Rolf “Gandhi” Sauer ist verstorben

FCE-Ehrenmitglied seit 1999 und Spieler der legendären Regionalliga Elf

Im Alter von 82 Jahren ist mit Rolf Sauer ein FCE-Urgestein (nach 72 (!) Jahren Mitgliedschaft und Ehrenmitglied seit 1999) im Alter von 82 Jahren verstorben. Im Jahr 1949 im Alter von 11 Jahren trat Rolf, den seine Sportkameraden immer schon nur “Gandhi” nannten, in den damaligen FV Emmendingen ein. Er durchlief alle Jugendteams des damaligen FV Emmendingen und auch nach dem Zusammenschluß der beiden Emmendinger Fußballvereine 1956 zum FC Emmendingen blieb der gebürtige Emmendinger Unterstädtler aus der Bechererstraße seinem Verein treu. Ihm gelang nahtlos der Sprung aus der Jugend in die erste Mannschaft. Rolf Sauer war ein knallharter Verteidiger – zu seinen Gegenspielern aber auch zu sich selbst nicht zimperlich. Heute würde man sagen er ging stets auf dem Feld dahin wo es weh tut. Durch seine guten Leistungen war er als Stammspieler in der legendären Regionalliga-Elf des FC Emmendingen 1964/65 gesetzt. Die Regionalliga war damals die zweithöchste Spielklasse in Deutschland. Der FCE-Kader bestand unter Trainer Paul Lehmann seinerzeit aus 16 Vertragsspielern und 4 Amateuren. Aber auch ein Vertragsspieler beim FCE mußte natürlich seine Brötchen durch einen “richtigen Beruf” verdienen. So war Rolf Sauer nicht nur Zeit seines Lebens dem FCE als Verein treu geblieben, auch seinen gelernten Beruf als Elektriker übte er bis zu seiner Pensionierung bei der Rhodia in Freiburg aus.

Wir werden Rolf “Gandhi” Sauer in ehrendem Gedenken bewahren. Unser Mitgefühl gilt seiner Gattin Margarete, seinem Sohn Ralf mit Ehefrau und seinem Enkel Niclas.

Im Namen der Vorstandschaft

Marcus Mädler, II. Vorsitzender