FCE-Adventskalender im Handel

EUR 2,50/Stück für die Jugendarbeit des FCE

Der neue FCE-Adventskalender ist ab sofort verfügbar.

Traditionell hat Dieter Rutz wieder ein tolles Motiv gestaltet:


Die Kalender kann man für EUR 2,50 an folgenden Verkaufsstellen erwerben:

  • im Unterstadtlädele in der Mundingerstraße
  • bei der Firma GS Schondelmaier Am Stockert 7 in Emmendingen
  • bei der Familie König in Emmendingen-Kollmarsreute Sonnenweg 2

Wir freuen uns, wenn Sie mit dem Kauf des Kalender unsere Vereinsarbeit unterstützen.

Axel Schondelmaier

FCE mit eigener Stadionhymne

Sanitär-Rees ermöglicht die Umsetzung eines tollen Projekts

Sobald die Pandemie und die damit im Zusammenhang stehenden Vorschriften es zulassen, wird der FCE seine Besucher mit einer eigens komponierten und getexteten Stadionhymne zu den Heimspielen im Elzstadion begrüßen können. In Zusammenarbeit mit dem Osnabrücker Musikproduzenten Christian Wiesing entstand ein wie wir finden gelungenes Musikstück, das unsere Teams hoffentlich so pushen wird, dass über Heimniederlagen an dieser Stelle nicht mehr berichtet werden muss.

Gerne hätten wir Euch, liebe FCE-Fans, das Werk “live” in unserem Stadion beim Emmendinger Derby gegen den SV Mundingen präsentiert, so wie in unserem Stadionmagazin “Volltreffer” angekündigt. Leider fiel dieses Match aber aus und es ist aktuell überhaupt nicht absehbar, wann es wieder möglich ist, Fußballspiele auszutragen. Daher können wir Euch den Hörgenuss zunächst nur online ermöglichen, per Klick auf diesen

Link

Viel Spaß beim Hören !

Ein besonderer Dank geht an die Firma Sanitär-Rees, die es uns ermöglicht hat, diese Produktion für den FCE kostenneutral umzusetzen.

Renzo Düringer

Erste Mannschaft beschenkt Geburtstagskinder

Erfreulichen Besuch erhielten die beiden FCE-Urgesteine Sepp Bürkle und Gernot Enderle (während der Heimspiele immer zuverlässig hinter dem Gästetor anzufinden) dieser Tage von den beiden Spielführern unserer Ersten Mannschaft. Tim Baumer und Marko Radovanovic überbrachten beiden jeweils ein handsigniertes Trikot des Teams nebst etwas Flüssigem, was unseren beiden langjährigen Freunden und Gönnern die Corona-bedingte Pause hoffentlich etwas angenehmer macht.

Renzo Düringer

Spiel- und Trainingsbetrieb für Aktive und Jugend ab sofort ausgesetzt

FCE-Anlage ist bis Ende November gesperrt

Entgegen der Beschlüsse des “Corona-Kabinetts”, das gestern neue Maßnahmen zur Bekämpfung der Pandemie beschlossen hat, die erst ab der kommenden Woche in Kraft treten, ruht der Fußballbetrieb bereits ab sofort bis Ende November.

Die komplette Pressemitteilung des Südbadischen Fußballverbands finden Sie auf dessen Website www.sbfv.de oder hier:

https://www.sbfv.de/nachricht/spielbetrieb-im-amateurfu%C3%9Fball-wird-baden-w%C3%BCrttemberg-ausgesetzt

Die Anlage Am Sportfeld ist daher ab kommenden Samstag bis auf weiteres geschlossen.

Renzo Düringer
1. Vorsitzender

Keine FCE-Veranstaltungen mehr in diesem Jahr

Jahreshauptversammlung auf 2021 verschoben – Adventssingen und Ehrentag entfallen

Aufgrund des dramatisch fortgeschrittenen Pandemieverlaufs hat der Vorstand des FCE in seiner letzten Sitzung entschieden, in diesem Jahr keine nicht-sportlichen Veranstaltungen mehr durchzuführen.

Unabhängig von der jeweiligen behördlichen Genehmigungslage halten wir die Durchführung einer Jahreshauptversammlung mit voraussichtlich nur wenigen zugelassenen Mitgliedern für unangemessen. Wie bekannt, soll in dieser Versammlung ein neuer Vorstand gewählt werden, und der Respekt vor dem entsprechenden Tagesordnungspunkt gebietet aus unserer Sicht, dass allen Mitgliedern die Teilnahme möglich gemacht werden sollte.

Der aktuell amtierende Vorstand wird daher bis zu einer dann hoffentlich im Frühjahr 2021 möglichen Jahreshauptversammlung im Amt bleiben. Dies ist vereinsrechtlich möglich, wie uns der beim Amtsgericht Freiburg für das Vereinsregister zuständige Rechtspfleger ausdrücklich bestätigte. Lt. dessen Aussage ist eine Verschiebung der JHV darüber hinaus in jedem Fall die bessere Variante gegenüber einer Versammlung, an der nur 50 oder weniger Mitglieder teilnehmen dürften.

Den Ältestenrat des FCE haben wir in diese Entscheidung ebenfalls mit einbezogen und auch von dort die uneingeschränkte Zustimmung erhalten.

Ersatzlos entfallen muss in diesem Jahr aus sicherlich für alle nachvollziehbaren Gründen das Adventssingen im Elzstadion.

Auch unser Ehrentag wird in diesem Jahr nicht stattfinden können. Wir werden die eigentlich 2020 für ihre Mitgliedsjubiläen zur Ehrung vorgesehenen Mitglieder statt dessen im kommenden Jahr, wenn diese schöne Veranstaltung dann hoffentlich wieder in dem gewohnten Rahmen stattfinden kann, einladen.

Renzo Düringer
1. Vorsitzender

 

Noch 2 Neue für den FCE

Jannis Clemens und Tim Dinius neu im Kader – Albi Morina verlässt den FCE

Mit dem (noch kurze Zeit) 19-jährigen Jannis Clemens erhält der FCE weitere Verstärkung für die Abwehr. Jannis wohnt seit einiger Zeit aus Studiengründen in der Region. Er stammt aus Nordrhein-Westfalen und trat dort zuletzt für die Zweite Mannschaft des TuS Tengern in der Bezirksliga Westfalen gegen den Ball. Mit einem Zweitspielrecht ausgestattet, ist Jannis ablösefrei und kann sofort eingesetzt werden.


Jannis Clemens

Eine interessante Vita kann unser weiterer Neuzugang Tim Dinius vorweisen. Er stammt aus Sachsen und hat dort für mehrere Vereine in der Oberliga gespielt, u.a. auch für den “Vorgängerverein” von RB Leipzig, den SSV Markranstädt. Tim hat aufgrund mehrerer schwerer Verletzungen längere Zeit pausiert und wird versuchen, sich über die Trainingseinheiten wieder an den Aktivenfußball heran zu pirschen.

Tim Dinius

Wir wünschen unseren beiden Neuen eine gute Zeit beim FCE und heißen sie herzlich willkommen !

Verlassen hat den FCE in der Zwischenzeit Albionit “Albi” Morina, der erst zu Saisonbeginn aus dem Kader der A-Junioren zu unserer ersten Mannschaft gekommen war. Er möchte künftig für den SV Blau-Weiß Wiehre in der Kreisliga B spielen.

Renzo Düringer

OBI und Rees neue Trikotwerbepartner – Vertrag mit Rothaus verlängert

Erfreuliche Nachrichten gibt es aus dem Kreis der FCE-Sponsoren. Nach sehr konstruktiven Gesprächen ist es gelungen, die bestehende Situation bezüglich Trikotsponsoring weiter zu optimieren und für alle Beteiligten eine erfreuliche Lösung zu finden.

So wird ab der kommenden Saison der Schriftzug der Bau- und Heimwerkermarktkette OBI das Trikot unserer Ersten Mannschaft zieren. Gleichzeitig verewigt sich dort auch die Firma Rees Sanitär- und Heizungsanlagen auf dem Ärmel. Das Foto zeigt den stellvertretenden Markleiter des Emmendinger OBI-Marktes, Denis Fedorez (links) sowie Andreas Rees (rechts), Juniorchef des gleichnamigen Unternehmens, bei der Trikotübergabe an den FCE-Vorsitzenden.

Erfreulicherweise bleibt auch unser langjähriger Partner, die Rothaus-Brauerei, dem FCE verbunden. Sie wird uns weiterhin als Alleinlieferant mit den beliebten Bierspezialitäten aus dem Hochschwarzwald versorgen und uns auch als Werbepartner erhalten bleiben. Hier bedanken wir uns ganz besonders beim stellvertretenden Gesamtverkaufsleiter der Badischen Staatsbrauerei Rothaus AG, Eric Becker, für das große Entgegenkommen und die tolle Zusammenarbeit der vergangenen Jahre.

Renzo Düringer

Pascal Spöri unterstützt die Jugendabteilung des FCE

Prominente Verstärkung unseres Trainerteams

Pascal Spöri(rechts) mit dem Sportlichen Leiter des FCE, Christian Rees

Wie schon verschiedenen Medien zu entnehmen war, ist unser ehemaliger Jugend- und Aktivenspieler Pascal Spöri, der in den vergangenen Jahren mit großem Erfolg die Erste Mannschaft des FC Teningen gecoacht und dabei von der Bezirks- in die Landesliga geführt hat, seit Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs Mitglied unseres Jugendtrainerstabs.

Nachdem er in den letzten Wochen bereits mit großem Engagement die Sichtungstrainings der einzelnen Mannschaften mitgestaltet hat, widmet er sich zusammen mit Christian Rees einem weiteren wesentlichen Baustein der Entwicklung unserer Nachwuchstalente, dem so genannten “Übergangstraining”. Hier möchten wir den Spielern der älteren Jahrgänge (C-A-Junioren) zusätzliche, altersklassenübergreifende Trainingseinheiten anbieten, um Ihnen so auch den Übergang zur nächsten Altersstufe zu erleichtern.

Wir freuen uns sehr, dass wir mit Pascal einen so erfahrenen und qualifizierten Trainer für diese wichtige Aufgabe gewinnen konnten und wünschen ihm, aber auch den von seiner Expertise profitierenden Jugendspielern viel Freude bei den Trainingseinheiten.

Renzo Düringer

Vorbereitung begonnen – letzte Kaderveränderungen bei der Ersten Mannschaft

Julian Engler zurück zum SC Mengen – Max Ehret und Milorad Djuric neu beim FCE

Seit dem 12. Juli schwitzen sie wieder. Unter der Anleitung unseres Trainergespanns Mario Rombach und Marc Binder begann unsere Erste Mannschaft am vorvergangenen Sonntag die Vorbereitung auf eine hoffentlich erfolgreiche Saison 2020/21.

Das erste Vorbereitungsspiel bestreitet das Team am kommenden Samstag um 10.30 Uhr (!) auswärts beim SC Wyhl. Des weiteren sind bislang folgende Testspiele geplant:

Samstag, 01. August, 16.30 Uhr Heimspiel gegen den VfR Elgersweier
Samstag. 08. August, 11.00 Uhr auswärts beim SV Sulz
Mittwoch, 12. August, 19.00 Uhr auswärts beim FC Waldkirch
Samstag, 15. August, 17.00 Uhr auswärts beim FC Bad Krozingen
Samstag, 22. August, 13.30 Uhr auswärts beim TV Köndringen

Voraussichtlich am Mittwoch, 26. August, beginnt mit der 1. Runde im Bezirkspokal der Pflichtspielbetrieb unseres Teams.

Kurz vor Ende der Wechselperiode entschloss sich Julian Engler zu unserem großen Bedauern, uns nach nur zwei Spielzeiten wieder zu verlassen um zu seinem Heimatverein SC Mengen zurück zu kehren. Ausschlaggebend hierfür war der hohe Aufwand, den Julian betreiben muss, um mindestens drei Mal die Woche von seinem Wohnort im Süden Freiburgs zu den Spiel- und Trainingseinheiten in Emmendingen zu kommen. Wir verlieren mit ihm nicht nur einen guten, sondern auch einen sehr sympathischen Sportler, den nicht nur die Damenwelt im Elzstadion sehr vermissen wird. Gleichwohl verstehen wir die Gründe für den Wechsel und wünschen ihm an alter und neuer Wirkungsstätte viel Erfolg. Eine kostenfreie Rückfahrkarte haben wir ihm vorsichtshalber ins Gepäck gelegt.

Kompensiert wurde diese Vakanz im Kader direkt durch Milorad Djuric, der vom FC 07 Furtwangen zu uns wechselt.  Der 21-jährige verfügt bereits über mehrjährige Erfahrung in der Landesliga, wo er auch schon für den SV Au-Wittnau und den SV Kirchzarten gegen den Ball trat. ausgebildet wurde er in der Jugend des Freiburger FC, wo er mit mehreren FCE-Spielern zusammen gekickt hat, die ihn nun an die Elz lotsten.


Milorad Djuric

Auch die noch offene Stelle auf der Torhüterposition konnte mit Maximilian Ehret inzwischen gut besetzt werden. Max war zuletzt mehrere Jahre beim SV Au-Wittnau aktiv. Dort und auch bei den SF Oberried kam er auf bislang 95 Einsätze in der Landesliga.


Max Ehret

Renzo Düringer
1. Vorsitzender

Ein Freund in schwierigen Zeiten

Matthias Akermann erweitert seine Unterstützung für den FCE

Matthias Akermann (links) mit unserem sportlichen Leiter Christian Rees
Die Unterbrechung des Spielbetriebs und die Unsicherheit, wann wir unserem geliebten Sport wieder nachgehen können, trifft unseren Verein, wie viele andere auch, sehr hart. Darüber hinaus hat u.a. der Wegfall von lukrativen Derbys und der Ausfall der Flohmärkte ein tiefes Loch in unsere Vereinskasse gerissen und wir bemühen uns täglich, die entsprechenden Folgen abzumildern.
Matthias Akermann, selbstständiger Finanzberater in Freiburg (“MAKERMANN”) , der unserem Verein schon seit einiger Zeit als Werbepartner verbunden ist, möchte nun die immensen Bemühungen aller im Verein tätigen, insbesondere den großen Einsatz unserer Trainer, würdigen. “Es ist unglaublich, was im FCE unter so schwierigen Rahmenbedingungen geleistet wird. Alle Trainingsplätze sind belegt und es wird mit großer Freude gekickt. Auf jedem Platz stehen 2 oder gar 3 Trainer bereit, die Jüngsten bei ihren Übungen anzuleiten. Darüber hinaus müssen alle auch noch die umfangreichen und komplizierten Hygienevorschriften umsetzen. Das verdient allergrößten Respekt”, so der sympathische Freiburger kürzlich bei einem Besuch im Elzstadion.
Spontan entschied sich Matthias Akermann daher, nicht nur unsere Aktion “11 Freunde für den FCE” zu unterstützen, mit der wir Zusatzgelder für die Verbesserung der Ausbildung unserer Jugendspieler einsammeln. Er sagte auch eine Erweiterung seines bei uns bestehenden Engagements als Werbetreibender zu, womit auch die Finanzierung des Spielbetriebs der Aktiven Mannschaften eine nennenswerte Zuwendung erhält.
Der FCE bedankt sich ausdrücklich bei Matthias Akermann für die Großzügigkeit. Gerade in so schweren Zeiten ist es motivierend, auf das Verständnis und die Unterstützung der lokalen Wirtschaft bauen zu können.
Gerne empfehlen wir Ihnen auch die Dienstleistungen der Firma MAKERMANN – Ihr Finanzbegleiter, die sie über deren Website www.ihr-finanzbegleiter.de kontaktieren können.
Renzo Düringer

FCE-Kaderplanung nahezu abgeschlossen

4 Spieler verlassen den Verein – Torwart gesucht

Wann auch immer die neue Saison los geht – die Erste Mannschaft des FCE ist bereit. Nahezu alle Stammkräfte der voraussichtlich vorzeitig endenden Saison 2019/20 halten dem Verein die Treue und freuen sich darauf, mit dem ebenfalls an Bord bleibenden Trainerteam Mario Rombach/Marc Binder und einigen Neuzugängen eine dann hoffentlich nach sportlichen Maßstäben zu wertende Saison 2020/21 erfolgreich zu absolvieren.

4 Spieler haben sich dazu entschieden, künftig für andere Vereine die Kickstiefel zu schnüren. Neben David Künzler, der – wie bereits berichtet – zum FC Sexau wechselt, verlässt uns mit Alessandro Mita ein weiteres Eigengewächs. Er wird sich unserem Ligakonkurrenten, der SG Wasser-Kollmarsreute anschließen. Außerdem verlassen uns die Brüder Benjamin und Lukas Züfle nach nur einer Saison wieder, mit noch unbekanntem Ziel. Wir danken allen vieren für ihren Einsatz für den FCE und wünschen ihnen alles Gute für ihre sportliche, private und berufliche Zukunft.
Neben den 3 bereits vermeldeten Neuzugängen – Torwart Patrick Mitzlaff (zuletzt FV Herbolzheim), Patrice Wassmer (SV Opfingen) und Giovanni Colucci (Freiburger FC) – und evtl. einem weiteren Akteur, der noch ein Probetraining absolvieren wird, freuen wir uns darüber, dass mit Luis Richter und Albionit “Albi” Morina auch 2 Spieler unserer A1-Junioren sich im Kader unserer Ersten Mannschaft durchsetzen wollen. Fast alle anderen Spieler des aktuellen A-Juniorenjahrgangs bleiben ebenfalls beim FCE und werden in der kommenden Saison für unsere Zweite Mannschaft spielen. Hierüber werden wir noch gesondert berichten.
Leider wird uns der erst in der Winterpause verpflichtete Torwart Ante Vukovic aufgrund einer nicht verheilten Knieverletzung auf absehbare Zeit nicht zur Verfügung stehen. Das ist überaus bedauerlich und wir wünschen Ante, dass er bald wieder gesund wird um irgendwann vielleicht doch wieder auf den Fußballplatz zurück kehren zu können. Der Verein ist daher auf der Suche nach einem weiteren Torhüter zur Ergänzung des Kaders. Interessenten können sich gerne bei einem der Trainer oder unserem sportlichen Leiter Christian Rees melden.
Insgesamt sind wir überaus zufrieden mit der Zusammenstellung der Mannschaft und sehen der kommenden Saison optimistisch entgegen. Die beiden Trainer und auch unser sportlicher Leiter haben viele Stunden damit zugebracht, den Kader so zusammen zu stellen und haben einen tollen Job gemacht. Hierfür im Namen des Vorstands ein Kompliment und ein großes Dankeschön !
Renzo Düringer

Kassenhäuschen aufgehübscht

Familie Rutz leistet (erneut) ganze Arbeit

In Eigeninitiative haben Dieter Rutz und sein Enkel, unser A-Jugendspieler Torben, das Kassenhäuschen am Kunstrasenplatz mit dem FCE-Logo verziert.

Vielen Dank für diese tolle Aktion und herzlichen Glückwunsch zu dem Ergebnis !

Renzo Düringer

Trainingsbetrieb wieder möglich – Saison (wahrscheinlich) beendet

Ab nächster Woche wird wieder “gekickt” – keine Punktspiele mehr in dieser Saison

In den vergangenen Tagen gab es zwei wesentliche Entscheidungen hinsichtlich der Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs sowie der Fortführung des Spielbetriebs im südbadischen Fußballverband.

Zunächst einmal erhielten wir zu Wochenbeginn die Genehmigung der Stadt Emmendingen, den Trainingsbetrieb in allerdings sehr eingeschränktem Umfang wieder aufzunehmen. U.a. sind strenge Hygienemaßnahmen einzuhalten, eben so die auch aus dem Alltag hinlänglich bekannten Abstandsregeln. Auf einer Fläche von 1.000 qm dürfen maximal 5 Sportler ihr Training ausüben und dabei keinen direkten körperlichen Kontakt haben.

Wir möchten unseren Mitgliedern, insbesondere den vielen Kindern und Jugendlichen, deren Bewegungsdrang aufgrund der intensiven lock-down-Maßnahmen der vergangenen Wochen sehr eingeschränkt wurde, auf jeden Fall ermöglichen, sich mit ihren jeweiligen Jugendteams wieder zum Training zu treffen. Aktuell arbeitet die Jugendabteilung intensiv an der Umsetzung. Ziel ist, den Trainingsbetrieb in der kommenden Woche zu starten. Die Jugendtrainer werden ihre “Schützlinge” entsprechend rechtzeitig benachrichtigen.

Gleiches gilt für unsere Aktiven Mannschaften. Auch hier wird in dieser Woche ein Konzept entstehen, das es uns erlaubt, ab der kommenden Woche zumindest eingeschränkte Trainingseinheiten anzubieten.

Weitere Einzelheiten zu diesem Sachverhalt wurden ausführlich in der Presse und verschiedenen Internet-Blogs behandelt. Wer mehr Details erfahren möchte, findet diese hier:

CoronaVO Sportstätten

Gestern wurden wir darüber hinaus vom Südbadischen Fußballverband unterrichtet, dass die laufende Saison 2019/20 vorzeitig beendet werden soll. Endgültig entschieden wird darüber auf einem noch einzuberufenden Sonder-Verbandstag. Es ist aber davon auszugehen, dass der Vorschlag des Präsidiums, die Saison nun abzubrechen, angenommen wird.

Sportlich – es wird in jeder Staffel des Jugend- und Aktivenfußballs je einen Aufsteiger, aber keine Absteiger geben, Relegationsspiele der Zweitplatzierten entfallen ersatzlos – trifft uns das bei der Ersten Mannschaft negativ, weil wir dadurch nicht mehr die Chance haben werden, uns in der nun beendeten Saison noch für den Wiederaufstieg in die Landesliga zu qualifizieren. Positive Auswirkungen hat diese Entscheidung für unsere A-Junioren, die dem drohenden Abstieg aus der Verbandsliga entgehen werden. Je nach aktueller Tabellensituation wird auch die eine oder andere Juniorenmannschaft den Beschluss des Verbands begrüßen oder eben nicht.

Zu der ausführlichen Information des Südbadischen Fußballverbands geht es hier:
https://www.sbfv.de/nachricht/bw-fußballverbände-für-saisonbeendigung-zum-30-juni-2020

Renzo Düringer
1. Vorsitzender

Die Langzeitverletzten melden sich zurück

Felix Wolf und David Danilovic wären wieder bereit…

      

Sofern die aktuelle, nun schon 7 Wochen andauernde Saisonunterbrechung für Fußballer etwas Gutes hat, dann für die, die aus Verletzungsründen ohnehin nicht am Spiel- und Trainingsbetrieb teilnehmen könnten. So haben auch unsere beiden Youngsters Felix Wolf (20 Jahre alt) und David Danilovic (23) die fußballfreie Zeit genutzt, um ihre langwierigen Verletzungen auszukurieren.

Es war eine “blöde” Situation im Abschlussspiel beim Regio-Cup 2019, die Felix Wolf die laufende Saison vermasselt hat. Ein Meniskuseinriss, der wegen einer aufgetretenen Entzündung gleich zwei Operationen zur Folge hatte, nötigte dem Abwehrspieler eine bis heute andauernde Zwangspause ab. Felix blieb in der Zwischenzeit nicht untätig, sondern sorgte mit Physiotherapie, Kraft- und Lauftraining dafür, dass es Anfang März bereits zu ersten, wenn auch zurück haltenden Trainingseinheiten mit seinen Mannschaftskameraden reichte.  Er ist sehr zuversichtlich, seinem FCE, für den er bereits seit dem Bambini-Alter die Schuhe schnürt, mit vollem Einsatz zur Verfügung zu stehen, sobald Fußball spielen wieder erlaubt ist. Seine Mannschaftskameraden und das Trainerteam freuen sich darauf, Felix, der in seinem ersten Aktivenjahr bereits 21 Spiele in der Landesliga absolviert hat, als Verstärkung des Kaders begrüßen zu können.

Noch länger musste sich unser Außenverteidiger David Danilovic gedulden. Gleich zwei Kreuzbandrisse sorgten dafür, dass David, der ebenfalls schon zu Jugendzeiten für den FCE am Ball war, nach seiner Rückkehr vom FC Waldkirch in 3 Spielzeiten lediglich 14 Spiele bestreiten konnte, alle in der Landesliga. Um so motivierter hat der Linksfuß daher sein Reha- und Fitnessprogramm absolviert, wobei er nicht weniger als 15kg abgenommen hat und sich auch dadurch nach eigenen Worten “fitter als jemals zuvor” fühlt.  David sehnt sich nun nach den Trainingseinheiten, die er von Anfang an unter voller Belastung wird durchführen können und wir alle freuen uns darauf, diese so bald als möglich fortführen zu können.

Renzo Düringer

Moritz Bange is back

20-jähriger kehrt aus den USA zurück 

Mittelfeldspieler Moritz Bange, im September vergangenen Jahres zu einem Auslandsstudium in die USA aufgebrochen, ist rechtzeitig vor dem verschärften Ausbruch der Corona-Pandemie wieder gesund bei seiner Familie angekommen. Eine Wiederaufnahme des Studiums in den USA ist nicht vorgesehen, so dass er auch dem FCE wieder als Spieler zur Verfügung steht.

Moritz kam in seiner ersten Saison als Aktiver bereits auf 21 Einsätze in der Landesliga. Vor Beginn der laufenden Saison zeigte er starke Leistungen in den Vorbereitungsspielen und erzielte im Pokalspiel der ersten Runde zwei entscheidende Tore. Vor seiner Abreise in die USA kam er auch noch in den ersten beiden Punktspielen der Bezirksliga zum Einsatz (ein Tor).

Wir freuen uns sehr, das Moritz, der schon für die A-Junioren des FCE am Ball war, wieder bei uns ist und hoffen, dass er gemeinsam mit seinen Kameraden bald wieder gegen den Ball treten kann.

Renzo Düringer