Dienstag, 04.10.2022 Ü-35 Bezirkspokal: FCE – SG Freiamt/Ottoschwanden

In dieser Woche trifft der FCE gleich 3 Mal auf die Fussballer aus Freiamt.
Start ist am Dienstag um 19.30 Uhr im Heimspiel auf dem FCE-Kunstrasen im Rahmen des AH-Bezirkspokal Ü 35.
Bevor es dann am kommenden Freitag, ebenfalls um 19:30 Uhr, mit den Jungs unserer Zweiten und Samstag um 17:00 Uhr den Jungs unserer ersten Mannschaft dann beide Spiele auf dem Kunstrasenplatz in Freiamt weitergeht.

Christian Rees

Auszeichnungen für Marko Radovanovic und Patrice Wassmer

Nach zwei Jahren Corona bedingter Auszeit fand zum 19. Mal die Doppelpass-Gala mit vielen Ehrungen für die Leistungen der vergangenen Saison im Fußball für die Bezirke Freiburg und Ortenau statt. Mit über 750 Spielerinnen, Spielern und Funktionäre war die Atmosphäre und Stimmung in der gut gefüllten Endinger Stadthalle von Beginn an prächtig. Auch 20 FCE`ler waren in der Halle mit vor Ort dabei. Dies hatte natürlich seinen Grund. Unser Torjäger Marko Radovanovic erhielt für seine 36 Treffer aus der Vorsaison die Auszeichnung und Torjägerkanone für den erfolgreichsten Schützen der Bezirksliga Freiburg. War diese Auszeichnung im Vorfeld bekannt und kommuniziert, so war im FCE-Lager die Freude über die zweite Auszeichnung im überraschten Gesicht des Geehrten bei der Verkündung abzulesen. Eine Jury wählte Patrice Wassmer als besten Spieler der vergangenen Bezirksligasaison. Umjubelt von ihren FCE-Getreuen nahmen Marko und Patrice ihre verdiente Auszeichnung auf der Bühne in Empfang und strahlten anschließend um die Wette.

Marcus Mädler

Derbe Heimniederlage für den FCE gegen die Spvgg. Gundelfingen/Wildtal: 0:3 (0:1)

FCE-Trainer Mario Rombach ist wahrlich momentan nicht zu beneiden. Woche für Woche muß der FCE-Coach personell improvisieren und es läuft keinesfalls die Mannschaft wie in der Vorwoche aufs Feld. So auch in der Partie gegen den guten Aufsteiger der Spvgg. Gundelfingen/Wildtal. Zu dem aufgrund Auslandsaufenthalt fehlenden Jannick Baumer und den Langzeitverletzen Moritz Bange, Emrah Cosovic, Luis Richterund Patrice Wassmer fiel auch noch vor der Partie durch eine erlittene Bänderverletzung im Training Kevin Schlegel aus. Und zu allem Übel mußte Mannschaftskapitän Tim Reick nach dem Warmmachen ebenfalls seinem Coach signalisieren, dass wird heute nix mit einem Einsatz. In der 30. Minute beim Stande von 0:0 verletzte sich Jakob Grießbaum unglücklich ohne Einwirkung eines Gegenspielers, dass auch er ersetzt werden mußte und wohl wieder eine längere Auszeit droht. Als der FCE-Anhang hoffte, wenigstens mit einem 0:0 in die Kabinen zu gehen, vertändelte ein FCE-Abwehrspieler in der 42. Spielminute leichtsinnig den Ball an der eigenen Strafraumgrenze und Niklas Heizmann ließ sich diese Einladung nicht nehmen und traf zur Pausenführung für die Gäste. Es waren in der zweiten Spielhälfte nur zwei Minuten gespielt und schon jubelte wieder der Gast. Niklas Heizmann mit seinem zweiten Treffer versetzte den sicherlich guten Halbzeitvorsätzen des FCE einen gewaltigen Dämpfer. Die sehr gut eingestellten Gäste ließen an diesem Nachmittag dem Rombachteam keine Entfaltungsmöglichkeit. Nur ein einziges Mal konnte sich Torjäger Marko Radovanovic in der 75. Minute energisch durchsetzen, doch sein Torabschluß entschärfte der Gundelfinger Schlußmann mit einer Glanztat. Auf der anderen Seite vergaben die Gäste gegen die löchrige FCE-Defensive zahlreiche weitere gute Gelegenheiten die Führung auszubauen. Es dauerte bis zur Schlußminute, ehe Niklas Heizmann mit seinem dritten Treffer einen rabenschwarzen Tag aus FCE-Sicht mit einer derben 0:3 Heimniederlage besiegelte. Ein herber Rückschlag für das Rombach-Team und das ausgerechnet vor dem schweren Auswärtsderby am kommenen Samstag bei der SG Freiamt/Ottoschwanden. Zudem gehen dem FCE langsam die Spieler aus….. Jetzt ist Moral und Teamspirit gefordert um trotz aller schwierigen Umstände die kommenden Aufgaben gemeinsam zu meistern.

Besser lief es im Vorspiel für die Reserve des FCE gegen die Reserve der Spvgg. Gundelfingen/Wildtal. Wie schon vor 14 Tagen im Heimspiel gegen den SC Reute II reichte wieder ein knappes 1:0 für den Heimdreier. Das goldene Tor für das Kioschus-Team erzielte Eduard Kovtun bereits in der 5. Spielminute.

Der FCE I spielte mit:

Catalin-Sebastian Stef, Marko Radovanovic, Jakob Grießbaum (30. Min. Masimo Colucci), Nebil Vanci, Pascal Martin, Strahinja Gajic (70. Min. Luca Türk), Tim Weißkopf, Steffen Kemmet (63. Min. Emre Cetinkaya), Giovanni Colucci (85. Min. Luca Rombach), Tim Baumer, Denis Gretz

Marcus Mädler

A-Junioren drehen die Partie in den letzten 15 Spielminuten

Unsere A-Junioren lagen in ihrem Auswärtsspiel in der Verbandsstaffel beim Aufsteiger Kehler FV bis 15 Minuten vor Spielende mit 1:4 in Rückstand. Die Mannschaft wußte aber, dass diese Partie auf keinen Fall schon damit verloren war. Obwohl auf Augenhöhe, kam der hohe Rückstand unglücklich zustande. Mit dem Anschlußtreffer zum 2:4 bekam der FCE-Nachwuchs die zweite Luft und die Gatsgeber beschränkten sich gegen Ende der Partie nur noch auf Verwaltung des Vorsprungs. Nach dem 3:4 und dem 4:4 in der 90. Minute wollten die FCE-Jungs sogar noch mehr. Mit weiterem starken Angriffspressing wurde der Kehler FV auch in der Nachspielzeit mächtig unter Druck gesetzt. Schließlich gelang der vielumjubelte Treffer zum 5:4 und damit letztendlich aufgrund der tollen Energieleistung ein nicht mehr für möglich gehaltener Auswärtssieg. Diese engagierte Leistung sollte für das kommende schwere Heimspiel gegen die Altersgenossen der SF Eintracht Freiburg im Heimspiel am Samstag entsprechend Mut machen!

Marcus Mädler

FCE I mit wichtigem Auswärtsdreier in Bad Krozingen; FCE II leider ohne Punkte zurück aus der Kurstadt

für weitere Bilder bitte das Foto anklicken

Nach zuletzt zwei sieglosen Partien stand beim Landesligaabsteiger FC Bad Krozingen für das Rombach-Team eine richtungsweisende Auswärtspartie am vergangenen Sonntag an. Auch in dieser Begegnung mußte der Trainer nach wie vor auf die Langzeitverletzten Moritz Bange, Emrah Cosovic, Jannick Baumer, Luis Richter und Patrice Wassmer verzichten. Für den am Wochenende frisch Vermählten Patrick Mitzlaff stand erstmals Neuzugang Catalin-Sebastian Stef zwischen den Pfosten, der seine Aufgabe mit Bravour löste. Die ersten 15 Minuten bestimmte der Gastgeber das Spielgeschehen, dann kam aber auch der FCE als Gast immer besser ins Match. Der erste große Aufreger in der Partie dann in der 23. Minute. FCE-Torjäger Marko Radovanovic wurde schön steil geschickt und mit seiner Geschwindigkeit konnte der Torhüter der Gastgeber den Goalgetter nur durch ein Foulspiel außerhalb des Strafraums am sicheren Torabschluß hindern. Zwar war ein weiterer Gegenspieler noch in der Nähe, aber hier erwarteten wohl alle Zuschauer und selbst der betroffene Torhüter die rote anstatt der von Schiedsrichter Moustafa El Kady gezückten gelben Karte. Den anschließenden Freistoß hämmerte der Gefoulte selbst mit einem Kracher an die Torlatte. Zwar fielen die Gastgeber auch in der Folge der Partie immer wieder durch schöne Spielzüge vor allem über die Außenbahnen auf, die klareren Torchancen lagen aber beim FCE. So vergaben Steffen Kemmet und Pascal Martin gute Gelegenheiten zur Pausenführung nur ganz knapp. Torlos ging es zum Pausentee. Auch in Hälfte zwei war es das Rombach-Team, dass das Spielgeschehen weitestgehend bestimmte. In der 58. Minute eine ganz starke Entscheidung des Schiedsrichters. Zwar wurde Steffen Kemmet auf der rechten Außenbahn bei einem FCE-Vorstoß rüde und verwarnungsdürftig von den Beinen geholt, der Referee erkannte aber den sich daraus für Pascal Martin ergebenden Vorteil und dessen Zuspiel in den Strafraum nutzte der in der Pause eingewechselte Kevin Schlegel zur umjubelten Führung für seine schwarz-weißen Farben. Die wohl größte Chance nur wenige Minuten später die Führung auszubauen vergab Marko Radovanovic, als er völlig freistehend den Ball am Gästetorhüter, aber leider eben auch am Tor vorbei schoß. Besser machte es der FCE-Top-Torjäger in der 75. Minute. Gewieft und schlitzohrig erkannte er das Missverständis zwischen Bad Krozinger Verteidiger und Torhüter und spitzelte die Kugel über die Torlinie zum 2:0 für die Gäste. Nur vier Minuten nach dieser vermeintlich beruhigenden Führung kamen die Kurstädter durch den 1:2 Anschlußtreffer nochmals heran. Der FCE verteidigte aber die knappe Führung bis zum Schluß und fuhr am Ende mit einem aufgrund der klareren Torchancen verdienten Auswärtsdreier wieder zurück nach Hause an die Elz. Die Mannschaft steht aktuell auf Platz drei der Bezirksligatabelle, mit einem Punkt Rückstand aber einem Spiel weniger als die Konkurrenz Reute und Simonswald auf den ersten beiden Plätzen.

für weitere Bilder der 2. Mannschaft bitte das Foto anklicken

Die zweite Mannschaft wurde beim Reserveteam der Kurstädter etwas unter Wert geschlagen bei der 1:4 Auswärtsniederlage und hatte Pech, dass ein eindeutiger Elfmeter nicht gegeben wurde vom Schiedsrichter. Das Tor für den FCE erzielte Alessandro Mita.

Am kommenden Wochenende ist am Sonntag um 15:00 Uhr einer der Aufsteiger, die Spvgg. Gundelfingen-Wildtal, zu Gast im Elzstadion. Das Vorspiel um 12:45 Uhr bestreiten die beiden Reserven gegeneinander.

Der FCE I spielte in Bad Krozingen mit:

Catalin-Stef Sebastian, Marko Radovanovic (86. Min. Masimo Colucci), Jakob Grießbaum, Pascal Martin, Strahinja Gaijc, Tim Weißkopf, Tim Reick, Steffen Kemmet (76. Min. Nebil Vanci), Giovanni Colucci, Tim Baumer, Denis Gretz (46. Min. Kevin Schlegel)

Marcus Mädler

 

C-Junioren standen gegen JFV Singen als Aufsteiger kurz vor dem ersten Dreier in der Verbandsstaffel, am Ende 1:1 Unentschieden

Nachdem unsere C1 am vergangenen Wochenende im ersten Verbandsliga-Punktspiel unglücklich mit 2:3 verlor, gastierte am Sonntag, 25.09.2022 der JFV Singen bei uns. In einem packenden und kampfbetonten Spiel gingen wir in der 51. Minute in Führung. Alexander Dzharashneli erzielte das Tor mit einem wunderschönen Weitschuss aus über 20 Metern direkt in den Winkel. Die Gäste konnten in der letzten Minute durch einen direkten Freistoß ausgleichen. Schade, dass wir die Führung nicht bis zum Abpfiff halten konnten. Am Ende war es allerdings eine gerechte Punkteteilung. Kommenden Samstag reisen wir zum nächsten Punktspiel nach Villingen und am Tag der Deutschen Einheit zum Pokalspiel nach Laufenburg. Das Trainerteam Fillip Kieffer und Fritz Schultis freut sich dabei wieder auf die zahlreiche Unterstützung unserer Fans.

Jürgen Grund

A-Junioren gewinnen zu Hause mit 4:3 (2:2) gegen den FC Radolfzell

Nach der knappen 2:3 Auswärtsniederlage beim SV Weil zum Saisonauftakt in der Vorwoche konnten die A-Junioren in der Verbandsstaffel jetzt den ersten Dreier in der neuen Runde feiern. Beim knappen 4:3 Heimerfolg gegen die Gäste vom FC Radolfzell machte es der FCE-Nachwuchs trotz einem jeweiligen zwischenzeitlichen 2:0 und 4:2 Vorsprung spannend bis zum Schluß. Sehr beachtlich und größten Respekt für das Fair Play des Gästetrainers. Beim Stande von 4:3 für den FCE fiel der vermeintliche Ausgleichstreffer zum 4:4. Auf Seiten des FCE vehemente Proteste, dass der Ball aber zuvor im Seitenaus gewesen ist. Der Linienrichter der Gäste zeigte zunächst das Aus Schiedsrichter Julian Winterhalter nicht an. Auf dessen Nachfrage bestätigte Radolfzell`s Trainer dann aber den berechtigten Einwand des FCE. Der Treffer zählte folgerichtig nicht – ganz großer Sport vom Sportkameraden des FC Radolfzell!

Jetzt drücken wirklich alle im FCE und ganz besonders die Mannschaftskameraden Simon Hoffmann ganz fest die Daumen, dass sich der unsglückliche Zusammenprall mit seinem Gegenspieler bei seinem ersten Kurzeinsatz nach monatelager Pause ausgerechnet wieder mit seinem lädierten Knie hoffentlich als nicht so schwerwiegend diagnostiziert wie es leider zunächt den Anschein hatte.

Marcus Mädler

Zweite des FCE mit „last minute Sieg“ gegen SC Reute II

Als sich wohl alle Zuschauer schon mit einem leistungsgerechten torlosen Unentschieden im Emmendinger Elzstadion im Spiel des FCE II gegen den SC Reute II abgefunden hatten, nahm sich Alessandro Mita in der 88. Minute ein Herz und traf mit einem herrlichen Distanzschuß zwar nur das Lattengebälk des gegnerischen Gehäuses. Von dort sprang der Ball aber direkt ab vor die Füße von Tobi „Arian Robben“ Milesi. Der FCE-Oldie ließ sich die Chance nicht nehmen und traf zum späten Siegtreffer und sicherte damit seinem Team die ersten drei Punkte in der laufenden Spielzeit in einem hart umkämpften aber stets fairen Derby.

Marcus Mädler

Erfolgreicher Pflichtspielauftakt für unsere Juniorenteams

Am vergangenen Sonntag war nach langer Sommerpause auch zumindest für die älteren Jugendjahrgänge der Einser-Mannschaften Pflichspielauftakt zur neuen Saison durch die erste Runde im Verbandspokal. Unsere Verbandsligisten der C-Junioren (8:0 Erfolg bei der SG Kenzingen) und A-Junioren (5:2 Erfolg bei der SG  Merzhausen) wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und setzten sich souverän bei den unterklassigen Gegnern durch. Sehr gespannt durfte man auf das Duell unserer B-Junioren auf dem heimischen Kunstrasen als Landesligist gegen den Verbandsligisten Post-Jahn Freiburg sein. Am Ende hatte das Team von Gökhan Köle knapp mit 2:1 die Nase vorn und somit stehen alle drei Jugendteams des FCE in ihren Altersklassen in der nächsten Pokalrunde. Ein schöner Saisonauftakt der viel Selbstbewußtssein geben sollte für die am kommenden Wochenende beginnende Punkterunde in der Verbandsstaffel bzw. Landesliga.

Erste Saisonniederlage des FCE in Obersimonswald: 2:1 (0:1)

für weitere Bilder bitte auf das Foto klicken

Im fünften Spiel der Bezirksligasaison erwischte es jetzt also auch das Team von Mario Rombach. Bis dato mit vier Siegen schadlos in die Runde gestartet und als einziges Team verlustpunktfrei geblieben, ging die völlig neuformierte Mannschaft als Verlierer vom Platz im Spiel bei der SG Simonswald auf dem alles andere als einfach zu bespielenden Platz in Obersimonswald. Trainer Mario Rombach mußte vor dem Spiel kräftig improvisieren und seine bewährte Anfangsformationen aus den vergangenen Spielen gleich auf mehreren Positionen umstellen. Die drei Punkte aus der Vorwoche waren bekanntlich teuer eingekauft. Mit Emrah Cosovic (Knöchelbruch) und Luis Richter (komplizierter Fingerbruch) fehlt die komplette Innenverteidigung für einige Wochen. Beide Spieler müssen operiert werden. Die Verletzung von Patrice Wassmer ist zum Glück nicht so schwerwiegend. Er stand aber im Elztal nicht im Kader. Zudem fehlten urlaubsbedingt die Strammkräfte Kevin Schlegel, Tim Baumer, Max Schwabe und Ciovanni Colucci. Mit den langzeitverletzten Moritz Bange und Jannik Baumer kommt man auf fast eine ganze Mannschaftsstärke…..  Erfreulich, dass Patrick Mitzlaff und Jakob Grießbaum nach ihren langen Verletzungspausen und Neuzugang Emre Cetinkaya nach seinem langen Auslandsaufenthalt wieder einsatzbereit sind.

Gegen die stark in die Saison gestartenen Simonswälder hätte der FCE-Anhang unter diesen Voraussetzung gerne einen Punkt schon vor Spielbeginn unterschrieben. Nach ereignisarmen ersten 15 Spielminuten nahm die Partie aus Sicht der Gastgeber Fahrt auf und der FCE überstand diese ca. 20 minütige Druckphase mit Glück und Einsatzwille ohne Gegentor. Dann boten sich auch Torchancen für den FCE. Zunächst verpaßte Marko Radovanovic noch nach einer schönen scharfen Hereingabe von Pascal Martin den Führungstreffer. Aber in der 41. Minute konnten sich die FCE-Anhänger über die Pausen-Führung freuen. Durch einen genau getimten Paß von Tim Reick war es Denis Gretz, der den Ball am herausgeeilten Torhüter vorbei einnetzen konnte.

Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte hätte Marko Radovanovic völlig freistehend die Führung ausbauen können. Sein Kopfball war jedoch zu unplatziert und so kein Problem für den jungen Simonswälder Torhüter. Die Gastgeber nahmen jetzt mehr und mehr das Spielgeschehen an sich. In der 64. Minute fiel schließlich der nicht unverdiente Ausgleich zum 1:1. Den nächsten Torschrei hatten dann aber wieder die FCE-Fans in der 73. Minute auf den Lippen. Nach einem tollen Fernschuß von Steffen Kemmet lenkte der Simonswälder Torhüter den Ball gerade noch so an die Torlatte. Von dieser prallte der Ball ab und Marko Radovanovic nutzte im Stile eines Torjägers energisch diese Möglichkeit und traf zur vermeintlichen 2:1 Führung für seine Farben. Der junge Schiedsrichter wollte aber eine Abseitsstellung beim Torschuß von Marko erkannt haben und gab den Treffer selbst zum Erstaunen der einheimischen Zuschauer nicht. Quasi im Gegenzug nach einem Eckstoß stimmte die Zuordnung im neuformierten Team überhaupt nicht. Völlig blank ohne direkten Gegenspieler netzte Daniel Trenkle für die Gastgeber zum Endstand von 2:1 ein.

Eine bittere Niederlage für das Rombach-Team. Die SG Simonswald rückt mit einem Spiel mehr in der Tabelle auf Platz zwei am FCE vorbei, der selbst als Dritter jetzt den neuen Tabellenführer und sehr starken SC Reute zum Derby am nächsten Samstag um 17:00 Uhr im Emmendinger Elzstadion empfängt.

Der FCE spielte mit:

Patrick Mitzlaff, Luca Rombach (79. Min. Luca Türk), Nebil Vanci (75. Min. Jakob Grießbaum), Marko Radovanovic, Masimo Colucci, Pascal Martin, Strahinja Gajiic (75. Min. Emre Cetinkaya), Tim Weißkopf, Tim Reick, Steffen Kemet, Denis Gretz

Marcus Mädler

FCE II erreicht nach 0:2 Rückstand noch ein 2:2

Am Sonntagnachmittag zeigte das Kioschus-Team einmal mehr seine tolle Moral. Gegen die Landesligareserve des SV Kirchzarten lag die junge Mannschaft bis zur zur 70. Minute noch mit 0:2 in Rückstand. Durch den Anschlußtreffer von „Oldie but Goldie“ Tobias Milesi kam nochmals Spannung auf und in der 89. Minute war es der spielende Co-Trainer Patrick Pace, der den letzendlich hart erkämpften Punkt mit seinem 2:2 Ausgleichstreffer für seine Mannschaft sichern konnte.

Marcus Mädler

Mein FSJ-Jahr beim FCE geht zu Ende

Gespannt auf das, was mich erwartet, begann ich am 15.08.2021 mein FSJ beim FC Emmendingen.

Zunächst stand das beliebte Crocky-Turnier des FCE an. Ab Beginn des Schuljahres 2021/2022 bestand meine Aufgabe darin, nachmittags in der Fritz-Böhle-Schule für die Jungs und Mädchen die Nachmittagsbetreuung mitzugestalten und mit zubeaufsichtigen.

Am späten Nachmittag und abends, trainierte ich die G, F und CII-Jugend des Vereins zusammen mit anderen Trainern. Am Wochenende standen Turniere und Verbandsspiele an.

Über das Jahr verteilt, musste ich auch an jeweils einwöchigenLehrgängen an der Sportschule Steinbach (insgesamt 6 Wochen) teilnehmen. U.a. konnte ich so auch die C-Lizenz Breitensport (Kinder und Jugend) erfolgreich erwerben.

Des Weiteren fanden in dem Jahr wieder das Rabauken-Camp des FC St. Pauli und das Füchsle-Camp vom SC Freiburg statt, wo ich unterstützend mitwirkte.

Rückblickend ging das Jahr rasend schnell herum. Auch wenn ich nun im Oktober dieses Jahres ein Studium in einer anderen Richtung als die Sozialarbeit aufnehmen werde, war die Überbrückungszeit zwischen Schulende und Aufnahme eines Studiums im Rahmen des FSJ wertvoll für mich, da ich einiges für meine Persönlichkeitsentwicklung dazulernen konnte.

Vielen Dank an den FCE.

Luca Rombach

 

Tim Hedrich nominiert

Erfreuliche Post erhielt dieser Tage unser B-Junioren-Spieler Tim Hedrich. Verbandstrainer Manuel Rothmund hat ihn für seinen Jahrgang 2006 des Südbadischen Förderkaders zu einem 2 Tages-Lehrgang vom 22.08.2022 – 23.08.2022 in die Sportschule nach Steinbach nominiert.
Sowohl seine Mitspieler wie auch die Verantwortlichen des FCE freuen sich für Tim über diese schöne Nominierung und wünschen ihm einen erfolgreichen und guten Lehrgangsverlauf.

Am Sonntag ist der SV Kirchzarten II und die SG Simonswald zu Gast im Elzstadion

Zum vorletzten Heimspiel der laufenden Saison empfängt der FCE in der Bezirksliga am kommenden Sonntag um 15:00 Uhr im Elzstadion die SG Simonswald. Im Nachholspiel am Mittwochabend unterlag der FC Heitersheim dem FC Schallstadt-Wolfenweiler mit 0:4. Drei Spieltage vor Saisonende ist Schallstadt-Wolfenweiler Spitzenreiter mit 5 Punkten Vorsprung auf den FCE, der mit wiederum 5 Punkten Vorsprung auf die nachfolgenden Teams Heritersheim und Solvay Freiburg den 2. Tabellenplatz belegt, der zu den Aufstiegsspielen zur Landesliga gegen den Vertreter aus dem Bezirk Oberrhein berechtigt. Der FCE bedankt sich für die Spielballspende zum Heimspiel gegen die SG Simonswald recht herzlich bei Martin Rieser, Inhaber der „Wohlfühl-Kneipe“ Black Label mitten im Herzen der Stadt Emmendingen.

Im Vorspiel der Bezirksligateams empfängt der FCE II zum Spitzenspiel der Kreisliga B7 die Reserve des Landesligisten SV Kirchzarten. Das Kioschus-Team will seinen guten Lauf auch unbedingt in diesem Spiel fortsetzen und einen weiteren großen Schritt in Richtung Meisterschaft unternehmen. Anstoß der Partie ist am Sonntag um 12:45 Uhr.

Marcus Mädler