Tolle taktische Disziplin

weitere Bilder bitte Foto anklicken
 FCE gewinnt Auftaktspiel in Gottenheim gegen starken Gegner mit 2:0
In der ersten Halbzeit neutralisierten sich beide Teams auf hohem taktischen Niveau. Beide Mannschaften versuchten immer wieder, hoch zu pressen, um gegnerische Angriffe bereits im Aufbau zu stören. Da dies beiden auch gut gelang, gab es lange so gut wie keine Torchance, weder hüben wie drüben. In der 40. Minute schließlich die erste dicke Doppelchance für den FCE, als nach einem Eckball von Tim Baumer zuerst der Kopfball von Tim Reick an die Querlatte sprang und dann der Nachschuss von Jannick Baumer gerade noch so von der Torlinie gekratzt wurde. Fast im direkten Gegenzug hatte auch Gottenheim eine klare Torchance, als ein Kopfball frei vor dem FCE-Gehäuse versemmelt wurde. Beide Teams waren sich in dieser ersten Halbzeit nicht nur taktisch ebenbürtig, sondern befanden sich auch technisch mit feiner Ballbehandlung auf hohem Niveau. Nach der Pause wurde die Partie zu einem Abnutzungskampf, der stets mit vielen teils harten Zweikämpfen geführt wurde. Die taktische Linie behielten beide Teams bei, aber jetzt gesellten sich doch auch viele Fehler im Aufbauspiel und auch bei der Ballannahme dazu, so dass es einige Male zum Aufstöhnen im Publikum kam. Wohl dem allerdings, der einen Torjäger wie Marko Radovanovic in der 65. Spielminute von der Bank bringen kann. Nur drei Minuten später legte der ebenfalls eingewechselte Patrice Wassmer nach einem schönen Dribbling in die Mitte auf Radovanovic, der zentral vor dem Tor noch einen Haken schlug und dann zu Fall gebracht wurde. Den fälligen Strafstoß verwandelte Tim Baumer flach, trocken und unhaltbar, obwohl der Gottenheimer Keeper die Ecke geahnt hatte (68. Minute). Die ganz große taktische und kämpferische Leistung des FCE-Teams bestand im Anschluss darin, dass die Gastgeber trotz Rückstand nicht dazu kamen, ihrerseits Druck aufzubauen. Sie hatten nicht einmal im Ansatz eine Torchance, obwohl die Heimelf nach Rückstand ja eigentlich in der Pflicht stand. Die Entscheidung fiel dann nach einem traumhaften Chipball von Tim Baumer auf den durchgestarteten Marko Radovanovic, der den Ball anschließend ohne weitere Fragen zuzulassen in den Torwinkeln drosch (75. Minute). Dieses 2:0 kam dann trotz einiger kräftebedingter Unkonzentriertheiten nicht mehr in Gefahr. Dieser Auftaktsieg imponierte insbesondere durch die taktische Disziplin und Geschlossenheit der gesamten FCE-Mannschaft.
Der FCE spielte mit: Ehret, Colucci, Elster, Brun, Danilovic, J. Baumer (Bange), Reick, Gretz (Wassmer), T. Baumer, Schmidt (Djuric), Kemmet (Radovanovic)
Michael Zäh