Nach Derbysieg steht der FCE in der Relegation zur Landesliga: SG Wasser/Kollmarsreute – FCE 1:4 (1:4)

für weitere Bilder bitte Foto anklicken. (Bilder Horst Frommherz)

Derbysieger, Derbysieger schallte es bei der „Rudelbildung“ der FCE-Jungs lautstark nach dem Schlußpfiff von Schiedsrichter Löffler aus Freiburg auf dem Sportgelände des SV Wasser hinüber zur Elz. Mit einem 4:1 Auswärtssieg gegen die SG Wasser/Kollmarsreute nur wenige Minuten vom heimischen Elzstadion entfernt nahm das Rombach-Team Derby-Revanche für das schmerzlich verloren gegangene Hinspiel und erreichte einen Spieltag vor Spielende als feststehender Vize-Meister der Bezirksliga Freiburg die Aufstiegsspiele zur Landesliga gegen den Zweitplatzierten des Bezirks Ober-und Hochrhein. In Wasser erwischte das FCE-Team einen Start so richtig nach dem Geschmack des zahlreichen FCE-Anhangs. Ein Freistoß von Patrice Wassmer in der sechsten Spielminute setzte tückisch auf und schien trotzdem nicht ganz unhaltbar auf seinem Weg zur frühen 1:0 FCE-Führung. In der 23. Minute aus ähnlicher Position und Entfernung wie wenige Minuten zuvor beim Führungstreffer nur dieses Mal aus dem Spiel heraus ließ Patrice Wassmer dem guten Schlußmann der SG, Lars Lehmann, keinerlei Abwehrchance und es hieß 2:0 für den FCE. Mit einem der schönsten Spielzüge an diesem Nachmittag legte Marko Radovanovic uneigennützung auf seinen mitgelaufenen Sturmpartner Patrice Wassmer auf und in der 34. Minute stellte dieser den Spielstand mit seinem lupenreinen Hattrick auf 3:0. Nur weitere 3 Minuten später gab es keinerlei Diskussion bei der Strafstoßentscheidung zu Gunsten des FCE. Jannick Baumer ließ sich die Chance nicht entgehen und verwandelte sicher zum 4:0 für seine Farben. Eine ihrer ganz wenigen Chancen in Durchgang eins nutzen die Gastgeber quasi mit dem Halbzeitpfiff zum 1:4 Anschlußtreffer. Sahen die zahlreichen Zuschauer in der ersten Spielhälfte doch einen deutlichen Leistungsunterschied der beiden Nachbarkonkurrenten, sollte sich das gerade zu Beginn der zweiten Spielhälfte ändern. Jetzt waren es die Gastgeber, die die in dieser Spielphase nicht immer sattelfeste FCE-Abwehr das ein oder andere Mal in Verlegenheit bringen konnte. Zwei Mal half dem FCE der Pfosten bzw. die Torlatte um einen weiteren Anschlußtreffer zu verhindern. Ab der 60. Minute bekamen aber die FCE-Spieler immer wieder angetrieben vom starken Sechser Jakob Griesbaum das Spiel mehr und mehr wieder in den Griff. Trotz mehrerer sehr guter Torchancen durch Marko Radovanovic, Tim Reick und Denis Gretz wollte kein weiterer Treffer mehr fallen und der Halbzeitstand war zugleich der Endstand in diesem wohl vorerst letztmaligen Orstderby um Punkte. Die SG wird zur neuen Saison in der Kreisliga A an den Start gehen. Der Ausgang des noch ausstehenden letzten Saisonspiels am kommenden Wochenende wird am feststehenden Abstieg nichts mehr ändern. Beim FCE ist am letzten Spieltag der Meister und direkte Aufsteiger in die Landesliga, der FC Wolfenweiler/Schallstadt zu Gast im Elzstadion. Selbst bei einem Sieg des FCE ist dem Gast der Titel aufgrund des 5 Punktevorsprungs nicht mehr zu nehmen. Viel spannender wird es dann für den FCE und seinen Anhang am Samstag, 18.06.2022 um 17:00 Uhr. Im ersten der beiden Aufstiegsspiele zur Landesliga empfängt das Team um Capitano Tim Reick den Vizemeister des Bezirks Ober-Hochrhein im Emmendingen Elzstadion. Einen Spieltag vor Rundenende spricht alles für den FC Erzingen als Relegationsgegner des FCE. Das Rückspiel und letzte Relegationsspiel am Hochrhein findet am Wochenende 25./26.06.2022 statt.

Der FCE spielte mit:

Patrick Mitzlaff, Jakob Grießbaum, Patrice Wassmer (75. Min. Tim Dinius), Marko Radovanovic, Sebastian Schmidt, Torben Rutz (66. Min. Masimo Colucci) , Giovanni Colucci, Jannick Baumer (81. Min. Emrah Cosovic), Christoph Bruhn, Tim Reick, Denis Gretz (64. Min. Pascal Martin)

Marcus Mädler