Zum Tod von Willy Trost

Ehrenmitglied des FCE mit 83 Jahren verstorben


Der FC Emmendingen trauert um sein Ehrenmitglied Willy Trost, der am vergangenen Sonntag nach schwerer Krankheit im Alter von 83 Jahren verstorben ist.

Willy Trost trat im Jahr 1975 in den FCE ein. Bald darauf begann er bereits, sich in unserem Verein ehrenamtlich zu engagieren. Ab 1976 war er als Pressewart für unzählige Fotos und Artikel in den örtlichen Medien zuständig. Später fungierte er mehrere Jahre als Geschäftsführer. Für seine besonderen Verdienste wurde er im Jahr 2010 zum Ehrenmitglied des FC Emmendingen ernannt.

Zusammen mit seiner lieben Frau Margit hatte er 5 Kinder, die als Jugendliche auch allesamt den Weg zum FCE fanden, sei es als Jugendspieler, als Schiedsrichter – zwei seiner Söhne waren mehrere Jahre in dieser Funktion für unseren Verein im Einsatz – oder als Fans. Während dieser Zeit stand Willy Trost dem FCE auch als Jugendtrainer zur Verfügung.

Alle, die Willy kannten, wird für immer seine Geselligkeit, sein Humor und die vielen Anekdoten in Erinnerung bleiben, die er in manch launiger Runde zum Besten gab. Unvergessen das von ihm verfasste Buch „Meine Reise im Schneckle“, dessen Kapitel er regelmäßig vortrug und damit häufig für Lachtränen sorgte.

In den vergangenen Jahren konnte man Willy gesundheitsbedingt leider nur noch selten im Elzstadion antreffen. Die häufigen Nachfragen vieler Besucher unserer Heimspiele sorgten jedoch dafür, dass auch wir ihn stets in Erinnerung behielten.

Weit mehr noch als für den FCE engagierte sich Willy Zeit seines Lebens für seine Familie. Die große Schar an Kindern und Enkelkindern bereitete ihm viel Freude. Unser Mitgefühl und unsere Gedanken sind daher ganz besonders bei Willys Familie, der unsere aufrichtige und tief empfundene Anteilnahme am Verlust dieses besonderen Menschen gilt.

Wir werden Willy Trost stets ein ehrendes Andenken bewahren. Er möge in Frieden ruhen.

Renzo Düringer
1. Vorsitzender

Hinweis: alle FCEler, die sich vom Verstorbenen verabschieden möchten, können dies bei der Trauerfeier tun, die am Samstag, den 2. Oktober um 11.00 Uhr in der Einsegnungshalle des Friedhofs in Kollmarsreute, Hornwaldstr. 14, stattfinden wird.