Niederlage gegen den Meister: FCE I – FC Wolfenweiler/Schallstadt I 2-3 (2:2)

Für weitere Bilder bitte auf das Foto klicken

Wer konnte suchte am Samstagnachmittag den Schatten. Dies galt natürlich nicht für die 22 Akteure auf dem Rasenplatz im Emmendinger Elzstadion und Schiedsrichter Benjamin Stockmar aus Freiburg. Auch wenn es von der Tabelle her am letzten Spieltag der Bezirksliga Freiburg ein Spitzenspiel Erster gegen Zweiter gewesen ist, war die letzte Spannung raus schon vor der Partie. Alle Entscheidungen waren schon einen Spieltag zuvor gefallen. Der Meister und direkte Aufsteiger in die Landesliga heißt FC Wolfenweiler/Schallstadt gefolgt vom FC Emmendingen, der als Vizemeister die Aufstiegsspiele gegen den Vizemeister der Bezirksliga Hochrhein, dem FC Erzingen, erreicht hat. Wer jetzt aber meinte, dass sich im Spiel des vom neuen FCE-Platzwarts Sven Hug hervorragend hergerichteten altehrwürdigen Elzstadion ein müder Sommerkick entwickelte, lag gründlich schief. Zwar zeigten beide Anfangsformationen doch die ein oder andere personelle Veränderung zu den letzten Partien beider Teams, aber die Jungs die auf dem Platz standen boten den zahlreichen Zuschauern einen wirklich nochmals sehr guten Beztirksligafußball und ein kurzweiliges Fußballspiel bei dem die Gäste in der 16. Minute mit 1:0 in Führung gingen. Der einmal mehr lauffreudigste FCE-Spieler Jakob Grießbaum – unglaublich welches Pensum er auch bei diesen Temperaturen zurückgelegt hat an diesem Nachmittag – krönte seine gute Leistung in der 23. Minute mit einem Traumtor aus gut 25 Metern zum 1:1 Ausgleich. Wieder waren es die Gäste, die in der 40. Minute in Führung gehen konnten. Quasi mit dem Halbzeitpfiff war es Steffen Kemmet, der einen scharf getretenen Freistoß von FCE-Neuzugang Emrah Cosovic zum erneuten Ausgleich über die Linie bugsierte. Mourad Falahen vom Meisterteam war es dann, der mit seinem zweiten Treffer an diesem Nachmittag die erneute Gästeführung zum 2:3 erzielte (66. Min.). Obwohl die von Co-Trainer Marc Binder (Chefcoach Mario Rombach weilte zur Beobachtung beim Spiel des FC Erzingen) gecoachte Heimelf noch viele gute Torchancen zu dem dem Spielverlauf eigentlich entsprechenden verdienten Ausgleichstreffer sich erarbeitete, wollte dieser einfach nicht mehr fallen. Diese Niederlage ist aber aus FCE-Sicht sehr gut zu verschmerzen. Der volle Fokus liegt jetzt schon auf dem ersten Relegationsspiel gegen den FC Erzingen am kommenden Samstag, 18.06.2022 um 17:00 Uhr im Elzstadion. Vor dem Spiel überbrachten der FCE-Ehrenvorsitzende Dieter Rees und Renzo Düringer im Namen des FCE-Gesamtvorstands die besten Glückwünsche dem Gästespielführer Philippe Häring zur Meisterschaft und drückten den Wunsch aus, dass es nächste Saison dann gemeinsam in der Landesliga wieder gegeneinander um Punkte geht. Zudem wurden mit Tim Dinius und Torben Rutz zwei Spieler aus dem Kader der ersten Mannschaft mit einem Präsent verabschiedet. Beide Spieler wechseln zur neuen Saison zum SV Jechtingen. Die Vorstandsmitglieder betonten unisono, dass die Türe zurück gerne jederzeit weit offen steht für beide Jungs.

Der FCE I spielte mit:

Patrick Mitzlaff, Emrah Cosovic, Jakob Grießbaum, Masimo Colucci, Pascal Martin (64. Min. Marko Radovanovic), Torben Rutz, Giovanni Colucci (64. Patrice Wassmer), Tim Weißkopf, Christoph Bruhn, Steffen Kemmet (57. Min. Denis Gretz), Tim Dinius (64. Min. Jannick Baumer)

Marcus Mädler