Deutlicher Sieg im Elzstadion: FCE I – FC Bad Krozingen I 6:0 (2:0)

für weitere Bilder bitte auf das Foto klicken
Der FCE empfing eine Woche nach der bitteren Heimniederlage gegen die SG Prechtal den Gast aus Bad Krozingen im Emmendinger Elzstadion. Und von Beginn an spürte man, dass die Heimelf auf Wiedergutmachung aus war. Bereits nach drei Spielminuten netzte Radovanovic trocken ein und schoss seine Farben somit in Führung. Keine zehn Minuten später wurde Wassmer mustergültig freigespielt und schloss mit dem rechten Fuß ins lange Eck ab. Danach hatte man Glück, als ein Gästeakteur freistehend nach einem Standard in die Arme von Joshua Schilz köpfte. Der FCE hatte jedoch selbst auch große Chancen. Zwei Mal verpasste Schlegel, einmal Baumer. Hier hätte die Führung schon höher ausfallen müssen. Quasi mit dem Pausenpfiff die beste Chance für die Gäste. Schilz entschied das eins gegen eins jedoch für sich. Somit ging es mit einer verdienten Halbzeitführung in die Pause.
Nach dem Wechsel war der FCE weiter tonangebend. Haider Dirani schloss einen schönen Angriff mit Hilfe des Innenpfostens ins Gehäuse ab und stellte auf eine drei Tore Führung. Von nun an merkt man den Gästen an, dass der Glaube an drei Punkte nicht mehr richtig aufkeimte. Der FCE erspielte sich mehrere Chancen. Der nächste Trreffer fiel jedoch nach einem Standard. Wassmer zirkelte den Ball um die Mauer und netzte sehenswert ein. Am Ende folgten zwei weitere Treffer durch Dirani und Baumer.
Der FCE gewinnt auf heimischen Rasen auch in der Höhe verdient gegen den Gast aus Bad Krozingen. Man lies zu keiner Zeit Zweifel aufkommen und behielt folgerichtig die Punkte in Emmendingen. Am kommenden Mittwoch gastiert man im Nachholspiel und Derby um 19:00 Uhr in Köndringen. Die Mannschaft freut sich auf zahlreiche Unterstützung ihrer Fans und möchte einen weiteren wichtigen Dreier nachlegen.Der FCE spielte mit:

Joshua Schilz, Nebil Vanci (77′ Steinle), Michi Tomm, Matej Babic (66′ Rutz) , Fabian Strittmatter, Tim Baumer, Tim Reick, Patrice Wassmer (77′ Türk), Kevin Schlegel, Haider Dirani (66′ Martin), Marko Radovanovic (48′ Steffen Kemmet)

Vorschau: Dienstag, 07.05.2024 um 20:00 Uhr Spvgg. Untermünstertal II – FCE II;  Mittwoch, 08.05.2024 um 19:00 Uhr TV Köndringen  – FCE I; Sonntag, 12.05.2024 um 15:00 Uhr SC Reute I – FCE I; Sonntag, 12.05.2024 um 12:30 Uhr SC Reute II – FCE II

Marius Kasten

1. Maihock des FCE – ein wunderschöner Tag im Elzstadion

für weitere Bilder bitte auf das Foto klicken

Bei idealem Wetter fand am Mittwoch dieser Woche der erste Maihock des FCE statt. Zunächst als Fest für die FCE-Familie angedacht, fanden auch viele weitere Besucher den Weg ins Elzstadion. Sie wurden vom FCE-Bistroteam bestens bewirtet, erfreuten sich der vielen Aktivitäten auf und neben dem Platz und einige konnten am Ende auch noch einen schönen Preis aus der gut bestückten Tombola, die am Nachmittag verlost wurde, mit nach Hause nehmen.

Das interne 11m-Turnier der FCE-Teams gewann eine Auswahl unserer A-Junioren. Im Rahmen dieses Wettbewerbs ereignete sich dann der einzige Negativpunkt des Tages, als der Torwarttrainer unserer Aktiven, Andi Klem, sich bei der letzten Aktion den Arm brach. Auf diesem Wege liebe Grüße und gute Besserung an unseren Andi.

Den Hauptpreis der Tombola, ein von der Firma Zweirad Dages gespendetes Mountainbike, gewann ein Köndringer. Der “geilste Grieche” (sh. Foto) Dimitrios Vetos, allen Sportlern der Region als “Taki” bekannt, war der glückliche Gewinner.

Bei der Veranstaltung wurde  die Spendenaktion des FCE für die Sanierung des Kunstrasenplatzes gestartet. Der Gesamterlös der Veranstaltung kommt diesem Projekt zugute, ein guter Start für das ambitionierte Projekt.

Renzo Düringer

Finale, Finale !

 

FCE AH siegt gegen die SG Wyhl/Endingen AH 1:0

Unsere FCE AH Ü35 steht im Finale des Bezirkspokals. In einer ausgeglichenen Partie sah es bis kurz vor Schluss nach einer Verlängerung aus. Doch ein abgefälschter Schuss von Michele Pasquarelli fand den Weg ins Tor. Mit viel Leidenschaft wurde dann der Sieg ins Ziel gerettet. Das Finale findet am 4.5 um 17 Uhr in Weisweil statt. Dort trifft unser Team auf die AH von Freiburg St. Georgen.

Christian Rees

Gelungene Heimspiele der beiden Aktiv-Teams des FCE gegen die SG Nordweil-Wagenstadt

für weitere Bilder der 1. HZ bitte das Foto anklicken
Bereits um 12:30 empfing der FC Emmendingen bei sommerlichen Temperaturen am Sonntag den Gast aus Nordweil/Wagenstadt vor einer schönen Kulisse von 250 Zuschauern. Die Elf von Pascal Spöri und Andreas Klem wollte mit einem Sieg Platz eins verteidigen uns sich für die Niederlage in der Vorrunde revanchieren.
Schon nach wenigen Minuten hatte der FCE den ersten gefährlichen Abschluss. Insgesamt tasteten sich die Mannschaften in der ersten Viertelstunde jedoch etwas ab, was sicherlich auch an den hohen Temperaturen im Emmendinger Elzstadion lag. Danach war wieder der FCE die gefährlichere Mannschaft. Ein Abschluss von Radovanovic landete am Außennetz. Dieser sollte es jedoch kurz danach besser machen. Nach einem weitem Ball kam Torhüter Fuchs etwas zu spät aus seinem Tor und Radovanovic hob den Ball über diesen hinweg ins Tor. Danach hatte Patrice Wassmer das zweite Tor auf dem Kopf. Sein Kopfball landete jedoch am Pfosten. In der Folge war der Gast aktiver und belohnt sich kurz vor der Halbzeit durch Scheerer mit dem 1:1.
Die zweite Hälfte begann mit etwas Glück für den FCE. Erst rettete Schilz stark per Fuß, danach rettete der Außenposten. Kurz darauf pfiff Schiedsrichter Arndt Marko Radovanovic ein Tor weg. Letztere soll sich mit dem Händen etwas zu viel Platz verschafft haben. Der FCE blieb jedoch am Drücker und dem Gast schien etwas die Puste auszugehen. Haider Dirani erlöst mit einem satten Linkschuss seine Farben und deren Anhänger. In der Schlussphase machten Schlegel und der eingewechselte Colucci den Deckel drauf.
Insgesamt gewann die aktiviere Mannschaft am heutigen Tage. Jedoch war das Ergebniss etwas deutlicher wie es dem Spielverlauf sicherlich entsprach und die Gäste enttäuschten keineswegs.
Im Vorspiel der Reserveteams behielt ebenfalls der FCE die Oberhand und setzt sich weiter im oberen Tabellenfeld fest. Die Tore erzielten Bilmec und zwei Mal Steffen Kemmet. Bereits zur Pause war die Sache relativ klar. Der Gast verkürzte zwar noch auf 1:3, der FCE hätte jedoch mit früheren Toren das Ergebniss noch höher stellen können.

Der FCE spielte mit:

Joshua Schilz, Nebil Vanci, Leon Beckmann (67′ Michi Tomm) , Matej Babic, Fabian Strittmatter, Tim Baumer, Edi Kastrati (46. Reick) , Patrice Wassmer, Kevin Schlegel, Haider Dirani (84. Giovanni Colucci) , Marko Radovanovic

Vorschau:
Sonntag, 21.04.2024 um 15:00 Uhr SV Untermünsterta I – FCE I; 12:30 Uhr Vorspiel der Reserven
Marius Kasten

Hart umkämpftes Remis im Spitzenspiel: FC Freiburg St. Georgen – FCE 2:2 (0:0)

für weitere Bilder bitte das Foto anklicken

Im Bezirksliga-Spitzenspiel des 24. Spieltages standen sich mit dem FC Emmendingen und dem FC Freiburg St. Georgen der Tabellenzweite und Tabellendritte gegenüber.  In der insgesamt sehr spannenden und guten Partie trennten sich die beiden Mannschaften mit 2:2. Damit springt der FC Emmendingen wieder an die Tabellenspitze der Liga. Auf dem kleinen Kunstrasenplatz in St. Georgen entwickelte sich von Beginn an eine intensive Partie. Die ersten Minuten gingen an die Heimelf. Immer wieder flogen scharfe Eckbälle in den Fünfer von Joschua Schilz. Mit viel Mühe und Not konnte man diese gerade noch entschärfen, die Kopfbälle fanden nicht den Weg ins Tor. Der Gefährlichste dieser Standards krachte nach einem Kopfball gegen die Torlatte. Glück für den FC Emmendingen in diesen Situationen. Danach fand man besser in die Partie und war Mitte der ersten Halbzeit die etwas gefährlichere Mannschaft. Marko Radovanovic hatte die größte Chance, scheitere jedoch am Torwart der Heimelf. Auch der Schuss von Kevin Schlegel fand nicht ins Tor. So ging es insgesamt mit einem gerechten Unentschieden in die Halbzeitpause. Eines vorweg: die zweite Spielhälfte sollte es in sich haben. Es waren keine drei Minuten gespielt als die Heimelf in Führung ging. Etwas schläfrig agierte der FCE in der letzten Reihe. Die Heimelf nutze dies aus und  Held schob zur Führung für die Mannschaft von Roberto Palermo ein. Der FCE reagierte wütend und versuchte den Gast früher zu stören. Die Hausherren waren jedoch sehr kompakt in ihren Ketten und gaben der Elf von Pascal Spöri nur wenig Raum zur Entfaltung. Ein wunderschöner Angriff sollte dann jedoch den Ausgleichstreffer bringen. Über den zuvor eingewechselten Fabian „Faber“ Strittmatter kam Patrice Wassmer an den Ball und legte diesen mustergültig flach von außen in den Lauf von Schlegel. Dieser ließ sich die Chance nicht nehmen und schob zum Ausgleich ein. Danach war es wieder eine Partie auf Augenhöhe.  Zehn Minuten vor Spielende brachte Jan Nowack die Heimelf wieder in Front. Eine schöne Körpertäuschung reichte, dass dieser einen freien Fuß hatte. Sein Torschuss flog sehenswert ins rechte obere Toreck. Als die St. Georgen Zuschauer noch jubelten lag der Ball schon wieder auf der anderen Seite im Tor. Marko Radovanovic köpfte eine wunderschöne und perfekt getimte Flanke von Strittmatter ins Tor. Ein wunderschöner Treffer.Die letzten Minuten gingen beide Mannschaften kein volles Risiko mehr ein. Insgesamt trennte man sich somit leistungsgerecht mit 2:2 vom Tabellennachbarn und hält diesen bei zwei Spielen weniger etwas auf Abstand. Alles in allem sahen die Zuschauer eine technisch anspruchsvolle und spannende Bezirksligapartie.

Das Vorspiel der Reserveteams endete ebenfalls mit Unentschieden. Den Führungstreffer von Ali Chokr egalisierte die Mannschaft von Enrico Maffucci per Freistoß durch Hasan Bilmec. Diesen Punkt erkämpfte sich die Mannschaft mit einer tollen Moral und bleibt damit weiterhin im Spitzenfeld der Liga.

Der FCE spielte mit:

Joschua Schilt, Giovanni Colucci (56. Strittmatter), Matej Babic, Leon Beckmann, Nebil Vanci, Tim Reick (61. Kastrati), Tim Baumer, Patrice Wassmer, Haider Dirani, Kevin Schlegel, Marko Radovanovic

Vorschau: Sonntag, 14.04.2024 um 12:30 Uhr FCE I – SG Nordweil/Wagenstadt I; um 15:00 Uhr Spiel der Reserven

Marius Kasten

Volle Punkteausbeute für den FCE im Glottertal; FCE übernimmt Bezirksliga-Tabellenführung

für weitere Bilder bitte das Foto anklicken

Der FCE springt durch einen 4:1 Auswärtssieg in Glottertal auf Rang eins der Bezirksliga und bleibt auch im vierzehnten Spiel in Folge ungeschlagen. Auf zwei Positionen im Gegensatz zum letzten Spiel gegen die SG Simonswald gab es in der Startformation des FCE Veränderungen. Der durch einen Nasenbeinbruch im letzten Spiel gehandicapte Max Schwabe wurde von Joshua Schilz im Tor ersetzt. Für den am Knie angeschlagenen Capitano Tim Reick rutschte Giovanni Colucci in die Startelf.Das Spiel begann aus Sicht des FCE zerfahren. Zu viele Ballverluste im eigenen Spielaufbau und verlorene Zweikämpfe prägten die ersten Minuten. Die Heimelf war griffiger und besser im Spiel. Nach einem Missverständnis in der FCE-Defensive lag der Führungstreffer in der Luft. Dieser sollte allerdings auf der Gegenseite fallen. Radovanovic war nach einem Fehler in der Hintermannschaft der Gastgeber auf und davon und schoss seine Elf in Führung. Danach war der FCE absolut tonangebend und verpasste die Führung auf zwei Tore zu stellen. Aber auch der Gastgeber zeigte sich in der Offensive gefährlich. Mitte der ersten Hälfte wurde es kurios. Einen an Radovanovic verursachten Elfmeter schoss Schlegel ins Tor. Allerdings regelwidrig: beim Schuss rutschte er aus und schoss sich den Ball an den Standfuß. Von dort landete der Ball im Tor. Schiedsrichter Bartschat entschied folgerichtig auf kein Tor. Der FCE erhöhte kurz vor der Pause auf 2:0. Mustergültig freigespielt musste Dirani das Leder nur noch über die Linie drücken. In der zweiten Spielhälfte ging es nicht lange bis Wassmer einen tollen Angriff abschloss und auf 3:0 stellte. Die Heimmannschaft gab sich jedoch nicht auf und kam nochmals ran. Erst parierte Schilz klasse, der Ball sprang gegen den Pfosten und Drayer drückte diesen über die Linie. Für den Endstand sorgte schließlich Kevin Schlegel der mit dem 4:1 endgültig den Deckel draufmachten.Der FCE zeigte sich effizient in seinen Aktionen. Ein Lob aber auch an die von Ex-FCE`ler sehr gut eingestellte Heimelf, welche ein gutes Spiel zeigten und sich nie aufgaben. Alles in allem siegte die Spöri/Klem-Elf jedoch verdient, da man seine Chancen effizient nutzte. Somit springt der FCE erstmal auf Platz eins der Bezirksliga.

Im Vorspiel drehte die Reservemannschaft zwei mal einen Rückstand und gewann mit 3:2. Ein extrem wichtiger Sieg für den FCE. Glückwunsch an die Elf von Enrico Maffucci. Die Tore erzielten Michele Chiapetta, Luis Richter und Kevin Hartmann. Eine tolle Moral der jungen Mannschaft, die durch diesen Sieg an der Tabellenspitze dran bleibt.

Der FCE I spielte mit:

Joshua Schilz, Nebil Vanci, Jakob Grießbaum, Matej Babic, Fabian Strittmatter ( 88. Torben Rutz) , Tim Baumer, Patrice Wassmer, Kevin Schlegel, Haider Dirani (68. Kastrati) Marko Radovanovic (88. Leon Beckmann)

Marius Kasten

Gerechtes Unentschieden: FCE I – SG Simonswald/Obersimonswald I 1:1 (1:0)

für weitere Bilder bitte das Foto anklicken
für weitere Bilder bitte das Foto anklicken

Die lange Siegesserie von zwölf Siegen in Folge ist gerissen und trotzdem bleibt der FC Emmendingen im dreizehnten Spiel in Folge ungeschlagen. Gegen einen starken Gegner aus Simonswald/Obersimonswald trennt man sich am Ende mit einem alles in allem gerechten 1:1 Unentschieden. Die Partie begann perfekt für die Mannschaft von Pascal Spöri und Andi Klem. Winterneuzugang Haider Dirani vollendete eine starke Vorlage von Tim Baumer zur frühen Führung für die Heimelf. Die FCE-Elf zeigte sich in der ersten Hälfte stark im eigenen Ballbesitz und verteidigte kompakt im Verbund. Die Gäste waren besonders bei Standards gefährlich. Mehrere gut getretene Eckbälle flogen in den Strafraum von Torhüter Max Schwabe. Diese konnten jedoch aufmerksam verteidigt werden. Die Gäste waren auch mit langen Bällen hinter die Abwehrkette stets gefährlich. Die FCE-Hintermannschaft war hingegen stets aufmerksam und lies aus dem Spiel heraus nur wenige Chancen in Halbzeit eins zu. Die zweite Spielhälfte begann kurios. Erst scheiterte der Gast am Querbalken. Im Gegenstoß war es Marko Radovanovic der am Pfosten scheiterte. Kurz zuvor war es wiederrum Marko Radovanovic welcher die Führung hätte ausbauen können. Toll freigespielt verfehlte sein Schuss das Tor nur haarscharf. Die Gäste wurden jedoch etwas druckvoller und erspielten sich ebenfalls die ein oder andere gute Gelegenheit. Der Ausgleich sollte aber durch einen Standard fallen. An einem scharf getretenen Freistoß war Max Schwabe zwar noch dran – konnte den Einschlag jedoch nicht mehr entscheidend verhindern. In der Folge entwickelte sich eine Partie welche in beide Richtungen hätte pendeln können. Eine lang gezogene Flanke von Schlegel fand fast ins Tor der Gäste drehte sich im letzten Moment jedoch nochmal weg. Aber auch der Gast wurde nochmals gefährlich.Somit teilten sich beide Mannschaften die Punkte. Alles in allem ein gerechtes Ergebnis wobei der FCE mit dem 2:0 den Deckel hätte zu machen können. Der Gast verdiente sich den Punkt am Ende jedoch in einer insgesamt sehr guten Bezirksliga-Partie. Der FCE bleibt somit zum dreizehnten Mal in Folge ungeschlagen und reist nun zum schweren Auswärtsspiel am kommenden Sonntag, 24.03.2024 Anstoß um 15:00 Uhr nach Glottertal.

Die Reservemannschaft hatte an diesem Spieltag spielfrei und gastiert nächste Woche bei der Reserve aus Glottertal. Hier möchte man die ersten drei Punkte nach der Winterpause einfahren.

Der FCE spielte mit:

Schwabe, Vanci (82. Steinle), Grießbaum, Tomm, Strittmatter, Reick (72. Babic), Baumer, Schlegel, Wassmer (72. Brucker), Dirani (77. Kastrati), Radovanovic

Marius Kasten

Gelungene Neueröffnung unserer Stadiongaststätte

für weitere Bilder bitte af das Foto klicken

Einen schönen Einstand feierte unsere neue Vereinswirtin Sanela am vergangenen Samstag. Offiziell begrüßt wurde sie von den beiden FCE-Vorständen Christian Rees (im Bild oben links abgebildet) und Peter Frank (rechts).

Die Besucher in der gut gefüllten Stadiongaststätte erfreuten sich an einem überaus ansehnlichen und wohl schmeckenden „Häppchen“-Buffet. Das Bewirtungsteam war sehr motiviert und versorgte alle Anwesenden mit frischen, gut gekühlten Getränken. DJ Buddha gab ebenfalls sein Bestes, so dass die Gäste es auch lange aushielten.

Der FCE freut sich sehr, dass das Sportjournal nach langer Zeit wieder über eine motivierte und fachkundige Leitung verfügt. Wir wünschen Sanela und ihrem Team viel Erfolg.

Renzo Düringer