FCE zieht ins Achtelfinale des Bezirkspokals ein

Mit viel Mühe in der Nachspielzeit mit 4:1 beim FV Windenreute erfolgreich

Schade, dass der Dauerregen wahrscheinlich noch viele weitere Interessierte vom Besuch dieses Derbys abhielt. Die Anwesenden trauten in der ersten Spielhälfte ihren Augen kaum. Die zwei Klasse tiefer spielenden Gastgeber verlangten durch eine tolle Einstellung und sehr viel Moral dem Bezirksligisten alles ab. Es gab so gut wie kein Durchkommen für die FCE-Offensive, allerdings agierte das Rombach-Team auch in dieser Phase des Spiels zu einfallslos und zu pomadig um die Gastgeber auch wirklich unter Druck setzen zu können. Ein krasser Abwehrschnitzer sorgte letztendlich in der 30. Minute für die Führung des FCE durch Tim Baumer. Aber ein berechtigter Handelfmeter bescherte dem Gastgeber zur Halbzeit den bis dato nicht unverdienten Ausgleich. In Hälfte zwei dann ein ganz anderer Auftritt des FCE-Teams. Von Beginn weg spielte jetzt nur noch ein Team, der FV Windenreute stand tief in der eigenen Hälfte und wehrte sich weiter nach Kräften und hatte im Torpfosten einen kräftigen Verbündeten. Gleich dreimal rettete dieser den weiteren ausgeglichenen Spielstand. Und wie so oft wenn das eine Team die Tore trotz guter Chancen nicht erzielt, konnten sich die FCE-Mannschaftskollegen bei ihrem Torhüter Max Ehret bedanken, der einen guten Freistoß sensationell in “Oli-Kahn-Manier” mit einem Übergreifen gerade noch zur Ecke abwehren konnte.

So stand es nach 90 Minuten immer noch 1:1 und eine 30 minütige Verlängerung folgte. Sichtlich immer müder werdende tapfere Windenreuter Spieler wollten unbedingt die Pokalüberraschung schaffen und das zum Weiterkommen ausreichende Unentschieden auch über die Verlängerungszeit hinaus halten. Torjäger Marko Radovanovic beendete die Hoffnungen mit dem 2:1 für den FCE. Die weiteren Treffer noch durch Denis Gretz und wieder Marko Radovanovic waren dann nur noch Makulatur. Fazit: trotz Ausscheidens kann der FV Windenreute stolz sein auf seine gezeigte Leistung und beim FCE ist man einfach nur froh, dass mit viel Mühe zwar und sehr holprig das Achtelfinale im Pokal erreicht wurde. Der Gegner steht noch nicht fest, die Auslosung soll am kommenden Samstag stattfinden.

Der FCE spielte mit:Maximilian Ehret, Milorad Djuric, Tim Baumer, Timo Schellinger, Sebastian Schmidt, Giovanni Colucci, Patrice Wassmer, Christoph Bruhn, Fabrice Elatree, Steffen Kemmet, Denis Gretz

eingewechselt wurden: Marko Radovanovic, Pascal Martin, Jannick Baumer, David Danilovic

Marcus Mädler