Am Sonntag steigt das nächste Derby in der Bezirksliga

Der FC Emmendingen und insbesondere die erste Mannschaft bedankt sich herzlich bei den Eltern unseres leider zur Zeit verletzten Spielers Sebastian „Sebbi“ Schmidt, den Eheleuten Angelika und Eckhard Schmidt, für die Spielballspende zum Derby gegen den Bahlinger SC II! Herzlichen Dank liebe Angelika und lieber Eckhard und möge der Spielball dem FCE-Team Glück bringen.

Die erste Mannschaft des FCE empfängt am Sonntag um 11:15 Uhr die Reserve des Regionalligisten Bahlinger SC. Im Anschluß an diese Partie spielt die zweite Mannschaft des FCE um 13:45 Uhr gegen den Bahlinger SC III.

Bei der Jugend stehen u. a. an diesem Wochenende folgende Begegnungen auf dem Programm: Die D-Junioren in der Bezirksstaffel treten zu ihrem ersten Punktspiel zur neuen Saison am Samstag um 10:00 Uhr beim Freiburger FC an. Ebenfalls am Samstag treffen die C-Junioren (um 13:30 Uhr gegen Elgersweiler) und die B-Junioren (um 15:45 Uhr auf den Freiburger FC II) in der Landesliga als Gastgeber auf dem FCE-Kunstrasen auf ihre Gegner.

Am Sonntag spielen die A-Junioren des FCE in der Verbandsstaffel im Villinger Friedengrund um 15:00 Uhr gegen den Oberliganachwuchs des FC 08 Villingen.

Die weiteren Begegnungen der FCE-Mannschaften bitte dem nebenstehendem Vereinsspielplan entnehmen.

Allen unseren Mannschaften am kommenden Wochenende viel Glück und Erfolg!

Marcus Mädler und Dominik Falk

Großer und fairer Sport beim Pokalspiel der C-Junioren

Die zahlreichen Zuschauer beim Pokalspiel der C-Junioren des FCE gegen den Freiburger FC am Mittwochabend auf dem FCE-Kunstrasen erlebten großen und fairen Sport, an dem sich viele Spieler und Verantwortliche ein Beispiel nehmen sollten. Was war geschehen? Beim Stande von 0:0 (!) wenige Minuten nach Wiederanpfiff zur zweiten Halbzeit zeigte der die faire Partie gut leitende Schiedsrichter Ralf Bossert plötzlich auf den Punkt. Er sah ein vermeintliches Foulspiel eines FCE-Abwehrakteurs an seinem Gegenspieler des Freiburger FC und zeigte auf den ominösen Punkt. Strafstoß für die Gäste aus Freiburg! Doch weit gefehlt. Der vermeintlich gefoulte FFC-Spieler, Lars Birkle, ging zum Schiedsrichter und bat ihn selbst die Entscheidung zu korrigieren, da er keineswegs vom FCE-Abwehrspieler elfmeterwürdig getroffen wurde. Unter großem Beifall aller anwesenden Zuschauer für dieses außerordentliche Fair Play nahm Schiedsrichetre Bossert seine Entscheidung zurück und das Spiel wurde mit Schiedsrichterball fortgesetzt. Das dieser gleiche Spieler dann nur wenige Minuten nach dieser tollen Aktion für den hohen Favoriten Freiburger FC auch noch die aus Freiburger Sicht erlösende 1:0 Führung erzielte, setzte dem ganzen natürlich die Krone auf. Das Spiel ging schließlich mit 4:0 für den Gast zu Ende. Ein letztendlich verdienter Sieg, aber zumindest eine Halbzeit lang konnten die FCE-Jungs die Partie offen gestalten. Und das Ergebnis geriet absolut in den Hintergrund. Gesprächsthema und Highlight des Spiels war die Geste eines jungen 14-jährigen, an dem sich so viele kleine und große Sportler ein Beispiel nehmen sollten.

Die zweite knappe Niederlage, zweimal mit 2:1 unterlegen, innerhalb von 4 Tagen mußten die B-Junioren hinnehmen. Im Punktspiel am vergangenen Samstag bei den Sportfreunden Eintracht Freiburg fehlte eine Minute, um einen Punkt mitz nach Hause zu nehmen. Am Mittwochabend dann das Pokalaus bei der SG Elzach. Wieder ging das Borchert-Team mit 1:0 durch Simon Hoffmann in Führung. Reichte letztendlich aber nicht zum Erfolg, der Mit-Landesligist aus dem Elztal erzielte noch zwei Treffer und der FCE somit auch bei den B-Junioren raus aus dem Pokalwettbewerb.

Marcus Mädler

Zwei schwere Verletzungen aus den Derbys in Mundingen

Die zahlreichen Zuschauer haben die verletzungsbedingte Auswechslung von Sebastian „Sebbi“ Schmidt im Derby beim SV Mundingen mitverfolgt. Gestern dann die schlechte Nachricht: Die Innenbänder im Knöchel sind gerissen und Sebbi wird seinen Kameraden und dem Verein mehrere Wochen nicht auf dem Platz helfen können. Das ist schade und sehr bitter. Auch bei der zweiten Mannschaft gab es nach dem Spiel in Mundingen eine Hiobsbotschaft: Abwehrspieler Cedric Moosmann, altersbedingt auch noch für die A-Jugend spielberechtigt, zog sich einen Muskelfaserriss zu und wird seinen Teams ebenfalls längere Zeit fehlen. Da Cedric auch als Schiedsrichter des Vereins an den Wochenenden im Einsatz ist, wird er auch hier leider geraume Zeit keine Spiele leiten können. Der ganze FCE wünscht Sebbi und Cedric eine baldige und vollständige Genesung!

Marcus Mädler

Mit reiferer Spielanlage zum Sieg

Der FCE gewinnt das Derby bei Tabellenführer SV Mundingen mit 2:1

In den ersten 20 Minuten der Partie war der FCE spielerisch überlegen und kam auch gleich zu Top-Torchancen. Zuerst war es Marko Radovanovic, der allein auf das Mundinger Tor zusteuerte, aber (ausnahmsweise!) am gegnerischen Keeper scheiterte. Kurz darauf hatte Tim Baumer aus kurzer Distanz die Gelegenheit, den Ball aus dem Gewühl heraus ins Tor zu befördern. Auch hier klärte der Torhüter der Gastgeber. Schließlich war es Sebastian Schmidt, der einen Freistoß aus gut 20 Metern direkt aufs Tor schlug. Der Ball klatschte mit Wucht an die Torlatte und wäre ansonsten unhaltbar gewesen. Nach dieser Drangphase des FCE kamen die Gastgeber mehr ins Spiel und erspielten sich nun ihrerseits einige gute Gelegenheiten, zweimal mit gefährlichen Weitschüssen und einmal nach einer scharfen Hereingäbe, als zwei Mundinger Spieler im Emmendinger Fünfmeter nur um Zentimeter am Ball vorbei grätschten. Nun wogte das Spiel hin und her. Nach einem genialen Lupfer von Tim Baumer über die gegnerische Abwehrkette hinweg war Marko Radovanovic schneller als alle Gegenspieler, zog mit dem Ball am Fuß auch am Mundinger Torhüter vorbei und schob seelenruhig zum 1:0 für den FCE ein (39. Minute). Kurz darauf ergab sich erneut eine tolle Torchance für den FCE, nach Doppelpaß von Tim Baumer mit Marko Radovanovic hielt zunächst der Mundinger Torhüter den Schuss von Baumer. Der zur Seite springende Ball kam dann noch zu Steffen Kemmet, der ihn aus spitzem Winkel aber nicht im Tor unterbringen konnte. Praktisch im Gegenzug gab es einen Foulelfmeter für Mundingen. FCE-Torhüter Carsten Schmitz parierte jedoch den Ball und hielt so mit dem Pausenpfiff die Emmendinger Führung fest. In der zweiten Halbzeit kam es bei brütender Hitze zu einem Abnutzungskampf, in dem beide Teams alles aus sich heraus holten und den vielen Zuschauern auf der wunderbaren, weitläufigen Sportanlage in Mundingen ein spannendes Spiel boten. Der FCE verhielt sich taktisch geschickt und konterte aus einer kompakten Defensive heraus. Nach einer gefühlvollen Kopfballvorlage von Julian Engler erzielte Marko Radovanovic eiskalt das 2:0 für den FCE (68. Minute). Doch nur fünf Minuten später erzielten die Gastgeber den viel umjubelten Anschlusstreffer, der aus Sicht des FCE unglücklich war, weil man den Ball zuvor eigentlich schon hatte, aber dann den zweiten Ball als Flanke zuließ. Nun bekam der Tabellenführer aus Mundingen die zweite Luft und drückte auf den Ausgleich. Das ergab jedoch Räume für den FCE. In der 78. Minute führte dies zu einem an Marko Radovanovic verschuldeten Foulelfmeter. Der gefoulte Spieler trat selbst an und scheiterte vom Punkt aus am Mundinger Torhüter. In der Schlussphase warfen die Gastgeber alles nach vorne und musste die FCE-Defensive einige brenzlige Situationen überstehen. Mit Glück, Geschick und einem gut aufgelegten Torhüter Carsten Schmitz gelang es schließlich, den 2:1-Derbysieg gegen den Tabellenführer einzufahren. Aufgrund der reiferen Spielanlage war dieser Sieg auch durchaus verdient.

Der FCE spielte mit: Schmitz, Hellwig, Bruhn, Elatre (L. Züfle), Schellinger, B. Züfle, Grießbaum, Schmidt (Engler), Baumer, Kemmet (Gretz), Radovanovic (Weißkopf).

Michael Zäh

Ein Heimsieg und zwei Auswärtsniederlagen bei den Punktspielen der FCE-Jugendteams

Auch ihr zweites Punktspiel in der Landesliga konnten die C-Junioren am vergangenen Wochenende erfolgreich gestalten. Mit 4:0 konnte das Team von Gökhan Köle die Partie gegen die Altersgenossen der SG Lahr für sich entscheiden. Trotz einer 1:0 Auswärtsführung 10 Minuten vor Spielende konnten die B-Junioren in ihrer Landesligapartie durch zwei späte Gegentreffer nichts Zählbares aus der Partie bei den SF Eintracht Freiburg mit nach Emmendingen nehmen. Sehr schade und ärgerlich, gerade weil der Siegtreffer für die Gatsgeber erst eine Minute vor Spielende hingenommen werden mußte. Nach der hohen Pokalniederlage unter der Woche beim Bahlinger SC wollten die A-Junioren in ihrem ersten Punktspiel in der Verbandsstaffel zeigen, was zu leisten möglich ist. Schade, dass auch hier eine 1:0 Führung bei der SG Kuppenheim nicht zu einem Auswärtspunkt gereicht hat. Am Ende mußte sich das Garnelis-Team mit 1:3 geschlagen geben.

Marcus Mädler

Rückzug vom Amt des 1. Vorsitzenden

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe FCEler,

seit nunmehr knapp 10 Jahren bin ich als Mitglied des Vorstands unseres Vereins für die FCE-Geschicke mitverantwortlich, davon rund 7 Jahre als 1. Vorsitzender.

Leider haben sich in meiner Familie im vergangenen halben Jahr mehrere, sehr schwere Krankheitsfälle ereignet. Vor zwei Tagen haben wir diesbezüglich eine weitere, besonders schlechte Nachricht erhalten. Ich habe mich daher entschieden, die Zeit, die Kraft und die Gedanken, die ich seit 2010 in den FCE investiert habe, nun meiner Familie zur Verfügung zu stellen. Mein Amt als 1. Vorsitzender und die damit verbundenen Tätigkeiten lasse ich in dieser Zeit vollständig ruhen. Ich hoffe, in einigen Monaten zu meiner FCE-Familie zurück kehren zu können und danke Ihnen und Euch allen für Ihr Verständnis.

Ich möchte diese Nachricht gerne mit einem Wunsch verbinden. Die Kritik im sagenumwobenen “Umfeld” unseres Vereins, insbesondere an unserer Ersten Mannschaft, haben seit Saisonbeginn ein Maß erreicht, das nicht mehr nachvollziehbar ist. Wenn wir als Verein, der übrigens als Ganzes betrachtet sehr gut da steht, unsere Ziele erreichen wollen, müssen wir alle zusammen stehen und dürfen uns nicht dauernd selbst zerfleischen. Ich hoffe, meine Nachricht öffnet dem einen oder anderen die Augen, zeigt es doch erneut, dass es weit wichtigere Fragen gibt als die, ob ein Fußballspiel gewonnen oder verloren wird.

Die Vereinsgeschäfte werden von meinen Vorstandskollegen fortgeführt. Als Hauptansprechpartner stehen Ihnen der 2. Vorsitzende Marcus Mädler und der 3. Vorsitzende Dieter Rees zur Verfügung.

Ich wünsche insbesondere den vielen, vielen ehrenamtlich tätigen FCElern alles erdenklich Gute und hoffe sehr, Euch alle bald wieder zu sehen.

Ihr und Euer Renzo Düringer

Das Stadtderby beim SV Mundingen steht an

Am Sonntag, 15:00 Uhr, kommt es in Mundingen zum ersten Aufeinandertreffen für den FCE um Punkte gegen den Nachbarn. Die Reserven beider Vereine spielen um 13:00 Uhr im Vorspiel gegeneinander. Die CI-Junioren des FCE treffen am Samstag um 13:30 Uhr auf dem FCE-Kunstrasen auf die SG Lahr. Die BI-Junioren treten am Samstag um 14:00 Uhr bei den SF Eintracht Freiburg Altersgenossen an. In der Verbandsliga in ihrem ersten Punktspiel reisen die AI-Junioren zum SV Kuppenheim. Spielbeginn ist am Samstag um 15:45 Uhr.

Alle weiteren Begegnungen mit Beteiligung unserer Mannschaften bitte dem nebenstehenden Vereinsspielplan entnehmen.

Allen unseren Teams am Wochenende viel Erfolg!

Marcus Mädler

Mark Costa nicht mehr Trainer des FCE

Mario Rombach, Chistian Rees und Marc Binder übernehmen interimsweise

Nach einer eingehenden Analyse der aktuell unbefriedigenden sportlichen Situation unserer Ersten Mannschaft sind der Vorstand des FCE und Cheftrainer Mark Costa in einem guten Gespräch einvernehmlich zu dem Entschluss gekommen, die Zusammenarbeit mit sofortiger Wirkung zu beenden.

Interimsweise werden die ehemaligen FCE-Spieler Mario Rombach und Christian Rees gemeinsam mit dem bisherigen Co-Trainer Marc Binder die sportlichen Geschicke leiten.

Mark Costa hatte das Team zu Beginn der Saison 2018/19 in einer Phase des Umbruchs übernommen. Mit der neu zusammen gestellten, äußerst jungen Mannschaft gelang es leider nicht, die Landesliga zu erhalten. Dennoch vertraute der Verein ihm auch zur neuen Saison die Aufgabe an, das Team in der Bezirksliga anzuleiten, weil wir von seiner Qualität als Trainer durchaus überzeugt sind. Leider ist es aber von Beginn dieser Saison an nicht gelungen, die in der Mannschaft vorhandene sportliche Qualität in entsprechende Leistungen und Ergebnisse umzumünzen, weshalb die nun gemeinsam getroffene Entscheidung unausweichlich und im Sinne aller Beteiligten ist.

Wir wünschen Mark Costa, der auch wegen seines sympathischen Auftretens und enormen Fleißes immer beim FCE willkommen sein wird, für seine sportliche und private Zukunft alles Gute.

Von unserer Mannschaft erwarten wir in den kommenden Spielen eine deutliche Leistungssteigerung. Dem neuen Trainerteam wünschen wir viel Erfolg bei dem Bemühen, das Team baldmöglichst in die Erfolgsspur zu führen.

Renzo Düringer
1. Vorsitzender

Zwei Pokalspiele unter der Woche stehen bei der FCE-Jugend an

Bereits am heutigen Dienstag empfängt die Mädchenmannschaft des FCE auf dem heimischen Kunstrasen um 18:30 Uhr die Altersgenossinen der SG Munzingen in der 1. Runde des Bezirkspokals. Im ersten Pflichtspiel der neuen Saison wartet für die neuformierte A-Jugend des FCE in der ersten Runde des Verbandspokals gleich eine schwere Aufgabe: das Team von Kevin Garnelis und Marius Kasten trifft am Mittwoch, 11.09.2019 im Kaiserstuhlstadion in Bahlingen um 18:30 Uhr auf den Bahlinger SC.

Marcus Mädler

Bittere Niederlage

FCE unterliegt im eigenen Stadion dem Aufsteiger Spvgg. Buggingen-Seefelden mit 2:3 (1:2)

Eine ganz bittere Niederlage für das Costa-Team am Sonntagnachmittag im heimischen Elzstadion. Mit 2:3 unterlag der FCE dem Aufsteiger aus Buggingen-Seefelden. Dabei begann das Spiel aus FCE-Sicht so vielversprechend. Es waren gerade mal 5 Minuten gespielt, da wurde Torjäger Marko Radovanovic mustergültig von Steffen Kemmet bedient und es hieß 1:0 für die Gastgeber. Der FCE machte weiter Druck und es schien in dieser Anfangsphase nur eine Frage der Zeit, bis das zweite Tor fällt. Doch weit gefehlt. Wieder war es wie in den letzten Spielen auch ein Eckball und somit ein Standard in der 16. Minute, der den Ausgleich für die Gäste brachte. Es kam aber für den FCE und seinen Anhang noch schlimmer. In der 32. Minute wurde die Schlafmützigkeit in der FCE-Abwehr erneut bestraft und es hieß 1:2 zur Pause. Wieder waren es in Häfte zwei die Gäste mit ihren zahlreichen und lautstarken mitgereisten Fans, die Grund zum Jubeln hatten. Einmal mehr ein eklatanter Abwehrfehler auf Seiten des FCE und es hieß in der 62. Minute 1:3. Noch einmal keimte im FCE-Lager Hoffnung auf. Nur zwei Minuten nach dem Gegentreffer war es Tim Reick, der beste FCE-Spieler an diesem Tag, der mit einer feinen Einzelleistung sein Team wieder ins Spiel brachte mit dem 2:3 Anschlußtreffer. Mit viel Einsatz und Wille ließen die Gäste aber keinen weiteren Gegentreffer mehr zu und so blieb es beim letzendlich nicht unverdienten Gästesieg. Ein Blick auf die Tabelle, die bekanntlich nie lügt, zeigt wo es nach vier Spielen und nur vier mageren Pünktchen beim FCE in dieser frühen Phase der Saison eindeutig krankt: Ein Torverhältnis von 9:11 ! Man kann nicht in jedem Spiel immer selbst drei Tore schießen, um dann wenigstens nicht als Verlierer vom Platz zu gehen. Nimmt man bei den Pflichtspielen auch noch die beiden Pokalspiele dazu (5 Gegentreffer!) werden diese Fakten noch deutlicher.

Jetzt hat die Mannschaft zwei schwere Spiele und Aufgaben die nächsten beiden Wochen vor der Brust. Zunächst geht es zum Derby nach Mundingen. Wer hätte vor der Saison gedacht, dass hier der starke und nach vier Spielen noch verlustpunktfreie Aufsteiger die Favoritenrolle am kommenden Sonntag um 15:00 Uhr inne hat? Nur eine Woche später im nächsten Heimspiel kommt die Reserve des Bahlinger SC ins Elzstadion. Die Bahlinger Tormaschinerie mit den Stürmern Bauer und Siegin hat zuletzt mit einem 8:0 Kantersieg bei der SG Simonmswald aufhorchen lassen…..

Der FCE spielte gegen Buggingen-Seefelden mit: Schmitz, Hellwig (57. Min. Weißkopf), Gass, Grießbaum, Baumer, L. Züfle (77. Min. Gretz), Radovanovic, Schmidt (32. Min. Reick), Bruhn, Kemmet (65. Min. Engler), Elatree

Marcus Mädler