FCE Fans am Sonntag auf nach Merzhausen

Die erste (um 15:00 Uhr) und die zweite (um 13:00 Uhr) Mannschaft des FCE treten am Sonntag beim Gastgeber VFR Merzhausen auf dessen Kunstrasen an. Auch die überbezirklichen Jugendteams des FCE sind am Wochenende im Einsatz. Alle Spielpaarungen der FCE-Teams und die genauen Anstoßzeiten können wie immer dem nebenstehenden Vereinsspielplan entnommen werden.

BI-Junioren durch knappen 1:0 Heimerfolg jetzt Vierter

Spiele der BI-Junioren zu verfolgen ist wahrlich nichts für schwache Nerven. Schon am Wochenende zuvor gelang den Nachwuchsspielern des FCE ein denkbar knapper 1:0 Heimerfolg gegen die SG Elzach und damit die Revanche für das Pokalaus gegen diesen Gegner. Am vergangenen Wochenende war die starke Mannschaft der SG Vimbuch zu Gast auf dem FCE-Kunstrasen. Mit viel Glück aus FCE-Sicht stand es nach einer unterirdischen ersten Hälfte noch 0:0. Nach einer deutlichen “Kabinenpredigt” vor Trainer Branco Borchert kamen die FCE-Jungs endlich in der zweiten Hälfte ins Spiel und in der 65. Minute nach einer tollen Vorarbeit von Kapitän Christian Tabakar erzielte Alberto Nouri die 1:0 Führung. Jetzt wollten die Gäste unbedingt den Ausgleich und in der üppig bemessenen Nachspielzeit rettete der Pfosten die knappe FCE-Führung. Dieses Spiel war ein Kraftakt gegen einen spielstarken und körperlich sehr präsenten Gegner. Jetzt liegt das Borchert-Team punktgleich mit der SG Vimbuch auf Platz vier der Landesligatabelle und in Schlagweite auf die beiden vorderen Plätze.

Marcus Mädler

A-Junioren in neuem Outfit Dank großzügiger Unterstützung

Hintere Reihe stehend von links nach rechts: Co-Trainer/Betreuer Dominik Disch , Jannick Grahlmann, Prince Okolo, Sebastian Aichele, Philipp Pascenko, Gaetano Zirilli, Stefan Radu, Nico Heim, Trainer Kevin Garnelis , Trainingsanzug Sponsor + Geschaftsführer Fa. Südpower Richard Faller Vordere Reihe sitzend von links nach rechts Maximilian Disch, Torben Rutz, Albionit Morina, Eyüp Musaoglu, Laurin Lettow  Elyesa Musaoglu, Sebastian Saier, Daniel Becker, Adrian Gashi Es fehlen : Co-Trainer Marius KastenLiam Ziemer, Daniel Eidemüller, Alseny Bangoura, Luca Türk, Sandro Wiestler
Die A-Junioren des FCE wurden dieser Tage mit schicken neuen Trainingsanzügen und Polos ausgestattet. Dies wurde ermöglicht durch die großzügige Spende der Fa. Südpower in Freiburg-Hochdorf, dem Experten für Bad, Heizung und Gebäudemanagement. Ein herzliches Dankeschön an den Geschäftsführer Richard Faller für die tolle Unterstützung der Jugendarbeit beim FC Emmendingen. Ebenfalls bedanken möchten sich die A-Junioren bei Karin Disch, Inhaberin des Geschenkartikelgeschäfts “Glücklich” in Endingen für die großzügige Unterstützung bei der Anschaffung des neuen Trikotsatz für die A-Junioren.

CI-Junioren mit Kantersieg gegen Durbachtal

A-Jugend geht nach guter ersten Hälfte beim Offenburger FV unter

Licht und Schatten wechselten sich am Wochenende bei den Jugendergebnissen ab. Sehr erfreulich der Auftritt der C-Junioren. Mit gar 9:0 bezwang das Köle-Team die Altersgenossen der SG Durbachtal und liegt punktleich mit dem Offenburger FV II an der Tabellenspitze der Landesliga. Auch die B-Junioren in der Landesliga nehmen Tuchfühlung zu den vorderen Tabellenregionen nach ihrem knappen aber letzendlich verdienten 1:0 erfolg gegen die SG Elzach. Während die D-Junioren bei ihrer knappen 0:1 Niederlage gegen den Meisterschaftsfavoriten der Bezirksliga, der SF Eintr. Freiburg, mit erhobenen Hauptes nach gutem Spiel das Feld verlassen konnten müssen sich die A-Junioren schon die Frage stellen lassen, wie nach einem knappen Pausenrückstandstand von 0:1 dann noch eine Niederlage von 0:11 beim Offenburger FV zustande kommen kann.

Marcus Mädler

9:1-Kantersieg nach konzentrierter Leistung

weitere Bilder bitte Foto anklicken
Marko Radovanovic erzielt sechs Tore, Timm Baumer zwei und Steffen Kemmet eines 
 

Den Grundstein für den am Ende klaren Kantersieg legte das Team von Mario Rombach und Christian Rees durch eine konzentrierte, engagierte und sehr spielfreudige erste Halbzeit. Dabei überraschte beispielsweise die Taktik des Trainerteams, das unter anderem Tim Reick auf eine ungewohnte Rolle als Achter im Mittelfeld beordert hatte, die dieser auch wunderbar zu interpretieren wusste. Denis Gretz war es schließlich, der sich auf der rechten Angriffsseite prima durchsetzte und dessen Schuss ein Gästespieler nur noch per Handspiel auf der eigenen Torlinie abwehren konnte, was natürlich einen Strafstoß nach sich zog, aber gnädigerweise keine rote, sondern nur eine gelbe Karte, weshalb die Gäste weiter mit elf Mann mitspielen durften. Den Strafstoß verwandelte Kapitän Tim Baumer nervenstark (11. Minute, was zu diesem Zeitpunkt extrem wichtig war). Nach einem sehr gelungenen Spielzug über viele Stationen war es dann erneut Tim Baumer, der mit einem sensationellen Heber aus 20 Metern das 2:0 erzielte und seiner Mannschaft dadurch Sicherheit gab (14. Minute). Danach war es Einbahnstraßenfußball in Richtung Gästetor. Nach einen klasse Doppelpass mit Benjamin Züfle erzielte Torjäger Marko Radovanovic das 3:0 (24. Minute). Kurz vor der Pause schlug der FCE-Torjäger nach einer Baumer-Ecke per Kopfball erneut zu (40. Minute) und stellte so den beruhigenden 4:0-Halbzeitstand her. Nach der Pause waren die Gäste aus Glottertal dann nicht mehr wirklich wettbewerbsfähig und eröffneten dem starken Marko Radovanovic immer wieder beste Torchancen. Das ließ sich der antrittsschnelle FCE-Torjäger dann auch nicht entgehen und erzielte mal eben vier weitere Tore am Stück (49. 54. 56. und 75. Spielminute), wobei er auch immer wieder sehr gut freigespielt wurde. Zwischendurch hatte es noch den Ehrentreffer der Gäste gegeben (66. Minute), bevor schließlich Steffen Kemmet nach schönem Pass von Radovanovic den 9:1-Endstand besorgte. Neben den beiden mehrfachen Torschützen Tim Baumer (zwei Treffer) und Marko Radovanovic (sechs Tore) und einem insgesamt starken Auftritt der gesamten Mannschaft war es vor allem Benjamin Züfle, der einen alles überragenden Auftritt auf der Sechs im zentralen Mittelfeld hinlegte. Ballsicher, schlau, mit viel Initiative, offensiv wie defensiv.

Der FCE spielte mit Schwabe, Schellinger (Hellwig), Gass, L. Züfle, Weißkopf (Bruhn), B. Züfle, Reick (Künzler), Gretz, Baumer, Engler (Kemmet), Radovanovic 
 

Michael Zäh

Herzlichen Dank für die Spielballspende

Der FC Emmendingen und seine erste Mannschaft bedankt sich für die Spielballspende zum Heimspiel gegen den SV RW Glottertal herzlich bei den Inhabern Elke und Andreas Rombach der Fa. Blumen Rombach in Glottertal. Auf dem Foto bedankt sich im Namen des Vereins der II. Vorsitzende Marcus Mädler bei Andreas Rombach und dessen Tochter Anna-Maria für die Spielballspende.

Torfestival in Simonswald: FCE spielt 4:4 Unentschieden

Zwei grundverschiedene Halbzeiten und leider Rückfall in alte Untugenden

Auf dem tiefen Boden in Obersimonswald sahen die Zuschauer ein torreiches Spiel mit zwei grundverschiedenen Halbzeiten. Der FCE legte los wie die Feuerwehr und ließ keine Zweifel aufkommen, wer am Ende als Sieger vom Platz gehen wollte. Bereits nach 5 Minuten hieß es 1:0 durch Lukas Züfle. Mit dem ersten Angriff, dem allerdings ein nicht geahndetes Foulspiel voraus ging, erzielte Simonswald den Ausgleich zum 1:1. Doch bereits in der 13. Minute erneute Führung für den FCE. Eine scharfe Hereingabe konnte der Simonswälder Verteidiger nur noch ins eigene Tor abwehren. Schlag auf Schlag ging es weiter. Marko Radovanovic war in der 15 Minute durch und hatte freie Bahn auf das gegnerische Tor. Glück für den Gastgeber, denn nur gelb als die von allen erwartete rote Karte und somit Unterzahlspiel war das Resultat aus dieser Aktion. Doch wieder nur eine Minute später erneuter Jubel im FCE-Lager. Tim Baumer mit Marke Traumtor ließ den Vorsprung erstmals auf 3:1 wachsen. Ein schön herausgespielter Angriff nach dem anderen mußten sich die Gastgeber jetzt erwehren und klamen selbst durch die gut stehende Abwehrreihen des FCE nicht zu Torchancen. Es schien nur eine Frage der Zeit, bis der vierte Treffer für den FCE fallen sollte. Eigentlich ganz gut aus FCE-Sicht startete auch die zweite Hälfte. Steffen Kemmet traf nach einem schönen Spielzug den Pfosten und in der 58. Minute war es dann soweit. Das 4:1 durch Marko Radovanovic und damit glaubten wohl die FCE-Akteure auf dem Platz, die Messe ist gelesen. Doch weit gefehlt. Die schwächste Halbzeit unter dem neuen Trainerteam und Rückfall in leider schon vergessen geglaubte Zeiten mußten die Verantwortlichen und Emmendinger Zuschauer miterleben. Plötzlich fehlte es an allem, was die Mannschaft in den letzten Spielen und noch in der ersten Halbzeit auszeichnete. Die Ordnung ging völlig verloren und zu oft ließ man sich vom überharten Einsteigen der Gastgeber und der schwachen Schiedsrichterleistung anstecken. Der Gastgeber witterte Morgenluft als das 2:4 in der 63. Minute gelang. Nur weitere 5 Minuten später gar das 3:4. Und in der 77. Minute fiel was kommen mußte, tatsächlich der Ausgleich zum 4:4. Und es sollte aus FCE-Sicht noch schlimmer kommen. Ein überhartes Einsteigen von Jakob Grießbaum an der Mittellinie zog folgerichtig den Feldverweis nach sich. Über 10 Minuten somit in Unterzahl gegen einen Gegner, den man selbst stark machte in Hälfte zwei durch die fahrlässige Spielweise nach einer zu sicher geglaubten Führung – doch mehr als ein Aluminiumtreffer für die Gastgeber sprang nicht mehr heraus und am Ende mußte das Rombach/Rees-Team froh sein, wenigstens noch einen Punkt aus dem Simonswäldertal mitgenommen zu haben.

Die zweite Mannschaft war im Vorspiel gegen die SG Simonswald II chancenlos und verlor die Partie mit 0:5.

Der FCE I spielte mit: Carsten Schmitz, Timo Schellinger, Jeremia Gass, Jakob Grießbaum, Tim Baumer, Lukas Züfle, Marko Radovanovic, Julian Engler (75. Tim Reick), Tim Weißkopf (69. Felix Hellwig), Steffen Kemmet (66. Dennis Gretz), Benjamin Züfle

Marcus Mädler

Herzlichen Glückwunsch zur Hochzeit Jason!

Unser AII-Trainer und Spieler der zweiten Mannschaft Jason Sturm hat bei schönstem Sonnenschein am Samstag, 12.10.2019 seiner langjährigen Partnerin Chiara das Ja-Wort auf dem Standesamt in Nimburg gegeben. Seine Spieler und Mitspieler gehörten gleich nach der Trauung zu den ersten Gratulanten vor Ort. Auch der FCE-Vorstand und die ganze FCE-Famillie wünscht dem Ehepaar das Allerbeste auf dem weiteren gemeinsamen Lebensweg und gratuliert von ganzem Herzen.
Marcus Mädler