FCE im Elztal erfolgreich

zu den Bildern der ersten Mannschaft bitte das Foto anklickem
zu den Bildern der zweiten Mannschaft bitte das Foto anklicken

 

Hart erkämpfter Auswärtssieg der Ersten Mannschaft – Zweite bleibt ungeschlagen 

In zwei sehr umkämpften Spielen gelang es beiden FCE-Teams, etwas Zählbares aus Oberprechtal mit nach Hause zu nehmen.

Die Erste Mannschaft begegnete dem erwartet starken Team der SG Prechtal/Oberprechtal zunächst mit dem klar erkennbaren Bemühen, die Spielkontrolle zu erlangen. Dies gelang aber nur bedingt, aus der spielerischen Überlegenheit der Anfangsphase ergaben sich keine zwingenden Torchancen. Insgesamt spielt sich das Geschehen überwiegend zwischen den Strafräumen ab. Gefährliche Situationen ergaben sich lediglich nach Standardsituationen, von denen es über das ganze Spiel hinweg zahlreiche gab. Auf FCE-Seite sorgten dabei die von Patrice Wassmer getretenen Eckbälle für Gefahr, während die Heimelf die FCE-Abwehr vor allem bei Freistößen aus dem Halbfeld herausforderte. Durch eine solche Aktion gelang den Gastgebern in der 18. Minute auch der Führungstreffer. Ein von halbrechts auf den langen Pfosten getretener Freistoß landete per Kopfballablage bei Burger, der keine Mühe hatte, zum 1:0 vollenden.

Dieses Tor gab den robusten Elztälern, die auch spielerisch sehr zu gefallen wussten, erheblichen Auftrieb. Sie erspielten sich immer wieder Torchancen, meist schön über die beiden Außenstürmer vorgetragen. Pech im Abschluss und ein gut aufgelegter Patrick Mitzlaff im FCE-Gehäuse verhinderten eine höhere Führung der Gastgeber zur Halbzeitpause.

Nach dem Wechsel änderte sich das Bild etwas. Der Schwung der SG ließ merklich nach und der FCE kam durch einen schön herausgespielten Treffer von Marko Radovanovic in der 53. Minute zum Ausgleich. Danach war das Match ausgeglichen und wurde etwas ruppiger, was auch den nun auf beiden Seiten nachlassenden Kräften auf dem schwer zu bespielenden Geläuf geschuldet war. Mit der Einwechslung von Tim Reick, der krankheitsbeding zunächst nur auf der Bank Platz nehmen konnte, bewiesen die beiden FCE-Trainer dann ein ein glückliches Händchen. Nach einer tollen Einzelaktion von Denis Gretz auf der rechten Seite, abgeschlossen mit einer präzisen Flanke auf den zweiten Pfosten war es unser Routinier, der per Kopfballablage Goalgetter Marko Radovanovic  bediente, welcher sich die Chance zum 1:2 Führungstreffer in der 83. Spielminute nicht nehmen ließ.

Es folgten wütende Angriffe der Platzherren, denen aber nun die Präzision fehlte. Bei einem Freistoß in der Nachspielzeit schaltete sich auch der Torwart der SG ins Angriffsgeschehen ein. Da die FCE-Abwehr aber klären konnte und Moritz Bange den abgewehrten Ball präzise zu Marko Radovanovic brachte, konnte dieser, nachdem er den ihn bewachenden Abwehrspieler abgeschüttelt hatte, mit seinem dritten Treffer die Entscheidung herbei führen.

Ein wichtiger Sieg für unsere Mannschaft, der einmal mehr einer Willensleistung zu verdanken war. Nach dem siebten Spiel in Folge ohne Niederlage, ist das Rombach-Team nun im Vorderfeld der Tabelle angekommen.

Die Zweite Mannschaft blieb auch im siebten Saisonspiel ungeschlagen. In einem guten Spiel, in dem der FCE nach dem frühen Führungstreffer von Robin Bührer lange in Führung lag, nahm die Mannschaft vom Moritz Kioschus mit dem 1:1 einen wertvollen Punkt mit nach Hause.

Am kommenden Sonntag, den 10. Oktober, erwarten die FCE-Teams den SV Gottenheim im Elzstadion. Anpfiff bei der Zweiten ist um 12.45 Uhr, die Erste spielt um 15.00 Uhr.

Der FCE I spielte mit: Patrick Mitzlaff, Jakob Grießbaum, Moritz Bange, Marko Radovanovic, Pascal Martin, Luis Richter (67. Min. Christoph Bruhn), Giovanni Colucci, Tim Weißkopf, Patrice Wassmer, Denis Gretz, Torben Rutz (76. Min. Tim Reick, 90. Min. Tim Dinius)

Renzo Düringer

 

 

A-Junioren mit wichtigem Auswärtssieg in Sinzheim

Das war eine wahrliche Aufholjagd mit Happy End für unsere A-Junioren bei ihrem Auswärtsspiel in Sinzheim. Das Capezzera-Team lag zur Halbzeit bereits mit 3:0 zurück und somit klar auf der Verliererstraße. Doch mit einer tollen Moral drehte das FCE-Nachwuchsteam noch die Partie und erzielte in der 80. Minute sogar den Endstand zum 4:3 aus FCE-Sicht. Am Ende konnten also doch noch die nach den ersten 45 Minuten nicht mehr für möglich gehaltenen drei ganz wichtigen Auswärtspunkte auf der Habenseite der Verbandsligatabelle verbucht werden.

Marcus Mädler

Am Sonntag geht es für die Aktivteams des FCE ins obere Elztal

Bei der SG Prechtal (Sportplatz in Oberprechtal) bestreiten die erste und zweite Mannschaft ihre Auswärtsspiele am kommenden Sonntag. Um 12:30 Uhr kommt es zum Spitzenspiel der Kreisliga B7. Unsere noch ungeschlagene zweite Mannschaft trifft dann auf den Tabellenführer dieser Staffel. Die Bezirksligabegegnung wird um 15:00 Uhr angepfiffen. In der abgebrochenen letzten Saison bezog die Rombach-Elf die einzige Saisonniederlage im oberen Elztal. Die Mannschaft ist also gewarnt und will die Revanche…..

Marcus Mädler

erfolgreiches Fußballcamp mit den Rabauken des FC St. Pauli

vom 06.09. – 10.09. 2021 fand das Fußballcamp unseres Partners, dem FC St. Pauli ,auf dem FCE Gelände statt. 5 anstrengende, sonnige Tage liegen hinter den Teilnehmern. Täglich von 09.30 Uhr bis 16.00 Uhr empfing das 4-köpfige Trainerteam der Rabauken Fußballschule 54 motivierte Jungen & Mädchen. Ausgestattet mit der St. Pauli Vollausrüstung inkl. Trinkflasche und Sportbeutel ging es bei zahlreichen Spielen und Übungen heiß her. Neben den sportlichen Aspekten stand natürlich der Spaß, Zusammenhalt und die Teamfähigkeit im Vordergrund. Für die tägliche Verpflegung war bestens gesorgt. Danke an das  Gasthaus & Catering “Sonne” in Malterdingen. Haupttrainer Dustin zieht nach 5 Tagen eine positive Bilanz. Der FC Emmendingen freut sich bereits jetzt auf das nächste Fußballcamp, welches im Sommer 2022 geplant ist. Danke an alle Teilnehmer / Teilnehmerinnen . In diesem Sinne:

” Wir kommen aus dem Norden und sind die wilden Horden. Wir waschen uns nie. ST PAULI!!”

FCE II bleibt weiterhin ungeschlagen

Auch die zweite Mannschaft gewinnt gegen Heitersheim II mit 4:2

Am Samstagabend gab es bei den Aktiven und deren Verantwortlichen nur strahlende Gesichter beim FCE. Zunächst stand der tolle 2:1 Erfolg der “Ersten” im Spitzenspiel gegen Heitersheim zu Buche und im Anschluß blieb auch die “Zweite” nach dem Schlußpfiff des 8. Saisonspiels weiterhin ungeschlagen. Gegen den FC Heitersheim II sah das Kioschus Team nach 41 Minuten und einem scheinbar beruhigenden 3:0 Vorsprung durch die Treffer von Daniel Becker, Alesandro Mita und Patrick Pace wie der sichere Sieger aus. Weitere gut herausgespielte Torchancen wurden liegen gelassen. So wurde es dann doch nochmals spannend als die Gäste einen kapitalen Abwehrfehler in der 67. Minute zum 3:1 nutzten und gar in der 81. Minute sogar den 3:2 Anschlußtreffer erzielten. Plötzlich wurde es nochmals richtig eng, aber einer der vielen Youngster und FCE-Eigengewächse im jungen Reserveteam, Daniel Eidemüller, stellte mit einem herrlichen Weitschuß den Endstand zum erfreulichen 4:2 Sieg her. Einmal mehr ein toller und mannschaftlich geschlossener Auftritt über nahezu die ganze Spielzeit – so kann und darf es gerne weitergehen!

Marcus Mädler

 

Gierig auf den Sieg

FCE gewinnt Spitzenspiel gegen Heitersheim mit 2:1

Zunächst tasteten sich die beiden Spitzenteams vorsichtig ab. Dabei war das Spiel des FCE etwas offensiver orientiert als das der Gäste, aber die Abwehrreihen hatten alles im Griff. Dann kam es zu einer nahezu perfekten Kombination des FCE, als zunächst Tim Reick tief in der eigenen Hälfte den Ball sicherte, dann zu Jakob Grießbaum passte, der gedankenschnell in die Tiefe zu Marko Radovanovic spielte und damit erstmals in dieser Partie eine Eins-gegen-Eins-Situation des gefürchteten Emmendinger Torjägers ermöglichte. Marko Radovanovic ließ sich nicht vom Ball trennen, zog in die Mitte und damit noch zwei Gegenspieler auf sich, um dann den dadurch freien Patrice Wassmer zu bedienen, der den Ball aus vierzehn Metern fulminant in die Maschen hämmerte (24. Minute). Doch nur fünf Minuten später erzielte Aslan Ulubiev den Ausgleichstreffer. Unglücklich war in dieser Szene, dass sich zuvor der Emmendinger Innenverteidiger Fabrice Elatre verletzte und daher nicht eingreifen konnte. Allerdings standen weitere FCE-Spieler um den Torschützen der Gäste herum, die ebenfalls hätten eingreifen können. In der zweiten Hälfte erhöhte die Rombach-Elf den Druck merklich und erspielte sich einige gute Torgelegenheiten. Einmal nach Doppelpass von Jakob Grießbaum mit Marko Radovanovic kam Grießbaum nur eine Fußspitze zu spät, um den Ball am herausgestürzten Gästekeeper vorbei zu spitzeln. Kurz darauf verpasste Marko Radovanovic nach tollem Zuspiel von Denis Gretz aus guter Position nur knapp. Dem Führungstreffer zum 2:1 für den FCE gingen gleich zwei spektakuläre Szenen voraus. Zunächst dribbelte sich Tim Reick, dessen Pensum insgesamt schier unglaublich war, aus der eigenen Hälfte heraus an drei, vier Gegenspieler vorbei und trieb so den Ball in die gefährliche Zone. Zwar legte er sich am Ende den Ball einmal zu weit vor, sodass er gestoppt wurde. Aber im Gegenpressing nach diesem Ballverlust war dann Tim Weißkopf am Ball, der seinerseits in die Tiefe stieß. Es entstand eine Überzahlsituation und Tim Weißkopf hätte den Ball sowohl links wie rechts zu einem freien Mitspieler passen können. Er entschied dann aber für alle völlig überraschend dafür, aus gut 20 Metern direkt aufs Tor zu schießen und traf somit zum Siegtreffer. Damit belohnte er sich für eine starke Leistung im (oft undankbaren) defensiven Mittelfeld. Kurz darauf rettete FCE-Torhüter Maximilian Ehret mit ganz starker Parade gegen einen völlig frei durchgebrochenen Angreifer der Gäste, nachdem über die rechte Abwehrseite des FCE zu leicht durchgestochen wurde. Als erneut Tim Weißkopf einen perfekten Ball auf Marko Radovanovic spielte, wurde dieser vom letzten Mann der Gäste von hinten gefoult, was eine rote Karte nach sich zog. Nach dem von Radovanovic selbst getretenen Freistoß holte der Gästekeeper den Ball aus dem Winkel. In der absoluten Schlussphase warfen die Gäste alles nach vorne, aber die Defensive beim FCE war gierig und zweikampfstark. So machte Moritz Bange als Innenverteidiger einen ganz tollen Job mit quasi null Fehlern.
Der FCE spielte mit (nach Rückennummern): Ehret, Grießbaum, Bange, Radovanovic, Martin, G.Colucci, Weißkopf, Wassmer (Schellinger), Elatre (Richter), Reick (Rutz), Gretz

Michael Zäh

neuer Trikotsponsor unserer B- Jugend

Die B1 Spieler des FC Emmendingen hatten zu Saisonbeginn allen Grund zur Freude.                    Die Firma sipgate mit Sitz in Düsseldorf  konnte als neuer Trikotsponsor gewonnen werden. Dafür möchten sich der FC Emmendingen und auch speziell die B1 Junioren sehr herzlich bedanken. “Schön, wenn es doch noch Firmen gibt, die sich im Sponsoring engagieren. Nochmals herzlichen Dank!”, freuen sich Gökhan Köle -Trainer- , Remo Hedrich – Co Trainer-  und Frank Messina-  Torwarttrainer- des FC Emmendingen.

sipgate- die Pioniere der Internettelefonie- https://www.sipgate.de/

-Remo Hedrich-

 

Guter Einstand der FCE-Jugendteams in die neue Spielzeit

Eine tolle Woche konnten die CI-Junioren am vergangenen Samstag mit einem 3:1 Auswärtserfolg in Ortenberg abschließen. Mit dem deutlichen 7:0 Auftaktsieg eine Woche zuvor in Lahr und dem schönen Weiterkommen im Pokal gegen den Bahlinger SC (2:1 n. V.) unter der Woche holte das Team von Fillip Kiefer die max. Ausbeute aus den ersten drei Pflichtspielen. Die B-Junioren, mit einem Freilos im Pokal und somit spielfrei unter der Woche eine Runde weiter, ließ mit einem deutlichen 11:1 Auftaktsieg im Spiel gegen die Altersgenossen aus Ottersweier aufhorchen. Sehr spannend verlief das erste Punktspiel bei den A-Junioren des FCE in der Verbandsstaffel. Nach dem deutlichen Pokalsieg (6:1) in Simonswald unter der Woche, durfte man gespannt sein, wie sich das neuformierte Team zum Auftakt in die neue Saison präsentiert. Auf absoluter Augenhöhe begegneten sich dabei das Capezera-Team und die Gäste vom PTSV Jahn Freiburg bei widrigem Wetter auf dem Emmendinger Kunstrasen. Beide Teams ließen wenig Torszenen zu und neutralisierten sich. So blieb zu befürchten, dass die 1:0 Führung kurz nach der Pause den Gästen reichen könnte, um die Punkte aus Emmendingen mitzunehmen. Aber eine tolle Moral des FCE und der kämpferische Wille wurde spät, quasi mit dem Schlußpfiff des die Partie gut leitenden Schiedsrichters Reinbold aus Freiamt, doch noch belohnt. Der letztendlich verdiente Ausgleichstreffer wurde bei den Gastgebern gefeiert wie ein Sieg!

Marcus Mädler

Ein hart umkämpftes Match

FCE spielt Unentschieden in Oberried – Vierter Sieg im fünften Saisonspiel der Zweiten Mannschaft
In einem beeindruckenden Kampfspiel, nach dessen Ende man im FCE-Lager nicht wusste, ob man einen Punkt gewonnen oder deren zwei verloren hat, gab es am gestrigen Sonntag zwischen den Spfr. Oberried und dem FCE keinen Sieger.
Bei schwierigen äußeren Bedingungen – der Dauerregen sorgte auf dem Rasenplatz für viele Rutschpartien – stellte unsere Mannschaft von Anfang an klar, dass sie sich von den robusten, körperlich starken Oberriedern keinesfalls den Schneid abkaufen lassen wollte. Mit hohem Tempo wurde immer wieder der Weg zum Tor gesucht und in den vielen Mittelfeldduellen zeigte das Rombach-Team, das üblicherweise durch gefälligen Kombinationsfußball zu gefallen weiß, dass sie sich auch darauf versteht, die kämpferische Komponente einzubringen. Da sich die Dreisamtäler ebenfalls viel vorgenommen hatten ergab sich eine “wilde Fahrt”, ein auf hohem Bezirksliga-Niveau stehendes, schnelles Spiel mit vielen Torraumszenen auf beiden Seiten.
Der FCE war zunächst besser im Spiel und hatte auch die erste Großchance, als Marko Radovanovic im eins gegen eins am gegnerischen Torhüter scheiterte. Kurz darauf erstarb der Torjubel der erfreulich vielen FCE-Anhänger jäh, als wiederum Marko Radovanovic einen 25m-Kracher von Jakob Grießbaum, der von der Unterkante der Latte ins Feld zurücksprang, ins Tor köpfte, dabei aber wohl leider knapp im Abseits stand.
Quasi im Gegenzug dann die zu diesem Zeitpunkt überraschende Führung für die Gastgeber. Nach einer zu kurz abgewehrten Ecke wurde ein Stürmer der Oberrieder per Ablage eines Mitspielers glänzend bedient und erzielte von der Strafraumgrenze das 1:0. Der FCE zeigte sich davon wenig beeindruckt und versuchte bis zur Pause alles, um den Rückstand zu egalisieren, was aber nicht gelang.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit nahm unsere Mannschaft direkt wieder das Heft in die Hand und kam dann auch folgerichtig zum Ausgleich. Pascal Martin war es, der mit seinem ersten Treffer im FCE-Dress den Ausgleich aus halbrechter Position markierte. Im Anschluss ergaben sich weitere Torchancen für den FCE, die allerdings ungenutzt blieben. Gegen Ende des Spiels kamen die Spfr. Oberried wieder besser ins Spiel und hatten ebenfalls gute Gelegenheiten, die aber der an diesem Tag wieder bärenstarke Maximilian Ehret im FCE-Gehäuse allesamt unschädlich machte.
So blieb es beim am Ende wohl gerechten Unentschieden, das unsere Mannschaft als Erfolg verbuchen darf, weil sie gezeigt hat, dass sie sich auch in engen Spielen gegen körperlich starke Gegner behaupten kann. Es wäre ungerecht, einen der eingesetzten Spieler besonders hervor zu heben, da das Team eine beeindruckend starke, mannschaftlich geschlossene Leistung aufs Dreisamtäler Geläuf brachte.
Ähnlich positives gibt es von unserer Zweiten Mannschaft zu berichten, die einen souveränen 2:0-Auswärtserfolg landete und auch nach 5 Spielen noch ungeschlagen ist. Sergej Skopets brachte sein Team mit einem Foulelfmeter in Führung, die Levi Kohal kurz nach der Pause ausbauen konnte. Der gewohnt starke Defensivverbund sorgte am Ende dafür, dass nichts mehr anbrannte und man die Punkte mit nach Hause nahm.
Am kommenden Wochenende tragen beide FCE-Teams ihre Heimspiele bereits am Samstag aus. Zu Gast ist der FC Heitersheim. Das (Spitzen-) spiel der Ersten Mannschaften beginnt um 16.00 Uhr, die Reserven stehen sich dann ab 18.00 Uhr gegenüber.
Renzo Düringer

Am Wochenende wieder reger Spielbetrieb und Flohmarkt beim FCE

Wie schon mehrfach angekündigt, findet am Samstag der beliebte Flohmarkt im Elzstadion statt. Zudem sind an diesem Wochenende wieder zahlreiche FCE-Jugendteams im Einsatz. Die genauen Spieltermine bitte dem nebenstehenden Vereinsspielplan entnehmen. Die beiden Aktivteams des FCE treten in Oberried am Sonntag an. Um 15:00 Uhr ist Anstoß des Bezirksligaspiels, das Vorspiel bestreiten die beiden Reserveteams gegeneinander um 13:00 Uhr.

Marcus Mädler

Die C-und die A-Jugend erreichen die nächste Runde im Verbandspokal

Der Favoritenrolle gerecht geworden sind unsere A-Junioren in der ersten Runde des Verbandspokals. Mit einem am Ende deutlichen 6:1 Erfolg bei der SG Simonswald erreicht das Capezzera-Team die nächste Runde. Ganz anders waren die Vorzeichen im Spiel unserer C-Junioren. Hier war der eine Klasse höher spielende Verbandsligist vom Bahlinger SC zu Gast. Durch eine tolle kämpferische Leistung konnte mit einem 2:1 Erfolg nach Verlängerung (nach regulärer Spielzeit stand es 1:1) der Einzug in die nächtse Pokalrunde bei den jungen FCE`lern gefeiert werden. Die B-Junioren stehen durch ein Freilos bereits in der nächsten Pokalrunde.

Marcus Mädler