FCE – Nachbarschaftshilfe

Steffen Kemmet geht mit gutem Beispiel voran

Viele Vereine bieten Ihren Mitgliedern derzeit an, ihnen bei der Ausübung des Alltags unter die Arme zu greifen. So auch beim FCE. Ein leuchtendes Beispiel gibt dabei unser Spieler der Ersten Mannschaft,  Steffen Kemmet, ab. Er unterstützt ein älteres Ehepaar bei der Gartenarbeit. Wir freuen uns sehr über diese Eigeninitiative und hoffen, dass sie Nachahmer findet.

Renzo Düringer

Giovanni Colucci wechselt zum FCE

19-Jähriger kommt vom Freiburger FC zurück ins Elzstadion

Wir freuen uns zur neuen Saison den 19-jährigen Mittelfeldspieler Giovanni Colucci im Elzstadion begrüßen zu können. Er wechselt von den A.Junioren des Freiburger FC zum FCE.

Giovanni spielte bereits in der C-Jugend eine Saison für den FCE, wechselte dann für ein weiteres Jahr zur Sportfreunde Eintracht Freiburg und danach folgten vier Jahre beim Freiburger FC. Nun möchte er in seiner ersten aktiven Saison den FCE verstärken.

Herzlich willkommen in Emmendingen !

Mario Rombach

Florian Lentschewski übernimmt die FSJ-Stelle

Nachfolger für Luis Richter gefunden

Gerade in diesen Zeiten sind positive Neuigkeiten eher zur Seltenheit geworden. Umso mehr freuen wir uns mitteilen zu dürfen, dass wir die FSJ Stelle ab Sommer 2020 neue besetzen konnten.

Im Bewerbungsverfahren hat sich unter mehreren interessanten Kandidaten der (noch wenige Tage) 17 Jährige Florian Lentschewski aus Au bei Freiburg durchgesetzt.

Die Vorstellungsgespräche fanden am FCE Bistro unter strenger Einhaltung der gebotenen Sicherheitsmaßnahmen statt.

Christoph Moser

Wenn der Vater mit dem Sohne…

Platzwart Uli Richter und sein Sohn Luis bringen das Elzstadion auf Vordermann

Lesen Sie Uli’s Nachricht an alle FCEler:

Für uns Fans vom FCE und dem Fußball ist es fürchterlich. Von Morgens bis Abends strahlender Sonnenschein und wir dürfen nicht kicken.Aber wir nutzen die Zeit um es Euch für den Neustart besonders schön zu machen. Unser FSJler Luis ist jeden Tag auf dem Platz um Dinge zu verschönern oder in Ordnung zu bringen für die sonst keine Zeit ist. Sein Bruder Lars hilft Ihm (auf massiven Druck seines Vaters) mit Freude dabei. Es wird überall gestrichen, gegraben und gehämmert.Luis sehnt sich in dieser Zeit sicher nach nichts mehr, wie einer Horde lauter Kinder das Fußballspielen nahe zu bringen. Und sehnt sich nicht jeder von uns danach, mal wieder vom Siggi zurecht gestutzt zu werden?

Wir versprechen Euch zum Neustart eine Top Anlage!

Euch und Euren Familien bis dahin beste Gesundheit

Uli Richter, Platzwart

 

 

Neues Trainerteam bei der Zweiten Mannschaft

(Vorläufiger) Abschied von Daniel Reisle zum Saisonende

Die 2. Mannschaft des FCE wird zur kommenden Saison von einem Trio trainiert. So teilen sich Jason Sturm, Sebastian Rees und Mario Schneider die Aufgabe. Besonders begrüßen wir Sebastian wieder in Emmendingen. Er trug das FCE Trikot während seiner kompletten Jugendzeit. Zuletzt lebte er mit seiner Frau und seinem Sohn in Essen und ist kürzlich wieder in die Heimat gezogen.
Mario und Jason sind beide bekannte Gesichter. Jason kümmerte sich zuletzt mit riesigem Engagement als Trainer um die A-Junioren bei uns. Mario ging als Spielführer in der 2. Mannschaft voran und möchte nun noch mehr Verantwortung übernehmen.

Wir freuen uns sehr das die Drei die erfolgreiche Arbeit von Daniel Reisle weiterführen. Daniel wollte auf eigenen Wunsch aussteigen und wird erst mal eine Pause einlegen.
Sofern die Runde weitergespielt wird wünschen wir ihm und seinem Team noch eine gute Rückrunde und bedanken uns jetzt schon für sein Engagement.

Christian Rees

 

Erste Neuverpflichtung zur kommenden Saison


Torwart Patrick Mitzlaff wechselt zum FCE

Wir freuen uns, zur neuen Saison den 25-jährigen Torwart Patrick Mitzlaff im Elzstadion begrüßen zu können. Er wechselt vom FV Herbolzheim zum FCE.

Patrick war bis zur Saison 2018/19 vier Spielzeiten lang Stammkeeper der SG Hecklingen/Malterdingen und absolvierte in dieser Zeit über 100 Spiele in der Kreisliga A. Zur laufenden Saison wechselte er dann zum FV Herbolzheim in die Landesliga, kam dort aber nicht an deren langjähriger Nummer 1 vorbei, so dass er bislang lediglich zu einem Pflichtspieleinsatz  kam.

Beim FCE wird sich der talentierte Torhüter nun der Konkurrenz unseres etatmäßigen Keepers Max Schwabe sowie des zur Winterpause verpflichteten, leider aber noch immer verletzten Ante Vukovic stellen.

Bericht: Renzo Düringer
Statistik und Foto: fupa.net

Stellungnahme des Vorstands zur aktuellen Situation

Liebe FCEler,

es ist eine schwierige, herausfordernde Zeit, in der wir uns befinden. Das Corona-Virus hat wohl unser aller Leben in einer Art und Weise verändert, die noch bis vor kurzem kaum vorstellbar war. Wir hoffen sehr, dass Sie alle mit den Umständen gut klar kommen und dass Sie vor allem gesundheitlich unbeschadet bleiben.

Wir im FCE-Vorstand haben neben den privaten Sorgen, die uns alle beschäftigen, nun auch mit zusätzlichen Problemen bei der Bewältigung unserer Vereinsaufgaben zu kämpfen. Dies betrifft, wie Sie sich sicherlich vorstellen können, ganz besonders die Vereinsfinanzen. Hier dürfen wir Ihnen zunächst einmal die erfreuliche Mitteilung machen, dass wir das Geschäftsjahr 2019 mit einem annähernd ausgeglichenen Ergebnis abgeschlossen haben und zu jeder Zeit in der Lage waren, unsere Verpflichtungen pünktlich zu erfüllen.

Aber auch bei den Finanzen gilt: nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Wir sind in der aktuellen Phase mehr denn je auf Zuwendungen unserer Gönner angewiesen. Daher zunächst einmal unser Wunsch an Sie alle: berücksichtigen Sie bei Ihrem Einkauf unsere Sponsoren. Unterstützen Sie, wenn möglich auch in der aktuellen Phase, da die meisten Läden geschlossen sind, unsere lokalen Geschäfte über online-Käufe. Wer plant, nach der “lockdown-Phase” wieder sein Lieblingsgeschäft, -restaurant o.ä. aufzusuchen, tut womöglich gut daran, heute schon für den entsprechenden Umsatz zu sorgen.

Dem FCE fehlen seit der Unterbrechung des Spielbetriebs wesentliche Einnahmen. Beispielhaft genannt seien hier die Bewirtungseinnahmen aus den Derbys gegen die SG Freiamt-Ottoschwanden und den SV Mundingen. Wir wissen nicht, ob und wann die laufende Saison fortgesetzt wird. Dem entsprechend freuen wir uns selbstverständlich auch über Spenden auf unsere Konten bei unseren Hausbanken:

Sparkasse Freiburg Nördlicher Breisgau (IBAN: DE88 6805 0101 0020 0153 81)

Volksbank Breisgau-Nord eG (IBAN: DE51 6809 2000 0000 5931 09)

Die Nachrichtenvielfalt in TV, Zeitungen und Internet ist aktuell recht einseitig. Wir haben uns daher vorgenommen, Sie von heute an täglich mit Nachrichten unseres Vereins zu versorgen, denen Sie entnehmen können, dass wir auch in dieser extrem ruhigen Zeit sehr aktiv sind. Von heute an können Sie an dieser Stelle jeden Tag etwas Neues erfahren, Meldungen aus dem sportlichen Bereich über Spielerverpflichtungen und die Umbesetzung auf der einen oder anderen Trainerbank ebenso wie Nachrichten über die Aktivitäten auf unserem Gelände und in unserem Gebäude.

Zum Schluss das Wichtigste: bleiben Sie gesund, damit wir uns alle baldmöglichst wieder einmal im Elzstadion begegnen können.

Im Namen des FCE-Vorstands,

Ihr Renzo Düringer

 

 

Trauer um Manfred Bär


Foto privat
Mit tiefer Trauer haben wir dieser Tage die Nachricht erhalten, dass unser Freund und langjähriges Mitglied Manfred Bär nach langer, schwerer Krankheit am vergangenen Sonntag im Alter von 80 Jahren verstorben ist.

Manfred Bär ist im Jahr 1972 in den FCE eingetreten und wurde 2012 mit der Goldenen Ehrennadel unseres Vereins ausgezeichnet. Er trug mehrere Jahre lang als Geschäftsführer die Verantwortung im FCE-Vorstand mit. Gemeinsam mit seiner Ehefrau Hildegard war er ein großer Unterstützer der FCE-Jugend und gäbe es eine Rangliste derer, die die meisten Spiele der Ersten Mannschaft des FCE gesehen haben, “Manni” wäre sicher auf den vorderen Plätzen zu finden.

Wir verlieren mit Manfred Bär einen überaus lieben Menschen, einen guten Freund und einen wahren FCEler, den wir immer in besonders guter Erinnerung behalten werden. Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Ehefrau Hildegard.

Renzo Düringer
1. Vorsitzender

Spiel-und Trainingsbetrieb ruht bis auf Weiteres

Aufgrund aktueller Verordnungen und Verfügungen der Landesregierung sowie der Gesundheitsbehörden ist bereits jetzt abzusehen, dass auch nach Ablauf der bisherigen Spielbetriebs-Aussetzung aufgrund der Ausbreitung des Corona-Virus noch nicht wieder Fußball gespielt werden kann. Vor diesem Hintergrund wird der Amateurfußball-Spielbetrieb in Baden-Württemberg und -vorbehaltlich der Entscheidungen der jeweils zuständigen Verbände- voraussichtlich auch im übrigen Bundesgebiet bis auf weiteres ausgesetzt. Eine Wiederaufnahme erfolgt mit einer Vorankündigungsfrist von mindestens 14 Tagen.

Derzeit ruht der Fußball-Spielbetrieb in Deutschland auf allen Ebenen; auch ein geregelter Trainingsbetrieb ist nicht möglich. In Baden-Württemberg wurde das Fußballspielen zunächst bis zum 19. April 2020 ausgesetzt. Die zeitliche Befristung auf unbestimmte Zeit zu verlängern ist nun erforderlich, weil derzeit keine verlässlichen Prognosen zur Möglichkeit Sportveranstaltungen durchzuführen möglich sind. Die Rechtsverordnung des Landes Baden-Württemberg ist im Hinblick auf den Amateurfußball eindeutig formuliert und für die Fußballverbände bindend.

Eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs erfolgt mit einer Vorankündigung von mindestens 14 Tagen, um allen Vereinen genug Vorlauf und Planungssicherheit zu geben. Auf dieses einheitliche Vorgehen haben sich die drei Fußballverbände in Baden-Württemberg verständigt.

„Der organisierte Fußball steht zusammen und leistet selbstverständlich seinen Beitrag und unterlässt alles, was ein Ansteigen der Infektionszahlen begünstigt. Wir werden weiterhin besonnen und mit Augenmaß handeln und sind uns unserer Verantwortung für die rund 3.500 fußballspielenden Vereine in Baden-Württemberg bewusst“, sagt SBFV-Präsident Thomas Schmidt.

Darüber hinaus wird im Dialog mit den Landesbehörden, den Fachleuten für den Spielbetrieb und den Vereinen mit Hochdruck an verschiedenen Szenarien für eine Weiterführung der Spielzeit gearbeitet. Aber auch Überlegungen, aufgrund einer länger andauernden Infektionslage und entsprechender behördlicher Verordnungen die Saison abbrechen zu müssen, spielen eine Rolle. Endgültige Antworten zu geben, ist aufgrund der dynamischen Entwicklung der Corona-Pandemie derzeit nicht möglich. Dies betrifft insbesondere den von einigen Vereinen vorgebrachten Wunsch, die Saison vorzeitig zu beenden. Für eine derartige Entscheidung ist es nach übereinstimmender Auffassung der Verbände noch zu früh.

Die genannten Regelungen gelten auch für den Spielbetrieb der Oberligen Baden-Württemberg aufgrund der gleich lautenden Beschlussfassungen der drei baden-württembergischen Fußballverbände.

tk / © SBFV

CI-Junioren verteidigen mit Auswärtserfolg Platz zwei

Die CI-Junioren haben mit einem deutlichen 5:1 Auswärtserfolg in Elgersweier ihren zweiten Tabellenplatz in der Landesliga am vergangenen Wochenende verteidigt. Bei den BI-Junioren hingegen ist dieser nach der doch enttäuschenden Leistung beim Freiburger FC II und der deutlichen 1:5 Niederlage verloren gegangen. Das Team ist durtch diese Niederlage auf Rang vier in der Landesligatabelle abgerutscht. Noch deutlicher unterlagen die AI-Junioren in der Verbandsstaffel dem Oberliganachwuchs des FC Villingen. Das von Ex-FCE-Trainer Rainer Scheu gecoachte starke Team aus dem Schwarzwald zeigte den FCE Spielern deutlich ihre Grenzen auf und zur Halbzeit stand es bereits aus Emmendinger Sicht 0:7. Es spricht für die junge FCE-Mannschaft, dass sie sich in Halbzeit zwei nicht komplett aufgab und nur noch ein Gegentor zum Endstand von 0:8 zuließ. Große Freude hingegen bei den AII-Junioren: durch eine tolle Moral und Einstellung konnte der Auftakt in die Rückrunde gleich durch den 2:1 Erfolg gegen die Altersgenossen des SC Eichstetten  und dem damit verbundenen ersten Sieg der Saison  als absolut gelungen bezeichnet werden. In der Bezirksstaffel errangen die D-Jugend mit ihrem 4:1 Auswärsterfolg beim FC Auggen drei wichtige Punkte, um sich dadurch weiter von den Plätzen aus der Abstiegszone zu entfernen.

Marcus Mädler

FCE startet mit einem verdienten 5:1-Sieg über Solvay Freiburg in die Rückrunde

weitere Bilder bitte Foto anklicken

Bereits in der zweiten Spielminute kam Denis Gretz nach einem Bilderbuchspielzug zur ersten Torchance für den FCE. Nach Querpass von Tim Baumer setzte er den Ball jedoch aus nur zwei Metern Entfernung an den Torpfosten. Danach gab es verteiltes Spiel und die Gäste aus Freiburg deuteten mehrfach ihre Gefährlichkeit an. In dieser Phase spürte man auch eine gewisse Unsicherheit in der Emmendinger Defensive. Genau zum richtigen Zeitpunkt fiel dann der Führungstreffer für die Rombach-Elf. Denis Gretz spielte einen perfekten Pass in die Tiefe auf Marko Radovanovic, der darauf hin allein vor dem Gästetorhüter auftauchte und sicher verwandelte (22. Minute). Mit dem 1:0 im Rücken wurde das Spiel des FCE immer besser. Erneut Denis Gretz war kurz darauf alleine durch und wollte quer zum mitgesprinteten Radovanovic passen, scheiterte damit jedoch an einem grätschenden Abwehrbein. Das inzwischen verdiente 2:0 fiel dann nach einer herrlichen Zusammenarbeit von Tim Baumer und Marko Radovanovic. Zuerst lupfte Tim Baumer den Ball aus der eigenen Hälfte heraus über die Freiburger Abwehr hinweg in den freien Raum, in den Marko Radovanovic gestartet war. Während der Emmendinger Torjäger den Ball mit Tempo nach vorne trieb, sprintete Tim Baumer den ganzen weiten Weg aus der eigenen Hälfte diagonal in Richtung langer Pfosten des gegnerischen Gehäuses. Mit einem zuckerweichen Flugball passte Marko Radovanovic daraufhin auf Tim Baumer, der das Spielgerät zum 2:0 im Netz versenkte (40.). In der zweiten Halbzeit spielte die Rombach-Elf klug aus einer gut gestaffelten Defensive heraus und kam immer wieder zu tollen Tempovorstößen. Nachdem Marko Radovanovic zunächst noch von den Fingerspitzen des Freiburger Torhüters am Torerfolg gehindert wurde, machte es der enorm schnelle Emmendinger Torjäger nur zwei Minuten später sensationell gut, als er den Ball aus spitzem Winkel mit dem linken Fuß zum 3:0 ins Tor pfefferte (59.) Etwas überraschend kam Solvay nach einem Freistoß dann zum Anschlusstreffer. Die Gastgeber ließen sich dadurch aber nicht mehr verunsichern und erspielten sich immer wieder gute Torchancen. Jannick Baumer erzielte dann nach einem Solo und einem gepflegten Linksschuss aus 18 Metern das 4:1 (75. Minute). Nach schönem Zuspiel von Marko Radovanovic machte Steffen Kemmet mit dem 5:1 endgültig den Deckel auf den hochverdienten Sieg. Dieser war das Resultat einer mannschaftlich geschlossenen Leistung und vieler fleißigen, in der Defensive aufmerksamen Spieler, die etliche Meter abspulten. Zudem waren alle Tore toll herausgespielt.
Der FCE spielte mit: Schwabe, Weißkopf, Elatre, Richter (Bruhn), Gass, J.Baumer, Reick, Schmidt (Engler), T.Baumer (Kemmet), Gretz (Mita), Radovanovic

Michael Zäh

Es geht wieder um Punkte

Am kommenden Wochenende starten nahezu alle FCE-Teams wieder in die Punkterunde nach der Winterpause. Am Sonntag finden gleich drei Heimspiele nacheinander im Emmendingen Elzstadion auf dem Kunstrasen statt. Den Auftakt macht die zweite Mannschaft um 11:00 Uhr gegen den SV Kirchzarten II. Die erste Manschaft empfängt dann um 13:45 Uhr das Team vom SV Solvay Freiburg. Und schließlich um 16:30 Uhr spielen die A-Junioren in der Verbandsstaffel gegen die Altersgenossen des FC Villingen.

Alle anderen Partien mit Beteiligung unserer Mannschaften können dem nebenstehenden Vereinsspielplan entnommen werden.

Marcus Mädler