SC Reute zu Gast am Mittwoch den 01.11.23 (Allerheiligen) um 13:00 Uhr

Mit einer beeindruckenden Serie – 6 Siege in Folge und zuletzt 4 mal „zu null“ – hat die Erste Mannschaft des FCE den Anschluss an die Spitzenplätze der Bezirksliga wieder hergestellt. Nun kommt am morgigen Feiertag mit dem SC Reute ein Gegner ins Elzstadion, der einen dieser beiden begehrten Tabellenränge belegt. Da dies bereits seit Saisonbeginn der Fall ist, stehen die „Riddemer“ völlig zu Recht dort, wo der FCE gerne hin möchte, weshalb es für das Team um Capitano Tim Reick alles andere als leicht werden wird, die Punkte zu Hause zu behalten.

Spielbeginn ist zu ungewohnter Stunde bereits um 13.00 Uhr. Im Anschluss treffen die beiden Zweiten Mannschaften um 15.00 Uhr aufeinander. Ein Auswärtsspiel bestreiten unsere A1- Junioren in der Landesliga, die ebenfalls um 15.00 Uhr bei der U 18 des Freiburger FC antreten.

Renzo Düringer

zur aktuellen Stadionzeitung bitte auf das Foto klicken

Spielballspende und Präsentation des Spieltages
Wir bedanken uns bei der Firma Goldkontor Baden, dem führen-
den Edelmetallhändler Südbadens, für das Engagement als Spiel-
tagssponsor. Weitere Infos unter www.goldkontorbaden.de
www.goldkontor-baden-investment.de.

Der FCE nimmt drei wichtige Auswärtspunkte aus der Kurstadt mit an die Elz zurück

für weitere Bilder bitte auf das Foto klicken
Mit fünf Siegen im Rücken gastierte der FCE beim hochgehandelten FC Bad Krozingen. Somit erwartete die Mannschaft von Pascal Spöri und Andi Klemm ein schweres Auswärtsspiel. Und genau dieses bekamen die zahlreichen Emmendinger Anhänger zu sehen. Das Schöne dabei war der nahezu perfekte Ausgang für alle FCE’ler.
Der FCE startete schwungvoll in die Partie. Bereits kurz nach Anpfiff die erste hochkarätige Chance. Luca Türks Fernschuss wurde nach vorne abgeprallt, sodass Marko Radovanovic die große Chance auf dem Fuß hatte. Sein Schuss parierte der Heimkeeper sehenswert. Aber der Ball war immer noch im Spiel und wurde von einem Heimakteur auf der Linie entschärft. Kurz darauf ergab sich eine weitere Chance für Brucker. Sein Schuss strich aber am Torpfosten vorbei. Doch auch die Heimelf hatte nach einem Standard die Chance auf das Tor. Der Kopfball ging jedoch über den Kasten von Joshua Schilz. Dann der Führungstreffer für den FCE. Radovanovics Schuss wurde unhaltbar ins lange Eck abgefälscht. Ein guter Auftakt nach 10 Minuten für den FCE in dieser Partie. Ab der dreißigsten Spielminute waren die Hausherren die klar überlegene Mannschaft auf dem Feld und erspielten sich viele Chancen. Dabei hatten sie auch mit zwei Aluminiumtreffern Pech. Der FCE konnte sich glücklich schätzen die Führung mit in die Halbzeit zu nehmen. In diesen bangen Minuten aus FCE-Sicht sorgte man in dieser Phase des Spiels für zu wenig Entlastung.
In der zweiten Spielhälfte war der FCE wieder deutlich präsenter in den Zweikämpfen und ließ der Heimelf weniger Platz. Immer wieder gewann man wichtige Zweikämpfe im Mittelfeld und sorgte für Entlastung. Man merkte der Mannschaft das Selbstvertrauen und den Willen an, die Siegesserie auszubauen. In der siebzigsten Spielminute ein langer Befreiungsschlag des FCE. Yanik Brucker spekuliert gut und machte Druck auf den Abwehrmann. Schlussendlich spitzelte er diesem den Ball vom Fuß und schob zum vielumjubelten 2:0 ein. Der FCE verteidigte die Angriffe der Heimelf gut weg und hatte nur einmal Glück, als ein Kopfball neben das Tor ging. Somit siegt der FCE das sechste Mal in Folge. Besonders erwähnenswert ist, dass man vier Mal hintereinander ohne Gegentreffer blieb. Das nötige Glück in entscheiden Spielsituationen erarbeitet sich die Mannschaft in den letzten Partien und auch heute. Jetzt erwartet man den SC Reute im Derby und will seine Siegesserie im heimischen Elzstadion ausbauen. Hierzu benötigt die Mannschaft die Unterstützung aller FCE’ler. Spielbeginn ist am Mittwoch, Allerheiligen, 01.11.2023 bereits um 13:00 Uhr.

Die zweite Mannschaft des FCE war an diesem Wochenende spielfrei und empfängt ebenfalls am kommenden Mittwoch, Anstoß um 15:00 Uhr, die Reserve des SC Reute.

Der FCE spielte mit:

Joshua Schilz, Michael Tomm, Jakob Grießbaum, Christian Tabakar (46. Schlegel), Fabian Strittmatter(66. G. Colucci), Nebil Vanci, Luca Türk, Tim Reick, Patrice Wassmer, Yanik Brucker (84. Kastrati), Marko Radovanovic (93. Protic)

Marius Kasten

A1 schlägt den Tabellenführer

Wichtiger Sieg unserer U 19
Zu einem tollen Erfolg kamen die A1-Junioren des FCE in ihrem letzten Heimspiel in der Landesliga gegen den bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer SC Lahr.
Nach einigen guten Leistungen in den vorausgegangenen Spielen, bei denen aber die Punktausbeute zu gering ausfiel, gelang es dem Team um Spielführer Kilian Huber dieses Mal, den Matchplan ihrer Trainer nahezu perfekt umzusetzen. Sie lieferte dem SC Lahr, der alle bisherigen Punktspiele gewonnen hatte, einen tollen Fight und belohnte sich am Ende mit einem wichtigen Dreier.
Bereits nach einer knappen Viertelstunde erzielte der FCE die 1:0-Führung. Durch den Ausgleich der Gäste ließ man sich nicht beirren und konterte bereits 2 Minuten später mit dem erneuten Führungstreffer. Es war ein ausgeglichenes Spiel auf hohem Niveau. Beide Mannschaften hatten ähnlich viel Ballbesitz und auch die Anzahl der Torchancen war auf beiden Seiten ungefähr gleich.  Ausschlaggebend war am Ende wohl der größere Wille der Elf von Trainer Rafael Wachonski, die
leidenschaftlich verteidigte und zehn Minuten vor Spielende den 3:1-Endstand erzielte.
Durch den Sieg steht die Mannschaft in der Tabelle auf Platz 6, mit 4 Punkten Rückstand auf die ersten beiden Plätze.
Torschützen: 1:0 Luka Mirkonjic (14. Spielminute),  2:1 Kilian Huber (27.), 3:1 Benjo Leber (79.)
Renzo Düringer

Beeindruckender Heimdreier gegen Waltershofen mit einem deutlichen 5:0 (2:0) Erfolg

Der FCE gewinnt sein fünftes Spiel in Folge und schlägt den SV BW Waltershofen nach einem überzeugenden Auftritt im heimischen Stadion mit 5:0.
Die Heimelf wollte nach dem hart umkämpften Auswärtssieg bei der SG Prechtal/Oberprechtal im Elzstadion nachlegen. Von Anfang war man präsent in den Zweikämpfen und legte den Vorwärtsgang ein.
In den ersten Minuten war der FCE nach Standards gefährlich. Ein Kopfball von Luis Richter rauschte über das Tor. Ein weiterer gefährlicher Standard von Patrice Wassmer segelte am langen Pfosten vorbei. Bereits hier hätte der FCE in Führung gehen können. Den Führungstreffer erzielte jedoch Marko Radovanovic nach knapp fünfzehn gespielten Minuten. Der FCE war im Verlauf der Partie stets Herr der Lage und verteidigte die Angriffe der Gäste souverän weg. Mitte der zweiten Hälfte war es der Kapitän selbst. der auf eine zwei Tore Führung stellte. Mustergültig freigespielt schob Tim Reick ein. Die einzige nennenswerte Aktion der Gäste klärte Fabian Strittmatter in höchster Not vor einem einlaufenden Spieler aus Waltershofen.
Der Beginn der zweite Spielhälfte verlief optimal für den FCE. Bereits nach fünf Minuten war es wieder Marko Radovanovic der auf eine komfortable 3:0 Führung stellte. Sein satter Schuss aus ca. zwanzig Metern passte genau ins linke untere Toreck. Auch in der zweiten Spielhälfte war die Hintermannschaft des FCE stets auf der Hut und verteidigte souverän. Torhüter Joshua Schilz durfte sich an diesem Tag kaum auszeichnen. Nach vorne setzte man immer wieder Nadelstiche nach Umschaltaktionen. Man ließ mitte der zweiten Halbzeit eine Menge Chancen liegen und hätte bereits früher das Spiel endgültig entscheiden können. So lief bereits die letzte Viertelstunde der Partie, als zuerst Yanik Brucker und danach Patrice Wassmer zwei weitere Tore erzielten und für den auch in der Höhe verdienten Endstand sorgten.

Der FCE zeigte eine souveräne umd reife Leistung. Sowohl in der Defensive als auch in der Offensive war man stets auf der Höhe und ließ den Gast gar nicht in die Partie kommen. Besonders zu erwähnen ist, dass es nach acht Spielen mit jeweils mindestens einem Gegentor bereits das dritte Spiel in Folge ist, in dem man kein Tor kassierte.
Jetzt hat man zwei Schwergewichte der Bezirksliga vor der Brust. Zuerst gastiert die Spöri-Elf am kommenden Sonntag um 13:00 Uhr in Bad Krozingen, danach erwartet man zu Hause im Derby am Feiertag Allerheiligen (Anstoß ebenfalls 13:00 Uhr) den SC Reute.

Der FCE spielte mit:

Joshua Schilz, Luis Richter (80. Rutz), Jakob Grießbaum, Christian Tabakar, Fabian Strittmatter(66. G. Colucci), Nebil Vanci (72. Protic) Luca Türk (72. P. Martin), Tim Reick, Patrice Wassmer, Yanik Brucker, Marko Radovanovic (66. Schlegel)

 

Marius Kasten

 

Steht erneut die Null ?

Aufsteiger BW Waltershofen zu Gast – A1-Junioren empfangen den Spitzenreiter

Der aktuelle Spieltag wird Ihnen präsentiert von:

Nachdem unsere Erste Mannschaft zuletzt zwei mal in Folge ohne Gegentor blieb, wird es am kommenden Sonntag schwer, diese Serie zu verteidigen. Mit dem SV BW Waltershofen kommt der starke Aufsteiger ins Elzstadion, der in der vergangenen Saison sage und schreibe 146 Tore in 32 Spielen erzielte. Der Gast vom Tuniberg fühlt sich offenbar auch in der Bezirksliga wohl. Auch wenn das Team nach einem fulminanten Saisonstart mit 4 Siegen in den ersten 4 Spielen inzwischen zwei Niederlagen hinnehmen musste, liegt es – bei einem ausgetragenen Spiel weniger -punktgleich mit dem FCE in Schlagdistanz zu den Aufstiegsplätzen. Im Bezirkspokal hat man als einziger Bezirksligist das Halbfinale erreicht. Die Männer um unseren Capitano Tim Reick werden also wieder schwer schuften müssen, sollen die Punkte im Elzstadion bleiben und die Aufholjagd in Richtung der vorderen Plätze fortgesetzt werden. Unterstützen Sie unser Team am Sonntag um 15.00 Uhr im Elzstadion.

Das Spiel der beiden Reservemannschaften wurde auf Wunsch der Gäste verschoben auf Sonntag, 05.11.2023 um 16:00 Uhr.

Fortgesetzt wird der Reigen der Spitzenspiele im Elzstadion am Sonntag um 17.30 Uhr. Unsere A 1-Junioren haben in der Landesliga den Tabellenführer SC Lahr zu Gast, der bislang alle seine 5 ausgetragenen Saisonspielen gewonnen hat. Eine harte Nuss für das Team um ihren Kapitän Kilian Huber, das den Tabellenführer nach guter Leistung am vergangenen Wochenende aber mit breiter Brust empfangen wird.

Bereits am Samstag kommt es zu interessanten Vergleichen unserer beiden anderen überbezirklich spielenden Teams. Zunächst wollen die C 1-Junioren dem Tabellenführer SV Kuppenheim ein Bein stellen. Nachdem unsere Jungs zuletzt vier mal ohne Gegentor geblieben sind und am vergangenen Samstag auswärts beim Freiburger FC mit 4:0 gewonnen haben, sehen sie dieser Aufgabe mit einiger Hoffnung auf ein gutes Ergebnis entgegen. Dieses Spiel beginnt um 12.30 Uhr

Ein wahrer “Klassiker” steht den B 1-Junioren ins Haus, die im Verbandsliga-Spiel gegen den Nachwuchs des Regionalligisten Bahlinger SC versuchen werden, ihre durchaus respektable Tabellensituation zu behaupten. Die Gäste wiederum werden keinesfalls weiter an Boden verlieren wollen, nachdem sie bereits 5 Punkte weniger auf dem Konto haben als der Tabellenführer FC 08 Villingen. Anpfiff ist um 15.00 Uhr.

Alle weiteren Spiele unserer Jugendteams sowie die Anstoßzeiten und Spielorten finden Sie in der Terminübersicht auf dieser Seite.

Renzo Düringer

 

Der Aufsteiger kommt am Sonntag ins Emmendinger Elzstadion; Spiel der Reserve auf Wunsch der Gäste kurzfristig verlegt auf Sonntag, 05.11.2023

zur aktuellen Stadionzeitung bitte auf das Foto klicken

Spielballspende und Präsentation des Spieltages
Wir bedanken uns bei der Firma Türk GmbH – Sanitär & Heizung
für das Engagement des Spieltagssponsors zur Begegnung ge-
gen den SV Waltershofen. Liebe Katja, lieber Roland, vielen Dank
für Eure Unterstützung und weiterhin viele schöne Stunden im
Emmendinger Elzstadion.

A-Junioren holen Auswärtspunkt

SG Durbachtal – FCE 4:4 (2:2)

Mit einem Punkt im Gepäck kehrten unsere A-Junioren vom Landesliga-Auswärtsspiel bei der SG Durbachtal, deren Grundlagenvereine der TuS Bohlsbach, der TuS Windschläg und der SC Durbachtal sind, zurück. Zur Frage, ob es sich bei dem Remis bei einem Gegner, der zuvor alle seine drei Punktspiele gewonnen hatte, um einen gewonnenen oder zwei verlorene Punkte handelt, gab es aufgrund des Spielverlaufs durchaus unterschiedliche Meinungen.

Es war ein gutes Spiel von unserer Mannschaft mit einem klaren Chancenplus auf FCE-Seite. Nachdem man in Spielhälfte eins die zweimalige Führung des Gastgeber jeweils egalisieren konnte, stand es zur Pause 2:2. In der 79. Minute ging der FCE erstmals in Führung und versäumte es danach trotz guter Möglichkeiten, den Sack zu zu machen. Der Gegner gab nie auf und insbesondere die letzten 10 Spielminuten verliefen dann völlig verrückt. Zunächst drehten die Gastgeber das Spiel und erzielten in der 90. Minute mit dem 4:3 den vermeintlichen Siegtreffer. Unsere Elf zeigte aber Moral und glich in der 4. Minute der Nachspielzeit erneut aus.

Am Ende konnte das Wachonski-Team mit dem Ergebnis zufrieden sein. Einem keineswegs schlechten Gegner hatte sie Paroli geboten und sich lediglich durch eine mangelhafte Chancenverwertung um einen Sieg gebracht.

Nach dem fünften Saisonspiel steht unsere Mannschaft nun auf Platz 6 der Tabelle. In der ausgeglichenen Liga besteht aber immer noch Tuchfühlung zu den ersten Plätzen. Am kommenden Sonntag kommt der Spitzenreiter SC Lahr ins Elzstadion. Spielbeginn ist um 17.30 Uhr.

Rafael Wachonski/Renzo Düringer

SG Prechtal/Oberprechtal I – FCE I 0:1 (0:0) – das goldene Tor durch den Capitano Tim Reick

für weitere Bilder bitte das Foto anklicken

Am Ende war es der Kapitän selbst, der für den immens wichtigen Dreier bei der SG Prechtal/Oberprechtal sorgte.
Aber beginnen wir von vorne. Auf schwierigem Geläuf entwickelte sich sofort eine intensive Bezirksligapartie. Der FCE wollte mit einem Auswärtssieg in der Tabelle weiter nach oben klettern und den positiven Trend bestätigen. Die erste Hälfte bot harte aber stets faire Zweikämpfe. Richtige Torchancen waren Mangelware. Die größte der Partie hatte die Heimelf auf ihrer Seite. Mit einer Glanzparade hielt Joshua Schilz den FCE in der Partie. Zuvor verpasste Patrice Wassmer mit einem Flachschuss knapp und Marko Radovanovic schoss einen Angriff über die rechte Seite deutlich über das Gehäuse.
Die zweite Hälfte bot deutlich mehr als Durchgang eins. Die erste Drangphase hatte die Heimelf, doch immer wieder war die vielbeinige Abwehrkette des FCE dazwischen. Mehrere brenzlige Situationen überstand der FCE. Dann war die Mannschaft von Pascal Spöri und Andi Klem am Zug. Radovanovic verfehlte noch das Tor. Kurz darauf jubelte man auf Seiten des FCE. Tim Reick lenkte einen Querpass ins Gehäuse. Zur Verwunderung aller entschied der Schiedsrichter aber auf Abseits. Der FCE ließ sich jedoch nicht beeindrucken und machte weiter. Zwar hatte die Heimelf immer wieder gefährliche lange Bälle auf der Seite, der FCE verteidigte diese jedoch leidenschaftlich weg. Dann war es endlich soweit. Tim Reick besorgte sechs Minuten vor Spielende die vielumjubelte Führung für die Elf von Pascal Spöri und Andi Klem. Die Heimelf steckte ihrerseits jedoch nicht auf. Ein Volleyschuss verfehlte das Tor nur knapp. Kurz darauf scheitere der FCE vom Punkt – das hätte die Entscheidung sein können. Für diese sorgte jedoch die Mannschaft selbst indem sie leidenschaftlich das eigene Tor verteidigte, sich in jeden Ball warf und am Ende als Sieger vom Platz ging. Auch den letzten Standard und eine erneut starke Parade von Joshua Schilz – am Ende stand die so wichtige Null!
Somit gewinnt man die vierte Partie in Folge und bleibt zum zweiten Mal ohne Gegentor. Der FCE wollte diesen Sieg unbedingt und verdiente sich diesen deshalb auch. Eine geschlossene Mannschaftsleistung aller FCE’ler.
Nun erwartet der FCE den starken Aufsteiger aus Waltershofen am kommenden Sonntag um 15:00 Uhr im Elzstadion. Die Mannschaft möchte an ihre guten Leistungen der letzten Wochen anknüpfen und freut sich auf große Unterstützung aus dem FCE-Lager. Im Vorspiel um 12:30 Uhr treffen die beiden Reserveteams aufeinander.

Der FCE spielte mit:

Joshua Schilz, Luis Richter, Jakob Griessbaum, Christian Tabakar, Fabian Strittmatter, Nebil Vanci (90. Nemanja Protic), Luca Türk, Tim Reick, Patrice Wassmer, Yanik Brucker (60. Kevin Schlegel), Marko Radovanovic

Die Reservemannschaft verlor das Vorspiel mit 1:0 gegen die Reserve der SG Prechtal. Das Tor für die Heimelf fiel in Halbzeit eins. Das Team um Enrico Maffucci konnte den Ausgleichstreffer nicht mehr erzwingen. Somit muss man einen kleinen Rückschlag nach guten Spielen hinnehmen.

Marius Kasten

für die Bilder der 2. Mannschaft bitte auf das Foto klicken.

Die Jugendspiele vom Wochenende

Licht und Schatten bei den FCE-Junioren

Der FCE bringt auch in dieser Saison wieder eine zweistellige Anzahl an  Jugendmannschaften an den Start. Hierbei muss betont werden, dass wir weiterhin keine Spielgemeinschaft mit anderen Vereinen haben, was in der Zwischenzeit eine echte Ausnahme ist. So gehen in der Landesliga der A-Junioren von insgesamt 12 Teams nicht weniger als 9 in einer SG an den Start. Auch ist der FCE einer der wenigen Vereine im Bezirk Freiburg, der in fast allen Altersklassen eine zweite Mannschaft gemeldet hat, auch hier ohne Spielgemeinschaften.

In loser Folge wollen wir an dieser Stelle über die Ergebnisse unserer Juniorenteams am jeweils vergangenen Wochenende informieren.

Die A1-Junioren verloren das Verfolgerduell in der Landesliga gegen die SG Niederschopfheim mit 1:4 Toren. Die Gäste gingen als leichter Favorit ins Rennen und wurden dieser Rolle nach anfangs ausgeglichenem Spielverlauf auch gerecht. Den Emmendingen Anschlusstreffer zum zwischenzeitlichen 1:2 erzielte Mika Vossler mit einem Strafstoß in der 66. Minute. Für die Elf von Trainer Raffael Wachonski war es die erste Niederlage im 4. Saisonspiel, nach der man nun auf Tabellenplatz 5 steht.

Besser machte es die A2, die ihr Spiel bei der JFV Untere Elz mit 2:0 gewann und damit im 2. Saisonspiel den 2. Sieg einfuhr, was in der Tabelle der Kreisklasse Rang 2 bedeutet. Torschützen: Ruben Nieberle, Arlind Berisha

Für unsere B1 ging es nach einer herben Niederlage im Pokalwettbewerb im Heimspiel gegen den PTSV Jahn Freiburg darum, einen unmittelbaren Tabellennachbarn auf Distanz zu halten. Mit einem klaren 3:0 (Torschützen: Calvin Steinle, Zeno Messina, Youssef Ouazaz) gelang das auch in überzeugender Weise. Spielentscheidend waren die sehr gute,  geschlossene Mannschaftsleistung, Kampf und Wille der Jungs um ihren Trainer Oliver Westhäusser, die durch diesen Sieg ihre Position in der Verbandsliga festigen konnten, was im Hinblick auf weitere schwere Gegner in den kommenden Wochen enorm wichtig ist. Hervor zu heben ist an dieser Stelle auch die Glanzleistung des Schiedsrichters Mel Zicai aus Freiburg.

Nichts zu bestellen hatte unsere B2 beim Tabellenführer SG Bleichtal/ Kenzingen, wo es eine deftige 0:9-Niederlage setzte. Nach dem 0:0-Unentschieden zu Saisonbeginn war dies die erste Niederlage in dieser Spielzeit.

Die C1 empfing mit der SG Ortenberg einen stark einzuschätzenden Gegner, der in der laufenden Saison noch kein Spiel verloren hatte. Nach zwei Unentschieden in Folge wurde dennoch ein Heimsieg gegen den unmittelbaren Tabellennachbarn angestrebt. In einem guten, umkämpften Spiel gegen einen körperlich sehr starken Gegner reichte es am Ende nur zu einem 0:0. War der FCE in der ersten Halbzeit noch die bessere Mannschaft, kam in Spielhälfte 2 der Gegner eher zum Zug. Allerdings waren auch die Abschlussbemühungen der Gäste nicht von Erfolg gekrönt, so dass es am Ende zu einem leistungsgerechten Unentschieden kam.

Mit dem dritten 0:0-Unentschieden hintereinander und einer Tordifferenz von 8:1 befindet sich das Team von Cheftrainer Filipp Kieffer nach 4 Spielen im Mittelfeld der Tabelle. 

Die C2 hatte sich für das Heimspiel gegen die C2 der SF Elzach-Yach viel vorgenommen. Nach 2 Niederlagen zu Saisonbeginn musste unbedingt ein Sieg her. Mit einem knappen 2:1 gelang dies auch. Torschützen waren Felix Kieffer nach einem tollen Dribbling im Strafraum und Jeffrey Ogbe.

Die D-Junioren stehen nach dem Abstieg aus der Bezirksliga erneut vor einer schweren Saison. Nach 2 Niederlagen sollten im dritten Spiel beim SV Kenzingen nun unbedingt die ersten Punkte eingefahren werden. Das Match verlief wie erwartet. In einem spannenden Derby ging unsere Mannschaft früh in Führung, konnte das Tempo aber nicht hoch halten und verlor am Ende unglücklich mit 4:5, womit das Team weiterhin die Rote Laterne trägt. Torschützen für die Mannschaft von Hape Borkenstein waren Lars Borkenstein (3 Treffer) sowie Yosef Salman mit einem verwandelten Strafstoß.

Remo Hedrich/Renzo Düringer

 

Die Schnittstelle ist besetzt

Moritz Kioschus koordiniert Jugend und Aktive

Wir freuen uns sehr, dass wir unseren ehemaligen Spieler und Trainer Moritz Kioschus für die wichtige Aufgabe gewinnen konnten, künftig als Bindeglied zwischen den Jugendlichen des Vereins und den aktiven Mannschaften zu fungieren. Der FCE ist einer der ganz wenigen Vereine im Bezirk Freiburg, der ohne Spielgemeinschaft an den Start geht und dennoch in allen 3 Altersklassen, in denen das möglich ist, überbezirklich spielt. Dieses Potenzial wollen wir weiterhin für unsere eigenen Zwecke nutzen und unsere sportliche Entwicklung ganz wesentlich auf dieses wertvolle Fundament aufbauen.

Moritz wird insbesondere den A-Jugendtrainern und -spielern als Ansprechpartner zur Verfügung stehen und möchte dafür sorgen, dass möglichst viele der Jungs auch nach Ihrer Juniorenzeit das FCE-Trikot tragen werden.

Christian Rees

v.l.n.r.; Marius Kasten/sportlicher Leiter, Moritz Kioschus, Christian Rees/Vorstand Sport

B1-Junioren FCE vs PTSV Freiburg 3:0

Nach dem deutlichen, hauptsächlich durch individuelle Fehler verursachten Ausscheiden aus dem Verbandspokal am 03.10. bei der JFV Dreisamtal, war nach der Niederlage am letzten Samstag gegen die Eintracht aus Freiburg Widergutmachung im Heimspiel gegen die sehr gut gestartete PTSV Freiburg angesagt. Unser Gegner war auch unter der Woche in ihrem Pokalspiel gegen den Bahlinger SC im Gegensatz zu uns erfolgreich.

Die Mannschaft hat das vorgegebene Konzept hervorragend umgesetzt. Man hat den Gegner in engen Räumen angelaufen und ihm somit kaum Platz gegeben, dass dieser sein Spiel aufziehen konnte. Unsere Jungs waren im Gegensatz zum Pokalspiel unglaublich lauffreudig und zweikampfstark, so dass viele Angriffe im Keim erstickt werden konnten. Die personellen Umstellung haben sich nicht nur in der Abwehr bezahlt gemacht, sondern führten dann auch gleich zum Führungstreffer in der 7. Minute. Nach einem tollen langen Pass aus dem Mittelfeld von Jon R. konnte Cedric S. sich auf der Außenbahn robust durchsetzen und mit einem gezielten flachen Pass in die Mitte erzielte dann Zeno M. den vielumjubelten Führungstreffer, der den Jungs nach den beiden letzten Niederlagen wieder Selbstvertrauen gegeben hat. Die PTSV versuchte mehrfach ihr Glück mit langen Bällen, aber die neu formierte Abwehr um Kapitän Jaspar S. verteidigte nahezu alles weg. Ein langer Freistoss wurde zwar von Youssef O. super verwertet, aber leider stand er im Abseits.

In der 37. Minute war es aber dann soweit. Nach einem langen Pass von Alessandro W. konnte wiederum Zeno M. seinem Gegenspieler entwischen und im 1 gegen 1 gegen den Torhüter blieb er souverän und spitzelte den Ball am Torhüter vorbei ins lange Eck. In der 39. Minute konnte dann sogar der 3:0 Halbzeitstand erzielt werden. Der Ball lief hervorragend über mehrere Stationen von der rechten auf die linke Angriffseite zu Luca T., der mit seiner genau getimten Flanke in den gegnerischen Fünfmeterraum Youssef O. fand, der dann mit der Innenseite überlegt einschob.

In der zweiten Hälfte änderte sich das Bild etwas, nachdem PTSV den Druck erhöhte und versuchte ein schnelles Anschlusstor zu erzielen. Es blieb aber dabei, dass durch die engen Räume unserer Jungs fast kein Durchkommen war. Eigene Kontersituationen wurde etwas leichtfertig vergeben, so dass das Ergebnis leider nicht noch höher gestaltet werden konnte. Zum Schluss des Spieles fehlte bei uns etwas die Entlastung, aber insgesamt verblieb unter dem Strich ein hervorragendes Spiel unserer Jungs, die im 4. Saisonspiel den 2. Sieg eingefahren haben. Zu diesem tollen mannschaftlichen Gesamtleistung haben alle im Team beigetragen und somit konnten wir auch den Geburtstag unseres Ersatztorhüter Maximilian S. noch besser feiern.

Besonders erwähnen möchten wir noch die herausragende Schiedsrichterleistung von Mel Z., der zum ersten mal ein Spiel von uns leitete. Er schaffte es mit seinem souveränen und dennoch empathischen Auftritt komplette Ruhe auf und neben dem Platz hinzubekommen. Wirklich eine grandiose Leistung des Unparteiischen.

Volle Punkteausbeute gegen die „Täler“

Nach dem bitteren Pokalaus im Viertelfinale bei der TUS Königschaffhausen stand für den FCE wieder der Ligaalltag an. Zu Gast im Elzstadion war der Landesliga-Absteiger aus Untermünstertal, welche nach einem holprigen Saisonstart mit zwei Siegen aus den drei letzten Spielen aufhorchen ließen.
Die Heimelf begann druckvoll. So war es Patrice Wassmer, welcher bereits in der vierten Spielminute den FCE früh in Führung schoss. Man merkte der Elf um Pascal Spöri und Andi Klemm an, dass sie den dritten Sieg in Folge in der Liga holen wollten. Bereits nach fünfzehn Minuten baute der FCE die Führung aus. Yanik Brucker vollendete. Der Gast verzeichnete keine gefährliche Torchance in Halbzeit eins. Einige Ecken flogen in den Strafraum. Hier war Joshua Schilz stets auf der Hut und entschärfte diese. Und auf der anderen Seite spielte man sich die ein oder andere gefährliche Torchance heraus. So war es Marko Radovanovic welcher auf 3:0 stellte und für die komfortable Pausenführung sorgte.
In Halbzeit zwei nahm der FCE zu Beginn etwas das Tempo raus. Der Gast steckte nicht auf, war aber in Ihren Offensivaktionen zu ungefährlich. Nach einer tollen Kombination legte Strittmatter mustergültig den Ball auf Brucker, welcher seinen zweiten Treffer an diesem Tag markierte. Jetzt war das Spiel endgültig entschieden. Mitte der zweiten Spielhälfte näherte sich auch der Gast dem Gehäuse von Schilz. Gefährlich wurde es aber nicht für die Hintermannschaft des FCE. Für den Schlusspunkt sorgte wiederum Patrice Wassmer mit dem 5:0 Endstand.
So gewann die Heimelf völlig verdient gegen den Gast aus Untermünstertal und holt den dritten Sieg in Folge in der Bezirksliga. Nun steht das schwere Auswärtsspiel bei der SG Prechtal/Oberprechtal an. Hier möchte man die Siegesserie ausbauen.

Im Vorspiel der Reserveteams gewann die Elf von Enrico Mafucci knapp mit 1:0. Das goldene Tor erzielte Steffen Kemmet kurz nach der Pause. Somit ist das Reserveteam im oberen Drittel der Liga vertreten und spielte das zweite Mal hintereinander zu Null. Kommende Woche kann man sich mit einem Sieg ebenfalls bei der SG Prechtal oben in der Tabelle etablieren.

Der FCE spielte mit:

Joshua Schilz, Michi Tomm, Jakob Griessbaum (76. G. Colucci) , Luis Richter (63. Torben Rutz) , Fabian Strittmatter, Nebil Vanci, Tim Reick (86. Reick), Luca Türk, Patrice Wassmer (76. Janis Steinle), Marko Radovanovic, Yanik Brucker (63. Steffen Kemmet)

Marius Kasten

Aus im Viertelfinale: TUS Königschaffhausen – FCE 2:1 (0:1)

für weitere Bilder bitte auf das Foto klicken

Nach neunzig gespielten Minuten war die Enttäuschung aller FCE’ler riesig. Im Viertelfinale des Rothaus-Bezirkspokal ist für den FC Emmendingen Schluss. Und am Ende wusste man gar nicht so richtig warum…

In der ersten Halbzeit war der FCE vor über 500 Zuschauern am Kaiserstuhl in Königschaffhausen die absolut spielbestimmende Mannschaft und lag völlig verdient mit 1:0 in Front. Marko Radovanovic markierte nach einem tollen Spielzug die Führung für die Mannen von Pascal Spöri und Andi Klemm.
Der FCE hatte nach einem Standard einmal Glück als Max Schwaabe rettete und der Nachschuss in letzter Sekunde geklärt wurde. Selbst hatte man mehrerr große Chancen die Führung auszubauen. Yanik Brucker und Marko Radovanovic hatten die besten Chancen auf dem Fuß. Die Heimelf hatte nach der Großchance keinen ernstzunehmenden Abschluss mehr in Halbzeit eins.

In der zweiten Hälfte kam die Heimelf besser ins Spiel. Der FCE stand tiefer und versuchte die Räume eng zu gestalten. Somit hatte die Heimelf mehr Ballbesitz, ohne sich dabei aber größere Chancen herauszuspielen. Die erste Chance hatte Markus Strack. Sein Schuss verfehlte das Tor knapp. Der FCE selbst hatte zwei Konterchancen. Und diese hatten es in sich. Marko Radovanovic war auf und davon, konnte jedoch kurz vor dem Abschluss noch gestoppt werden. Zehn Minuten vor Schluss zeigte Schiedsrichter Böhler auf den Punkt und die Heimelf ließ sich die Chance nicht nehmen. Mit der dritten richtigen Tormöglichkeit durch einem starken Kopfball nach einer Standard drehte die Heimelf in der 83. Min. komplett. Der FCE traf in der letzten Minute nur noch den Pfosten.

Somit stand man trotz vieler guter Chancen und einer wirklich guten ersten Hälfte am Ende mit leeren Händen da. Glückwunsch an die Heimelf welche nie aufsteckte und an ihre Chance glaubte.

Der FCE spielte mit:

Max Schwaabe, Michi Tomm (46. Vanci), Torben Rutz, Jakob Griessbaum, Luis Richter, Fabian Strittmatter (72. G. Colucci) , Luca Türk, Tim Reick, Patrice Wassmer, Marko Radovanovic, Yanik Brucker

Marius Kasten