FCE II kann Derby für sich gegen den SC Wyhl II mit 4:2 entscheiden

weitere Bilder bitte Foto anklicken. Bilder N.Schleier

Vier Punkte nach zwei Spielen sind eine tolle Bilanz für das junge Rehm-Team

Bei einmal mehr starker Hitze legte die Reserve des FCE durch zwei schön herausgespielte Tore im Elzstadion gegen die Reserve des Landesligakontrahenten SC Wyhl los wie die Feuerwehr. Dennis Gretz und Nico Suchowitz (nach langer Verletzungspause endlich wieder eine Halbzeit einsatzbereit) hießen die Torschützen. Noch kurz vor der Pause erzielten die Gäste aber den 2:1 Anschlußtreffer. Die zweite Halbzeit ging zunächst klar an den SC Wyhl II, die auch alles in allem verdient zum Ausgleich kamen. Dann war es aber der junge, noch für die A-Junioren spielberechtigte Alessandro Mita, der mit zwei schönen Treffern die drei Punkte für die Rehm-Elf sichern konnte.

Mit vier Punkten aus zwei Spielen kann man von einem gelungenen Auftakt in die neue Saison beim FCE II sprechen.

Marcus Mädler

FCE II erkämpft sich in Broggingen ein 1:1 Unentschieden

weitere Bilder Bitte Foto anklicken. Bilder N.Schleier

Lulzim Bajrami erzielt den Ausgleich 5 Minuten vor Spielende und Torhüter Laurits Merle als „Man of the Match“

Bei brütender Hitze auf einem sehr trockenen Sportplatz in Broggingen mit keinerlei Schatten waren wirklich beide Teams nicht zu beneiden ein Punktspiel am Sonntagnachmittag um 15:00 Uhr austragen zu müssen. Trotz einer Trinkpause in jeweils beiden Halbzeiten waren sicherlich alle Spieler und auch die Verantwortlichen froh, als der die Partie gut leitende Referee Eugen Baumann zum Schlußpfiff ansetzte.

Der FCE freute sich über einen Punktgewinn, da über die gesamten 90 Minuten die Gastgeber nicht nur mit einem Pfostentreffer und vergebenen (berechtigten) Handelfmeter, sondern auch weiteren vielen 100%-igen Torchancen immer wieder den Torschrei schon auf den Lippen hatten. Doch beim FCE stand am Sonntag mit dem jungen Eigengewächs Laurits Merle ein echter Teufelskerl zwischen den Pfosten. Es war unglaublich, was Laurits alles an diesem Tag hielt und von den eigenen Spielern und selbst dem Gegner völlig zu recht als „man of the match“ gekürt wurde.

Einmal war auch er machtlos und es schien, dass die SG jetzt auch diesen knappen Sieg über die Zeit bringen sollte. Dann nahm sich Lulzim „Lulli“ Bajrami fünf Minuten vor Spielende ein Herz und hämmerte mit seinem linken Huf einen wahren Sonntagsschuß aus über 40 Metern in die Maschen des gegerischen Gehäuses zum glücklichen 1:1 Endstand.

Marcus Mädler

Landeligaauftakt in Bad Bellingen

Das Costa-Team zum Punktspielstart am Samstag um 16:00 Uhr zu Gast beim Aufsteiger in Bad Bellingen

Nach dem Pokalspiel vom vergangenen Wochenende wird es nun auch in der Punkterunde ernst für das neuformierte FCE-Landesligateam. Trainer Mark Costa muß auf nicht weniger als 9 Spieler verletzungs-und urlaubsbedingt verzichten. Mit einer ebenso engagierten und guten Leistung wie im Pokalspiel gegen St. Georgen, sollte dann aber auch aus Bad Bellingen mit etwas Zählbarem im Gepäck die Rückreise nach Emmendingen möglich sein.

Auch die Reserve des FCE startet in die neue Saison. Am Sonntag um 15:00 Uhr ist das Team von Ferdi Rehm zu Gast bei der SG Broggingen/Tutschfelden.

Die A-Junioren des FCE testen gleich zweimal am Wochenende. Zunächst steht am Samstag ein interessanter Vergleich an: das Cappezzera-Team spielt um 14:00 Uhr beim SV Waldhof Mannheim. Am Sonntag sind dann um 16:00 Uhr die A-Junioren des elsässischen Nachbarn ASC Biesheim zu Gast.

Marcus Mädler

FCE II – SG Broggingen-Tutschfelden 1:3

weitere Bilder bitte Foto anklicken. Bilder N.Schleier

Die zweite Mannschaft des FCE verlor bei brütender Hitze zwar ihr letztes Saisonspiel mit 1:3 (den Treffer zum zwischenzeitlichen 1:1 Ausgleich erzielte Torjäger Amara Soumah) gegen die SG Broggingen-Tutschfelden, was aber der guten Stimmung beim anschließenden Grillfest der Mannschaft mit Partnern, treuen Fans und Verantwortlichen keinen Abbruch tat. Einig war man sich bei allen Beteiligten, dass nach einer nicht zufriedenstellend verlaufenen Vorrunde seit der Übernahme durch Trainer Ferdi Rehm zur Winterpause eine neue, erfreuliche Phase ab dem Jahr 2018 eingeleitet wurde. Ebenfalls einig waren sich Mannsachaft und Trainer, dass es gemeinsam auch in der neuen Saison heißen wird diesen eingeschlagenen Weg weiter miteinander zu bestreiten und erfolgreich fortzuführen. Und darüber freut man sich beim FCE sehr !

Marcus Mädler

FC Emmendingen II – FC Vogtsburg 1:1

weitere Bilder bitte Foto anklicken. Bilder N. Schleier

Die zweite Mannschaft des FCE setzt ihren Aufwärtstrend in der Rückrunde auch im Spiel gegen den FC Vogtsburg fort. Auf dem Kunstrasenplatz erspielte sich das von Christian Rees gegen seinen Ex-Club gecoachte  Team (Trainer Ferdinand Rehm fehlte urlaubsbedingt) sogar die klareren Torchancen. Alleine Amara Soumah hätte zum Mann des Tages werden können, wenn er seine „100-prozentigen“ in diesem Spiel genutzt hätte. So blieb der einzige FCE Torschütze an diesem Tag Neuzugang Musin Nuri in seinem ersten Einsatz für den FCE II, der Mitte der zweiten Spielhälfte den vielumjubelten Ausgleichstreffer erzielen konnte. Es macht einfach Spaß zuzusehen, wie sich das junge Team des FCE II ergänzt um z. B. so einen erfahrenen Routinier wie Andreas Rees an diesem Wochenende Woche für Woche engagiert einbringt und mit viel Einsatz und Herzblut die Partien bestreitet.

Bericht: Marcus Mädler

Neuer Trainer für die II. Mannschaft des FCE


Trainer Ferdinand Rehm und Teammanager Holger Lienhard

Ferdinand Rehm übernimmt das Ruder
Zu Beginn der 2. Halbserie der laufenden Saison übernimmt ein neuer Trainer die Verantwortung bei unserer zweiten Mannschaft. Mit Ferdinand Rehm, bis zum Jahresende 2017 noch spielender Co-Trainer beim A-Kreisligisten SG Weisweil/Forchheim, konnte ein junger, ambitionierter Trainer für diese Aufgabe gewonnen werden. Der 29-jährige, verheiratete Industriemechaniker war als aktiver Spieler auch lange Jahre für den SV Mundingen und den FC Teningen am Ball.
Die FCE-Verantwortlichen sind über diese Lösung sehr glücklich und freuen sich auf eine Zusammenarbeit, die über die laufende Saison hinaus weiter entwickelt werden soll. Zunächst steht aber eine interessante Rückrunde ins Haus, in der die junge Mannschaft mit ihrem neuen Coach sowie ihrem Teammanager Holger Lienhard noch möglichst viele Punkte einfahren möchte.
Renzo Düringer, 1. Vorsitzender

Sascha Pfeiffer nicht mehr Trainer der 2. Mannschaft

Rückzug aus beruflichen Gründen

Aufgrund seiner beruflichen Belastung hat der Trainer unserer zweiten Mannschaft, Sascha Pfeiffer, seine Trainertätigkeit zum Ende der ersten Halbserie beendet. Er verabschiedete sich bei „seinen Jungs“ in sehr emotionaler Weise, bedankte sich bei allen für ihren Einsatz und brachte zum Ausdruck, dass ihm die Aufgabe immer Spaß gemacht hat. Abschließend wünschte er allen eine gute sportliche Zukunft.

Auch der FCE bedankt sich bei Sascha für das gezeigte Engagement während der Vorrunde. Wir wünschen ihm für seinen weiteren Weg, beruflich, privat wie auch sportlich, alles Gute und freuen uns, ihn bei den Heimspielen unserer Teams auch künftig im Elzstadion zu begrüßen.

Renzo Düringer
1. Vorsitzender

FCE II verliert gegen SG Wasser-Kollmarsreute II mit 1:2 (0:0)

weitere Bilder bitte Foto anklicken. Bilder N.Schleier

In einem guten Kreisliga-Spiel der beiden Reserveteams auf dem FCE-Kunstrasen hatten die Gäste der SG Wasser-Kollmarsreute im Derby durch einen „lucky-punch“ quasi mit dem Schlußpfiff zum 2:1 Siegtreffer das bessere Ende für sich. Einig war man sich im Lager beider Vereine, dass ein Unentschieden dem Spielverlauf eher entsprochen hätte. Der FCE hatte über die gesamte Spieldauer gefühlt mehr Ballbesitz, die Gäste allerdings die eindeutig höhere Anzahl von Hochkarätern an Torchancen, die aber zumeist vom guten FCE-Keeper Lars Hämmerle verhindert werden konnten. Nach einer torlosen Halbzeit war aber auch der gute Lars machtlos, als wieder einmal mehr in dieser Saison in der 66. Minute eine Standardsituation  den FCE ins Hintertreffen und die Gäste in Führung brachte. Nur 5 Minuten später allerdings der verdiente Ausgleich. Lulzim Bajrami mit einem beherzten Distanzschuß trug sich in die Torschützenliste ein. Jetzt war es wieder das FCE-Team, dass dem Siegtreffer ganz nah kam. Adam Zymberi vergab diese gute Möglichkeit freistehend vor dem gut reagierenden Gästetorhüter in der 83. Minute.
In der Schlußminute ein unnötiger Ballverlust in der Vorwärtsbewegung des FCE hieß Balleroberung für die Gäste und der 2:1 Siegtreffer ließ die Anhänger der SG in der 90. Minute letztendlich den Siegtreffer bejubeln. Fazit: ein freundschaftliches und faires Derby mit einem Fußballspiel auf gutem Kreisliga-Niveau am Sonntagnachmittag auf dem FCE-Kunstrasen.
Marcus Mädler

FCE II mit erstem Sieg in der neuen Saison

weitere Bilder bitte Foto anklicken. Bilder N.Schleier

Tore durch Raphael d`Elia u. Nico Suchowitz beim 2:1 Erfolg gegen Bombach

Das war ein hartes Stück Arbeit für die Mannschaft von Sascha Pfeifer, aber am Ende war der Jubel groß im Emmendinger Lager. Nach der Neugründung der zweiten Mannschaft in dieser Spielzeit hat sich nach vielen ordentlichen Spielen aber noch ohne Punktgewinn das Team gegen die ebenso noch punktlosen Gäste aus Bombach endlich mit einem Erfolgserlebnis belont. Beide Mannschaften kämpften auf dem Emmendinger Kunstrasen und wollten diese Partie unbedingt für sich entscheiden. Die besseren Torchancen in Hälfte eins wurden seitens der Gastgeber nicht genützt und so ging es torlos in die Pause. Nach Wiederanpfiff schloß Rapahel d`Elia einen schönen Angriff überlegt zur verdienten Führung für den FCE II ab. Die Gäste versuchten nun unbedingt ihrerseits den Ausgleich zu erzielen und hier verpaßte es die Heimelf, die zahlreichen sich bietenden Konterchancen zu Ende zu spielen und den berühmten Sack zuzumachen. So kam es zu einer nahezu dramatischen Schlußphase.

Als die FCE-Hintermannschaft den Ball in der 89. Minute mehrfach nicht aus der Gefahrenzone wegbringen konnte, war es der Ex-FCE`ler Brhane der unhaltbar Florentin Glockner im FCE-Kasten mit einem satten Flachschuß zum Ausgleich von 1:1 überwand. In der vierminütigen Nachspielzeit Freistoß für den FCE in der gegnerischen Hälfte. Schnell wurde dieser ausgeführt durch Adam Zymberi auf Nico Suchowitz und der behielt freistehenden vor dem Gästekeeper die Nerven und netzte zum umjubelten Siegtreffer für seine Mannschaft ein.

Diesen Dreier hat sich die Mannschaft wahrlich verdient und entsprechend fiel die dritte Halbzeit etwas länger aus als sonst……
Marcus Mädler