FCE mit neuem Ausrüstervertrag

Spanisches Familienunternehmen Joma wird neuer Ausrüster aller FCE-Teams

Der FCE freut sich, den Abschluss eines bedeutenden Ausrüstervertrags bekannt geben zu können. Ab der neuen Saison wird das spanische Unternehmen Joma, u.a. Ausrüster des Europa League-Siegers Atalanta Bergamo, der TSG Hoffenheim, einiger Fußballnationalmannschaften und auch vieler Teams und Einzelsportler in anderen Sportarten, den FCE mit Textilien versorgen. Dabei ist von besonderer Bedeutung, dass die Vereinbarung für alle FCE-Mannschaften gilt, somit alle Aktiven und auch die Juniorenteams künftig einheitlich ausgestattet sein werden. Die Vertragslaufzeit wurde zunächst auf 3 Jahre fixiert.

Alle FCE-Fans dürfen sich bereits jetzt auf die neuen Designs freuen. Erstmals wird der Verein zusammen mit dem Ausrüster auch Trikots für die Anhänger unserer Teams anbieten.


Das Foto zeigt v.l.n.r. Sandro Stürzel, den Gebietsvertreter von Joma, Marius Kasten und André Lugk von K7 Teamsports, zuständiger Joma-Händler.

Marius Kasten, sportlicher Leiter

Unentschieden im Relegationshinspiel

FCE – TuS Binzen 2:2 (1:2)

für weitere Bilder bitte das Foto anklicken

Mit einem Remis endete das Hinspiel der Aufstiegsrunde zur Landesliga Staffel 2 am vergangenen Samstag im Elzstadion. Dabei wusste man im FCE-Lager nach dem Schlusspfiff des zusammen mit seinem Gespann gut leitenden Schiedsrichters Dario Litterst nicht so recht, wie man das Ergebnis einschätzen sollte. Zwar konnte man nach zweimaligem Rückstand durchaus froh sein, nicht verloren zu haben. Andererseits war die Heimelf das deutlich aktivere Team, zeigte die bessere Spielanlage und hatte auch ein deutliches Plus an Torchancen.

Die Partie begann schwungvoll und der FCE, der den einige Wochen verletzten Marko Radovanovic wieder zur Verfügung hatte, nahm das Heft sofort in die Hand. Bereits in den ersten 10 Spielminuten gab es mehrere Abschlüsse, die jedoch allesamt zu ungefährlich waren. Auf der Gegenseite kam nach einem Konter der Binzener Stürmer Hannes Brenneisen zu einer guten Möglichkeit, FCE-Keeper Max Schwabe war aber zur Stelle.

In der 19. Minute gingen die Gäste überraschend in Führung. Eine Freistoßflanke fand den aufgerückten Binzener Innenverteidiger David Bosek recht freistehend im Emmendinger Strafraum, so dass dieser keine Mühe hatte, zum 0:1 zu vollenden.

Der FCE ließ sich durch den Rückstand nicht lange beeindrucken. Die Offensivabteilung bemühte sich nach Kräften, gegen die tief stehende Gästeabwehr Torchancen zu kreieren. Belohnen konnte sich das Team dann in der 28. Minute. Einen Traumpass von Fabian Strittmatter nahm Haider Dirani ebenso gekonnt mit und vollendete mit einem platzierten Schuss ins kurze Eck zum Ausgleich.

Die Spöri-Elf blieb daraufhin am Drücker und erspielte sich weitere gute Torchancen. In einer Slapstick-Szene verpasste der auffällige Haider Dirani die Führung, als er einen abgeblockten Ball volley nahm und damit die Unterkante im oberen Dreieck des Binzener Kastens traf. Den danach auf der Torlinie entlang rollenden Ball wollten die zahlreichen Zuschauer förmlich ins Tor schreien, es war aber kein Emmendinger Stürmer zur Stelle, um zu vollenden.

Alles sah nach einem weiteren Treffer für den FCE aus. Dieser fiel aber überraschend auf der Gegenseite, als ein Rückpass eines Emmendinger Abwehrspielers zu kurz geriet, Hannes Brenneisen wach war und Max Schwabe im FCE-Gehäuse keine Chance ließ.

Auch von diesem weiteren Rückschlag wollte sich der FCE nicht unterkriegen lassen und drückte noch vor der Pause auf den Ausgleich. Erneut kam es zu einer kuriosen Szene im Binzener Strafraum, als eine gefährliche Freistoßflanke von Patrice Wassmer zunächst nicht geklärt werden konnte und gleich mehrere FCE-Stürmer es verpassten, erfolgreich nachzustochern.

So ging es mit einem aus FCE-Sicht unglücklichen 1:2-Rückstand in die Pause, was dazu führte, dass die Heimelf nach Wiederanpfiff nun noch vehementer auf das Tor der Gäste drang. In der 62. Minute erzielte Haider Dirani mit seinem zweiten Treffer den völlig verdienten Ausgleich. Ob es ein Glückstor war, wird der Schütze wohl nur selbst wissen. Auf jeden Fall war es ein Traumtor, mit dem der Winterneuzugang seine Farben zurück ins Spiel brachte, als er den Ball von der linken Seite fast von der Grundlinie aus ins lange Eck zirkelte und den Schlussmann der Gäste dabei nicht gut aussehen ließ.

Der FCE blieb nun klar spielbestimmend. In einem intensiven Match hatten die Gäste in der gesamten zweiten Halbzeit keine einzige nennenswerte Torchance mehr. Die Heimelf brachte nach einer guten Stunde den agilen Kevin Schlegel ins Spiel, der mit seiner Schnelligkeit die Gästeabwehr ein ums andere Mal in Schwierigkeiten brachte und auch zu zwei guten Torchancen kam. Ein Treffer sollte jedoch nicht mehr fallen, so dass am Ende ein Unentschieden stand, das beiden Teams für das Rückspiel am kommenden Sonntag, 16.06.2024  in Binzen Anstoß um 16:00 Uhr noch alle Möglichkeiten lässt, den Landesligaaufstieg zu realisieren.

Mit folgender Aufstellung ging der FCE an den Start: Schwabe, Vanci, Rutz, Tabakar, Babic, Strittmatter, Reick, Türk, Wassmer, Dirani, Radovanovic. Eingewechselt wurden Baumer, Kastrati, Brucker und Schlegel.

Der FCE freute sich an diesem Tag über eine tolle Zuschauerkulisse. Weit über 1.000 Besucher füllten das Elzstadion und wurden vom Bewirtungsteam des Förderkreises sowie unserer Stadiongaststätte bestens versorgt.

Zum Rückspiel in Binzen setzt der FCE einen Fanbus ein. Abfahrt ist um 14.00 Uhr am Elzstadion, der Fahrtpreis beträgt 10,00 Euro. Anmeldungen nimmt Marcus Mädler entgegen, telefonisch unter 0172/7607768 oder per e-mail an marcus.maedler@gmx.de.

Renzo Düringer

Nachwuchs für die FCE-Aktiven

5 A-Juniorenspieler bleiben bei ihrem FCE

Wir freuen uns sehr, dass unseren Aktivenkadern in der kommenden Saison neben den in der vergangenen Woche vermeldeten, externen Neuzugängen auch einige hoffnungsvolle Talente aus den A-Junioren zur Verfügung stehen werden.

Fredi Bange (Torwart), Luka Mrkonjic (Offensive), Thomas Förster (Mittelfeld), Kilian Huber (Mittelfeld) und Benjo Leber (Mittelfeld) haben ihre Zusage für die Spielzeit 2024/25 gegeben, womit der FCE einmal mehr unter Beweis stellt, dass der hohe Aufwand, der im Juniorenbereich betrieben wird, sich am Ende sowohl für den Verein als auch für “unsere Jungs” auszahlt.

Wir wünschen den 5 Newcomern einen guten Start in ihre Aktivenzeit mit möglichst vielen Einsätzen in den Aktiventeams unseres Vereins.

Marius Kasten

Sportlicher Leiter

Verstärkungen zur neuen Saison

Der FCE freut sich, folgende Neuzugänge zur Saison 2024/25 im Elzstadion begrüßen zu können.
Von den A-Junioren der SF Entracht Freiburg wechselt Luca Kapp zum FCE. Der (noch) 18jährige Abiturient wohnt in Glottertal und hat beim dortigen SV Rot-Weiß auch seine ersten Jahre im Jugendfußball verbracht. Danach spielte der Defensivspezialist höherklassig beim FC Denzlingen sowie bei den Sportfreunden Eintracht Freiburg in der A-Junioren Verbandsliga.
Zuletzt für den Bahlinger SC war der 22-jährige Celal Öncue tätig. Er stammt aus der FCE-Jugend und war danach beim Freiburger FC und beim BSC am Ball. Bei den Kaiserstühlern kam er zueltzt in der 2. Mannschaft zum Einsatz und sammelte dort Erfahrung in der Verbands- und Landesliga. Celal wohnt in Emmendingen und absolviert aktuell eine Ausbildung zum Konstruktionsmechaniker. Er ist vielseitig einsetzbar, defensiv wie offensiv.
Mit Delil Özcan begrüßt der FCE zur neuen Saison einen weiteren Rückkehrer. Delil ist ebenfalls Emmendinger und spielte bis zu den A-Junioren für unseren Verein. Danach wechselte er zum Bahlinger SC und war anschließend für den FC Teningen und zuletzt für den SC Reute am Ball. Der mittlerweile 27-jährige Vertriebsmitarbeiter kommt vorwiegend in der Innenverteidigung sowie als „Sechser“ zum Einsatz.

Bereits berichtet haben wir über Neuzugang Nummer Vier, den 28-jährigen Nicolai Bührer an die Elz, der vor einigen bereits für die A- Junioren aktiv war und zuletzt für den SC Reute spielte.

Der FCE freut sich auf die „Neuen“ und heißt alle vier herzlich willkommen bzw. zurück im Elzstadion.
Marius Kasten
Sportlicher Leiter

FCE AH ist Bezirkspokalsieger !

4:2 Sieg (0:0/2:2) nach Verlängerung im Finale gegen den FC Freiburg  St. Georgen

Tore durch Tobias Milesi zum zwischenzeitlichen 1:1 und gleich drei mal durch den Trainer unserer Ersten Mannschaft, Pascal Spöri. Der FCE qualifiziert sich dadurch für die Endrunde um den Südbadischen U35 Pokal, der Ende Mai ausgetragen wird.

Ü35 mit neuen Trikots ins Pokalfinale



Mit neuen Trikots wird unsere AH am heutigen Samstag das Pokalfinale
in Weisweil gegen den FC Freiburg St. Georgen bestreiten.

Gestiftet wurden diese von der Firma Firma Rees Sanitär & Heizungsanlagen 
in Teningen-Köndringen.

Lieber Andi, herzlichen Dank dafür !
Unserem Team viel Erfolg 🍀

FCE am Wochenende

Der aktuelle Spieltag wird präsentiert von

Alte Herren im Bezirkspokalfinale – Erste Mannschaft zu Hause gegen Bad Krozingen

Ein weiteres spannendes Wochenende steht den FCE-Fans bevor.

Den ersten Höhepunkt halten dieses Mal die Alten Herren bereit, die erstmals das Finale des Bezirkspokals erreicht haben. Dieses wird in Weisweil ausgetragen. Gegner ist die Ü35 des FC Freiburg St. Georgen. Spielbeginn in Weisweil ist am Samstag um 17.00 Uhr.

Am Sonntag um 12.30 Uhr trifft unsere Erste Mannschaft auf den FC Bad Krozingen. Das Spöri-Team hat seinen kleinen Vorsprung in der Tabelle zuletzt etwas ausbauen können, trotz der Niederlage am vergangenen Sonntag. Da die beiden Hauptkonkurrenten an der Tabellenspitze, die SG Simonswald/Obersimonswald und die SpVgg. Gundelfingen/Wildtal am Spieltag unter der Woche jeweils nur Unentschieden spielten, während der FCE sein Spiel gegen Waltershofen, das bereits in der vergangenen Woche ausgetragen wurde, gewann, sind es nun 4 bzw. 5 Punkte Abstand. Das Ganze immer unter der Voraussetzung, dass unsere Mannschaft ihre beiden Nachholspiele gewinnen wird. Zunächst steht aber eine schwierige Aufgabe gegen die Kurstädter auf dem Programm, ein gut besetztes Team, das zuletzt ergebnismäßig etwas schwächer daher kam und diese Negativserie sicherlich beenden möchte. Die Verletztenliste unseres Teams hat sich unter der Woche auf etwas tragische Weise verlängert. Co- und Torwarttrainer Andi Klem hat sich beim Elfmeterturnier, das im Rahmen des FCE-Maihocks stattfand, leider den Arm gebrochen. Auch an dieser Stelle wünschen wir unserem Andi eine gute und schnelle Genesung, wozu ein Sieg seiner Jungs am Sonntag sicherlich beitragen würde..

Die Juniorenteams des FCE treten überwiegen auswärts an. Die A1-Junioren haben am vergangenen Wochenende den Klassenerhalt in der Landesliga in trockene Tücher gebracht und können daher mit befreiter Brust im Lokalderby bei der SG Endingen, die sich noch in Abstiegsgefahr befindet, antreten. Spielbeginn im Endinger „Erle“ ist am Samstag um 16.00 Uhr.

Die C1 des FCE mischt ebenfalls in der Landesliga weiterhin um den Relegationsplatz 2 mit. Mit einem weiteren Sieg beim Tabellenletzten Rastatter SC/DJK am morgigen Samstag kann unsere U15 tatsächlich einen weiteren Schritt in Richtung Landesliga gehen. Am vergangenen Sonntag brachte das Team von Filipp Kieffer dem souveränen Tabellenführer Kehler FV eine 4:1-Niederlage bei, die hohen Ansprüche bestehen also keineswegs ohne Grund.

Alle weiteren Termine und Anstoßzeiten entnehmen Sie bitte der Terminübersicht auf dieser Seite.

Renzo Düringer

Sieg im Spitzenspiel

FCE 2 – SG Prechtal/Oberprechtal 2 3:0 (0:0)
Mit einer weiteren tollen Leistung und einem klaren, verdienten Sieg übernahm unsere Zweite Mannschaft am vergangenen Wochenende die Tabellenführung in der Kreisliga B Staffel VII. Vier Spieltage vor Saisonende stehen die Chancen der Mannschaft um ihren Trainer Enrico Maffucci gut, sich für die Aufstiegsrunde zur Kreisliga A zu qualifizieren, woran allerdings lediglich der Meister dieser Liga teilnimmt.
Bei ungemütlichen, windigen Verhältnissen auf dem Kunstrasenplatz übernahm unsere Elf von Spielbeginn an die Initiative und hatte bereits in der ersten Spielhälfte deutlich mehr vom Spiel. Zunächst gelang es jedoch nicht, diese Überlegenheit in Torchancen umzumünzen. Am ehesten entwickelte man bei Standards Gefahr. Insbesondere die durch Hasan Bilmec von rechts vors Tor gebrachten Eckbälle brachten die Hintermannschaft der Gäste in Schwierigkeiten, die jedoch mit Glück, insbesondere aber dank der tadellosen Leistung ihres Torhüters ein torloses Remis in die Halbzeit retten konnten.
Nach dem Wiederanpfiff kam die SG zunächst etwas stärker auf, da sie zu Beginn den Wind im Rücken hatte. Nach und nach bekam unser Team das Spiel aber wieder in den Griff und dem an diesem Sonntag erstmals eingesetzten Youngster Kilian Huber, eigentlich Kapitän unserer A-Junioren, war es vorbehalten, mit einem Schuss aus mehr als 20 Metern in den Winkel des Gästegehäuses für die 1:0-Führung zu sorgen. Gespielt war da lediglich etwas mehr als eine Stunde und man hatte dennoch das Gefühl, dass dieses „Tor des Monats“ bereits eine Vorentscheidung gewesen sein könnte. Der FCE ließ aber nicht nach und so erzielte Ferdinand Asal nur ein paar Minuten später das 2:0 mit einem sehenswerten Kopfball von der linken Seite nach einer tollen Flanke von Steffen Kemmet.
Nun war der Bann gebrochen und das Spiel entschieden. Nach einer weiteren tollen Offensivaktion erlief sich Ferdinand Asal einen Pass in die Schnittstelle und konnte kurz vor dem Torabschluss nur durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Routinier Steffen Kemmet sicher zum letztendlich auch in der Höhe verdienten 3:0 Heimsieg gegen einen keineswegs schwachen Gegner, gegen den unsere Mannschaft das Hinspiel noch knapp verloren hatte.
Der FCE 2 rangiert damit an der Tabellenspitze, zwei Punkte vor der Spvgg. Gundelfingen/Wildtal. Die verbleibenden 4 Gegner (Untermünstertal, Reute und gleich zwei mal der TV Köndringen) sind zwar auf den hinteren Plätzen der Tabelle zu finden. Dennoch bedarf es gerade in diesen Spielen jeweils einer konzentrierten Leistung um die nun sicherlich als Saisonziel formulierte Meisterschaft dingfest zu machen.
Renzo Düringer

Schwere Aufgaben für die FCE-Teams

SG Prechtal/Oberprechtal als Prüfstein für die Erste und Zweite Mannschaft – C1 und A1 gegen Spitzenmannschaften gefordert

Der aktuelle Spieltag wird präsentiert von:

Marcus Mädler
Handelsvertreter der LBS Landesbausparkasse Süd
Beratungsstelle Bad Krozingen
Rathausstraße 3, 79229 Schallstadt-Mengen
Tel. 07664/402730-13
marcus.maedler@lbs-sued.de

 

Der Showdown in der Bezirksliga rückt näher und der FCE hat unter der Woche durch einen hart umkämpften 2:1-Auswärtssieg in Waltershofen die Tabellenführung zurück erobert. In den verbleibenden Spielen kann sich das Team weiterhin eine Niederlage mehr erlauben als die Spielgemeinschaften aus Gundelfingen und Simonswald, die ungeachtet des aktuellen Tabellembilds wegen der unterschiedlichen Anzahl ausgetragener Spiele die ärgsten Verfolger sind.

Am kommenden Sonntag ist mit der SG Prechtal/Oberprechtal erneut eine Mannschaft zu Gast, der man im besten Sinne das Prädikat „unangenehm“ verleihen kann. Zumal das Team immer noch Abstiegssorgen mit ins Elzstadion bringt und daher sicherlich um jeden Meter kämpfen wird. Unsere Mannschaft hat die sagenhafte Serie von nunmehr 18 ungeschlagenen Ligaspielen in Serie auch in Waltershofen halten können, trotz vieler Langzeitverletzter. Die Mannschaft um Capitano Tim Reick wird daher alles daran setzen, die Punkte im Pelzstadion zu behalten und die beiden Trainer Pascal Spöri und Andi Klem werden auch gegen die Prechtäler eine schlagkräftige Truppe auf den Platz bringen.

Gleiches gilt für unsere „Zweite“, die ebenfalls eine tolle Serie vorzuweisen hat: die letzte Niederlage datiert vom 15. Oktober des vergangenen Jahres, was ein gutes Zeichen wäre – wenn diese nicht ausgerechnet gegen den Gegner des kommenden Wochenendes, die Reserve der SG Prechtal/Oberprechtal, zustande gekommen wäre. Ein Grund mehr für das Team von Coach Enrico Maffucci, auch diesen Gegner nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Auch unsere Zweite Mannschaft hat nun hervorragende Chancen, zum Saisonende ganz oben zu stehen. Aktuell Tabellenzweiter, punktgleich mit Leader Freiburg St. Georgen, aber einem Nachholspiel mehr in der Hinterhand, ist der FCE in der Nettobetrachtung bereits jetzt ganz vorne !

Bitte beachten Sie die Anstoßzeiten am Sonntag. Erneut findet das Spiel der beiden Ersten Mannschaften vor dem der Reserven statt, somit:

12.30 Uhr FCE 1 – SG Prechtal/Oberprechtal 1
15.00 Uhr FCE 2 – SG Prechtal/Oberprechtal 2

Viele Heimspiele bekommen auch die Freunde unserer Juniorenmannschaften an diesem Wochenende zu sehen. Die C1 bekommt es dabei am Samstag um 12.30 Uhr mit dem Tabellenführer aus Kehl zu tun und wird dabei besonders auf die Defensive achten müssen, da der Gast in 19 Saisonspielen bereits sagenhafte 114 Tore erzielt hat.

Nicht viel weniger schwer wird es ebenfalls am Samstag um 17.30 Uhr für unsere A1-Junioren, die den Tabellendritten SG Wolftal zu Gast hat. Das Team von Rafael Wachonski ist weiterhin abstiegsgefährdet. 6 Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz können bei 3 noch auszutragenden Spielen trügerisch sein.

Anders stehen die Vorzeichen bei unseren B1-Junioren, die zum Abschluss des Spieltages am Sonntag um 17.30 Uhr den Tabellenvorletzten aus Sinzheim erwarten. Das Team kann als Tabellensechster noch einige Plätze gutmachen, da die Abstände zu den davor platzierten Teams knapp sind und wird daher bestrebt sein, die Punkte gegen die bereits als Absteiger feststehenden Altersgenossen im Elzstadion zu behalten.

Alle weiteren Termine und Anstoßzeiten entnehmen Sie bitte der Übersicht auf dieser Seite.

Renzo Düringer

Weite Auswärtsfahrten für die Aktiven

Pokalkracher: AH im Halbfinale bei der SG Wyhl

Mit einem Highlight beginnt das Wochenende für alle FCE-Fans. Im Halbfinale des Bezirkspokals tritt unsere Ü35 in Wyhl an. Spielbeginn ist um 19.30 Uhr im Fehrenwertstadion

Nach den beiden Heimsiegen am vergangenen Wochenende haben unsere Erste und Zweite Mannschaft nun innerhalb von drei bzw. vier Tagen gleich jeweils zwei aufeinanderfolgende, schwere Auswärtsaufgaben vor der Brust.

Die Serie beginnt am kommenden Sonntag in Untermünstertal. Während die Zweite Mannschaft, die ihre Siegesserie auch im Spitzenspiel am vergangenen Sonntag gegen die SG Nordweil/Wagenstadt ausbauen konnte, als Favorit in die Auseinandersetzung gegen den Tabellendrittletzten Spvgg. Untermünstertal 2 geht, hängen die Trauben für unsere Erste höher. Auch wenn die Bezirksligamannschaft der „Täler“ sich noch in akuter Abstiegsgefahr befindet, ist sie aufgrund enormer Verstärkungen zur Winterpause und entsprechend guter Ergebnisse in den bisherigen Spielen des Frühjahres ganz sicher ein schwerer Prüfstein für die Elf unserer Trainer Pascal Spöri und Andi Klem. Diese kann wiederum mit dem Selbstvertrauen aus nunmehr 17 nicht verlorenen Spielen in Folge (15 Siege, 2 Unentschieden) in die sicherlich spannende Partie gehen.

Anpfiff am Sonntag ist um 12.30 Uhr (Vorspiel der Zweiten Mannschaften) sowie um 15.00 Uhr (Spvgg. Untermünstertal 1 – FCE 1) im Belchenstadion in Untermünstertal.

In vorgezogenen Spielen des für alle anderen Teams am 1. Mai angesetzten Spieltages treten unsere Aktiven dann am Dienstag, 23.04. (2. Mannschaft) sowie am Mittwoch, 24.04. (1. Mannschaft) jeweils um 19.30 Uhr beim SV BW Waltershofen an.

Unsere A-Junioren haben am vergangenen Wochenende mal wieder einen deutlichen Sieg gelandet (9:3 gegen die SG Vimbuch) und damit das Abstiegsgespenst zumindest vorübergehend vor die Tür des Elzstadions verwiesen. Sollte der Elf um Kapitän Kilian Huber am Sonntag bei der SG im Schuttertal, die als Drittletzter erbittert um die Punkte kämpfen wird, ein weiterer Sieg gelingen, wäre damit ein weiterer, erheblicher Schritt zum Klassenerhalt getan.

Viel Freude bereitetet den Verantwortlichen nach wie vor die B1. Nach einem weiteren Erfolg am vergangenen Wochenende (3:0 gegen den SV Kuppenheim) kann das Team von Coach Oli Westhäusser nun sogar noch mit einem Auge Richtung Aufstieg blicken, da man als Tabellensiebter nur 4 Punkte hinter dem Tabellenzweiten Offenburger FV liegt. Voraussetzung hierfür wäre ein Sieg im Auswärtsspiel am kommenden Samstag beim SC Pfullendorf, dessen U17 wiederum nur einen Punkt Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz hat und daher ebenfalls alles geben wird, einen Dreier einzufahren.

Abgerissen ist die Erfolgsserie unserer C1. Am vergangenen Samstag gab es eine doch etwas überraschende Heimniederlage gegen die SF Elzach/Yach. Das Team kann als Tabellenvierter aber weiterhin befreit aufspielen und wird versuchen, die Scharte des vergangenen Wochenendes am Samstag bei den aktuell auf dem ersten Abstiegsplatz rangierenden Altersgenossen der SG Bühl wieder auszumerzen.

Die einzigen Heimspiele bestreiten die E- und C2-Junioren am Sonntag.

Alle Termine und Anstoßzeiten können Sie wie immer der Übersicht auf dieser Seite entnehmen.

 

B-Jugend absolviert die Puma Future29 Challenge

Tolles Event für unsere U17

Am Mittwoch, 10.04. bekam unsere B1 Besuch vom Puma-Truck, der im Elzstadion gegen 15 Uhr ankam. Wir haben uns erfolgreich bei der bundesweiten Challenge beworben, in der Puma 29 Mannschaften gesucht hat, die an der Future29 Challenge mitmachen. Schirmherr ist der deutsche Nationalspieler Kai Havertz, der aktuell die Angriffsreihen von Arsenal London anführt. Es wird der neue Puma Future29 Schuh promotet.

Es wurden 3 Challenges auf dem Rasen im Elzstadion aufgebaut. Unsere Jungs wurden komplett mit dem neuen Schuh ausgestattet, was ein super Bild abgegeben hat. Dann ging es in den ersten Wettbewerb. Es musste ein Parcours im Dribbling durchlaufen werden. Die besten 10 qualifizierten sich für die 2. Runde. Der Parcours wurde erschwert und es wurde erneut im höchsten Tempo die Runde absolviert. Die 3 Finalisten standen nach hartem Wettbewerb fest. Mike Romme, Cedric Schultis und Youssef Ouazaz mussten dann nach einer erneuten Verschärfung in die letzte Runde.
Es war sehr spannend. Die ersten 2 lagen um 0,1 Sekunden auseinander. Dann kam Youssef und setzte sich mit einer klasse Runde an die Spitze! Er ist der stolze Sieger der Challenge. Die Jungs ließen ihn hochleben.
Youssef Ouazaz hat sich damit für die finale Challenge in Herzogenaurach qualifiziert. Er wird mit 28 weiteren Jungs die Gelegenheit haben sich mit Kai Havertz zu messen. Außerdem erhält er ein komplettes Outfit von Puma inkl. der neuesten Fußballschuhe.
Für die Jungs war es ein tolles Erlebnis! Wir wünschen Youssef viel Erfolg und Spaß im Puma-Hauptsitz.
Fritz Schultis
image6.jpeg

Gleich 2 Spitzenspiele in St. Georgen

A-Junioren vor schwerer Auswärtsaufgabe beim Tabellenführer – C1 im Verfolgerduell

Der aktuelle Spieltag wird Ihnen präsentiert von Teamsport Kohl, unserem langjährigen Ausrüstungspartner

Ein spannendes Wochenende steht dem FCE bevor. Sowohl die Junioren- als auch die Aktiventeams stehen vor richtungsweisenden Duellen, die den weiteren Verlauf der Saison entscheidend beeinflussen können.

Unsere Erste Mannschaft hat ihren tollen Lauf auch gegen den sehr gut in die Rückrunde gestarteten SV Biengen eindrucksvoll fortsetzen können und mit dem 6:1-Sieg die Tabellenspitze zurück erobert. Nun geht es beim aktuell härtesten Verfolger – der FC Freiburg St. Georgen hat einen Zähler weniger, aber bereits zwei Spiele mehr ausgetragen – darum, diese gegen ein Spitzenteam zu verteidigen. Fehlen wird dabei bekanntermaßen Jakob Grießbaum, der sich im Spiel gegen Biengen schwer verletzte und für den Rest der Saison ausfallen wird. Auch an dieser Stelle wünschen wir Jakob eine schnelle, vor allem aber vollständige Genesung.

Spielbeginn in Freiburg St. Georgen ist um 15.00 Uhr. Wegen des Freiburg-Marathons, dessen Laufstrecke am Gelände des FC Freiburg St. Georgen vorbei führt, stehen dort keine Parkplätze zur Verfügung. Die Besucher werden daher gebeten, entlang der Bozener Straße zu parken.

Auch unsere Zweite Mannschaft hat sich heimlich, still und leise an die Tabellenspitze ihrer Liga heran gepirscht und steht dort inzwischen auf Tabellenplatz drei. Bei einem ausgetragenen Spiel weniger hat man drei Punkte Rückstand auf den Spitzenreiter – und gegen den tritt die Maffucci-Elf am Sonntag an. Mit einem Auswärtssieg beim FC Freiburg St. Georgen 2 kann man somit gleich ziehen und hätte die Chancen, am Ende ganz vorne zu stehen, weiter verbessert.

Das Spiel der Reserven beginnt um 12.30 Uhr und hinsichtlich der Verkehrsbeschränkungen gilt selbstverständlich das Gleiche wie oben ausgeführt.

Auch unsere Juniorenteams haben knifflige Aufgaben vor der Brust. Allen voran unsere A1, die ausgerechnet bei Tabellenführer SC Lahr ihre Negativserie beenden möchte, da ansonsten die Abstiegszone für den Rest der Saison zur Heimatregion des Teams um ihren Kapitän Kilian Huber werden wird. Mut macht womöglich das Hinspielergebnis, als der FCE seine beste Saisonleistung ablieferte und 3:1 gewann. Das Spiel in Lahr findet am Samstag statt, Anstoß ist um 17.15 Uhr.

Eine tolle Saison spielen unsere C-Junioren, die mit einem Sieg beim Tabellenzweiten SV Kuppenheim (Sonntag, 13.00 Uhr) ihren aktuellen Tabellenplatz vier sogar noch weiter verbessern können.

Die B1 des FCE steht als Aufsteiger im gesicherten Mittelfeld der Verbandsliga. Da vermutlich weder nach oben noch nach unten noch Entscheidendes passieren wird, kann das Team die Auswärtsbegegnung beim Bahlinger SC am Sonntag um 14.30 Uhr ganz beruhigt angehen.

Heimspiele bestreiten unsere C2-Junioren, die am Sonntag um 14.00 Uhr die JFV Eintracht Elztal empfangen, sowie die B2, die ebenfalls am Sonntag, 16.00 Uhr ein Freundschaftsspiel gegen die SG Heitersheim austragen.

Renzo Düringer

 

Nicolai Bührer kommt zurück zum FCE

Erste Verpflichtung zur neuen Saison 
Rechtzeitig zum Osterfest gibt der FCE den ersten Neuzugang zur kommenden Saison bekannt. Vom SC Reute wechselt der inzwischen 28 Jahre alte Nicolai Bührer an die Elz, wo er vor einigen bereits für die A- Junioren aktiv war.
Nicolai galt damals als großes Talent. Er verbrachte einige Zeit in der Juniorenabteilung des SC Freiburg und wechselte vom FCE ins Nachwuchsleistungszentrum des 1. FC Heidenheim. Leider verhinderten aber mehrere schwere Verletzungen eine Fortsetzung seiner Karriere. Nach seiner Rückkehr in die Region absolvierte Nicolai für den FC Bötzingen in der Verbands- und für den FV Herbolzheim in der Landesliga einige Spiele, ehe es ihn zum SC Reute zog, mit dem er 2022 in die Bezirksliga Aufstieg und wo er stets zum Stammpersonal zählt.
Der in Kenzingen wohnhafte Außendienstmitarbeiter eines Getränkeherstellers ist ein vielseitig einsetzbarer Mittelfeldspieler, der sowohl als Vorbereiter wie auch mit seiner Torgefahr weitere interessante Akzente im Angriffsspiel unserer Mannschaft setzen wird.
Beim FCE freut man sich auf den Rückkehrer, dem wir für die verbleibenden Spiele bei unseren Nachbarn viel Erfolg und eine verletzungsfreie Restsaison wünschen.
Marius Kasten, sportlicher Leiter