FCE Sommerferien 2020

Auch dieses Jahr hieß es wieder eine Woche Spaß und Fußball pur auf dem Gelände des FC Emmendingen. Vom 03.-07.08 fand das alljährliche Crocky-Turnier im Emmendinger Elzstadion, mit diesmal insgesamt 87 Kindern und Jugendlichen unter bewährter Führung von Dieter Rutz statt. Eigentlich ging man davon aus, dass es die FCE-Sommerferien aufgrund der Corona-Pandemie nicht geben kann, nachdem die Crocky-Spieltage der Schulen schon abgesagt werden mussten. Doch nach intensiven Gesprächen mit Sozialarbeitern der Stadt wurde beschlossen, dass die Durchführung unter besonderen und erschwerten Auflagen machbar und möglich ist. Erstmalig klinkte sich die Stadt dieses Jahr bei den Anmeldungen aus, was die aufwendige Anmeldeprozedur nochmal erschwerte. Umso mehr freute es uns, dass das Turnier nach knapp 2 Wochen schon komplett ausgebucht war.

Die Woche begann am Montag um 10 Uhr wie immer mit dem Einstimmungs-Turnier um die „Goldene Ananas“. Mehrere Spieler der ersten Mannschaft waren hier dabei um als Vorbilder auf und neben dem Platz zu fungieren. Doch von Einstimmen und Aufwärmen war auf dem Platz nichts zu sehen. Nachdem alle das Spielsystem verinnerlicht hatten, waren die Spieler/innen kaum noch zu bremsen. Nach den ersten drei Spielrunden ging es dann in die „große Pause“, in der die Kids mit ausreichend Trinken und Essen versorgt wurden. Hierbei gilt ein besonderes Dankeschön an Schwarzwald Sprudel (Walter Reinbold, Markus Himmelsbach, Frau Meier) sowie an Rewe (Dieter Schneider, Frau Dängler, Herr Mießner) und Ritter Dorfbäckerei (Frau Ritter, Samira Vanci) ohne die das nicht möglich gewesen wäre. Am Ende des Tages durfte Christian Falk die Goldene Ananas in die Luft strecken und mit nach Hause nehmen, nachdem er nach 6 Spielrunden die meisten Punkte gesammelt hatte.

Am zweiten Tag ging es erst so richtig los. Jeder einzelne Punkt zählte nun für die Gesamtwertung von Dienstag bis Donnerstag. Die Kinder wurden durch die prominente Unterstützung unseres sportlichen Leiters Christian Rees nochmal extra motiviert. Mit Hingabe und Leidenschaft wurde um jedes Tor gespielt und gekämpft. Beeindruckende und außergewöhnliche Leistungen waren an der Tagesordnung. Nach einem tollen Fußballtag stand Egehan Köle als Gewinner fest.

Tag 2 gewann Jan Kieffer vor seinem Bruder Felix Kieffer und an Tag 3 konnte sich erneut Egehan Köle durchsetzen. Insgesamt wurden in dieser Woche 33 Spielrunden ausgetragen. Hinzu kamen 15 weitere Spielrunden in Form von 9-Meter, Penalty und Spiele mit Gummibällen. Mit 645 Punkten wurde Sören Müller Gesamtsieger der FCE-Sommerferien.

Am letzten Tag wurde eine Mini-EM mit festen Teams ausgetragen. Knallhart wurden 9 Spielrunden in 2 Stunden gespielt, eine gigantische Leistung. Team Belgien mit Kapitän Jonathan Huber gewann das Turnier. Ein großes Lob gilt generell den Spielführern, die sich als echte Vorbilder präsentiert haben. Sie stehen für den sportlichen Erfolg der Sommerferienaktion. Auch bei ihnen gab es eine Gesamtwertung, die Nebil Vanci gewonnen hat. Sieger der Herzen wurde Yassin Vanci.

Ein besonderes Dankeschön gilt auch den Sponsoren Haus & Grund Emmendingen (Herr Monke, Rolf Teske) mit Ihrer Geldspende konnten die Trikots angeschafft werden und der Firma Gevas (Sebastian Schäfer) die uns die Medaillen spendierten. Vielen Dank an die vielen zahlreichen Ehrenamtlichen die das Chrocky immer wieder unterstützen (Jonathan Huber, Luis Richter, Frederic Sibbing, Florian Lentschewski, Samira Vanci, Julia Eberle-Schweizer, Roger Weisenberger, Günter Strohm, Bernd Mädler, Cemal Gündüz, Jens Lichtle, Torben Rutz, Kirsten Rutz und Dieter Rutz) sowie Yannick Baumer und Timo Schellinger us der 1. Mannschafft.  Ebenfalls möchten wir uns beim FC Emmendingen bedanken, der uns in vielerlei Hinsicht großartig unterstützt hat.
Luis Richter/ Kirsten Rutz

 

Trainingswochende der B1-Jugend FCE (31.07-02.08.20)

Wegen Covid-19 fand unser Trainingswochenende leider nicht wie geplant in Steinbach, sondern hier in Emmendingen statt. Das Wochenende stand ganz unter dem Motto Teambuilding. Aufgrund der hohen Temperaturen haben wir am Freitagmorgen nicht trainiert, jedoch am Mittag beim TBE Beachvolleyball gespielt. In Dreierteams wurde im Modus „Jeder gegen Jeden“ ein hochklassiges Beachvolleyballtunier gespielt. Nach 2 Stunden bei gefühlten 45 Grad in der Sonne, konnten wir dann endlich ins Schwimmbad, um uns dort abzukühlen. Der erste Tag war anstrengend, doch er hat sehr viel Spaß gemacht.

Am Samstag morgen trafen sich die Spieler und einige Spielereltern in der Vereinsgaststätte beim FC-Emmendingen zum gemeinsamen Frühstück. Es gab unter anderem Müsli, Obst (Bananen, Äpfel, Trauben und Melonen), Brötchen mit Nutella oder mit Wurst und Käse. Nach dem gemeinsamen Frühstück haben unsere Trainer noch eine Ansprache gehalten. In dieser Ansprache ging es um einen Einblick in organisatorische Themen der kommenden Saison. Danach machten wir Spieler und die Trainer uns auf, um in den Klettergarten nach Bombach zu fahren. Dort angekommen, erhielten wir eine Einweisung eines Mitarbeiters vom Klettergarten, wie wir uns im Park zu verhalten haben und machten uns danach in 3er Gruppen auf, um alleine im Park klettern zu gehen. Nach 2 Stunden trafen wir uns alle wieder am Eingang des Parks um uns auf den Weg zurück zum FC-Emmendingen zu machen. In Emmendingen angekommen gab es Mittagessen im Vereinsheim. Nach dem leckeren Mittagessen (Spagetti Bolognese und Salat) machten wir noch eine Trainingseinheit auf dem Schulsportplatz. Zuerst wärmten wir uns auf und anschließend gab es Teambuildingübungen. Eine der Übungen bestand darin, dass wir uns auf den Boden legen mussten und immer einer der Spieler in der Luft von uns, wie am Fließband, vom einem zum anderen Ende durchgereicht werden musste. Diese Übung hat uns allen Spaß gemacht. Zum Schluss gab es noch ein Abschlussspiel. Der Tag hat uns allen trotz der extrem hohen Temperaturen sehr viel Spaß gemacht.

Am Sonntag war es endlich soweit. Wir konnten in enem Spiel zeigen, wie stark wir durch das Trainingslager zu einem Team geworden sind. Wir hatten ein Spiel gegen unsere A-Jugend A-Jugend. Die Spielzeit betrug 3×30 Minuten und nach einem kurzen Warmmachen konnte es losgehen. Nach den ersten 30 Spielminuten stand es 2:0 für die A-Jugend, jedoch haben wir uns nicht unterkriegen lassen und hatten im zweiten Spielabschnitt viele Chancen, wodurch es nach 60 gespielten Minuten zumindest 3:1 stand. Im letzten und entscheidenden Spielabschnitt konnten wir unsere konditionelle Stärke ausspielen und haben noch auf 2:3 verkürzt. Abschließend hatten wir noch eine kurze Besprechung, in der unsere Trainer trotz des Ergebnisses sehr positiv und zufrieden waren, da wir ja schließlich zuvor bereits zwei Tage Trainingslager hatten. Wir freuen uns nun auf die kommende Saison.

Autoren: Tom Bührer, Dennis Borchert, Luca Brenner

Erstes Testspiel SC Wyhl I – FCE I 1:1 (1:0)

weitere Bilder bitte Foto anklicken

Auf dem Wyhler Kunstrasen bekamen die Zuschauer ein gutes erstes Testspiel von beiden Mannschaften zu sehen. In der ersten Hälfte war es ein ausgeglichenes Spiel. Die Gastgeber gingen in Führung aber auch der FCE hatte mehrere gute Torchancen zu verzeichnen. In der zweiten Spielhäfte übernahm das Rombach-Team  das Spiel und der SC Wyhl kam zu keiner zwindenden Tormöglichkeit mehr. Es dauerte aber bis kurz vor den Schlußpfiff für den längst verdienten Emmendinger Ausgleich durch Torjäger Marko Radovanovic. Beim FCE kamen alle Neuzugänge zum Einsatz.

Marcus Mädler

Spiel-und Trainingsbetrieb ruht bis auf Weiteres

Aufgrund aktueller Verordnungen und Verfügungen der Landesregierung sowie der Gesundheitsbehörden ist bereits jetzt abzusehen, dass auch nach Ablauf der bisherigen Spielbetriebs-Aussetzung aufgrund der Ausbreitung des Corona-Virus noch nicht wieder Fußball gespielt werden kann. Vor diesem Hintergrund wird der Amateurfußball-Spielbetrieb in Baden-Württemberg und -vorbehaltlich der Entscheidungen der jeweils zuständigen Verbände- voraussichtlich auch im übrigen Bundesgebiet bis auf weiteres ausgesetzt. Eine Wiederaufnahme erfolgt mit einer Vorankündigungsfrist von mindestens 14 Tagen.

Derzeit ruht der Fußball-Spielbetrieb in Deutschland auf allen Ebenen; auch ein geregelter Trainingsbetrieb ist nicht möglich. In Baden-Württemberg wurde das Fußballspielen zunächst bis zum 19. April 2020 ausgesetzt. Die zeitliche Befristung auf unbestimmte Zeit zu verlängern ist nun erforderlich, weil derzeit keine verlässlichen Prognosen zur Möglichkeit Sportveranstaltungen durchzuführen möglich sind. Die Rechtsverordnung des Landes Baden-Württemberg ist im Hinblick auf den Amateurfußball eindeutig formuliert und für die Fußballverbände bindend.

Eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs erfolgt mit einer Vorankündigung von mindestens 14 Tagen, um allen Vereinen genug Vorlauf und Planungssicherheit zu geben. Auf dieses einheitliche Vorgehen haben sich die drei Fußballverbände in Baden-Württemberg verständigt.

„Der organisierte Fußball steht zusammen und leistet selbstverständlich seinen Beitrag und unterlässt alles, was ein Ansteigen der Infektionszahlen begünstigt. Wir werden weiterhin besonnen und mit Augenmaß handeln und sind uns unserer Verantwortung für die rund 3.500 fußballspielenden Vereine in Baden-Württemberg bewusst“, sagt SBFV-Präsident Thomas Schmidt.

Darüber hinaus wird im Dialog mit den Landesbehörden, den Fachleuten für den Spielbetrieb und den Vereinen mit Hochdruck an verschiedenen Szenarien für eine Weiterführung der Spielzeit gearbeitet. Aber auch Überlegungen, aufgrund einer länger andauernden Infektionslage und entsprechender behördlicher Verordnungen die Saison abbrechen zu müssen, spielen eine Rolle. Endgültige Antworten zu geben, ist aufgrund der dynamischen Entwicklung der Corona-Pandemie derzeit nicht möglich. Dies betrifft insbesondere den von einigen Vereinen vorgebrachten Wunsch, die Saison vorzeitig zu beenden. Für eine derartige Entscheidung ist es nach übereinstimmender Auffassung der Verbände noch zu früh.

Die genannten Regelungen gelten auch für den Spielbetrieb der Oberligen Baden-Württemberg aufgrund der gleich lautenden Beschlussfassungen der drei baden-württembergischen Fußballverbände.

tk / © SBFV

Herzlichen Dank für die Ballspende

Der FC Emmendingen bedankt sich recht herzlich für die Ballspende zum Bezirksligaheimspiel gegen Solvay Freiburg bei dem Team Soccerletix!

Bei Soccerletix handelt es sich um eine Online Plattform, auf der sich alles um die Themenbereiche Verletzungsprävention, Verletzungsrehabilitation sowie Leistungssteigerung im Fussball dreht. Mit der Online Plattform von Soccerletix können Fussballer aller Altersklassen gezielt an Ihrer Athletik feilen, oder nach einer Verletzung mit profesionellen Rehaplänen Ihr Comeback feiern!

Mehr Infos findet ihr unter: https://www.soccerletix.com

Das Team von Soccerletix wünscht dem FC Emmendingen eine erolgreiche und verletzungsfreie Rückrunde!

Knappe Niederlage unserer Mädchenmannschaft

weitere Bilder bitte Foto anklicken

Heimniederlage gegen Kollmarsreute 1:2

Tolle Entwicklung bei unserer Mädchenmannschaft! Zwar haben wir diese Saison noch kein Spiel gewonnen, aber die Ergebnisse sind deutlich besser geworden! Heute das erste Tor geschossen, und wenn wir weiter so fleißig trainieren bin ich mir sicher werden wir auch ein Spiel gewinnen! Weiter so, ihr könnt auf euch stolz sein !!

JL

Ballspende

Der FC Emmendingen und seine erste Mannschaft bedankt sich für die Ballspende zum Spiel gegen die Spvgg. Buggingen-Seefelden recht herzlich beim Bezirksleiter der LBS Südwest, der Bausparkasse der Sparkassen, für den Bereich Müllheim (zu dem auch die Ortschaften Buggingen und Seefelden gehören) Florian Busch. Florian “Flo” Busch ist vielen FCE´lern noch sehr gut als quirliger Stürmer zu Beginn der 2000er Jahre im Dress des FCE in guter Erinnerung. Er ist der Spieler auf dem Foto direkt stehend neben dem schon damals aktiven Mannschaftbetreuer Siggi Bührer. Haben Sie noch andere Spieler auf dem Foto aus der damaligen Zeit erkannt? Lars Vossler, Martin Schweizer und Andi Rees, Sohn des dritten Vorsitzenden Dieter Rees ……

Übergabe des Hauptpreis anläßlich der Tombola bei der Mannschaftsvorstellung des FCE

Dieser Tage wurde der Hauptpreis, ein tolles Cross-Rad gestiftet von der Firma Manfred Dages in Emmendingen, anläßlich der Tombola an Mannschaftsvorstellung des FCE übergeben.

Die seit vielen Jahren eifrige Loskäuferin Edeltraud Seitz aus dem Münstertal nahm überglücklich und stolz ihren Gewinn aus den Händen des II.Vorsitzenden Marcus Mädler entgegen.

Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle der glücklichen Gewinnerin und allzeit gute Fahrt!

Marcus Mädler