Moral war intakt

weitere Bilder bitte Foto anklicken

Noch immer ersatzgeschwächter FCE verliert im Derby gegen spielstarke Mundinger mit 3:5 Toren

Bei brütender Hitze auf dem gut gepflegten Rasen in Mundingen waren beide Teams zunächst vorsichtig. Die Zuschauer verkrochen sich hauptsächlich unter die Schatten spendende Bäume auf der schönen Anlage. Es entwickelte sich ein verteiltes Spiel, in dem die Gastgeber allerdings homogener wirkten und nach und nach mehr Initiative übernahmen. Der Führungstreffer für Mundingen fiel dann nach einem direkt verwandelten Freistoß aus 18 Metern von Dominic Cope. Aus FCE-Sicht war dabei ärgerlich, dass das vorausgegangene Foulspiel doch zu tollpatschig wirkte und dann beim Torschuss der Ball auch noch durch die Mauer gelangte. Nach dem 2:0 für die Gastgeber in der 38. Minute durch Timon Graf schien bereits eine Vorentscheidung gefallen zu sein. Allerdings war kurz danach FCE-Torjäger Marko Radovanovic vor dem Gehäuse der Gastgeber durchgebrochen und verfehlte das Ziel – ganz gegen seine Gewohnheit – äußerst knapp. Die vermeintliche Entscheidung in der 52. Minute durch ein Strafstoßtor des Mundingers Dominic Cope wurde nur zwei Minuten später mit dem 1:3 durch Masimo Colucci beantwortet. So richtig Spannung kam jedoch nicht auf, weil Mundingen das Spiel nun deutlich dominierte und sich eine ganze Reihe an Chancen heraus spielte, die durch viel Einsatz in der FCE-Defensive abgeblockt wurden. Dem 4:1 durch Cristian Kock in der 75. Minute folgte umgehend das 4:2 durch Marko Radovanovic (79. Minute). Doch der Vorsprung der Gastgeber blieb komfortabel. Das 5:2 fiel in der 85. Minute durch Timon Graf. Als Zeichen der intakten Moral bei der FCE-Truppe ließ Patrice Wassmer in der Nachspielzeit noch das 5:3 folgen. Die noch immer durch Verletzungsausfälle und Urlaub einiger Spieler stark dezimierte FCE-Elf war an diesem Tag dem Mitfavoriten aus Mundingen nicht gewachsen. Das größte Manko war dabei die defensive Organisation und die dort gemachten Fehler in individuellen Zweikämpfen.
Der FCE spielte mit: Mitzlaff, Rombach (M. Colucci), Wassmer, Radovanovic, Schmidt (Tabakar), G. Colucci (Rutz), Bruhn, Reick, Majid-Jukic Moosmann), Gretz, Dinius

Michael Zäh