emmendingen 03

Marcus Mädler

Pokal Aus unserer B1, bei diesem Spiel gab es keinen Verlierer

unsere B1 Landesliga Jungs bestritten am gestrigen Abend vor guter Zuschauer Kulisse ihr Pokalspiel gegen die Oberliga Mannschaft des Freiburger FC. Bereits im Vorfeld nahm der 2 Klassen höher spielende FFC die Favoriten Rolle ein. Aber wie es bei Pokalspielen auch sein kann: die FCE Jungs hatten einiges dagegen zu setzen und in einem offenen Schlagabtausch präsentierten sich die Köle Jungs mannschaftlich von ihrer besten Seite. In der 1. Halbzeit konnte der FCE Torchancen heraus spielen und gab sich aber vor dem gegnerischen Tor zu harmlos. Der FFC versuchte immer wieder durch die Mitte mit schnellem Fußball das Spiel zu dominieren. Das gelang äußerst selten, die Zweikämpfe haben sehr oft die FCE Kicker für sich entschieden. Der FFC hatte bis auf 2 Distanzschüssen keinen Abschluss zu verzeichnen. In der 2. Halbzeit kam der Gegner ins Spiel. Der Klassenunterschied wurde deutlicher. Dennoch kämpften die FCE Jungs unermüdlich weiter, die Kräfte ließen nach und das Spiel wurde ungenauer. Pokal Stimmung kam auf. Der FFC stellte seine Favoriten Rolle klar. 2 Gegentore bedeuteten das Pokal Aus für den FC Emmendingen. An dieser Stelle sei das absolut tolle Leiten des Spieles erwähnt. Schiedsrichter Legende Ralf Stampf lieferte eine gewohnte Top Leistung ab. Danke dafür!
Die Trainer und die Vorstandschaft des FC Emmendingen sind stolz auf die erbrachte Leistung der B1 Jungs. Weiter so und viel Erfolg in der weiteren Landesliga Runde.

Remo Hedrich

 

Die BI-Junioren empfangen heute im Pokal den Oberligisten Freiburger FC

Im Südbadischen Verbandspokal empfangen am heutigen Mittwoch die BI-Junioren des FCE die Altersgenossen des Oberligisten Freiburger FC um 19:00 Uhr auf dem FCE Kunstrasenplatz. Die zwei Klassen höher spielenden Gäste, in der Spitzengruppe der Oberliga platziert in dieser Saison, sind dabei der haushohe Favorit. Die Mannschaft von Trainer Gökhan Köle wird aber sicherlich alles geben und sich so teuer als möglich verkaufen.

Parallel zu diesem Spiel findet die Auswärtsbegegnung der BII Junioren bei der SG Buchhoolz heute Abend noch statt. Anstoß in Buchholz ist um 19:00 Uhr.

Unseren beiden Mannschaften heute Abend viel Glück und Erfolg!

Marcus Mädler

Erfolgreiches FCE-Wochenende

Das war ein erfolgreiches FCE-Wochenende! Nach dem Geschmack der Verantwortlichen gerne mehr davon….. Am Samstag im Landesligaspiel der B-Junioren hieß es nach einem völlig einseitigen Spiel gegen überforderte Gäste der JFV Dreisamtal 18:1 für den FCE-Nachwuchs. Ähnlich in Torlaune einen Tag später die C-Junioren, die ihr Landesligaspiel gegen die SG Durbachtal mit 8:0 klar für sich entschheiden konnten. Sowohl die C-wie auch die B-Junioren sind somit weiterhin auf Tuchfühlung zu den vorderen beiden Plätzen ihrer Ligen. Einen ganz wichtigen Dreier im Kampf um den Klassenerhalt in der Verbandsstaffel holten die A-Junioren in ihrem Heimspiel am Sonntagnachmittag auf dem FCE-Kunstrasen. Gegen die weit angereisten Gäste von Konstanz-Wollmatingen behielt nach einem 0:1 Rückstand am Ende der 90 Minuten das Capezzera-Team mit einem 4:1 Erfolg die Punkte in Emmendingen.

Die II. Mannschaft hatte ein schweres Auswärtsspiel in Kirchzarten zu bestreiten. Schade, dass ein 2:0 Vorsprung durch die Treffer von Sergej Skopets und Alessandro Mita am Ende nicht für die drei Punkte reichten, da Kirchzarten durch zwei Standards noch den 2:2 Endstand erzielen konnte. Das Kioschus-Team bleibt aber weiterhin in dieser Saison noch ungeschlagen nach 13 (!) Spielen und steht jetzt nur aufgrund der etwas schlechteren Tordifferenz auf Platz 2 der Kreisliga B7 mit beachtlichen 31 Punkten punktgleich mit Tabellenführer SG Prechtal II.

Und über das erfolgreiche Spiel der ersten Mannschaft in Simonswald wurde schon separat berichtet.

Marcus Mädler