Ein hart umkämpftes Match

FCE spielt Unentschieden in Oberried – Vierter Sieg im fünften Saisonspiel der Zweiten Mannschaft
In einem beeindruckenden Kampfspiel, nach dessen Ende man im FCE-Lager nicht wusste, ob man einen Punkt gewonnen oder deren zwei verloren hat, gab es am gestrigen Sonntag zwischen den Spfr. Oberried und dem FCE keinen Sieger.
Bei schwierigen äußeren Bedingungen – der Dauerregen sorgte auf dem Rasenplatz für viele Rutschpartien – stellte unsere Mannschaft von Anfang an klar, dass sie sich von den robusten, körperlich starken Oberriedern keinesfalls den Schneid abkaufen lassen wollte. Mit hohem Tempo wurde immer wieder der Weg zum Tor gesucht und in den vielen Mittelfeldduellen zeigte das Rombach-Team, das üblicherweise durch gefälligen Kombinationsfußball zu gefallen weiß, dass sie sich auch darauf versteht, die kämpferische Komponente einzubringen. Da sich die Dreisamtäler ebenfalls viel vorgenommen hatten ergab sich eine “wilde Fahrt”, ein auf hohem Bezirksliga-Niveau stehendes, schnelles Spiel mit vielen Torraumszenen auf beiden Seiten.
Der FCE war zunächst besser im Spiel und hatte auch die erste Großchance, als Marko Radovanovic im eins gegen eins am gegnerischen Torhüter scheiterte. Kurz darauf erstarb der Torjubel der erfreulich vielen FCE-Anhänger jäh, als wiederum Marko Radovanovic einen 25m-Kracher von Jakob Grießbaum, der von der Unterkante der Latte ins Feld zurücksprang, ins Tor köpfte, dabei aber wohl leider knapp im Abseits stand.
Quasi im Gegenzug dann die zu diesem Zeitpunkt überraschende Führung für die Gastgeber. Nach einer zu kurz abgewehrten Ecke wurde ein Stürmer der Oberrieder per Ablage eines Mitspielers glänzend bedient und erzielte von der Strafraumgrenze das 1:0. Der FCE zeigte sich davon wenig beeindruckt und versuchte bis zur Pause alles, um den Rückstand zu egalisieren, was aber nicht gelang.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit nahm unsere Mannschaft direkt wieder das Heft in die Hand und kam dann auch folgerichtig zum Ausgleich. Pascal Martin war es, der mit seinem ersten Treffer im FCE-Dress den Ausgleich aus halbrechter Position markierte. Im Anschluss ergaben sich weitere Torchancen für den FCE, die allerdings ungenutzt blieben. Gegen Ende des Spiels kamen die Spfr. Oberried wieder besser ins Spiel und hatten ebenfalls gute Gelegenheiten, die aber der an diesem Tag wieder bärenstarke Maximilian Ehret im FCE-Gehäuse allesamt unschädlich machte.
So blieb es beim am Ende wohl gerechten Unentschieden, das unsere Mannschaft als Erfolg verbuchen darf, weil sie gezeigt hat, dass sie sich auch in engen Spielen gegen körperlich starke Gegner behaupten kann. Es wäre ungerecht, einen der eingesetzten Spieler besonders hervor zu heben, da das Team eine beeindruckend starke, mannschaftlich geschlossene Leistung aufs Dreisamtäler Geläuf brachte.
Ähnlich positives gibt es von unserer Zweiten Mannschaft zu berichten, die einen souveränen 2:0-Auswärtserfolg landete und auch nach 5 Spielen noch ungeschlagen ist. Sergej Skopets brachte sein Team mit einem Foulelfmeter in Führung, die Levi Kohal kurz nach der Pause ausbauen konnte. Der gewohnt starke Defensivverbund sorgte am Ende dafür, dass nichts mehr anbrannte und man die Punkte mit nach Hause nahm.
Am kommenden Wochenende tragen beide FCE-Teams ihre Heimspiele bereits am Samstag aus. Zu Gast ist der FC Heitersheim. Das (Spitzen-) spiel der Ersten Mannschaften beginnt um 16.00 Uhr, die Reserven stehen sich dann ab 18.00 Uhr gegenüber.
Renzo Düringer