Siegtor durch Kevin Schlegel in der Nachspielzeit: Spvgg. Untermünstertal – FCE 0:1 (0:0)

für weitere Bilder bitte das Foto anklicken

Eines Vorweg: Der FCE sichert sich durch den Sieg bei der Spvgg Untermünstertal den zweiten Tabellenplatz und die damit verbundene Teilnahme an den Aufstiegsspielen zur Landesliga. Durch den Sieg hat die Mannschaft von Pascal Spöri und Andi Klem auch eine minimale Chance auf den direkten Aufstiegsplatz.

Die Partie auf dem Kunstrasenplatz begann rasant. Die erste Chance verzeichneten die Hausherren für sich. Nach einem Ballverlust im Spielaufbau hielt Max Schwabe den Abschluss souverän. Auch der FCE verzeichnete seine erste Chance. Ein Schuss von Wassmer landete nicht im Tor der Heimelf. In der ersten Spielhälfte war der FCE tonangebend, hatte mehr Ballbesitz und verzeichnete die besseren Chancen. Schlegel scheiterte nach einem schönen Angriff am Schlussmann. In der dreißigsten Spielminute war Kevin Schlegel auf und davon und konnte von einem Gästeakteur nur noch regelwidrig gestoppt werden. Als letzter Mann bedeutet dies folgerichtig glatt Rot. Danach drängte der FCE auf den Führungstreffer, dieser wollte vor der Pause jedoch nicht fallen. Die beste Chance hatte Kastrati auf dem Fuß, verzog jedoch links am Tor.

Nach der Pause hatte die Heimelf die Großchance auf den Führungstreffer. Völlig freistehend konnte Florian Baur den Ball im verwaisten Tor nicht unterbringen. Der FCE lies den Ball nicht schnell genug durch die eigenen Reihen laufen und erspielte sich in Halbzeit zwei insgesamt zu wenig Torchancen. Durch das Unentschieden im Parallelspiel in Biengen sicherte man sich den zweiten Tabellenplatz und konnte mehr Risiko gehen. Dieses sollte in aller letzter Minute belohnt werden. Schlegel verwertete einen Flachpass von Strittmatter zum 1:0 Auswärtssieg quasi mit dem Schlusspfiff. Somit gewinnt man die schwere Auswärtspartie und erwartet nun im letztem Heimspiel am kommenden Samstag um 16:00 Uhr den TV Köndringen zum Derby. Das Vorspiel bestreiten die beiden Reservemannschaften auf dem Kunstrasen des Elzstadions um 13:30 Uhr.

Der FCE spielte mit:
Max Schwabe, Fabian Strittmatter, Matej Babic, Patrice Wassmer, Nebil Vanci 846. Min. Tim Reick), Luca Türk, Kevin Schlegel, Giovanni Colucci, Yanik Brucker, Christian Tabakar (80. Min. Michael Tomm), Edi Kastrati (64. Min. Torben Rutz)
Marius Kasten

Bittere Heimspielniederlage für FCE I; FCE II springt mit 3:0 Erfolg an die Tabellenspitze

Für weitere Bilder bitte das Foto anklicken ( 1. HZ )

Der FCE verliert nach sechzehn Spielen ohne Niederlage das Heimspiel gegen die Gäste der SG Prechtal/Oberprechtal mit 3:1 Toren.Die erste Spielhälfte ging klar an die Hausherren. Marko Radovanovic scheiterte mit seinem Abschluss nach ca. zwanzig Minuten am Torpfosten. Einen weiteren Schuss von Radovanovic parierte der Gästetorwart einige Minuten später. Der Gast aus Prechtal verzeichnete in der ersten Spielhälfte keine nennenswerte Torchance. Nach knapp dreißig Minuten vollendete Dirani nach einem schönen Querpass unter dir Torlatte zur verdienten Führung für die Elf von Pascal Spöri und Andi Klem. Kurz danach war Schlegel frei durch. Schiedsrichter Winterhalder entschied auf Abseits. Äußerst knapp. So ging es mit einer verdienten Führung in die Halbzeitpause.Die zweite Hälfte ist schnell erzählt. Der FCE verlor den Faden und die Gäste waren äußerst effizient vor dem Tor des FCE. Kurz nach der Pause gelang der Ausgleich. Keine zehn Minuten später ging der Gast sogar in Führung und baute diese fünfzehn Minuten vor Spielende durch einen Standard sogar noch aus.Insgesamt war die zweite Spielhälfte schlichtweg zu wenig. Dennoch hätte man in Halbzeit eins vielleicht schon höher in Führung gehen können. Am kommenden Sonntag bedarf es einer deutlich Steigerung um die Punkte im Emmendinger Elzstadion zu lassen.

Somit verliert der FCE nach einer langen Serie wieder eine Bezirksliga-Partie und es heißt Mund abwischen – weitermachen.

Die Reservemannschaft gewinnt nach drei Toren in Halbzeit zwei seine Partie und grüßt das erste Mal von der Tabellenspitze. Klasse Jungs! Die Tore erzielen Huber, Asal und Kemmet.

Der FCE I spielte mit:

Joshua Schilz, Nebil Vanci, Michi Tomm (87. G. Colucci) , Matej Babic, Fabian Strittmatter, Tim Baumer (68. Mkronjic) , Tim Reick, Patrice Wassmer , Kevin Schlegel (72. Richter), Haider Dirani (46. Kastrati), Marko Radovanovic

Marius Kasten

FCE I und FCE II mit voller Punkteausbeute aus Waltershofen zurück an der Elz

Nach einem enormen Kraftakt gewinnt auch nach der einen Tag zuvor spielenden Reserve (6:1 Auswärtssieg beim SV Waltershofen II) die Bezirksligamannschaft des FCE von Pascal Spöri und Andi Klemm mit 2:1 beim erwartet schweren Gegner, dem Tabellenvierten Waltershofen. Nach über 75 gespielten Minuten lag das Taem um Capiotanop Tim Reick noch mit 1:0 im Hintertreffen, drehte die Partie nach einer kämpferisch starken Leistung jedoch.Die Anfangsphase gehört dem FCE. Ein Fallrückzieher von Radovanovic verfehlte das Tor nur knapp. Im Folgenden wurde das Spiel immer ausgeglichener und kippte Mitte der ersten Hälfte leicht in Richtung der Heimelf. Den Führungstreffer erzielte Copabianco nach einem Presschlag. Danach hatte der FCE Glück, nicht einem höheren Rückstand hinterherzulaufen.Die zweite Halbzeit zeigte, dass der FCE das Spiel unbedingt drehen wollte. Man war zwingender nach vorne und kämpfte sich mehr und mehr in die Partie. Etwa eine Viertelstunde vor Schluss schlenzte Winterneuzugang Haider Dirani den Ball sehenswert ins lange Eck. Ein tolles Tor. Und nach einem Standard drehte man die Partie kompett. Der junge Michi Tomm köpfte zum vielumjubelten Siegtreffer ein.

Die Partie war insgesamt ausgeglichen und auf einem guten Niveau. Der FCE entführt somit nach einem Kraftakt die Punkte bei einer starken Waltershofener Heimelf.

Der FCE spielte mit:

Joshua Schilz, Nebil Vanci, Michi Tomm, Matej Babic, Fabian Strittmatter, Tim Baumer, Tim Reick, Patrice Wassmer (90′ G. Colucci) , Kevin Schlegel (68. Mkronjic) , Haider Dirani (93. Tabakar), Marko Radovanovic

Marius Kasten

Gelungene Heimspiele der beiden Aktiv-Teams des FCE gegen die SG Nordweil-Wagenstadt

für weitere Bilder der 1. HZ bitte das Foto anklicken
Bereits um 12:30 empfing der FC Emmendingen bei sommerlichen Temperaturen am Sonntag den Gast aus Nordweil/Wagenstadt vor einer schönen Kulisse von 250 Zuschauern. Die Elf von Pascal Spöri und Andreas Klem wollte mit einem Sieg Platz eins verteidigen uns sich für die Niederlage in der Vorrunde revanchieren.
Schon nach wenigen Minuten hatte der FCE den ersten gefährlichen Abschluss. Insgesamt tasteten sich die Mannschaften in der ersten Viertelstunde jedoch etwas ab, was sicherlich auch an den hohen Temperaturen im Emmendinger Elzstadion lag. Danach war wieder der FCE die gefährlichere Mannschaft. Ein Abschluss von Radovanovic landete am Außennetz. Dieser sollte es jedoch kurz danach besser machen. Nach einem weitem Ball kam Torhüter Fuchs etwas zu spät aus seinem Tor und Radovanovic hob den Ball über diesen hinweg ins Tor. Danach hatte Patrice Wassmer das zweite Tor auf dem Kopf. Sein Kopfball landete jedoch am Pfosten. In der Folge war der Gast aktiver und belohnt sich kurz vor der Halbzeit durch Scheerer mit dem 1:1.
Die zweite Hälfte begann mit etwas Glück für den FCE. Erst rettete Schilz stark per Fuß, danach rettete der Außenposten. Kurz darauf pfiff Schiedsrichter Arndt Marko Radovanovic ein Tor weg. Letztere soll sich mit dem Händen etwas zu viel Platz verschafft haben. Der FCE blieb jedoch am Drücker und dem Gast schien etwas die Puste auszugehen. Haider Dirani erlöst mit einem satten Linkschuss seine Farben und deren Anhänger. In der Schlussphase machten Schlegel und der eingewechselte Colucci den Deckel drauf.
Insgesamt gewann die aktiviere Mannschaft am heutigen Tage. Jedoch war das Ergebniss etwas deutlicher wie es dem Spielverlauf sicherlich entsprach und die Gäste enttäuschten keineswegs.
Im Vorspiel der Reserveteams behielt ebenfalls der FCE die Oberhand und setzt sich weiter im oberen Tabellenfeld fest. Die Tore erzielten Bilmec und zwei Mal Steffen Kemmet. Bereits zur Pause war die Sache relativ klar. Der Gast verkürzte zwar noch auf 1:3, der FCE hätte jedoch mit früheren Toren das Ergebniss noch höher stellen können.

Der FCE spielte mit:

Joshua Schilz, Nebil Vanci, Leon Beckmann (67′ Michi Tomm) , Matej Babic, Fabian Strittmatter, Tim Baumer, Edi Kastrati (46. Reick) , Patrice Wassmer, Kevin Schlegel, Haider Dirani (84. Giovanni Colucci) , Marko Radovanovic

Vorschau:
Sonntag, 21.04.2024 um 15:00 Uhr SV Untermünsterta I – FCE I; 12:30 Uhr Vorspiel der Reserven
Marius Kasten

Hart umkämpftes Remis im Spitzenspiel: FC Freiburg St. Georgen – FCE 2:2 (0:0)

für weitere Bilder bitte das Foto anklicken

Im Bezirksliga-Spitzenspiel des 24. Spieltages standen sich mit dem FC Emmendingen und dem FC Freiburg St. Georgen der Tabellenzweite und Tabellendritte gegenüber.  In der insgesamt sehr spannenden und guten Partie trennten sich die beiden Mannschaften mit 2:2. Damit springt der FC Emmendingen wieder an die Tabellenspitze der Liga. Auf dem kleinen Kunstrasenplatz in St. Georgen entwickelte sich von Beginn an eine intensive Partie. Die ersten Minuten gingen an die Heimelf. Immer wieder flogen scharfe Eckbälle in den Fünfer von Joschua Schilz. Mit viel Mühe und Not konnte man diese gerade noch entschärfen, die Kopfbälle fanden nicht den Weg ins Tor. Der Gefährlichste dieser Standards krachte nach einem Kopfball gegen die Torlatte. Glück für den FC Emmendingen in diesen Situationen. Danach fand man besser in die Partie und war Mitte der ersten Halbzeit die etwas gefährlichere Mannschaft. Marko Radovanovic hatte die größte Chance, scheitere jedoch am Torwart der Heimelf. Auch der Schuss von Kevin Schlegel fand nicht ins Tor. So ging es insgesamt mit einem gerechten Unentschieden in die Halbzeitpause. Eines vorweg: die zweite Spielhälfte sollte es in sich haben. Es waren keine drei Minuten gespielt als die Heimelf in Führung ging. Etwas schläfrig agierte der FCE in der letzten Reihe. Die Heimelf nutze dies aus und  Held schob zur Führung für die Mannschaft von Roberto Palermo ein. Der FCE reagierte wütend und versuchte den Gast früher zu stören. Die Hausherren waren jedoch sehr kompakt in ihren Ketten und gaben der Elf von Pascal Spöri nur wenig Raum zur Entfaltung. Ein wunderschöner Angriff sollte dann jedoch den Ausgleichstreffer bringen. Über den zuvor eingewechselten Fabian „Faber“ Strittmatter kam Patrice Wassmer an den Ball und legte diesen mustergültig flach von außen in den Lauf von Schlegel. Dieser ließ sich die Chance nicht nehmen und schob zum Ausgleich ein. Danach war es wieder eine Partie auf Augenhöhe.  Zehn Minuten vor Spielende brachte Jan Nowack die Heimelf wieder in Front. Eine schöne Körpertäuschung reichte, dass dieser einen freien Fuß hatte. Sein Torschuss flog sehenswert ins rechte obere Toreck. Als die St. Georgen Zuschauer noch jubelten lag der Ball schon wieder auf der anderen Seite im Tor. Marko Radovanovic köpfte eine wunderschöne und perfekt getimte Flanke von Strittmatter ins Tor. Ein wunderschöner Treffer.Die letzten Minuten gingen beide Mannschaften kein volles Risiko mehr ein. Insgesamt trennte man sich somit leistungsgerecht mit 2:2 vom Tabellennachbarn und hält diesen bei zwei Spielen weniger etwas auf Abstand. Alles in allem sahen die Zuschauer eine technisch anspruchsvolle und spannende Bezirksligapartie.

Das Vorspiel der Reserveteams endete ebenfalls mit Unentschieden. Den Führungstreffer von Ali Chokr egalisierte die Mannschaft von Enrico Maffucci per Freistoß durch Hasan Bilmec. Diesen Punkt erkämpfte sich die Mannschaft mit einer tollen Moral und bleibt damit weiterhin im Spitzenfeld der Liga.

Der FCE spielte mit:

Joschua Schilt, Giovanni Colucci (56. Strittmatter), Matej Babic, Leon Beckmann, Nebil Vanci, Tim Reick (61. Kastrati), Tim Baumer, Patrice Wassmer, Haider Dirani, Kevin Schlegel, Marko Radovanovic

Vorschau: Sonntag, 14.04.2024 um 12:30 Uhr FCE I – SG Nordweil/Wagenstadt I; um 15:00 Uhr Spiel der Reserven

Marius Kasten