Rabenschwarzer Sonntag für die FCE-Teams

Lediglich die II. Mannschaft holt einen Punkt im Derby beim FV Windenreute und die DII gewinnt

Ernüchternde Ergebnisse brachten die Jugendmannschaften des FCE von ihren Auswärtsspielen am Sonntag mit. Die AI-Junioren haben deutlich mit 6:2 beim SV Weil das Nachsehen gehabt und sich wohl mit ihrer zweiten Niederlage in Folge aus dem Titelrennen der Verbandsliga verabschiedet. Die BI-Junioren konnten in Sinzheim für keine Überraschung sorgen und unterlagen den favorisierten Gastgebern mit 4:1. Auch für die CI-Junioren gab es in Sinzheim keine Punkte. In einem kampfbetonten Spiel unterlag das Deisinger-Team am Ende knapp mit 2:1 und dadurch bleibt es an der Tabellsenspitze der Landesliga spannend. Auch die DI-Junioren kommen in der Rückrunde einfach nicht richtig in die Gänge. Mit 2:0 unterlag der FCE-Nachwuchs beim FC Denzlingen. Der Abstieg ist aber aufgrund des Punktepolsters kein Thema. Besser machten es die DII-Junioren, die mit einem 8:0 Kantersieg erfolgreich waren.

Erfreulich der Auftritt der II.Mannschaft des FCE in Windenreute. Bei hochsommerlichen Temperaturen im Stadtderby wurde die Mannschaft durch die urlaubsbedingte Abwesenheit von Coach Ferdinand Rehm von Christian Rees betreut und zeigte von Beginn an ein gutes Spiel. In der ersten Hälfte hatte der FCE die größeren Torchancen zum Führungstreffer. Mit 0:0 ging es aber in die Pause. Ein an Amara Soumah verschuldeter Foulelfmeter netzte Adam Zymberi sicher zur Führung ein. Die Freude der Führung währte leider nicht lange. Nahezu im Gegenzug glich der Gastgeber aus. Ein fulimanter Freistoß von Nico Suchowitz brachte den FCE kurz darauf wieder in Front. Doch auch hier währte die Führung nur wenige Minuten und Windenreute schaffte den Ausgleichstreffer. Trotz guter Chancen dann noch für den FV Windenreute blieb es beim 2:2 Unentschieden, dass sich die Reserve des FCE auch durch ihren tollen Einsatz redlich verident hatte.

Marcus Mädler

Eine auch in der Höhe verdiente Niederlage für FCE II

Beim 1:7 gegen favorisierte Nimburger ist das Rehm-Team ohne Chance

Der FV Nimburg zeigte auf dem Emmendinger Kunstrasen im Spiel der Kreisliga B gegen die Reserve des FCE, warum es zu Recht zu den Aufstiegsaspiranten in dieser Saison in dieser Staffel zählt.
Die FCE-Spieler gaben aber auch den starken Gästen zu viel Platz zum Agieren und durch zum Teil zu leichtfertige Fehler wurde es den gegnerischen Angreifern zu leicht gemacht gefährlich immer wieder vor dem Emmendinger Gehäuse zum Torabschluß zu gelangen. In der stets fairen Partie war aber sehr erfreulich, dass das Rehm-Team trotz des Klassenunterschieds bis zum Schluß sich bemühte gegen diesen guten Gegner alles zu geben und nie aufgesteckt wurde.

Marcus Mädler

Drei Spiele mit FCE-Beteiligung, drei Siege und bei allen steht die „Null“ !

Erfolgreicher FCE-Sonntag macht Freude und Lust auf mehr davon

Während ringsum die Partien witterungsbedingt schon am frühen Sonntagmorgen abgesagt wurden, entschied der Platzbeauftragte des Verbands Peter Welz nach eingehender Besichtigung am Sonntagmorgen: hier auf dem FCE-Kunstrasen kann am Mittag gespielt werden. Das er recht behalten sollte, war schon zum Spiel der AI-Junioren gegen die Sportfreunde Eintr. Freiburg um 13:00 Uhr klar. Ein sehr gut zu bespielender Kunstrasen, der Schnee war so gut wie komplett weggetaut. Spielfreude pur, was dann die wiederum zahlreichen Zuschauer besonders von den FCE-Youngsters  auch auf dem Platz geboten bekamen. Der Endstand von 7:0 spricht eine deutliche Sprache. Konnten die Gäste in Hälfte eins (2:0) noch etwas dem Tempospiel des FCE gegen halten, folgte in Hälfte zwei der Einbruch und der FCE gewann auch in der Höhe hochverdient durch vier (!!!) Treffer von Moritz Bange, Ardit Gashi, Ousman Jasseh und Michael Hölle. Eine geschlossene Mannschaftsleistung und vor allem eine über 90 Minuten konsequent durchgespielte gute Partie vom FCE-Nachwuchs auch vor den Augen des ab der neuen Saison verantwortlichen neuen Trainers der ersten Mannschaft Mark Costa. Weiterlesen

Beide FCE-Aktivteams am Wochenende mit Heimspielen

FCE I empfängt am Samstag Stegen und FCE II am Sonntag den FV Nimburg

Auch an diesem Wochenende herrscht wieder reger Spielbetrieb im FCE-Stadion. Am Samstagvormittag um 10:30 Uhr steht für die DI-Jugend gegen den FC Freiburg-St.- Georgen das dritte (!) Spiel innerhalb von 5 Tagen an. Nach dem Pokalaus unter der Woche und zwei Unentschieden zum Saisonauftakt möchte sich das Team für die hohe Niederlage im Vorspiel revanchieren. Wird schwer, da die Gripewelle bei den D-Junioren für viele Ausfälle sorgt.

Nach dem Spiel der CII gegen Bötzingen wird dann am Samstag um 15:30 Uhr im Stadion die Landesligapartie gegen den FSV RW Stegen angepfiffen.

Um 18:00 Uhr greift schließlich auch die AII des FCE wieder in den Spielbetrieb um Punkte ein. Das Team von Uli Faller spielt auswärts beim SF Eintracht Freiburg AII um wichtige Punkte um sich  dadurch weiterhin im Spitzenfeld der Liga zu etabilieren.

Am Sonntagmorgen finden zunächste weitere Jugendspiele der jüngeren FCE-Jugendmannschaften statt. Um 12:30 Uhr ist dannm Anstoß für das Nachholspiel der C-Junioren in der Landesliga gegen den SV Mörsch. Das Deisinger-Team will unbedingt den Platz an der Sonne in der Landesliga verteidigen. Im Anschluß an diese Partie kommt es um 14:30 Uhr zum Derby in der Kreisliga B. Unsere II. Mannschaft empfängt den FV Nimburg und wird gegen diesen starken Gegner versuchen alles in die Waagschale zu werfen um Paroli bieten zu können.

Die BI-Junioren sowie die AI-Junioren sind an diesem Wochenende spielfrei.

Allen unseren Teams wünschen wir gute und erfolgreiche Spiele an diesem Wochenende !

Marcus Mädler und Dominik Falk

FCE II mit torreichem Spiel zum Rückrundenauftakt

Unter Neu-Coach Ferdinand Rehm gelingt ein 5:4 Erfolg gegen Hecklingen/Malterdingen II

Eine tolle Moral und ein abwechslungsreiches Spiel bot die Reserve des FCE vor leider wenigen Zuschauern auf dem Kunstrasen gegen die Reserve der SG Hecklingen/Malterdingen. Einen frühen 2:0 Rückstand egalisierte das Rehm-Team noch vor dem Pausenpfiff. Gleich nach dem Seitenwechsel war es der FCE der mit zwei schnellen Toren welche für eine scheinbar beruhigende Führung zum 4:2 sorgte. Doch die Gäste steckten nicht auf und kamen auf 4:3 wieder heran. Amara Soumah mit seinem 4 (!) Treffer an diesem Tag stellte den alten zwei Tore-Vorsprung wieder her. Kurz vor Spielende erzielten die Gäste nochmals den Anschlußtreffer zum 5:4. Nach Abpfiff der Begegnung endete ein torreiches Spiel mit sich zu recht freuenden FCE-Spielern und einem Dreier zum  Einstand für Neutrainer Ferdinand Rehm.

Marcus Mädler

Neuer Trainer für die II. Mannschaft des FCE


Trainer Ferdinand Rehm und Teammanager Holger Lienhard

Ferdinand Rehm übernimmt das Ruder
Zu Beginn der 2. Halbserie der laufenden Saison übernimmt ein neuer Trainer die Verantwortung bei unserer zweiten Mannschaft. Mit Ferdinand Rehm, bis zum Jahresende 2017 noch spielender Co-Trainer beim A-Kreisligisten SG Weisweil/Forchheim, konnte ein junger, ambitionierter Trainer für diese Aufgabe gewonnen werden. Der 29-jährige, verheiratete Industriemechaniker war als aktiver Spieler auch lange Jahre für den SV Mundingen und den FC Teningen am Ball.
Die FCE-Verantwortlichen sind über diese Lösung sehr glücklich und freuen sich auf eine Zusammenarbeit, die über die laufende Saison hinaus weiter entwickelt werden soll. Zunächst steht aber eine interessante Rückrunde ins Haus, in der die junge Mannschaft mit ihrem neuen Coach sowie ihrem Teammanager Holger Lienhard noch möglichst viele Punkte einfahren möchte.
Renzo Düringer, 1. Vorsitzender

Erste Mannschaft auch in Teningen Vierter

FCE I scheitert im Halbfinale am späteren Turniersieger FC Teningen/FCE II scheidet am Finaltag aus

Wie beim Hallenturnier in Herbolzheim eine Woche zuvor so belegte das Team des FCE auch beim traditionellen und vom FC Teningen gut organisierten Turnier in der Ludwig-Jahn -Halle wieder am Ende einen guten vierten Platz in einem erlesenen Teilnehmerfeld. Am Finaltag standen zunächst die Gruppenspiele gegen die hoch eingestuften Hallenteams der A-Junioren der JFA Untere Elz (3:1) und des Freiburger FC (2:2) an. Der Gruppensieg bedeutete den direkten Einzug ins Viertelfinale.

Gerne hätte es der FCE II der ersten Mannschaft gleich getan. Hier war allerdings durch eine deutliche Niederlage gegen Teningen (0:10) und einer ganz knappen Niederlage gegen den SV Mundingen (2:3) Endstation. Für das Team des FCE II war aber schon das Erreichen des Finaltags ein sehr schöner Erfolg.

Im Viertelfinale, bei dem die Paarungen ausgelsot wurden,  setzte sich das Saggiomo-Team nach einem 3:3 Unentschieden im Neunmeterschießen gegen den SC March durch. Das Los bescherte für das Halfbinale die ewig junge Derbypaarung FCE gegen den Gastgeber FC Teningen. In einem packenden Spiel in einer gut besuchten Halle war es am Ende der FC Teningen, der knapp mit 3:2 die Oberhand behielt und ins Finale einzog. Der FCE traf im „im kleinen Finale“ um Platz 3 auf den Vorjahressieger Bahlinger SC. Der Oberligist entschied diese Partie ebenfalls mit 3:2 für sich. Das Finale gewann schließlich der FC Teningen im Neunmeterschießen nach einem 2:2 Unentschieden nach der 15-minütigen Spielzeit gegen den Freiburger FC I.
Marcus Mädler

FCE mit beiden Teams am Finaltag in Teningen dabei

FCE I wird Gruppenerster/ FCE II mit toller Leistung qualifiziert als Gruppendritter

Sowohl FCE I als auch FCE II qualifizierten sich in ihren Gruppen am Mittwochabend für den Finaltag am kommenden Sonntag, 07.01.2018 beim Hallenturnier in Teningen. FCE I steigt am Sonntag als Gruppenerster bereits um 10:00 Uhr ins Turniergeschehen ein. Sicherlich nicht unbedingt zu erwarten war der Finaleinzug unserer II.Mannschaft. Durch den Auftaktsieg gegen den SV Breisach, einem Unentschieden gegen des SC Kappel und einem 4:4 (!) gegen die erste Mannschaft des FC Denzlingen war auch die deutliche Niederlage gegen die JFV A-Junioren im letzten Gruppenspiel verschmerzbar und das Team um Mannschaftskapitän Artur Kemmer als guter Gruppendritter für den Sonntag qualifiziert. Hier trifft das Team um 14:00 Uhr in ihrem ersten Spiel auf das Team des Gastgebers FC Teningen.
Marcus Mädler

Sascha Pfeiffer nicht mehr Trainer der 2. Mannschaft

Rückzug aus beruflichen Gründen

Aufgrund seiner beruflichen Belastung hat der Trainer unserer zweiten Mannschaft, Sascha Pfeiffer, seine Trainertätigkeit zum Ende der ersten Halbserie beendet. Er verabschiedete sich bei „seinen Jungs“ in sehr emotionaler Weise, bedankte sich bei allen für ihren Einsatz und brachte zum Ausdruck, dass ihm die Aufgabe immer Spaß gemacht hat. Abschließend wünschte er allen eine gute sportliche Zukunft.

Auch der FCE bedankt sich bei Sascha für das gezeigte Engagement während der Vorrunde. Wir wünschen ihm für seinen weiteren Weg, beruflich, privat wie auch sportlich, alles Gute und freuen uns, ihn bei den Heimspielen unserer Teams auch künftig im Elzstadion zu begrüßen.

Renzo Düringer
1. Vorsitzender