(Fast) Alles neu beim FCE

Zahlreiche Kaderveränderungen zur neuen Saison

Beim FC Emmendingen freut man sich, zur neuen Saison viele Neuzugänge präsentieren zu können.

Hierzu zählen zunächst unsere bisherigen A-Juniorenspieler Lauritz Merle (Torwart), Felix Wolf, Niklas Blatter, Pascal Martin, Ardit Gashi, Andrea Bolzan, Jakob Grießbaum, Moritz Bange, Levin Fleig und Ousman Jasseh, Es handelt sich hierbei ausschließlich um Stammspieler unserer A-Junioren-Verbandsligamannschaft, die zum Saisonende einen guten 4. Tabellenplatz erreichte und lange um die Meisterschaft mitspielte. Keinesfalls soll mit ihnen lediglich der Kader aufgefüllt werden. Vielmehr sehen wir es angesichts unserer guten und aufwändigen Jugendarbeit geradezu als unsere Pflicht an, ihnen allen die Chance zu geben, in unserer ersten Mannschaft zu spielen. Mehrere dieser Spieler hatten schon Einsätze in der ersten oder zweiten Mannschaft des FCE und konnten dabei zeigen, dass sie bereits jetzt das entsprechende sportliche Niveau aufweisen. Wir freuen uns sehr, dass es uns gelungen ist, eine so hohe Zahl an eigenen Jugendspielern (5 der oben genannten haben bisher noch nie für einen anderen Verein als den FCE gespielt !) im Verein zu halten.

Als externe Neuzugänge werden den FCE zur kommenden Saison Julian Engler und Nico Häringer (beide vom SV Munzingen), Kazbek Ulubiev (SV Opfingen), Hannes Kreutner (SV Breisach), Kerem Aytekin und Felix Remmersmann (beide Freiburger FC) sowie die Torhüter Karl Götte (Freiburger FC) und Stefan Lohrer (SV Vollmaringen) verstärken. Mit 2 weiteren Spielern ist der Verein noch in abschließenden Gesprächen.

Dem FCE treu geblieben sind die Spieler David Künzler, David Wormuth, Frederic Fass, Johannes Gutjahr, Jonathan Hader, Niko Suchowitz, Sedat Sezgin und David Danilovic. Viele von ihnen werden im neuen Team eine deutlich hervor gehobene Rolle spielen, worauf wir uns sehr freuen.

Gecoacht wird unsere Mannschaft zur neuen Saison von Mark Costa. Der 33-jährige B-Lizenzinhaber trainierte zuletzt 6 Jahre lang die zweite Mannschaft des Freiburger FC, mit der er von der Kreisliga A bis in die Landesliga aufstieg und das Team dort direkt in der Spitzengruppe etablierte. Seine umfangreiche Erfahrung in der Heranführung junger Talente an den Aktivenbereich haben die Vereinsverantwortlichen dazu bewogen, Mark Costa unter mehreren Bewerbern den Zuschlag zu geben. Als Aktiver spielte Mark Costa in der Bezirks- und Landesliga (u.a. VfR Ihringen, SV Biengen, Freiburger FC).

Als Co-Trainer steht ihm Marc Binder zur Seite. Der ebenfalls 33-jährige spielte aktiv bei mehreren Vereinen (FC Teningen, FV Herbolzheim, FC Bötzingen) in der Landes- und Verbandsliga und war zuletzt 2 Jahre lang im Juniorenbereich des Freiburger FC als Trainer tätig.
Komplettiert wird das Trainerteam von Torwarttrainer Michael “Männi” Flesch, der diese Rolle zuletzt mehrere Jahre lang bei der SG Wasser-Kollmarsreute ausübte. Für den SV Kollmarsreute war er auch über viele Jahre als Spieler aktiv.

Das Betreuerteam Siggi Bührer und Tina Langner (Physio) bleibt dem Verein erhalten. Jens Lichtle, der sich vorrangig um die neue Mädchenmannschaft des FCE kümmern wird, steht vertretungsweise ebenfalls weiter zur Verfügung. Neu geschaffen wurde die Funktion eines Verantwortlichen für die Betreuung der Schnittstellen zwischen erster und zweiter Mannschaft sowie Jugendabteilung und Aktiven. Wir freuen uns sehr, dass unser langjähriger Aktiver und Trainer der zweiten Mannschaft, Christian Rees diese für uns überaus wichtige Aufgabe übernehmen wird.

Bereits am kommenden Dienstag, den 26. Juni, bittet der neue Cheftrainer Mark Costa das runderneuerte FCE-Team zur ersten Trainingseinheit. Dabei sind neben den genannten Spielern auch noch einige, die in der vergangenen Saison zum Kader der zweiten Mannschaft gehörten sowie der ein oder andere Gastspieler. Das erste Testspiel wurde für Sonntag, den 01. Juli um 18.30 Uhr terminiert. Gegner im Emmendinger Elzstadion wird dabei der A-Kreisligist FV Sasbach sein.

Renzo Düringer
1. Vorsitzender

Sichtungstraining für die D1-Jugend Saison 2018/19

Auch in der kommenden Saison startet unsere D1-Jugend in der höchsten Spielklasse – in der Beziksliga. Daher lädt der FCE am 27.06.2018 um 17.30 Uhr zum Sichtungstraining ein. Wenn du Jahrgang 2006 oder 2007 bist und Spaß am Fußball spielen hast, dann bist du herzlich eingeladen. Komme zum Sichtungstraining auf dem Kunstrasen im Elzstadion.

Interessierte Spieler sind herzlich willkommen, 0170-9369974, o.westhaeusser@gmx.de.

Oliver Westhäußer

Vier Spieler der FCE-A-Junioren beim Lehrgang der Südbadischen Auswahl dabei

Beim FCE freut man sich sehr, dass mit den beiden Neuzugängen zur kommenden Saison, Torhüter  Max Schwabe und Pius Marronaro sowie Sofian Bab und Paul Rhodenburg gleich vier Spieler von Verbandstrainer Andre Malinowski beim diese Woche zweitägigen stattgefundenen Lehrgang für den Jahrgang 2000 der südbadischen Auswahl nominiert wurden.

Für den Jahrgang 2001 ist Felipe Vales zudem beim Stützpunkttraining des Bezirk Freiburgs dabei.

Allen unseren Spielern viel Erfolg bei ihren Einsätzen für den Verband bzw. Bezirk und natürlich auch beim FCE mit ihrem Team.

Marcus Mädler

Mein FSJ-Jahresprojekt: Crocky-Begegnungsturnier

Im Rahmen meines Jahresprojektes veranstalteten Dieter Rutz und ich das diesjährige Crocky-Begegnungsturnier am Montag, 11.06.2018. Auch dieses Mal war das Turnier wieder ein voller Erfolg und mit über 80 Kindern sehr gut besucht. Jeder Freiwillge des FSJ´s Sport und Schule ist verpflichtet ein Jahresprojekt zu veranstalten. Ich entschied mich dazu, das diesjährige Begegnungsturnier zu übernehmen.Es war klar, dass ein großer Teil der Teilnehmer Schüler der Fritz-Boehle-Schule sein werden, da ich dort auch angestellt bin. Dazu kamen einige Schüler der Eduard-Spranger, der Esther-Weber-Schule und des SBBZ´s Sehen aus Waldkirch.

Ab 9 Uhr sammelten sich die  Spieler beim FC E-Kunstrasen. Nachdem alle umgezogen und angemeldet waren, konnte es dann auch schon bald losgehen. Dieter Rutz übergab mir das Mikrofon und ich konnte ein paar einleitende begrüßende Worte an die Spielerinnen und Spieler richten. Einige Kinder waren mit dem Regelwerk bereits vertraut, für die anderen gab es  noch eine kurze Einführung in die Regeln und den Ablauf eines Crocky-Turniers.In den ersten Runden kam es zu einigen Problemen bis alle Spieler auf dem richtigen Feld standen, aber nach und nach verstanden die Kinder das Prinzip besser und es traten weniger Fehler auf.

Zum großen Erfolg des Turniers trugen die Schülerinnen und Schüler der Eduard-Spranger und Esther-Weber-Schule, sowie die des SBBZ Sehen St. Michael bei. Sie bringen eine derartige positive Grundstimmung und Begeisterungsfähigkeit mit, die beeindruckend ist. Man sieht ihnen den Spaß am Fußball und an der Bewegung an. Dazu gehen diese Kinder auch nicht mit Verbissenheit zu Werke, sondern bringen Lockerheit und gute Laune mit auf den Platz. Es macht einfach Spaß von außen zuzuschauen.

Ich denke, auch für die Schüler der Fritz-Boehle-Schule war das eine gute Erfahrung. Sie konnten sehen, dass Gewinnen nicht alles ist und dass man in der Gemeinschaft vieles bewirken kann.

Jonathan Huber