B-I Junioren mit Auswärtssieg bei der SG Vimbuch

2:3 Auswärtserfolg – Torben Rutz erzielt 3 Freistosstreffer !

Einen nicht so zu erwartenden Auswärtserfolg erreichte die Mannschaft in letzter Minute.

Nachdem man in Halbzeit eins ein ausgeglichenes Spiel sah, machte Torben Rutz heute den Unterschied aus. Ein direkt verwandelter Freistoss führte zum 0:1 Halbzeitstand.

In Hälfte zwei wurde es hektischer. Wieder wurde das Team durch ein Foul an der Strafraumgrenze gebremst. Torben tratt wieder an und verwandelte auch diesen Freistoss direkt. Vimbuch fand danach besser in das Spiel und ein Elfmeter führte zum Anschlusstreffer. Man verlor den Zugriff und nach einem Konter erzielte Vimbuch den Ausgleich. Nun spielte eigentlich nur noch ein Team – die SG Vimbuch wollte den Siegtreffer. Ron Schweizer im Tor war aber nicht zu bezwingen.

Der Schiedsrichter zeigte noch eine Minute Spieldauer an. Christian Tabakar eroberte den Ball und lief Richtung Strafraum. Was soll man dann sagen – wieder Freistoss und wieder Torben Rutz  ! Letztendlich ein Sieg mit dem das Team Platz vier in der Tabelle festigt.

Fazit : Ein unglaubliches Spiel mit drei Standards !

Bericht: Thomas Deisinger

AII ist nun Tabellenführer nach Sieg in Freiamt

AII-Junioren gewinnen Spitzenspiel mit 6:0

Am Sonntag waren die A II-Junioren des FCE zu Gast bei den A I-Junioren der SG Freiamt-Ottoschwanden. Nach Tabellenkonstellation war dies das Spitzenspiel der Liga, der 2. (SG Freiamt) trifft auf den 3. (FCE). Man traf hier auf einen Gastgeber, der in der bisherigen Saison keinen einzigen Gegentreffer zugelassen hat. Von der ersten Minute an nahmen die FCE- Junioren das Heft in die Hand und versuchten schnell den ersten Treffer der Begegnung zu markieren. Trotz spielerischer Überlegenheit war das Spiel in den ersten 20 Minuten ausgeglichen, da die SGFO immer wieder mit langen Bällen konterte. Doch die gut sortierte FCE Abwehrreihe lief diese Bälle immer wieder sicher ab. In der 24. Minute war es dann soweit. Nach 4-5 Torchancen, an denen man zuvor am Gästetorhüter Tim Scheer scheiterte, staubte Levi Kohal nach einem Schuss von Lucas Voßler ab und erzielte die verdiente Führung. Der FCE-Jugend war anzumerken, dass ihnen das Fußballspielen an diesem Tag richtig Spaß machte und so konnte man vor der Pause noch die Treffer zum 0-2 durch Andrei Radu (Vorlage Stefan Radu) und 0-3 durch Daniel Becker (Vorlage Andrei Radu) markieren. Zum Wohlwollen der Trainer Uli Faller und Jason Sturm waren beide Tore spielerisch sehr schön herausgespielt. Somit ging man mit einer 0-3 Führung in die Pause. Nach der Pause merkte man den Gastgebern an, dass sie die Punkte in Freiamt behalten wollen und sie drängten auf den Anschlusstreffer. Doch der FCE Nachwuchs überstand die „heiße Phase“ nach der Pause und der eingewechselte Omed Aljayaari erhöhte nach schöner Vorarbeit von Levi Kohal auf 0-4. Das Spiel war entschieden, aber die Junioren des FCE hatten weiterhin Spaß am Spiel und erhöhten nach einem tollen Spielzug und guter Vorarbeit von Daniel Becker das 0-5 durch den eingewechselten Eren Gündüz. Den Schlusspunkt zum 0-6 setzte nach einem rausgeholten Elfmeter von Stefan Radu der Mannschaftskapitän Sergei Skopets. Mit diesem torreichen Erfolg sprang der FCE Nachwuchs an die Tabellenspitze. Diese gilt es nun am kommenden Samstag, den 10.11 um 12:00 Uhr bei der SG Glottertal zu verteidigen. Wie immer freut sich die A II über Zuschauer aus dem eigenen Lager.

Jason Sturm

FCE-Jugendspieler wieder zu Lehrgängen der südbadischen Auswahl nominiert

Felipe Vales Pina, Noah Dägele, Ron Schweizer und Christian Tabakar sind bei ihren Jahrgängen dabei

Am Mitwoch, 07.11.2018, trafen sich unter der Regie von Verbandstrainer Andre Malinowski 47 Spieler des Jahrgans 2001 für einen Tageslehrgang der Südbadischen Auswahl auf dem Sportgelände der Spvgg. Buchenbach. Mit dabei vom FCE waren auch Torhüter Noah Dägele und Außenverteidiger Felipe Vales Pina von den A-Junioren des FCE.

Zu einem Lehrgang seines Südbadischen Auswahl-Jahrgangs 2002 in der Sportschule Steinbach vom 12.11.-13.11.2018 wurde der Torhüter der B-Junioren, Ron Schweizer, von Verbandstrainer Manfred Linden nominiert.

Vom 13.11.2018 – 14.11.2018 nimmt ebenfalls in der Sportschule Steinbach B-Juniorenspieler Christian Tabakar an einem Lehrgang der Südbadischen Auswahl seines Jahrgangs 2003 teil. Er ist einer von 40 nominierten Spielern von Verbandstrainer Andre Malinowski.

Wir wünschen unseren Spielern einen guten und erfolgreichen Lehrgangsverlauf.

Marcus Mädler

Hoch verdienter Punkt

 
Beim 0:0 in Freiburg-St.Georgen spielte der FCE geradezu souverän, nutzte aber seine Torchancen nicht 
Die Auftritt der Costa-Elf war in der ersten Halbzeit in allen Mannschaftsteilen sehr souverän. Wenn man nicht gewusst hätte, dass der FCE bis dato in der gesamten Vorrunde noch keinen Sieg geholt hat, hätte man von einem selbstsicheren Spiel einer ambitionierten und technisch versierten Mannschaft gesprochen. Der FCE dominierte die Partie mit klarem Spielaufbau von hinten heraus. Die Schaltzentrale im Mittelfeld mit Jo Gutjahr (der außerdem wieder den Grätschenkönig gab) und David Wormuth hatte die Partie gut im Griff, vorne überzeugte der leichtfüßige Ousman Jasseh mit starken Dribblings und wirbelte zusammen mit dem technisch ganz starken Aldin Coric die gegnerische Defensive durcheinander. Allerdings sausten die Abschlüsse zumeist deutlich am Tor der Gastgeber vorbei. In der 43. Spielminute gab es dann die Torchance hoch drei für den FCE. Kazbek Ulubiev zirkelte den Ball nach einem Freistoß mit Wucht an die Unterkante des St. Georgener Gehäuses. Nachdem also der Ball von der Unterkante auf den Rasen geprallt war, setzte (der insgesamt bärenstarke) Felix Remmersmann per Kopfball nach (wobei dieser schwer zu setzen war, weil der Ball quasi in der Luft stand) und traf dabei erneut die Torlatte der Gastgeber. Im Nachsetzen dieses erneut abspringenden Balls behinderten sich zwei FCE-Spieler dann im Übereifer gegenseitig. Es war wie verhext. Direkt vor dem Pausenpfiff kam dann St. Georgen zur ersten Topchance. Nach einem Kopfball aus acht Metern tauchte FCE-Keeper Stefan Lohrer fantastisch ins rechte Toreck ab und fischte den Ball ganz tief unten raus. Das war eine Sensationsparade, die hier eine völlig unverdiente Führung der Gastgeber verhinderte. In der zweiten Halbzeit erspielte sich das Costa-Team noch einige Torchancen, meist mit Kopfbällen nach Flanken, die ihr Ziel knapp verfehlten.  Einmal lief Kerem Aytekin mit Tempo auf das gegnerische Tor zu und wollte dann den Ball noch einmal quer legen, anstatt selbst den Abschluss zu suchen. Und ein weiteres Mal verfehlte Kazbek Ulubiev erneut mit einem direkt getretenen Freistoß nur knapp das Ziel. Desto länger das Spiel dauerte, desto mehr boten sich aber auch den Gastgebern Konterchancen, da das junge FCE-Team den ersten Saisonsieg unbedingt einfahren wollte und dabei die defensive Ordnung etwas vernachlässigte. Das torlose Remis war am Schluss hochverdient und ein Sieg wäre durchaus im Bereich des Möglichen gewesen. 
Der FCE spielte mit: Lohrer, Hader, Fass, Remmersmann, Kreutner, Gutjahr, Wormuth, Aytekin, Coric (Gretz), Ulubiev (Bange), Jasseh
Michael Zäh