Der FCE startet gut vorbereitet in die Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs

Jugendabteilung erstellt Leitfaden für die Umsetzung der CoronaVO Sportstätten

Morgen kann es wieder los gehen. Nach mehr als 2 Monaten Pause werden die Jugend- und Aktivmannschaften des FCE sich wieder zum Training treffen, zumindest in der von der so genannten “Corona-Verordnung für Sportstätten” eingeschränkten Art und Weise.

Die Jugendtrainer des FCE haben hierzu einen umfangreichen Leitfaden entwickelt, der die punktgenaue Einhaltung der Vorschriften gewährleistet. Alle Eltern unserer Jugendspieler können ihre Kinder somit zu den jeweiligen Trainingszeiten unbesorgt in die Obhut der jeweiligen Trainer geben. Die relevanten Dokumente finden Sie hier:

Verhalten Sportplatz

Teilnehmerliste Corona

Leitfaden für die Trainer zur Umsetzung der Corona

Platzbelegung

Für die Aktiven Mannschaften werden die getroffenen Regelungen 1:1 übernommen.

Marcus Mädler, unser 2. Vorsitzender, wird die gegenüber der Stadt zu benennende Funktion des “Hygienebeauftragten” übernehmen. Ihm und unserem Jugendleiter Dominik Falk sowie allen Jugendtrainern möchte ich im Namen des FCE ganz herzlich für diese erneute Fleißarbeit danken.

All unseren aktiven Fußballern wünschen wir viel Freude mit unseren Trainingsangeboten der kommenden Wochen.

Renzo Düringer

Trainingsbetrieb wieder möglich – Saison (wahrscheinlich) beendet

Ab nächster Woche wird wieder “gekickt” – keine Punktspiele mehr in dieser Saison

In den vergangenen Tagen gab es zwei wesentliche Entscheidungen hinsichtlich der Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs sowie der Fortführung des Spielbetriebs im südbadischen Fußballverband.

Zunächst einmal erhielten wir zu Wochenbeginn die Genehmigung der Stadt Emmendingen, den Trainingsbetrieb in allerdings sehr eingeschränktem Umfang wieder aufzunehmen. U.a. sind strenge Hygienemaßnahmen einzuhalten, eben so die auch aus dem Alltag hinlänglich bekannten Abstandsregeln. Auf einer Fläche von 1.000 qm dürfen maximal 5 Sportler ihr Training ausüben und dabei keinen direkten körperlichen Kontakt haben.

Wir möchten unseren Mitgliedern, insbesondere den vielen Kindern und Jugendlichen, deren Bewegungsdrang aufgrund der intensiven lock-down-Maßnahmen der vergangenen Wochen sehr eingeschränkt wurde, auf jeden Fall ermöglichen, sich mit ihren jeweiligen Jugendteams wieder zum Training zu treffen. Aktuell arbeitet die Jugendabteilung intensiv an der Umsetzung. Ziel ist, den Trainingsbetrieb in der kommenden Woche zu starten. Die Jugendtrainer werden ihre “Schützlinge” entsprechend rechtzeitig benachrichtigen.

Gleiches gilt für unsere Aktiven Mannschaften. Auch hier wird in dieser Woche ein Konzept entstehen, das es uns erlaubt, ab der kommenden Woche zumindest eingeschränkte Trainingseinheiten anzubieten.

Weitere Einzelheiten zu diesem Sachverhalt wurden ausführlich in der Presse und verschiedenen Internet-Blogs behandelt. Wer mehr Details erfahren möchte, findet diese hier:

CoronaVO Sportstätten

Gestern wurden wir darüber hinaus vom Südbadischen Fußballverband unterrichtet, dass die laufende Saison 2019/20 vorzeitig beendet werden soll. Endgültig entschieden wird darüber auf einem noch einzuberufenden Sonder-Verbandstag. Es ist aber davon auszugehen, dass der Vorschlag des Präsidiums, die Saison nun abzubrechen, angenommen wird.

Sportlich – es wird in jeder Staffel des Jugend- und Aktivenfußballs je einen Aufsteiger, aber keine Absteiger geben, Relegationsspiele der Zweitplatzierten entfallen ersatzlos – trifft uns das bei der Ersten Mannschaft negativ, weil wir dadurch nicht mehr die Chance haben werden, uns in der nun beendeten Saison noch für den Wiederaufstieg in die Landesliga zu qualifizieren. Positive Auswirkungen hat diese Entscheidung für unsere A-Junioren, die dem drohenden Abstieg aus der Verbandsliga entgehen werden. Je nach aktueller Tabellensituation wird auch die eine oder andere Juniorenmannschaft den Beschluss des Verbands begrüßen oder eben nicht.

Zu der ausführlichen Information des Südbadischen Fußballverbands geht es hier:
https://www.sbfv.de/nachricht/bw-fußballverbände-für-saisonbeendigung-zum-30-juni-2020

Renzo Düringer
1. Vorsitzender

Stellungnahme des Vorstands zur aktuellen Situation

Liebe FCEler,

es ist eine schwierige, herausfordernde Zeit, in der wir uns befinden. Das Corona-Virus hat wohl unser aller Leben in einer Art und Weise verändert, die noch bis vor kurzem kaum vorstellbar war. Wir hoffen sehr, dass Sie alle mit den Umständen gut klar kommen und dass Sie vor allem gesundheitlich unbeschadet bleiben.

Wir im FCE-Vorstand haben neben den privaten Sorgen, die uns alle beschäftigen, nun auch mit zusätzlichen Problemen bei der Bewältigung unserer Vereinsaufgaben zu kämpfen. Dies betrifft, wie Sie sich sicherlich vorstellen können, ganz besonders die Vereinsfinanzen. Hier dürfen wir Ihnen zunächst einmal die erfreuliche Mitteilung machen, dass wir das Geschäftsjahr 2019 mit einem annähernd ausgeglichenen Ergebnis abgeschlossen haben und zu jeder Zeit in der Lage waren, unsere Verpflichtungen pünktlich zu erfüllen.

Aber auch bei den Finanzen gilt: nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Wir sind in der aktuellen Phase mehr denn je auf Zuwendungen unserer Gönner angewiesen. Daher zunächst einmal unser Wunsch an Sie alle: berücksichtigen Sie bei Ihrem Einkauf unsere Sponsoren. Unterstützen Sie, wenn möglich auch in der aktuellen Phase, da die meisten Läden geschlossen sind, unsere lokalen Geschäfte über online-Käufe. Wer plant, nach der “lockdown-Phase” wieder sein Lieblingsgeschäft, -restaurant o.ä. aufzusuchen, tut womöglich gut daran, heute schon für den entsprechenden Umsatz zu sorgen.

Dem FCE fehlen seit der Unterbrechung des Spielbetriebs wesentliche Einnahmen. Beispielhaft genannt seien hier die Bewirtungseinnahmen aus den Derbys gegen die SG Freiamt-Ottoschwanden und den SV Mundingen. Wir wissen nicht, ob und wann die laufende Saison fortgesetzt wird. Dem entsprechend freuen wir uns selbstverständlich auch über Spenden auf unsere Konten bei unseren Hausbanken:

Sparkasse Freiburg Nördlicher Breisgau (IBAN: DE88 6805 0101 0020 0153 81)

Volksbank Breisgau-Nord eG (IBAN: DE51 6809 2000 0000 5931 09)

Die Nachrichtenvielfalt in TV, Zeitungen und Internet ist aktuell recht einseitig. Wir haben uns daher vorgenommen, Sie von heute an täglich mit Nachrichten unseres Vereins zu versorgen, denen Sie entnehmen können, dass wir auch in dieser extrem ruhigen Zeit sehr aktiv sind. Von heute an können Sie an dieser Stelle jeden Tag etwas Neues erfahren, Meldungen aus dem sportlichen Bereich über Spielerverpflichtungen und die Umbesetzung auf der einen oder anderen Trainerbank ebenso wie Nachrichten über die Aktivitäten auf unserem Gelände und in unserem Gebäude.

Zum Schluss das Wichtigste: bleiben Sie gesund, damit wir uns alle baldmöglichst wieder einmal im Elzstadion begegnen können.

Im Namen des FCE-Vorstands,

Ihr Renzo Düringer