FCE im Elztal erfolgreich

zu den Bildern der ersten Mannschaft bitte das Foto anklickem
zu den Bildern der zweiten Mannschaft bitte das Foto anklicken

 

Hart erkämpfter Auswärtssieg der Ersten Mannschaft – Zweite bleibt ungeschlagen 

In zwei sehr umkämpften Spielen gelang es beiden FCE-Teams, etwas Zählbares aus Oberprechtal mit nach Hause zu nehmen.

Die Erste Mannschaft begegnete dem erwartet starken Team der SG Prechtal/Oberprechtal zunächst mit dem klar erkennbaren Bemühen, die Spielkontrolle zu erlangen. Dies gelang aber nur bedingt, aus der spielerischen Überlegenheit der Anfangsphase ergaben sich keine zwingenden Torchancen. Insgesamt spielt sich das Geschehen überwiegend zwischen den Strafräumen ab. Gefährliche Situationen ergaben sich lediglich nach Standardsituationen, von denen es über das ganze Spiel hinweg zahlreiche gab. Auf FCE-Seite sorgten dabei die von Patrice Wassmer getretenen Eckbälle für Gefahr, während die Heimelf die FCE-Abwehr vor allem bei Freistößen aus dem Halbfeld herausforderte. Durch eine solche Aktion gelang den Gastgebern in der 18. Minute auch der Führungstreffer. Ein von halbrechts auf den langen Pfosten getretener Freistoß landete per Kopfballablage bei Burger, der keine Mühe hatte, zum 1:0 vollenden.

Dieses Tor gab den robusten Elztälern, die auch spielerisch sehr zu gefallen wussten, erheblichen Auftrieb. Sie erspielten sich immer wieder Torchancen, meist schön über die beiden Außenstürmer vorgetragen. Pech im Abschluss und ein gut aufgelegter Patrick Mitzlaff im FCE-Gehäuse verhinderten eine höhere Führung der Gastgeber zur Halbzeitpause.

Nach dem Wechsel änderte sich das Bild etwas. Der Schwung der SG ließ merklich nach und der FCE kam durch einen schön herausgespielten Treffer von Marko Radovanovic in der 53. Minute zum Ausgleich. Danach war das Match ausgeglichen und wurde etwas ruppiger, was auch den nun auf beiden Seiten nachlassenden Kräften auf dem schwer zu bespielenden Geläuf geschuldet war. Mit der Einwechslung von Tim Reick, der krankheitsbeding zunächst nur auf der Bank Platz nehmen konnte, bewiesen die beiden FCE-Trainer dann ein ein glückliches Händchen. Nach einer tollen Einzelaktion von Denis Gretz auf der rechten Seite, abgeschlossen mit einer präzisen Flanke auf den zweiten Pfosten war es unser Routinier, der per Kopfballablage Goalgetter Marko Radovanovic  bediente, welcher sich die Chance zum 1:2 Führungstreffer in der 83. Spielminute nicht nehmen ließ.

Es folgten wütende Angriffe der Platzherren, denen aber nun die Präzision fehlte. Bei einem Freistoß in der Nachspielzeit schaltete sich auch der Torwart der SG ins Angriffsgeschehen ein. Da die FCE-Abwehr aber klären konnte und Moritz Bange den abgewehrten Ball präzise zu Marko Radovanovic brachte, konnte dieser, nachdem er den ihn bewachenden Abwehrspieler abgeschüttelt hatte, mit seinem dritten Treffer die Entscheidung herbei führen.

Ein wichtiger Sieg für unsere Mannschaft, der einmal mehr einer Willensleistung zu verdanken war. Nach dem siebten Spiel in Folge ohne Niederlage, ist das Rombach-Team nun im Vorderfeld der Tabelle angekommen.

Die Zweite Mannschaft blieb auch im siebten Saisonspiel ungeschlagen. In einem guten Spiel, in dem der FCE nach dem frühen Führungstreffer von Robin Bührer lange in Führung lag, nahm die Mannschaft vom Moritz Kioschus mit dem 1:1 einen wertvollen Punkt mit nach Hause.

Am kommenden Sonntag, den 10. Oktober, erwarten die FCE-Teams den SV Gottenheim im Elzstadion. Anpfiff bei der Zweiten ist um 12.45 Uhr, die Erste spielt um 15.00 Uhr.

Der FCE I spielte mit: Patrick Mitzlaff, Jakob Grießbaum, Moritz Bange, Marko Radovanovic, Pascal Martin, Luis Richter (67. Min. Christoph Bruhn), Giovanni Colucci, Tim Weißkopf, Patrice Wassmer, Denis Gretz, Torben Rutz (76. Min. Tim Reick, 90. Min. Tim Dinius)

Renzo Düringer