Ron Schweizer und Christian Tabakar zum Lehrgang der Südbadischen Auswahl nominiert

Wieder erfreuliche Post vom Südbadischen Fußballverband erhielten dieser Tage unsere B-Juniorenspieler Torhüter Ron Schweizer und Christian Tabakar. Die Verbandstrainer der Jahrgänge 2002 und 2003 Manfred Linden und Andre Malinowski nominierten für die stattfinden Lehrgänge am 10. /11.12. bzw. 11./12. 12. unsere beiden Nachwuchsspieler in den Kader in die Sportschule nach Steinbach.

Der Verein und insbesondere ihre Teamkameraden wünschen Ron und Christian einen erfolgreichen Lehrgangsverlauf.

Marcus Mädler

Adventskalender für die Eduard-Spranger-Schule

Die Kinder der EDUSS freuen sich über die FCE-Adventskalender

Schon seit vielen Jahren engagiert sich der FCE für die Kinder der Eduard-Spranger-Schule. Vergangene Woche überreichte der “Motor” der Kooperation, Dieter Rutz, den Kindern 150 Adventskalender, die für große Freude sorgten, wie das Foto beweist.

Renzo Düringer

U13 verabschiedet sich mit einem 2:0 Heimerfolg in die Winterpause

Am Sonntag bestritt die U13 das letzte Heimspiel des Jahres gegen die PTSV Jahn Freiburg. Von Anfang an merkte man der Mannschaft an, dass das die 3 Punkte unbedingt holen wollte. In den ersten 15 Minuten erarbeiteten sich beide Mannschaften klare Torchancen, welche allerdings nicht genutzt wurden. In der 16. Minute fiel dann das 1:0 (Edwin Heinert), vorausgegangen war eine schöne Kombination über die Außenbahn. Im weiteren Spielverlauf übernahm dann der FCE das Spielgeschehen und erarbeitet sich weitere klare Torchancen. Kurz vor Ende der Halbzeit fiel das hochverdiente 2:0 (Mika Voßler).  In der zweiten Halbzeit bestimmte die Mannschaft das Spiel sehr souverän, verpasste allerdings klarste Torchancen zu nutzen. So blieb es am Ende bei einem hochverdienten 2:0 Heimerfolg.

Bericht: Oliver Westhäußer

FCE verabschiedet sich aus dem Jahr 2018 mit einer Niederlage

Gegen den SV Kirchzarten mit 0:2 unterlegen

Was eint die deutsche Fußballnationalmannschaft mit der ersten Mannschaft des FC Emmendingen? Beide haben in 2018 ein sportliches Seuchenjahr hinter sich. Was die Leistungen beim Löw-Team mit Vorrundenaus bei der WM und der Abstieg in der Nations-League für die deutsche Fußballseele an Frustration auslöste, ist auf natürlich kleinerer Basis auszumachen was der treue FCE-Anhänger in 2018 mit seinem Team miterleben mußte. Schon die Spiele in der Rückrunde in der ersten Jahreshälfte noch unter der Regie von Dino Saggiomo verlangte an Geduld und Verständnis alles dem treuen Fan ab. Nach großem Umbruch an der Spielerfront und einer deutlichen Verjüngung des Teams mit vielen Eigengewächsen und unter der Ägide eines völlig neuen Trainerteams startete die neue Saison im Sommer mit viel Verve und Zuversicht. Nach anfänglich schönen Erfolgen gerade im Verbandspokal keimte die Hoffnung bei jedem FCE-Freund, das “läuft”. Nach Schlußpfiff des letzten Spiels in 2018 vor spärlicher Kulisse von weniger als 100 Zuschauern auf dem FCE-Kunstrasen gegen den SV Kirchzarten stand eine 0:2 Niederlage in einem schwachen Landesligaspiel. Die Enttäuschung über dieses Spiel stand Trainer Mark Costa stellvertrend für den ganzen Rundenverlauf noch lange nach dem Schlußpfiff im Gesicht geschrieben. Mit mageren 7 Punkten steht das Team abgeschlagen zur Winterpause auf dem letzten Platz in der Landesliga. Zeigte die Leistungskurve zwar in den letzten Spielen etwas nach oben, ist es viel zu wenig um in der Liga den Anschluß ans rettende Ufer herzustellen. Das Spiel gegen ebenfalls keinesfalls überzeugende Kirchzartener war eine Blaupause für nahzu alle Spiele in dieser Saison. Die sich wenig bietenden sehr guten Torchancen werden vom FCE-Team nicht genutzt (so in Hälfte eins zwei mal freistehend eines FCE-Angreifers vor dem gegenerischen Gehäuse) und hinten fängt man sich durch einfache Fehler die Gegentreffer und gerät dadurch auf die Verliererstraße. Das junge Team ist nicht in der Lage, dann den Druck nach einem Rückstand so aufzubauen, das das Spiel doch noch umgebogen werden kann. So stand auch im letzten Spiel des Jahres eine enttäuschende Niederlage für das Team und seinen Anhang. Was macht Hoffnung für 2019? Das jetzt Pause ist und es sportlich nur besser werden kann wie im Seuchenjahr 2018 – eben wie auch beim DFB-Team ……

Marcus Mädler

FCE I empfängt am Samstag den SV Kirchzarten

Alle überbezirklichen Teams des FCE tragen an diesem Wochenende am Samstag ihre Begegnungen aus. Im davon einzigen Heimspiel empfängt das Costa-Team um 14:30 Uhr auf dem FCE-Kunstrasen den SV Kirchzarten. Die Gäste werden von Ex-FCE-Akteur Tobias Göbel trainiert. Im Vorspiel trennte man sich in Kirchzarten mit einem  2:2 Unentschieden. Die C-Junioren reisen zum Titelanwärter und Top-Favoriten Offenburger FV. Anstoß der Begegnung ist um 14:00 Uhr. Die A-Junioren treten ohne den für ein Spiel gesperrten Torschützen aus dem Spiel der Vorwoche, Sofian Bab, beim SV Kuppenheim an. Das Capezzera-Team möchte sich für die Hinspielniederlage unbedingt revanchieren und nicht ohne Punkte aus Kuppenheim zurückkehren. Auch die B-Junioren treten auswärts am Samstag an. Anpfiff beim SC Lahr ist um 17:30 Uhr. Am Sonmntag um 11:00 Uhr empfangen die D-Junioren auf dem Kunstrasen die Altersgenossen von Post-Jahn Freiburg.

Alle Begenungen mit Beteiligung unserer Mannschaften an diesem Wochenende können dem Vereinsspielplan auf dieser Webseite entnommen werden. Wir wünschen unseren Teams ein erfolgreiches Wochenende!

Marcus Mädler und Dominik Falk

B-I Junioren wieder in der Spur!

3:1 Heimerfolg gegen die SG Gundelfingen

 Nach zwei Niederlagen in Folge konnte man am letzten Samstag sich Zuhause gegen die SG Gundelfingen durchsetzen. Ein starker Lukas Weber mit zwei Treffern und ein überragender Ron Schweizer im Tor trugen zu diesem Heimerfolg bei.

Nach der Niederlage gegen die SG Zell und der überraschenden Auswärtsniederlage beim Tabellenletzten der SG Kiechlinsbergen sah man sich gezwungen eine Mannschaftssitzung zur Aussprache zu veranlassen.

Das Team zeigte dann gegen Gundelfingen eine geschlossene Mannschaftsleistung.

Klar , gegen Zell verlor man unglücklich und man hatte nach dem 1:1 mehrfach die Möglichkeit das Spiel als Sieger zu verlassen. Gegen Kiechlinsbergen auf dem Hartplatz wurde man aber mehrfach mit langen Bällen klassisch ausgekontert und hatte sich die Niederlage selbst zuzuschreiben.

Nun hat man vor der Winterpause zwei schwere Auswärtsspiele vor der Brust. Am Samstag in Lahr und eine Woche später als Gast in Sinzheim. Man erhofft sich aber auch hier was zählbares ins Elzstadion mitzunehmen !

 Fazit: In der Landesliga kann jeder jeden schlagen !

 Bericht: Thomas Deisinger

A2 gewinnt bei der SG Hausen und überwintert auf Tabellenplatz 2

Hajro Mededovic fällt mit Kreuzbandriß lange lange aus

Vergangenen Sonntag trat die A2 des FC Emmendingen zu ihrem letzten Spiel im Kalenderjahr 2018 bei der SG Hausen an. Einen Spieltag zuvor verspielte man eine 3-Tore Führung auf dem glottertäler Hartplatz, konnte aber glücklicherweise einen Punkt mitnehmen. Weitaus bitterer als die verspielte Führung war aber der Verlust unseres Spielers Hajro Mededovic, der sich am Ende des Spiels ohne Fremdeinwirkung einen Kreuzbandriss zuzog.

Wir wünschen Ihm auch an dieser Stelle eine schnelle Genesung!

Leider verschlief der FCE Nachwuchs den Anpfiff und alle Vorsätze verschwanden in der Luft. Die Gastgeber nahmen die ungewohnte Situation auf dem Hartplatz an und es dauerte nur bis zur 9. Minute, bis der erste Treffer viel. Die Mannschaft bettelte schon fast um Tore und es hätte in dieser Phase bereits 0-3 stehen können, wenn die Gastgeber vor dem Tor kaltschnäuziger agiert hätten. Doch eine schöne Einzelaktion von Stefan Radu sorgte in der 21. Minute für den Ausgleich. Der FCE Nachwuchs kam immer besser ins Spiel und nur 4 Minuten später traf Lucas Voßler nach schöner Vorarbeit von Alessandro Mita zur zwischenzeitlichen Führung. Nur kurze Zeit später – in der 28. Minute ein berechtigter Elfmeterpfiff für die Gastgeber. Diese Chance zum Ausgleich wurde (zum Glück) aber liegengelassen, der Schuss ging deutlich über das Gehäuse. Das Spiel war nun ausgeglichen, es lagen einige Treffer in der Luft. Doch es dauerte bis zur 40. Minute, als der Unparteiische wieder auf den Elfmeterpunkt zeigte. Wieder ein Elfmeter gegen den FCE Nachwuchs, diesmal wurde der Ball aber souverän versenkt. Der Spielstand war wieder ausgeglichen. Die Spieler der SG Hausen waren durch den Ausgleich sichtlich beflügelt und so erzielte der Spieler Schopp in der 42. Minute mit einem Traumtor aus 35 Metern die Führung für die Gastgeber. Doch der FCE Nachwuchs war nun endgültig im Spiel angekommen und so erzielte Alessandro Mita nach schöner Vorarbeit durch Lucas Voßler den 3-3 Halbzeitstand. 6 Tore in der ersten Halbzeit mit abwechselnden Führungen auf einem Hartplatz – das Spiel hatte den Charakter eines klassischen „Sunday league football game“. In der ersten Hälfte der zweiten Halbzeit konnte man das Geschehen durch 2 Treffer des starken Alessandro Mita (Hattrick!) bestimmen. Bedingt durch einige Wechsel und einen berechtigten Platzverweis ließ man die Gastgeber wieder besser ins Spiel kommen, doch die Abwehr des FCE Nachwuchs hielt vor allem durch die stark Spielenden Max Mack und Cedric Moosman stand. Somit konnte man nach einem turbulenten Fußballspiel 3 Punkte mit nach Emmendingen nehmen und überwintert nun auf einem guten 2. Tabellenplatz.

Jason Sturm

A-Junioren mit einem 1:1 Unentschieden gegen den Tabellenzweiten Villingen

Capezzera-Team über 30 Minuten in Unterzahl mit toller Moral und Einsatz gegen den Oberliganachwuchs

Innerhalb von nur einer Woche trafen die A-Junioren des FCE in den Partien gegen den Bahlinger SC und dem FC Villingen auf den Tabellenführer und den Zweiten der Verbandsstaffel Südbaden. Die beiden Oberliganachwuchse waren ein harter Prüftstein für das Capezzera-Team. Nach dem tollen Erfolg und dem 2:0 Sieg gegen den Bahlinger SC aus der Vorwoche, wollte sich der FCE-Nachwuchs unbedingt für die knappe 0:1 Niederlage aus dem Hinspiel im Villinger Friedengrund revanchieren. In Hälfte eins bestimmte allerdings der Gast das Spielgeschehen und ging mit einer knappen 1:0 Halbzeitführung in die Pause. Nur wenige Minuten nach Wiederanpfiff gab es einen Freistoß für den FCE. Sofian Bab nahm sich ein Herz und erzielte aus gut 30 Metern mit einem fulminanten Schuß den vielumjubelten Ausgleichstreffer. Jetzt war das FCE-Team drin im Spiel und gewillt, die Partie zu drehen. In der 61. Minute wohl die Schlüsselszene des Spiels. Nach einem Foulspiel an ihm in Höhe der Mittellinie wurde der FCE-Torschütze und sein Gegenspieler nach einem Gerangel jeweils mit gelb verwarnt. Unmittelbar im Anschluß an den gelben Karton erhielt der FCE-Akteur noch eine Zeitstrafe wegen einer vermeintlichen Aussage gegen den Schiedsrichter. Ein Frusttritt gegen das Trainerhäuschen beim Verlassen des Spielfelds wertete der Schiedsrichter gleich nochmals und zog die rote Karte für den FCE-Youngster nach sich. Eine sehr harte Sanktion des Unparteiischen in einem bis dato sehr fairen Jugendspiel. Jetzt wurde die Partie hektischer und die Emotionen kochten hoch. Schnell besannen sich beide Teams aber wieder aufs Fußballspielen und trotz der Unterzahl hatten die Gastgeber mehr Spielanteile und präsentierten sich als das stärkere Team in Hälfte zwei. Am Ende wollte für kein Team mehr der Siegtreffer fallen. In den zwei Spitzenspielen und davon ein Spiel mit über 30 Minuten in Unterzahl kann man aber mit dem Erreichen von 4 Punkten im FCE-Lager und vor allem den gezeigten Lesitungen sehr zufrieden sein.

Marcus Mädler

 

FCE kehrt ohne Punkte vom Derby aus Wyhl zurück

weitere Bilder bitte Foto anklicken. Bilder N.Schleier

Trotz Halbzeitführung steht Costa-Team am Ende mit leeren Händen da

Die für ein Derby spärliche Kulisse auf dem Wyhler Kunstrasenplatz sah bei angenehmen Herbsttemperaturen ein temporeiches und gutes Landesligaspiel mit vielen Torraumszenen auf beiden Seiten. In der Anfangsphase der Partie zeichnete sich der an diesem Tag sehr gut aufgelegte FCE-Torhüter Stefan Lohrer als sicherer Rückhalt seines Teams aus. Mit zunehmender Spieldauer wurden auch die Angriffsbemühungen des Costa Teams zielstrebiger. Man merkte dem Team an, nach dem ersten Dreier der Saison aus der Vorwoche gegen Bad Bellingen auch in diesem Spiel unbedingt den Punktekontostand in der Tabelle verbessern zu wollen. In der 29. Minute Torjubel des FCE-Anhangs. Mit einem beherzten Sonntagsschuß am Samstagnachmittag vom sehr einsatzfreudigen und agilen Kerem Aytekin ging das junge FCE-Team in Führung. Der FCE-Anhang hatte nochmals den Torschrei schon auf den Lippen kurz vor der Halbzeitpause. Völlig freistehend vor dem Wyhler Gehäuse traf Moritz Bange statt zum zu diesem Zeitpunkt verdienten 2:0 allerdings nur den Torpfosten. Mit der knappen Halbzeitführung war klar, dass der Gastgeber mit entsprechendem Druck aus der Pause kommen wird. So war es dann auch. Und jetzt zeigte sich leider deutlich, was der jungen Costa Elf einfach noch fehlt. Es wurde sehr wild im Abwehrverbund und zahltreiche individuelle Fehler ergaben mehr und mehr Torchancen für die Wyhler Angreifer. Wieder war es Stefan Lohrer im Kasten, der hielt was es zu halten gab und einmal stand auch Wyhl das Gebälk für einen Treffer im Weg. Glück hatte der FCE, als der gut leitende Schiedsrichter Buuck aus Bad Krozingen bei einer elfmeterwürdigen Aktion im Strafraum nicht auf Strafstoß entschied. Aber selbst in diese Drangphase der Heimelf nach der Pause hatte der FCE seine wenn auch wenigen guten Chancen selbst einen Treffer bei gut vorgetragenen Tempogegenstößen zu erzielen. Ein Doppelschlag in der 62. und 67. Minute drehte schließlich das Spiel. Jetzt war es wieder die Costa-Elf, die dem Rückstand hinterherlaufen mußte. Das Bemühen konnte man der jungen Truppe wahrlich nicht absprechen. Die Hereinnahmen der beiden Sturm-Youngster Ousman Jasseh und Michael Purosov brachten auch nochmals frischen Impuls, beide hatten mit ihren knappen Abschlüssen aber leider Pech. In der Nachspielzeit gab es aus aussichtsreicher Position nochmals eine gute Freistoßmöglichkeit zum möglichen alles in allem verdienten Ausgleichstreffer. Aus dieser zu leichtfertig vertanen Chance entwickelte sich aber sogar der Konter für die Gastgeber zum 3:1 Endstand.
Der FCE spielte mit: Lohrer, Gass, Wormuth (58. Min. Gretz), Bange (68. Min. Jasseh), Aytekin (77. Min. Purosov), Kreutner, Ulubiev, Remmersmann, Gutjahr, Coric, Hader
Vorschau: Samstag, 01.12.2018 um 14:30 Uhr letztes Spiel in 2018 gegen den SV Kirchzarten auf dem Kunstrasenplatz im Elzstadion

Marcus Mädler

 

C-Jugend unterliegt ganz knapp dem SC Freiburg mit 2:3

weitere Bilder bitte Foto anklicken. Bilder N.Schleier

 FCE-Team hat dem Tabellenführer Paroli geboten

Wer das Verbandsstaffelspiel auf dem Kunstrasen des FC Emmendingen der C-Junioren gegen den SC Freiburg gesehen hat und den Tabellenstand beider Teams nicht kannte, konnte nicht ausmachen, das hier eine Mannschaft die Tabellenführung inne hat und eine Mannschaft mit nur 6 Punkten an zweitletzter Stelle in der Tabelle rangiert. In Hälfte eins waren die jungen FCE-Nachwuchskicker sogar das Team mit den besseren Torchancen. Allerdings führte ein haarsträubender Abwehrfehler zur glücklichen Halbzeitführung der Gäste. Nur wenige Minuten nach Wiederbeginn fiel der vielumjubelte und verdiente Ausgleichstreffer für das Borchert/Hoffmann-Team. Jetzt machte der SC aber deutlich Druck und in diese Drangphase hinein ging der SC-Nachwuchs durch einen Doppelschlag mit 3:1 in Führung. Aber wieder kam der FCE mit einem Treffer auf 2:3 nochmals heran und hielt die Begenung bis zum Schlußpfiff spannend. Der Ausgleichstreffer als Lohn für eine tolle und engagierte Leistung wollte aber leider nicht mehr fallen.

Auf dieses Spiel und der deutlichen Steigerung zum Vorrundenspiel (hier gab es eine deutliche 0:4 Niederlage gegen das Team des SC) kann aufgebaut werden und es sollte Mut machen, um die kommenden Aufgaben für das Ziel Klassenerhalt erfolgreich in die Tat umzusetzen.

Marcus Mädler

Am Samstag stehen die Derbys beim SC Wyhl an

Sowohl die Erste Mannschaft in der Landesliga (Anstoß 14:30 Uhr) wie auch die Zweite Mannschaft des FCE in der Kreisliga B (Anstoß 17:00 Uhr) treten am Samstag im Derby bei den Teams des SC Wyhl an. Ebenfalls am Samstag aber in Emmendingen empfangen die C-Junioren die Altersgenossen des SC Freiburg II um 13:00 Uhr und die BI-Junioren die SG Gundelfingen um 15:30 Uhr ihre Gegner in der Verbandsstaffel bzw. Landesliga. Die DI-Junioren möchten am Sonntag unbedingt nochmals punkten vor der Winterpause. Um 13:00 Uhr ist Anstoß der Bezirksligabegegnung beim FC Waldkirch. Um 14:00 Uhr am Sonntag empfangen die A-Junioren mit dem Oberliganachwuchs des FC Villingen einen weiteren Hochkaräter der Verbandsstaffel. Das Team von Massimo Capezzera und Franco Tanzi möchte sich nach dem sehr guten Auftritt gegen den Bahlinger SC vor einer Woche auch in diesem Spiel gegen die favorisierten Gäste für die unglückliche Hinspielniederlage (0:1) mit einer engagierten und konzentrierten Leistung revanchieren.

Alle weiteren Begegnungen an diesem Wochenende mit Beteiligung unserer FCE-Teams können dem Vereinsspielplan auf dieser Homepageseite entnommen werden.

Wir wünschen unseren Mannschaften viel Glück und Erfolg im Jahresendspurt!

Marcus Mädler und Dominik Falk