Ü35 mit neuen Trikots ins Pokalfinale



Mit neuen Trikots wird unsere AH am heutigen Samstag das Pokalfinale
in Weisweil gegen den FC Freiburg St. Georgen bestreiten.

Gestiftet wurden diese von der Firma Firma Rees Sanitär & Heizungsanlagen 
in Teningen-Köndringen.

Lieber Andi, herzlichen Dank dafür !
Unserem Team viel Erfolg 🍀

FCE Ü35 zieht ins Halbfinale ein !

Unsere Ü35 ist mit einem 5:0 Erfolg bei FSV RW Stegen ins Halbfinale des Bezirkspokals eingezogen.

Mit einem dezimierten Kader nahmen unsere Männer von Beginn an das Heft in die Hand und führten bereits zur Halbzeit mit 3:0.

In der 2. Halbzeit kam der Gastgeber dann etwas besser ins Spiel. Mit dem schönsten Spielzug der Partie konnten jedoch alle Zweifel vom Einzug ins Halbfinale beseitigt werden.

Am Ende hieß es durch Tore von Florian Rees (3), Sergej Tom und Pascal Spöri 5:0

Mit Spannung wird nun die Auslosung für das Halbfinale erwartet.

Christian Rees

 

FCE Ü 35 zieht ins Bezirkspokalviertelfinale ein 2:1 (2:0)

für weitere Bilder bitte auf das Foto klicken

FCE AH zieht ins Viertelfinale ein !Unsere Ü35 hat durch ein 2:1 (2:0) das Viertelfinale im Bezirkspokal erreicht. In einem spannenden Spiel erzielten Pascal Spöri und Florian Rees die Treffer in der ersten Halbzeit. Kurz vor Schluss verkürzte der SV Heimbach durch den Ex-FCE ‚ ler Stephan Schillinger auf 2:1. Dieses Ergebnis wurde dann bis zum Schluss leidenschaftlich verteidigt.Im Viertelfinale trifft unser Team nun auf den FSV Rot-Weiß Stegen.

FCE Ü-35 erreicht die nächste Bezirkspokalrunde

 

Das gibt es wohl auch nicht so oft: mit Florian, Christian, Andi und Sebastian standen gleich vier Rees-Brüder in der Startelf der FCE Ü-35 Mannschaft im Erstrundenspiel des Ü-35 Bezirkspokals. Vor den Augen ihres Vaters und Ehrenvorsitzenden des FCE, Dieter Rees, stellten die Brüder so wie früher wesentlich mit die Weichen für den Erfolg. Im Derby gegen den Nachbarn vom FV Windenreute behielten die FCE-Veteranen mit einem 5:2 Erfolg (Halbzeit 1:2) durch die Treffer von Patrick Walz (2), Michele Pasquarelli (2) und Andi Rees die Oberhand und treffen nun in der nächsten Runde in einem weiteren Derby auf die Ü-35 Mannschaft des SV Heimbach. Der genaue Spieltermin steht noch nicht fest, wird aber auf der FCE-Homepage rechtzeitig bekannt gegeben.

Marcus Mädler

AH verliert erneut ein Finale

Enttäuschender zweiter Platz beim Turnier in Kollmarsreute

Die AH des FCE, in vermeintlich hochkarätiger Besetzung angetreten, kam beim Kleinfeldturnier des SV Kollmarsreute nicht über den Zweiten Platz hinaus. Sieger wurde der FC Sexau, hierzu herzlichen Glückwunsch.

Während die eingesetzten Spieler diese Blamage ausweislich des Fotos offenbar mit Humor nahmen, tagt die Vereinsspitze zur Stunde, um über Konsequenzen zu beraten. Ergebnisse des Krisenstabs sind noch nicht durchgesickert, die Homepage-Investigativreporter bleiben aber für Sie dran.

Renzo Düringer

FCE AH holt Platz 2 in Heimbach

Anlässlich der 100 Jahr-Feier des SV Heimbach wurde ein Ü35 AH Turnier auf die Beine gestellt.Unser Team spielte mit 3 Siegen eine souveräne Gruppenphase und traf im Halbfinale auf den FV Windenreute. Hier konnte sich unsere Mannschaft deutlich mit 4:0 durchsetzen. Im Finale kam es dann zu einer spannenden Begegnung mit dem Gastgeber. Nach torlosen 15 Minuten, mussten wir im 9 Meterschießen knapp den Kürzeren ziehen. Am Ende eines gut organisieren Turniers, erreichte unsere Ü35 Mannschaft einen tollen 2. Platz und lies den Abend bei noch vielen geselligen Gesprächen ausklingen.Vielen Dank an den SV Heimbach!

Bericht und Foto Christian Rees

Weihnachtsfeier der AH 2022

Die FCE-AH hat ihre diesjährige Weihnachtsfeier im Bistro Taki in Köndringen  gefeiert.Leckeres Essen, gute Musik, enge Kegel-Matches und den ein oder anderen Ouzo. Für alles war gesorgt.Danke an Holger Lienhard für die Organisaton und vielen Dank an Taki und sein Team für den grandiosen Abend 🥳Bericht und Foto Christian Rees

Pokalaus für die Ü-35: FCE – SG Freiamt-Ottoschwanden 1:3 n.V. (0:1/1:1)

für weitere Bilder bitte Foto anklicken

Nach über 100 gespielten Minuten im AH-Ü35 Bezirkspokalspiel zwischen dem FCE und der SG Freiamt/Ottoschwanden waren am späten Dienstagabend alle Akteure incl. Schiedsrichter sichtlich erschöpft. Zuvor schenkten sich beide Teams nichts und gingen sehr engagiert zu Werke. Die leider nur sehr wenigen Zuschauer sahen ein sehr schnelles und temporeiches Spiel von zwei guten Ü-35 Mannschaften. Durch einen berechtigten Foulelfmeter ging der Gast in der ersten Spielhälfte in Führung. Durch Andreas Schmidt konnte in Hälfte zwei der FCE ausgleichen. Die Gäste aus Freiamt, immer wieder angetrieben von Ex-SC-Profi und Coach des Regionalligisten Bahlinger SC, Dennis Bührer, verlagerten das Spielgeschehen immer mehr in Richtung des von FCE-Coach Mario Rombach gut gehüteten FCE-Kasten. Die größte Chance hatte aber der FCE in Führung zu gehen, als Sergej Schmidt völlig alleine freistehend den Ball nicht am Gästekeeper im Tor unterbringen konnte. Es sollte kein Tor mehr fallen und so ging es nach intensiven aber nie unfairen 2 x 40 Minuten in die anstrengende Verlängerung von 2 x 10 Minuten für beide Teams und auch den Schiedsrichter. Auch der FCE hatte durch einen gut getretenen Freistoß von Patrick Walz, sensationell gehalten vom Torhüter der SG, eine prima Chance den Führungstreffer in der Verlängerung zu erzielen. Es waren aber die Gäste, die schließlich wenige Minuten vor Spielende eine ihrer guten Chancen zum 1:2 nutzen und sogar nach dem alle FCE-Spieler nebst Torwart in der Schlußminute aufgerückt waren den Schlußpunkt zum 1:3 setzen konnten. In beiden Lagern war man sich nach dem Spiel einig: es hat Spaß gemacht und solch ein Spiel war Werbung für den Ü-35 Fußball und zeigte auf, was so mancher Routinier auch im fortgeschrittenenen Fußballalter noch so alles drauf hat!

Marcus Mädler

Ü-35 Bezirkspokal-Viertelfinale FCE AH – FV Nimburg AH 1:2 (0:2)

Der Emmendinger AH ist es leider nicht gelungen, ins Halbfinale des Ü-35 Bezirkspokals einzuziehen. Bei der knappen 1:2 Niederlage am späten Freitagabend auf dem FCE-Kunstrasen erwischten die Gäste aus Nimburg einen Start nach Maß. Schnell führte der Vorjahressieger des Ü-35 Bezirkspokals mit 2:0. Nach etwa 20 Minuten konnte der FCE das Spiel wieder offener gestalten. Schade, dass der die Partie sonst gut leitende Schiedsrichter in dieser Phase ein klares Handspiel der Gäste im Strafraum nicht mit dem fälligen Elfmeter ahndete. Dem FCE gelang zwar unmittelbar nach der Pause durch Stefan Schillinger der Anschlußtreffer, trotz großen Bemühungen und Engagement sollte aber kein weiterer Treffer in dieser fairen Partie mehr fallen. Gratulation dem FV Nimburg zum Erreichen des Halbfinales und viel Erfolg im weiteren Turnierverlauf.

Marcus Mädler