Am Sonntag ist der SV Kirchzarten II und die SG Simonswald zu Gast im Elzstadion

Zum vorletzten Heimspiel der laufenden Saison empfängt der FCE in der Bezirksliga am kommenden Sonntag um 15:00 Uhr im Elzstadion die SG Simonswald. Im Nachholspiel am Mittwochabend unterlag der FC Heitersheim dem FC Schallstadt-Wolfenweiler mit 0:4. Drei Spieltage vor Saisonende ist Schallstadt-Wolfenweiler Spitzenreiter mit 5 Punkten Vorsprung auf den FCE, der mit wiederum 5 Punkten Vorsprung auf die nachfolgenden Teams Heritersheim und Solvay Freiburg den 2. Tabellenplatz belegt, der zu den Aufstiegsspielen zur Landesliga gegen den Vertreter aus dem Bezirk Oberrhein berechtigt. Der FCE bedankt sich für die Spielballspende zum Heimspiel gegen die SG Simonswald recht herzlich bei Martin Rieser, Inhaber der „Wohlfühl-Kneipe“ Black Label mitten im Herzen der Stadt Emmendingen.

Im Vorspiel der Bezirksligateams empfängt der FCE II zum Spitzenspiel der Kreisliga B7 die Reserve des Landesligisten SV Kirchzarten. Das Kioschus-Team will seinen guten Lauf auch unbedingt in diesem Spiel fortsetzen und einen weiteren großen Schritt in Richtung Meisterschaft unternehmen. Anstoß der Partie ist am Sonntag um 12:45 Uhr.

Marcus Mädler

FCE bringt volle Punkteausbeute mit zurück aus dem Markgräflerland

Im FCE Lager war man vor der schweren Aufgabe im Markgräflerland gewarnt. Die gastgebende Spvgg. Buggingen-Seefelden machte gerade auf dem heimischen Kunstrasenplatz in der laufenden Rückrunde den Spitzenteams der Bezirksliga das Leben schwer. So ließen dort Schallstadt-Wolfenweiler, Heitersheim und auch der SV Mundingen bei ihren Auftritten in Buggingen wertvolle Punkte liegen. Zudem fehlten auf Seiten des FCE mit Moritz Bange, Pascal Martin, Jakob Grießbaum, Christoph Bruhn, Maxi Ehret, Steffen Kemmet und Tim Baumer doch zahlreiche Stammkräfte dem Trainerteam Mario Rombach und Marc Binder aus unterschiedlichen Gründen an diesem Spieltag. Es zeigte sich einmal mehr wie wichtig ein breit aufgestellter Kader für den Saisonverlauf von Nöten ist. Die spielerische Überlegenheit des FCE zahlte sich in der 26. Minute durch die verdiente Führung aus. Torjäger Marko Radovanovic wäre sogar beinahe nur wenige Minuten nach seinem 1:0 der zweite Treffer gelungen. Ein präzise Vorlage von Sturmpartner Patrice Wassmer sprang aber vom Torpfosten zurück ins Feld. Quasi mit dem Pausenpfiff konnte Torhüter Patrick Mitzlaff mit einer klasse Parade auf der Linie die knappe Halbzeitführung für sein Team sichern. Bei dem wieder erfreulich die Mannschaft auch bei dieser weitesten Auswärtsbegegnung unterstützenden zahlreichen FCE-Anhang hoffte man auf den vermeintlich erlösenden zweiten FCE-Treffer. In seiner unnachahmlichen Art war es wieder Torjäger Marko Radovanovic, der in der 61. Minute den Anhang jubeln ließ. Doch einmal mehr zeigt sich, wie gefährlich ein vermeintlich sicherer zwei Tore Vorsprung ist. Immer wieder gerade bei Standards waren die Gastgeber brandgefährlich. Innerhalb von 7 Minuten hieß es plötzlich 2:2 Unentschieden und das Spiel drohte aus FCE-Sicht vollends zu kippen. In der 83. Minute war es dann aber ein FCE-Standard, der schließlich die drei Punkte sicherte. Patrice Wassmer brachte einen Eckstoß scharf in den gegenerischen 5 Meter- Raum und der aufgerückte junge Innenverteidiger Luis Richter krönte seine gute Leistung an diesem Tage mit seinem Siegtreffer zum 3:2 Endstand. Am Ende ganz wichtige drei Punkte in einem schweren Spiel für den FCE!

Im Vorspiel der Reserveteams ein ähnliches Bild wie beim Bezirksligateam. FCE-Coach Moritz Kioschus mußte auf zahlreiche Stammkräfte verzichten und Improvisation bei der Aufstellung war gefragt. Wie toll aber auch hier der Zusammenhalt im Team und die zweite Mannsachaft des FCE in der Breite aufgestellt ist, zeigte sich einmal mehr im Markgräflerland. Ein enormer Kraftakt durch die Treffer von Christian Tabakar und Alessandro Mita und ein in Alexander Apiok sicherer Rückhalt im FCE-Kasten brachten den kannpen 2:1 Auswärtsieg bei der Spvgg. Buggingen/Seefelden II unter Dach und Fach. Somit verteidigte der FCE II seine Tabellenführung und ist dem Ziel Meisterschaft einen gewaltigen Schritt näher gerückt.

Der FCE I spielte mit:

Patrick Mitzlaff, Patrice Wassmer (90. Min. Emrah Cosovic) , Marko Radovanovic, Sebastian Schmidt, Luis Richter, Torben Rutz (72. Min. Tim Dinius), Giovanni Colucci, Tim Weißkopf, Jannick Baumer (80. Min. Masimo Colucci), Tim Reick, Denis Gretz

Marcus Mädler

FCE-Arbeitssieg gegen den SV RW Glottertal: 2:1 (1:1)

Kollektives Durchatmen war angesagt bei den FCE-Akteuren und dem FCE-Anhang nach dem Schlußpfiff von Schiedsrichter Schwenke aus Rust. Nach 93 Minuten stand ein Arbeitssieg mit 2:1 gegen den SV RW Glottertal zu Buche und das Rombach-Team konnte mit diesem Heimdreier Platz 2 in der Bezirksligatabelle festigen, da gleichzeitig der FC Heitersheim gegen den FC Prechtal nicht über ein 1:1 Unentschieden hinaus kam. Die Geschichte der ersten Spielhälfte ist schnell erzählt. Gegen sehr defensiv eingestellte und tief stehende Gäste gab es nur ganz wenige Torchancen auf dem Rasenplatz im Elzstadion. Der beste Spieler auf dem Platz, Jakob Grießbaum, zog in der 29. Minute aus gut 20 Metern beherzt ab und sein Schuß ging vom Innenpfosten zur 1:0 Führung des FCE in die Maschen. Mit der einzig nennenswerten Torchance in Hälfte eins glich Glottertal zum Halbzeitstand von 1:1 in der 43. Minute aus. Nur wenige Minuten waren in der zweiten Spielhälfte gespielt, da jubelte Torjäger Marko Radovanovic und der FCE-Anhang. Keinerlei Proteste auch von Glottertäler Seite, aber Schiedsrichter Schwenke entschied zur Überraschung wohl aller Akteure und Zuschauer im Stadion auf Abseits und erkannte das Tor nicht an. In der 55. Minute gab es aber keine Diskussionen. Der FCE ging wieder in Führung durch Jannick Baumer. Mit dem Rückstand im Nacken wurden die Glottertäler Gäste immer stärker und die nicht sattelfeste FCE-Hintermannschaft – es fehlten mit den verletzten bzw. angeschlagenen Pascal Martin, Moritz Bange Tim Baumer, Luis Richter (beruflich verhindert) und Fabrice Elatre (hat den Verein verlassen) einige Stammkräfte – wurde das ein oder andere Mal in Verlegenheit gebracht. In dieser Phase hatte der FCE bei vier Hochkarätern Glück, nicht den Ausgleichstreffer hinnehmen zu müssen. Die sich schließlich bietenden Räume für den endgültigen Entscheidungstreffer konnten Tim Dinius frei stehend vor dem Gästetorhüter sowie Patrice Wassmer mit einem Lattenknaller in der Schlußphase des Spiels nicht nutzen. So blieb es am Ende beim knappen und glücklichen 2:1 Erfolg des FCE. Die zweite Mannschaft setzte ihre Erfolgsgeschichte fort und behauptete mit einem 3:1 Erfolg gegen die II. Mannschaft des SV RW Glottertal durch die Treffer von Cedric Moosmann, Armend Racaj und einem Eigentor die Tabellenführung.

Der FCE I spielte mit:

Patrick Mitzlaff, Jakob Grießbaum, Patrice Wassmer, Marko Radovanovic, Sebastian Schmidt (53. Min. Tim Reick), Torben Rutz (63. Min. Tim Dinius), Giovanni Colucci (82. Tim Weißkopf), Jannick Baumer, Christoph Bruhn, Steffen Kemmet (63. Min. Masimo Colucci), Denis Gretz

Marcus Mädler

FCE II holt Auswärtspunkt bei den SF Eintracht Freiburg

Im Nachholspiel bei den SF Eintracht Freiburg erreichte die II. Mannschaft des FCE ein gutes 2:2 Unentschieden und bleibt somit auch nach 25 (!) Saisonspielen ungeschlagen. In der ersten Spielhälfte waren die Jungs von Moritz Kioschus das bessere Team. Die frühe Führung schon nach 6 Minuten durch Masimo Colucci konnte der Gastgeber nur neun Minuten später egalisieren. So ging es mit einem 1:1 in die Pause. Die Freiburger bestimmten die zweite Spielhälfte klar und gingen in der 50. Minute mit 2:1 in Führung. Einmal mehr war es der spielende Co-Trainer Patrick Pace, der einen ganz wichtigen Treffer zum Ausgleich und Punktgewinn zum 2:2 für sein Team beisteuerte.

Marcus Mädler

A-Junioren holen wichtigen Auswärtsdreier im Abstiegskampf

Im Spiel um den Klassenerhalt in der Verbandsstaffel mußten unsere A-Junioren am Sonntagabend um 19:00 Uhr (!) beim direkten Kontrahenten Post-Jahn Freiburg antreten. Die Vorzeichen vor diesem Spiel waren klar: für den Unterlegenen wird es nur sehr schwer, die Klasse zu halten. Es entwickelte sich ein wie zu erwartendes hart umkämpftes Spiel, bei dem der FCE mit einer knappen 1:0 Führung in die Halbzeitpause gehen konnte. Dem Ausgleich der Gastgeber in der 55. Minute folgte in der 81. Minute die 2:1 Führung für das Capezzera-Team. Dieser knappe Vorsprung wurde schließlich bis zum Schlußpfiff erfolgreich vom FCE-Nachwuchs verteidigt. Damit schob sich das Team drei Spieltage vor Rundenende auf einen sicheren Nichtabstiegsplatz in der Verbandsligatabelle vor und diese gute Ausgangslage gilt es jetzt in den letzten noch ausstehenden Partien zu verteidigen.

Marcus Mädler

Am Sonntag geht es zum SV Biengen

Am Sonntag, 07.05.2022 gilt es für die Bezirksligamannschaft des FCE mit einem Erfolgserlebnis beim SV Biengen weiter den Kontakt zu der Tabellenspitze nicht abreißen zu lassen. Spielbeginn im Bad Krozinger Ortsteil ist für das Rombach-Team um 15:00 Uhr und sicherlich werden wieder zahlreiche FCE-Anhänger wie auswärts schon gewohnt die Mannschaft auch in dieser Partie unterstützen. Das Vorspiel um 12:45 Uhr bestreiten die beiden Reserven. Hier möchte das Team des FCE II die Tabellenführung unbedingt gerne erfolgreich verteidigen.

Marcus Mädler

FCE II jetzt Spitzenreiter der Kreisliga B7

Durch den 2:0 Auswärtssieg (Torschützen: Alessandro Mita und ein Eigentor) beim FC Heitersheim II hat unsere zweite Mannschaft die Tabellenführung in der Kreisliga B7 Staffel übernommen. Am Ostermontag kommt es um 12:30 Uhr auf dem FCE-Kunstrasen zum Spitzenspiel gegen die SG Prechtel/Oberprechtal II. Schön wäre es, könnte das Kioschus-Team auch nach diesem Duell ihren guten Lauf fortsetzen und weiterhin ungeschlagen in dieser Spielzeit bleiben.

Marcus Mädler

Am Sonntag Spitzenspiel in Heitersheim

Zu ungewohnter Anstoßzeit um 13:00 Uhr kommt es am Sonntag, 10.04.2022, zum Spitzenspiel der Bezirksliga. Der Tabellenzweite FCE tritt beim Tabellendritten FC Heitersheim an. Keiner im Lager des FCE hätte etwas dagegen, den knappen Hinspiel-Sieg (2:1) auch im Markgräflerland zu wiederholen und die Mannschaft hofft darauf, von vielen FCE Fans bei diesem schweren Auswärtsspiel unterstützt zu werden. Im Anschluß an diese Begegnung um 15:30 Uhr möchte die FCE-Reserve unbedingt ihren guten Lauf fortsetzen und weiterhin ungeschlagen in der Kreisliga B7 bleiben.

Marcus Mädler

Auch die FCE-Reserve gewinnt in Freiamt mit 1:0

Am Donnerstagabend bei Dauerregen gewann auch unsere „Zweite“ wie schon einen Tag zuvor unsere „Erste“ ihr Auswärtsspiel beim SG Freiamt-Ottoschwanden knapp mit 1:0. Das goldene Tor für das Kioschus-Team erzielte in der 32. Minute Alessandro Mita. Somit sehr erfreulich: das Team bleibt weiter toll auf Kurs in der Kreisliga B7 und hat in dieser Saison nach wie vor keins seiner Punktspiele verloren!

Am kommenden Sonntag bestreitet die Mannschaft das Vorspiel vor dem Bezirksligaspiel auf dem FCE-Kunstrasen gegen die SF Oberried II. Anstoß ist bereits um 12:30 Uhr.

Marcus Mädler

Lupenreiner Hattrick von Marko Radovanovic in Hälfte 1 gegen den SC March beim 5:1 (4:0 ) Auswärtssieg

für weitere Bilder bitte Foto anklicken

Nach dem schwachen Auftritt und letztendlich glücklichen Sieg gegen das abgeschlagene Schlußlicht VFR Merzhausen war man im Lager der FCE-Fans sehr gespannt, wie sich die Mannschaft im Spiel beim SC March präsentiert. Corona machte unter der Woche auch nicht vor dem Trainerteam Halt. Sowohl Chefcoach Mario Rombach als auch sein Co Marc Binder fehlten in March und auch schon im Abschlußtraining unter der Woche. Kurzfristig übernahm ein Trio das Kommando: an der Seitenlinie fungierten die erfahrenen Spieler Christoph Bruhn und Tim Dinius gemeinsam mit dem auf dem Spielfeld agierenden Tim Reick. Verzichten mußte der FCE kurzfristig auf den angeschlagenen Sebbi Schmidt und nach wie vor auf Tim Baumer. Zudem wurde der noch für die A-Junioren spielberechtigte Massimo Colucci bei den A-Junioren gegen den SV Kuppenheim eingesetzt. Nach nur 7 Minuten mußten die Interims-Coaches schon die erste Auswechslung vornehmen. Ohne Verschulden eines Gegenspielers verletzte sich Torhüter Patrick Mitzlaff an der Hüfte, so dass Maxi Ehret ihn im FCE-Gehäuse ersetzen mußte. Gute und schnelle Besserung an dieser Stelle für Patrick! Einen kapitalen Fehler der Gästeabwehr nutzte Torjäger Marko Radovanovic in der 10. Minute zur frühen 1:0 Führung. Von da an rollte ein FCE-Angriff auf den nächsten Richtung Tor der Gastgeber. Vergab der einmal mehr goße Aktivposten auf dem Platz Jakob Grießbaum noch völlig freistehend vor dem Gästekeeper das 2:0, fiel das Tor in der 25. Minute wieder durch Marko Radovanovic. In der 34. Minute konnte der Marcher Schlußmann einen Schuß von Tim Reick nur abklatschen und mit seinem dritten Treffer und damit einem lupenreinen Hattrick staubte Marko Radovanovic zum 3:0 ab. 8 Minuten vor dem Halbzeitpfiff schloß der FCE-Torjäger absolut sehenswert einen der schönsten Spielzüge an diesem Nachmittag mit seinem vierten Treffer ab. In Hälfte zwei nahm der FCE merklich das Tempo aus dem Spiel. Steffen Kemmet stand nach seiner Einwechslung erst kurz auf dem Platz, als er aus schwierigem Winkel in typischer Kemmet-Manier das 5:0 für seine Farben markierte. Es sollte danach nur noch ein Treffer folgen, aber der war kurios und zwar für die Gastgeber. Nahezu von der Mittellinie sah der Marcher Guimann, dass FCE-Torhüter Maxi Ehret etwas zu weit vor dem Kasten stand und der Sonntagsschuß schlug zum 1:5 Endstand in die Maschen des FCE-Tores ein.

Jetzt steht für das FCE-Team eine englische Woche auf dem Programm. Zunächst findet am Mittwoch, 30.03.2022 um 19:00 Uhr das Nachholspiel gegen die formstarke SG Freiamt-Ottoschwanden auf dem Kunstrasenplatz in Freiamt-Mußbach statt. Am Sonntag, 03.04.2022 um 15:00 Uhr empfängt das Team dann zu Hause die SF Oberried.

Das Spiel der zweiten Mannschaft beim SC March II wurde von den Gastgebern kurzfristig abgesagt. Am Donnerstag, 31.03.2022 findet das Nachholspiel in Freiamt Mußbach gegen die Reserve der SG Freiamt um 19:00 Uhr statt. Am Sonntag, 03.04.2022 kommt es um 12:45 Uhr zum Aufeinandertreffen der Reserven des FCE und Oberried.

Der FCE I spielte mit:

Patrick Mitzlaff (07. Minute Maximilian Ehret), Jakob Grießbaum, Patrice Wassmer, Moritz Bange (63. Min. Steffen Kemmet), Marko Radovanovic (67. Min. Denis Gretz), Pascal Martin, Luis Richter, Giovanni Colucci, Tim Weißkopf, Jannick Bazumer, Tim Reick (67. Min. Torben Rutz)

Marcus Mädler

Deutliche Heimpleite für die FCE-A-Junioren: 1:7 (1:4) gegen den SV Kuppenheim

Eine ganz schwache Leistung zeigte der FCE-Nachwuchs am Sonntagnachmittag auf dem FCE-Kunstrasen. Fehlender Einsatz und kein gutes Zweikampfverhalten ließen die Gäste aus Kuppenheim zu leicht die Tore erzielen. Am Ende stand eine derbe Klatsche mit 1:7 zu Buche, was hoffentlich den Capezzera-Schützlingen ihre Einstellung im Kampf um den Klassenerhalt in der Verbandsliga überdenken läßt.

Marcus Mädler

Glücklicher Heimsieg gegen den VFR Merzhausen: 2:1 (1:1)

Dieses Spiel hatten sich die zahlreichen Zuschauer aus dem Emmendinger Lager ganz anders vorgestellt. Gegen das abgeschlagene Schlußlicht vom VFR Merzhausen gerade nach den guten Ergebnissen und starken Leistungen aus den bisherigen Spielen im Jahr 2022 sollte es ein entspannter Sonntagnachmittag werden. Erst recht nach dem Traumstart aus Sicht des FCE. Nach drei Minuten war es Torjäger Patrice Wassmer, der die schöne Vorarbeit von Capitano Tim Reick zum frühen 1:0 einnetzte. Aber es sollte an diesem Sonntagnachmittag lange die einzige sehenswerte Aktion der Gastgeber bleiben. Nur 10 Minuten nach dem Führungstreffer fiel der Ausgleich durch einen schönen „Sonntagsschuß“ von Jasper Karlich für die Gäste. In der 21. Minute mußte FCE-Coach Mario Rombach schon wechseln: Torschütze Patrice Wassmer mußte nach einem harten Einsteigen seines Gegenspielers verletzt das Feld verlassen. Für ihn kam Sebbi Schmidt zum Einsatz. Eine ungewohnt hohe Fehlpassquote im FCE-Spiel auf dem gut zu bespielenden Kunstrasen ließ einfach keinen Spielfluß aufkommen. Das lag aber auch an den stark eingestellten Gästen, die sich keineswegs an diesem Tag wie ein feststehender Absteiger im Elzstadion präsentierten. Mit einem leistungsgerechten 1:1 ging es in die Pause. Mit den Einwechslungen von Steffen Kemmet gleich nach dem Wechsel und Torjäger Marko Radovanovic, nach vor kurzem erfolgter Genesung zunächst erst auf der Bank, in der 60. Minute kam merklich frischer Schwung in die Angriffsaktionen des FCE. Als Marko Radovanovic nur durch ein Foulspiel des guten Merzhausener Schlußmann in der 70. Minute im Strafraum gebremst werden konnte, zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt. Steffen Kemmet ließ sich diese Chance nicht entgehen und verwandelte zum 2:1 Siegtreffer für seine Farben.

Ein alles in allem nicht unverdienter aber am Ende doch glücklicher FCE-Sieg. Durch diesen Heimdreier bleibt das Team dem Spitzenduo Schallstadt und Heitersheim in der Bezirksliga im Nacken.

Sehr erfreulich auch der Heimsieg des FCE II gegen den FVR Merzhausen II. Beim 4:1 waren die Torschützen für den FCE Benjamin Musanovic, Daniel Eidemüller, Cedric Moosmann und Alessandro Mita. Somit ist das Kioschus-Team weiterhin im Kampf um den Titel in der Kreisliga B7 voll mit dabei!

Der FCE I spielte mit:

Maximilian Ehret, Jakob Grießbaum, Patrice Wassmer (21. Minute Sebastian Schmidt), Massimo Colucci, Pascal Martin, Luis Richter (86. Min. Moritz Bange), Giovanni Colucci, Tim Weißkopf (46. Min. Steffen Kemmet), Jannick Baumer, Fabrice Elatre (60. Min. Marko Radovanovic), Tim Reick

Vorschau: Sonntag, 27.03.2022 um 15:00 Uhr in Neuershausen: SC March I – FCE I und um 12:45 Uhr SC March II – FCE II

Ü-35 Bezirkspokal-Viertelfinale FCE AH – FV Nimburg AH 1:2 (0:2)

Der Emmendinger AH ist es leider nicht gelungen, ins Halbfinale des Ü-35 Bezirkspokals einzuziehen. Bei der knappen 1:2 Niederlage am späten Freitagabend auf dem FCE-Kunstrasen erwischten die Gäste aus Nimburg einen Start nach Maß. Schnell führte der Vorjahressieger des Ü-35 Bezirkspokals mit 2:0. Nach etwa 20 Minuten konnte der FCE das Spiel wieder offener gestalten. Schade, dass der die Partie sonst gut leitende Schiedsrichter in dieser Phase ein klares Handspiel der Gäste im Strafraum nicht mit dem fälligen Elfmeter ahndete. Dem FCE gelang zwar unmittelbar nach der Pause durch Stefan Schillinger der Anschlußtreffer, trotz großen Bemühungen und Engagement sollte aber kein weiterer Treffer in dieser fairen Partie mehr fallen. Gratulation dem FV Nimburg zum Erreichen des Halbfinales und viel Erfolg im weiteren Turnierverlauf.

Marcus Mädler

A-Junioren mit einem ganz wichtigen Dreier gegen den SV Sinzheim

Die A-Junioren holten mit einem 3:1 Erfolg (1:0) drei immens wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt in der Verbandsstaffel gegen den unmittelbaren Tabellennnachbarn SV Sinzheim. Es war kein gutes Spiel unserer FCE-Jungs und der Sieg muß gemessen der Spielanteile und auch der Chancen für die Gäste aus Sinzheim in die Kategorie „äußerst glücklich gelaufen“ eingeordnet werden. Aber ganz egal, am Ende zählen die Punkte und schon oft wurde das Team vom Massimo Capezzera und Carsten Steinle für gute Leistungen im bisherigen Saisonverlauf nicht mit Punkten belohnt! Mit diesem Erfolg schiebt sich die Mannschaft auf einen Nichtabstiegplatz in der aktuellen Tabelle.

Marcus Mädler

Herzlichen Glückwunsch Lars Vossler!

Der FCE gratuliert seinem Ehrenspielführer zur bestandenen Fußball-Lehrer-Lizenz

Unser langjähriger Spieler (Ehrenspielführer des Vereins) und heutige Co-Trainer von Christian Streich, Lars Vossler, hat in der Sporthochschule in Köln nach über einjähriger Lehrgangsdauer den Abschluß zur Fußball-Lehrer-Lizenz erfolgreich bestanden und ist nun berechtigt, Fußballmannschaften aller Spielklassen zu trainieren. Wir gratulieren zu dieser tollen Leistung und freuen uns sehr für Lars, den wir bei den Besuchen seiner beim FCE-spielenden Jungs dann auch  sehr bald wieder bei uns in „seinem“  Elzstadion jederzeit gerne begrüßen, sobald dies Corona zuläßt.

Marcus Mädler