Dreikönigshallenturnier des FC Teningen 07.01.2024

Aus in der Zwischenrunde

Die „Erste“ des FCE konnte sich zwar in ihrer Gruppe am Samstag für den Finaltag am Sonntag in der Teninger Ludwig-Jahn-Halle qualifizieren, in der Zwischenrunde scheiterte aber das Spöri-Team durch eine 3:5 Niederlage gegen den Ligarivalen SV Biengen und einer 3:4 Niederlage gegen den Oberligisten und späteren Turnierdritten FC Denzlingen. Das Turnier gewann der Bahlinger SC durch einen 3:1 Erfolg im Finale gegen Gastgeber FC Teningen.

Marcus Mädler

FCE B I – Offenburger FV B I 3:2 (2:1)

Im letzten Heimspiel vor der Winterpause empfing der FC Emmendingen die Gäste vom Offenburger FV. Nach einer unglücklichen Niederlage in der letzten Woche gegen den Freiburger FC – wollte die Mannschaft gegen den favorisierten Offenburger FV – unbedingt das letzte Heimspiel gewinnen. Zu Spielbeginn hatten die Gäste mehr vom Spiel und gingen auch verdient in der 10. Minute in Führung. Danach entwicklete sich eine sehr ansehliche Verbandsligapartie. Unser Team kam immer besser ins Spiel und zwang den Gegner immer wieder zu Fehlern beim Spielaufbau. So konnte Jon R. in der 17. Minute durch eine tolle Pressingaktion den Ball erobern und traf zum 1:1 Ausgleich. Danach erarbeiten sich die Jungs mehrerer dicke Chancen – die sicher für zwei oder drei weitere Treffer ausgereicht hätten. So war es dann in der 40. Minute eine direkter Freistoß von Alessandro W. – der die verdiente Halbzeitpause brachte.

Zu Beginn der zweiten Hälfte merkte man dem Team an, dass sie das Spiel unbedingt gewinnen wollten. Die Devensive stand sehr gut, gewann die Zweikämpfe und lies fast keine Chancen mehr zu. Auch das 3:1 in der 48. Minute durch Cedric S. ging aus einer Standardsituation hervor. Eine eingespielte Eckballvariante von Jaspar S. und Alessandro W. spielten den Torschützen am Sechzehnmeterraum frei, der wiederum direkt Abschluss und zum viel umjubelten 3:1 traf.

In der folge versuchten die Gäste auf den Anschlusstreffer zu drücken, ohne viele klare Torchancen zu erspielen. So kam es nach einem Freistoß in der 70. Minute zu einem zweifelhaften Elfmeter. Diese konnte unser stark spielender Torhüter Alexander B. souverän halten. Danach verwaltete die Mannschaft das Ergebnis sehr souverän, daran änderte auch der Anschlusstreffer in der Nachspielzeit (80. +6) nichts mehr.

für weitere Bilder bitte auf das Foto klicken

Jetzt hat sich die tolle Mannschaft die kurze Winterpause verdient. Mit sieben Siegen aus zwölf Spielen, hat die Mannschaft sicherlich den ein oder anderen überrascht. Das die Mannschaft mit Teams wie Lörrach-Brombach, Freibuger FC, Offenburger FV, SC Pfullendorf, etc. mithalten und auch schlagen kann, war so sicherlich nicht zuerwarten.

Wir Trainer sind sehr stolz auf die Mannschaft und freuen uns jetz schon auf die Rückrunde.

Oliver Westhäußer

FCE – SG Ihringen/​Wasenweiler 2:1 (0:1)

für weitere Bilder bitte auf das Foto klicken

FCE nimmt die Siegesserie mit in die Winterpause

Im letzten Heimspiel vor der Winterpause empfing der FC Emmendingen die SG aus Ihringen/Wasenweiler im heimischen Elzstadion. Nach zehn Siegen in Folge, wollte die Mannschaft von Pascal Spöri und Andi Klemm mit dem elften Sieg in die längere Pause gehen. Und vorweg das Wichtigste aus Sicht aller FCE’ler : das Vorhaben gelang der FCE-Mannschaft.
Von Beginn an entwickelte sich eine muntere Bezirksliga-Partie. Die Gäste standen defensiv kompakt und ließen dem FCE nur wenig Raum zum kombinieren. Die ersten dicken Chancen hatte trotzdem die Heimelf auf ihrer Seite. Brucker scheiterte am starken Briem im Tor der SG. Ein Schuss von Grießbaum war zu unpräzise. Auch die Gäste zeigten sich im vorderen Drittel, scheiterten jedoch an Schwaabe im Tor des FCE. Der Wind machte beiden Mannschaften das Geschehen sichtlich schwer. Mitte der ersten Hälfte der Führungstreffer für die Gäste. Eine Flanke köpfte Schillinger sehenswert ein. In der Folge entwickelte sich eine offene Partie, in der beide Mannschaften mit viel Kampf agierten. Somit ging es aus FCE Sicht mit einem knappen Rückstand in die Halbzeitpause.
Zu Beginn der zweiten Hälfte merkte man dem Spöri-Team an, dass sie unbedingt ihre Serie ausbauen wollte. Man schnürte den Gegner tiefer in deren Hälfte ein und gewann mehr Zweikämpfe als im ersten Durchgang. Immer wieder zwang man Briem im Tor der SG zu Paraden. Mit dem Wind im Rücken waren auch Standards immer immens gefährlich. Aber auch hier war Briem stets auf der Hut. Der verdiente Ausgleich ließ aber nicht lange auf sich warten. Toll vorbereitet von Wassmer war es Yanik Brucker der für den Ausgleich sorgte. Der FCE machte weiter und die Gäste schienen mit dem Unentschieden zufrieden zu sein. Den erlösenden Treffer erzielte Marko Radovanovic. Auch hier kam das Zuspiel von Wassmer. In der Folge hatte man mehrere Möglichkeiten um für die Vorentscheidung zu sorgen. Letztlich blieb es beim insgesamt völlig verdienten Heimsieg. Somit gewinnt man das elfte Spiel in Folge. Was für eine Serie.

Jetzt gilt es für die Mannschaft einige Wochen durchzuatmen. Die Mannschaft geht mit dieser wahnsinnigen Serie in die Winterpause. Im ersten Spiel danach gastiert man morgens um 10:45 Uhr (!) am Sonntag, 10.03.2024 zum Bezirksliga-Kracher beim Tabellenführer aus Gundelfingen/Wildtal.

Die Reservemannschaft war spielfrei und befindet sich bereits in der wohlverdienten Winterpause.

Der FCE spielte mit:

Max Schwaabe , Matej Babic (66. Tim Reick), Jakob Grießbaum, Christian Tabakar, Fabian Strittmatter, Nebil Vanci (74. Giovanni Colucci), Patrice Wassmer , Luca Türk, Edi Kastrati (85. Torben Rutz) , Yanik Brucker(88. Luca Mrkonjic) , Marko Radovanovic

Marius Kasten

FCE-Adventskalender zur Unterstützung der FCE-Jugendarbeit

auch in diesem Jahr gibt es wieder den traditionellen Adventskalender des FC Emmendingen. Das Motiv hat dieses Jahr
Kirsten Rutz gestaltet. Aus einem hinterlassenem Motiv von Dieter Rutz, wurde von Kirsten Rutz ein stimmungsvolles Bild fertiggestellt.
Der Kalender kann für 4 EUR erworben werden. Verkaufsstellen sind im Unterstadtlädele in der Mundingerstraße,
oder bei der Firma GS Schondelmaier am Stockert in Emmendingen.

FCE Ü 35 zieht ins Bezirkspokalviertelfinale ein 2:1 (2:0)

für weitere Bilder bitte auf das Foto klicken

FCE AH zieht ins Viertelfinale ein !Unsere Ü35 hat durch ein 2:1 (2:0) das Viertelfinale im Bezirkspokal erreicht. In einem spannenden Spiel erzielten Pascal Spöri und Florian Rees die Treffer in der ersten Halbzeit. Kurz vor Schluss verkürzte der SV Heimbach durch den Ex-FCE ‚ ler Stephan Schillinger auf 2:1. Dieses Ergebnis wurde dann bis zum Schluss leidenschaftlich verteidigt.Im Viertelfinale trifft unser Team nun auf den FSV Rot-Weiß Stegen.

Heimdreier gegen den Landesligaabsteiger: FCE I – SV Endingen I 3:2 (3:0)

für weitere Bilder bitte auf das Foto klicken

Nehmen wir das wichtigste von diesem 16. Spieltag in der Bezirksliga vorweg: auch im neunten Spiel in Folge holte das Spöri-Team mit einem 3:2 Erfolg drei Punkte!

Bei Dauerregen und naß-kaltem Wetter reiste der SV Endingen mit einem spärlichen Kader nach Emmendingen. Auf der Auswechselbank nahmen mehr Verantwortliche Platz als einsatzfähige Spieler. Doch um auch das vorweg zu nehmen: es stand eine intakte Mannschaft des SVE auf dem Emmendinger Platz, die über die gesamten 90 Minuten dem FCE alles abverlangte. Schon in Halbzeit 1 trotz einer aus FCE Sicht scheinbar beruhigenden 3:0 Führung durch die Treffer von Nebil Vanci (14.), Marko Radovaonovic (21.) und Edi Kastrati (35.) kamen die Gäste zu Tormöglichkeiten, einmal half dem schon geschlagenen FCE-Goalie Joshua Schilz die Latte bei der Torverhinderung. Kaum hatten sich die FCE-Anhänger am FCE-Bistro gestärkt, hatten Sie nach Wiederanpfiff den Torschrei auf den Lippen. Durch einen Steckpass schön frei gespielt scheiterte Torjäger Marko Radovanovic jedoch an Gästetorhüter Wohleb. Das dies die einzige nennenswerte Torchance in  Hälfe zwei für die Heimelf bleiben sollte, daran glaubte wohl keiner der rund 200 Zuschauer im weiten Emmendinger Stadion zu diesem Zeitpunkt. Die Partie verflachte gerade aber auf Seiten des FCE mit voranschreitender Spieldauer. Zähe Fußballkost mit unzähligen Unterbrechungen durch immer wieder kleinere Foulspiele sorgten nicht gerade für Erwärmung auf den Rängen. Durch den Anschlußtreffer zum 1:3 in der 58. Minute keimte bei den Gästefans ein wenig die Hoffnung auf, etwas Zählbares aus dem Elzstadion mit ins Erle zu nehmen. Doch es dauerte bis in die 3. Minute der Nachspielzeit für einen weiteren Treffer, durch ein Eigentor des FCE, zum Endstand von 3:2. Schiedsrichter Jacob pfiff die Partie gar nicht mehr im Anschluß an.

Mit diesem Arbeitssieg verteidigte der FCE Platz zwei in der Tabelle. Am kommenden Sonntag beim Derby gegen den starken Aufsteiger Köndringen erwartet die Mannschaft von Pascal Spöri ein sicherlich noch tieferes und schwierigeres Geläuf als bisher auf dem heimischen Rasen mit einem bis in die Haarspitzen motivierten Gegner. Anstoß ist um 14:30 Uhr in Köndringen. Das Vorspiel bestreiten die beiden Reserveteams um 12:15 Uhr gegeneinander.

Der FCE I spielte mit:

Joshua Schilz, Fabian Strittmatter (64. Min. Giovanni Colucci), Jakob Grießbaum, Nebil Vanci, Marko Radovanovic, Luis Richter, Torben Rutz, Luca Türk (85. Min. Nemanja Protic),  Kevin Schlegel, Yanik Brucker (85. Min. Matej Babic), Edi Kastrati (73. Min. Pascal Martin)

Marcus Mädler

Kantersieg im Dreisamtal: SV Kirchzarten – FCE 1-8 (0-3)

für weitere Bilder bitte das Foto anklicken

Acht FCE-Tore durch insgesamt fünf verschiedene Torschützen im achten gewonnen Spiel in Folge bedeuten für den FCE Rang 2 in der Bezirksligatabelle, da der SC Reute gleichzeitig etwas überraschend auf eigenem Platz gegen die SG Ihringen/Wasenweiler mit 0:2 seine Partie verlor.

Lediglich in den ersten 30 Spielminuten konnte das Tabellenschlußlicht SV Kirchzarten sein Tor sauber halten. Die Spielanteile lagen aber schon dort klar in den Beinen der Spöri-Elf und es war eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis das erste Tor fallen sollte. Yanik Brucker eröffnete den folgenden Torreigen an diesem windigen und ungemütlichen Sonntagnachmittag auf dem Gelände des SV Kirchzarten. Nur sechs Minuten nach dem Führungstreffer köpfte Marko Radovanovic nach einem Standard zur 2:0 Führung des FCE ein. Und vier Minuten vor dem Seitenwechsel traf Luca Türk mit einem sehenswerten Freistoßtreffer zum sicheren 3:0 Pausenstand aus FCE Sicht. Doch der Torhunger an diesem Nachmittag der FCE Akteure war noch lange nicht gestillt. Die Spieler machten da weiter, wo sie in Hälfte eins aufgehört hatten. Auch der zur Pause frisch eingewechselte junge Edi Kastrati strotze vor Spielfreude und Energie. In der 50. Minute stellte Patrice Wassmer auf 4:0. Durch einen Handelfmeter in der 60. Minute kamen die Gastgeber zum Ehrentreffer an diesem Nachmittag. In der 63. Minute nach einer der schönsten Kombinationen des Spiels stellte Jakob Grießbaum den alten Torabstand wieder her. Nur eine Minute später war es wieder Yanik Brucker mit seinem zweiten Treffer der zum 6:1 traf. Auch Torjäger Marko Radovanovic gelang der Doppelschlag und in der 75. Minute hieß es 7:1. Yanik Brucker krönte schließlich seine starke Leistung mit seinem dritten Treffer in der 83. Minute zum Endstand von 8:1. Gegen streckenweise schlichtweg überforderte Gastgeber zeigte die Spöri-Elf eine geschlossene Mannschaftsleistung und durch schön herausgespielte Aktionen sehenswerte Treffer.

Mit dem SV Endingen im nächsten Spiel erwartet der FCE den nächsten Landesligaabsteiger am kommenden Sonntag, 12.11.2023 im Emmendinger Elzstadion. Anstoß der Partie ist bereits um 12:30 Uhr.

Wie berichtet wurde das Spiel der Reserve des FCE von den Gästen aus Waltershofen aufgrund Spielermangel kurzfristig abgesagt. Am nächsten Wochenende ist die Reserve spielfrei.

Der FCE I spielte in Kirchzarten mit:

Joshua Schilz, Fabian Strittmatter, Jakob Grießbaum (77. Min. Michael Tomm), Patrice Wassmer, Nebil Vanci (66. Min. Giovanni Colucci), Marko Radovanovic, Luis Richter (46. Min. Nemanja Protic), Luca Türk (46. Min. Edi Kastrati), Kevin Schlegel (66. Min. Tim Reick), Yanik Brucker, Christian Tabakar

Marcus Mädler

 

 

 

Tolle Auszeichnung für Marko Radovanovic

Im Rahmen der traditionellen Doppelpass-Sport-Gala wurde jetzt schon im zweiten Jahr in Folge wieder unser Spieler Marko Radovanovic für seine 50 (!) Treffer aus der letztjährigen Saison als bester Torjäger der Bezirksliga Freiburg mit der Torjägerkanone geehrt. Seine Mannschaftskameraden gemeinsam mit den Verantwortlichen des FCE ließen es sich nicht nehmen, Marko in die Stadthalle nach Endingen zu begleiten und mit ihm diese tolle Auszeichnung gebührend zu feiern. Annähernd 1000 Besucher kamen in bester Feierlaune zu diesem Event und haben der tollen Veranstaltung einen würdigen und imposanten Rahmen gegeben. Der ganze FCE freut sich mit Marko und sicherlich haben weder seine Mitspieler, die Verantwortlichen, alle FCE-Fans und der Torjäger selbst etwas dagegen, wenn im Jahr 2024 dann mit einem lupenreinen Hattrick wieder an gleicher Stelle das Triple gefeiert werden kann 😊Marcus Mädler

FCE – SC Reute 5:2 (2:2)

für weitere Bilder bitte das Foto anklicken
Das Wichtigste vorweg. Der FCE dreht das Derby gegen den SC Reute nach einem 2:0 Rückstand fulminant und gewinnt am Ende verdient mit 5:2.Der Start gegen den Nachbarn aus Reute misslang komplett. Nach neun Minuten lag man bereits mit zwei Toren hinten. Erst begleitete man Mahsum Sönmez durchs komplette Mittelfeld, danach störte man diesen nicht beim Abschluss und gegen seinen tollen Schuß hatte Joshua Schilz keine Chance. Keine fünf Minuten später war es wieder Mahsum Sönmez der zum 2:0 abstaubte. Der FCE musste sich erst einmal sammeln und stand die folgenden Minuten besser. Nach ca. zwanzig Minuten war der FCE endlich voll da und zeigte sich präsenter in den Zweikämpfen. Kurz darauf zapellte der Ball im Tor von Gästekeeper Knupfer. Marko Radovanovics Abschluss mit links schlug genau neben dem rechten Torpfosten ein. Der FCE war nun das bessere Team und wollte den Ausgleich noch vor der Pause erzwingen. Und dieser gelang auch kurz vor der Halbzeit. Schön freigespielt von Brucker sorgte wiederum Marko Radovanovic für den 2:2 Pausenstand. Und dieser war hochverdient. Der FCE zeigte eine tolle Moral nach den zwei Gegentreffer.Es war keine Minute in Halbzeit zwei gespielt als die FCE Anhänger erneut Grund zum Jubeln hatten. Kevin Schlegel schob zum 3:2 ein und drehte mit diesem Schuss die Partie komplett. Und so ging es munter weiter. Zwei Schüsse fanden nicht den Weg ins Tor der Gäste, Versuch Nummer drei saß aber. Yanik Brucker vollendete souverän und sorgte für die zwei Tore Führung. Der FCE wollte diesen Sieg unbedingt. Man stand hinten sicher und war nach vorne immer wieder mit schnellen Angriffen gefährlich. Der Gast aus Reute hatte in der zweiten Halbzeit nur eine Torchance kurz vor Ende der Partie. Davor war es wieder Marko Radovanovic der zum Endstand traf. Sein drittes Tor an diesem Tage.Besonders die Moral der Mannschaft von Pascal Spöri und Andi Klem ist zu erwähnen. Die Mannschaft hatte somit eine fulminante Antwort auf die schwierige Anfangsphase parat.Insgesamt ein hochverdienter Sieg in einer guten und temporeichen Bezirksliga-Partie. Der FCE gewinnt damit sein siebtes Spiel in Folge. Jetzt gilt es am kommenden Sonntag in Kirchzarten diese Serie auszubauen.Der FCE spielte mit:Joshua Schilz, Michael Tomm, Jakob Grießbaum, Christian Tabakar (67. Rutz), Fabian Strittmatter (46. Wassmer) , Nebil Vanci (82. Protic) , Luca Türk, Tim Reick (56. G. Colucci), Kevin Schlegel , Yanik Brucker (75. E. Kastrati), Marko RadovanovicIm Anschluss an die Partie trafen die Reservemannschaften beider Teams aufeinander. Der FCE blieb auch hier der Sieger und behielt die drei Punkte im Emmendinger Elzstadion. In Halbzeit eins trafen Kevin Hartmann und Kapitän Ben Musanovic. In Halbzeit zwei sorgte Ahmet Hotacu für den 3:0 Endstand. Die Mannschaft von Enrico Mafucci gewann die Partie verdient und setzt sich somit im oberen Tabellendrittel fest.
Marius Kasten