Bericht vom Trainingslager der C1 vom 28.08. bis 30.08. in Breisach

Dieses Jahr waren wir mit der C1 während der Vorbereitung auf die Saison 20/21 wieder in Breisach, um zu trainieren, als Mannschaft zusammenzufinden und natürlich auch zusammen Spaß zu haben.
Am Freitag, dem 28.8., haben wir uns um 12:00 Uhr in Emmendingen am Sportplatz getroffen, um von dort aus geschlossen nach Breisach zum Trainingslager zu fahren. Gegen 12:35 Uhr kamen wir in Breisach an, luden unser Gepäck aus den Autos und teilten die Zimmer ein. Als das erledigt war, brachten wir das Gepäck auf unsere Zimmer und hatten danach circa eine Stunde Freizeit, um die Jugendherberge zu erkunden und um Tischtennis bzw. Billard zu spielen. Um 13:30 Uhr kamen wir zur ersten Theorie Sitzung zusammen, in der wir unter anderem einen Fragebogen ausfüllten, mit dem wir Spieler und auch das Trainerteam uns besser kennenlernen konnten. Nachdem der Theorie-Teil für diesen Tag erledigt war, gingen wir von circa 16-18 Uhr auf den Platz, um erstmals zu trainieren. In diesem Training studierten wir vorher besprochene Spielzüge ein, machten eine Spielform als Abschlussspiel, die wir Barcelona nennen und zum Schluss machten wir Lattenschießen als Challenge, wer das Abendessen in den Speiseraum bringen, abräumen usw musste. Nach dem Training gingen alle auf ihre Zimmer, um zu duschen, und als wir fertig waren, gab es um 18:30 Uhr Abendessen. Am Abend durften wir uns aussuchen, was wir machen wollten, und die meiste Zeit verbrachten wir im Tischtennisraum, spielten dort Tischtennis, redeten und lachten zusammen. Als Bettruhe war 23:00 Uhr vereinbart, was leider nicht von allen eingehalten wurde…Allerdings war es ein toller Auftakt in ein Trainingslager, bei dem die Stimmung untereinander kaum zu überbieten war!
Am Samstag stand um 7:00 Uhr 30 Minuten joggen auf dem Programm, was alle trotz der frühen Uhrzeit sehr ernst nahmen, außerdem tat die kühle Morgenluft gut, um richtig wach zu werden. Nach dem Lauf gingen wir alle duschen, und danach frühstückten wir ausgiebig, um fit für den wohl anstrengendsten Tag im Trainingslager zu sein. Um 10:00 gingen wir auf den Trainingsplatz, machten den Cooper-Test, den wir als Team leicht überdurchschnittlich absolvierten, und anschließend noch ein Sprinttraining, bei dem bei manchen Jungs die ersten Probleme in Form von Krämpfen auftraten. Nach der ersten Trainingseinheit gab es Nudelauflauf zum Mittagessen, und nach dem Mittagessen hatten wir den nächsten Theorie-Teil, bei dem wir einen zweiten Fragebogen ausfüllten, unser Spielsystem besprachen und den Kapitän und den Spieler Rat wählten, der aus Finn Rombach, Tim Hedrich, Noel Fajkovic und David Root besteht. Nach der Theorie hatten wir um 15:30 Uhr wieder Training, diesmal machten wir ein leichtes körperorientiertes Training, machten Passübungen, Torschuss und zum Abschluss eine 9 gegen 9 Partie. Anschließend machten wir wieder eine Challenge, wer für das Essen zuständig ist. Diesmal mussten wir von der Mittellinie ein Tor schießen, ohne dass der Ball den Boden berührt, bevor er im Tor ankommt. Dann gingen wir wieder duschen und anschließend grillten wir Hähnchen, Würstchen und Brot. Abends konnten wir wieder Tischtennis oder Billard spielen, außerdem wurden die Trikots für das Testspiel am Sonntag verteilt und wir fingen langsam an, zu packen. An diesem Tag durften wir selbst entscheiden, wann wir ins Bett gehen wollten, doch wir alle waren müde und hatten vom Vortag gelernt, dass sehr spät ins Bett zu gehen oder sogar durchzumachen nicht die allerbeste Idee ist… Daher lagen wir alle spätestens um 23:00 Uhr in den Betten.
Da wir am Samstag im Training sehr motiviert waren, durften wir am Sonntag bis 8:00 Uhr ausschlafen und mussten nicht joggen gehen. Beim Frühstück um 8:30 Uhr wurde beschlossen, dass wir an diesem Morgen nicht trainieren würden, da das Wetter sehr schlecht war und wir mittags auch noch ein Testspiel hatten. Also nutzten wir den Morgen, um nochmal unsere Taktik durchzugehen und 6 Werte aus einem weiteren Fragebogen herauszufiltern, die uns besonders wichtig für ein funktionierendes Team sind. Für uns sind das: Vertrauen, Konstanz, Respekt, Teamgeist, Spaß und Disziplin. Anschließend an die Sitzung packten wir den Rest von unserem Gepäck, räumten die Zimmer und aßen ein letztes Mal in der Jugendherberge. Um 13:00 Uhr   wurden wir in Breisach abgeholt und wir fuhren zum Spiel nach Emmendingen.

Als Abschluss der tollen letzten 3 Tage gewannen wir hochverdient mit 6:0 gegen die SG Weilertal, weil wir nach einer schwachen ersten Halbzeit in den zweiten 35 Minuten konzentrierter und kontrollierter gespielt haben, dazu kam ein besserer Kombinationsfußball, auch unser Pressing war im Vergleich zur ersten Halbzeit besser.
Alles in allem waren es geniale drei Tage, in denen wir uns kennenlernen und zusammenfinden konnten, gemeinsam Spaß hatten und auch auf die neue Saison hingearbeitet haben.
Wir wollten als Mannschaft ganz besonders unserem Trainerteam um Gökhan Köle, Remo Hedrich und Frankie Messina danken, die uns diese Zeit ermöglicht haben. Wir freuen uns auf eine gemeinsame und erfolgreiche Saison!!

gez. Finn Rombach, Kapitän

Mannschaftsrat Finn ( Kapitän vorne ), Tim ( links ), Noel ( rechts ) und abwesend David           
Trainingseinheit auf dem KURA
Laufeinheit 7.00 Uhr morgens
Theorieteil