Endlich wieder gemeinsam kicken !!

Am vergangenen Sonntag war das altehrwürdige Elzstadion fest in Kinderhand. Nach zweijähriger Zwangspause konnte erstmals wieder ein Turnier unserer Kleinsten im Verein stattfinden und die Freude darüber war in jedem Gesicht abzulesen. Endlich wieder in der Gruppe gemeinsam dem Ball nachjagen, zusammen Spaß haben und miteinander Erfolge feiern; all das war lange so nicht mehr möglich gewesen. Gegen die Altersgenossinnen und -genossen aus den Nachbarvereinen aus Mundingen, Teningen, Wasser-Kollmarsreute, Windenreute und Sexau waren unsere Jüngsten mit Feuereifer dabei und zeigten, was sie seit den Sommerferien schon alles bei Ihrem Trainer- und Betreuerteam, bestehend aus Kirsten Rutz, Luca Rombach, Mike Lichtle und Oliver Westhäußer gelernt haben. Dabei wurde auch erstmals der neue Spielmodus angewendet, den der Südbadische Fußballverband mittlerweile in dieser Altersklasse vorsieht: möglichst viele Spieleinsätze in kleineren Gruppen, Spiele auf 4 Tore und die Rolle der Trainer beschränkt auf das unbedingt Nötigste. So können sich die Kinder im freien Spiel beweisen, wie es auf den früher üblichen und heute selten gewordenen Bolzplätzen möglich war.

Zusammen mit den Kids konnten die zahlreichen Besucher, die zum Anfeuern ihrer Kinder und Enkel mitgekommen waren, die aufgebrauchten Reserven mit Kuchen, Pommes und Grillwurst schnell wieder auffüllen. Dafür ein herzliches Dankeschön an die Eltern, die unter der bewährten Anleitung von Kristen Rutz im Bistro für einen reibungslosen Ablauf sorgten. Insofern war es ein rundum gelungener Spieltag und alle sind am Ende erschöpft aber mit der Hoffnung nach Hause gegangen, dass es auch im nächsten Frühjahr eine Neuauflage bei unserem FCE im Elzstadion geben wird.

Dominik Falk

Jugendleiter

Gelungene Weihnachtsfeier

Die diesjährige Weihnachtsfeier der Aktiven war ein voller Erfolg.
Bereits am Nachmittag traf sich die 1. Mannschaft zum Kegeln. Später wurde dann mit der 2. Mannschaft und einigen Jungs vom älteren Jahrgang der A Junioren eine tolle Party im Vereinsheim gefeiert.
Vielen Dank an das Wirtsehepaar Sevlin und Mehmet von unserem Vereinsheim Sport-Journal für das großartigen Buffet und die tolle Bewirtung. Ein großes Dankeschön an die Vorstandschaft für den FCE Schal für jeden der Anwesenden, welcher super ankam. Ein rundum gelungener Abend !

Autor und Fotos: Christian Rees

Ganz stark gespielt

Nur die mangelnde Chancenverwertung verhinderte beim 1:1 gegen Gottenheim ein klaren Heimsieg

In der ersten Halbzeit neutralisierten sich die Teams auf hohem Niveau. Es war viel Tempo im Spiel, aber es gab kaum Torchancen. Einmal wurde Marko Radovanovic im gegnerischen Sechzehner klar gelegt, doch blieb der Pfiff zum fälligen Strafstoß aus. Dann war es noch einmal FCE-Torjäger Radovanovic, der frei vor dem Torhüter der Gäste auftauchte, aber an dessen blitzschneller Fußabwehr scheiterte. Die Gäste aus Gottenheim hatten ihrerseits lediglich einen einzigen gefährlichen Torabschluss zu verzeichnen, doch der Ball ging kurz vor der Pause über das Gehäuse. In der zweiten Halbzeit zog das Team von Mario Rombach und Christian Rees das Tempo noch einmal deutlich an und spielte nun sehr zielstrebig. Nach perfekt getimter Flanke von Steffen Kemmet kam erneut Marko Radovanovic aus fünf Metern frei zum Kopfball und scheiterte wieder am starken Gästekeeper. Kurz darauf verfehlte ein Schuss von Tim Baumer von der Sechzehnerkante nur knapp sein Ziel. Eine Schrecksekunde gab es dann nach einem Press-Schlag im Strafraum, bei dem sich Sebastian Schmidt schwer das Knie verdrehte. Er konnte dann aber noch eine Weile weiter spielen. Nach Vorlage von Radovanovic war dann Steffen Kemmet halbrechts vor dem Tor völlig frei. Aber auch er scheiterte an der Fußspitze des Gästetorhüters. Wieder nur kurz später wurde Denis Gretz super freigespielt und lief von halblinks allein auf das Tor zu. Er entschied sich dafür, den Ball noch einmal in die Mitte zu passen (anstatt selbst abzuschließen, so frei wie er war), wo dann ein Gottenheimer Verteidiger den Schuss von Marko Radovanovic mit einer deftigen Grätsche blockte (was zwar hart war, aber dieses mal nicht elfmeterwürdig). Nach diesen fünf hochkarätigen Torchancen des FCE passierte dann, was in solchen Fällen immer geschieht: Gottenheim erzielte mit dem ersten Angriff der Gäste in der zweiten Halbzeit das 0:1 (71. Minute). Dem Treffer war eine Unaufmerksamkeit im FCE-Mittelfeld voran gegangen (was halt mal passiert, wenn man ständig prima Angriffe nach vorne inszeniert, die aber nicht zu Toren führten) sowie eine mutmaßliche Abseitsstellung beim Pass auf den Torschützen. Die FCE-Elf zeigte weiter Moral und antwortete mit wütenden Angriffen. Ein Schuss des starken Steffen Kemmet flog über das Gehäuse. Dann war es der überragende Jakob Grießbaum, der nach starkem Antritt einen perfekten Ball aus der Tiefe in den Lauf von Marko Radovanovic spielte. Der FCE-Torjäger war dieses Mal hart von seinem Gegenspieler bedrängt und machte trotzdem jetzt sein Tor zum hochverdienten 1:1-Ausgleich (85. Minute). Insgesamt war der Auftritt der Rombach/Rees-Truppe sehr stark gewesen. Man spielte kompakt, ballsicher, kombinationsfreudig und beherrschte den bis dato Tabellendritten der Bezirksliga in nahezu allen Belangen. Nur die Chancenverwertung gegen einen defensiv aber auch wirklich starken Gegner (mit schnellen und kompromisslosen Abwehrspielern) ließ zu wünschen übrig, was letztlich den klaren Sieg verhinderte. Dennoch wirkte das Spiel der FCE-Truppe sehr homogen und hatte man den Eindruck, dass das Team immer mehr zusammen wächst.
Der FCE spielte mit: Schwabe, Künzler (Reick), Bruhn (Hellwig), Elatre, Gass, Grießbaum, Kemmet, Baumer, Schmidt (Weißkopf), Gretz (Engler), Radovanovic

Michael Zäh

Dank einer großzügigen Spende von Erwin Dages von der Firma Kematec in Köndringen konnte die erste Mannschaft nach dem Training ein leckeres Wildschweinessen genießen.
Ein besonderer Dank geht ebenso an Wilma Kemmet und Markus Haas, die den Schmaus hervorragend vorbereitet haben.
Vielen Dank!

Foto und Bericht: Christian Rees

Mittwoch, 13.11.2019 um 19.00 Uhr FCE Kunstrasen: Bezirkspokalviertelfinale FCE – SV Oberried

Zum Bezirkspokalviertelfinalspiel empfängt der FCE am Mittwoch auf dem heimischen Kunstrasen den Ligarivalen SF Oberried. Noch vor wenigen Wochen trennten sich die beiden Mannschaften im Punktspiel mit einem 1:1 Unentschieden. Bei diesem Spiel sah man, überwelche Qualität die Damjanov-Truppe verfügt. Das wird ein sehr interessantes und intensives Spiel in dem sich beide Teams alles abverlangen werden. Der FCE bedankt sich wie schon beim Heimspiel gegen Heitersheim für die Ballspende zum Pokalspiel bei seinem Freund und Gönner Jürgen Müller, Inhaber des Bierkonvents in Emmendingen. Auf dem Foto bedankt sich FCE-Akteur Tim Reick im Namen der ersten Mannschaft und der II. Vorsitzende Marcus Mädler im Namen des Vereins herzlich bei Jürgen Müller.

 

Herzlichen Dank für die Spielballspende

Der FC Emmendingen und seine erste Mannschaft bedankt sich für die Spielballspende zum Heimspiel gegen den SV RW Glottertal herzlich bei den Inhabern Elke und Andreas Rombach der Fa. Blumen Rombach in Glottertal. Auf dem Foto bedankt sich im Namen des Vereins der II. Vorsitzende Marcus Mädler bei Andreas Rombach und dessen Tochter Anna-Maria für die Spielballspende.