FCE II mit knapper Heimniederlage

weitere Bilder bitte Foto anklicken. Bilder N.Schleier

Gegen die favorisierte SG Rheinhausen am Ende mit 2:3 unterlegen

Wieder gastierte mit der SG Rheinhausen am Sonntagnachmittag auf dem FCE-Kunstrasen ein weiterer Anwärter auf die Spitzenplätze in der Kreisliga BI im Emmendinger Elzstadion. Wie zu erwarten gingen die Gäste mit einer ihrer gefährlichen Angriffe in Hälfte eins auch mit 1:0 in Führung. Doch die von Michael Biechele gut eingestellte Reserve des FCE erzielte nach einem schönen Freistoß und Kopfballablage von Lulzim Bajrami auf Stanislav Kunstmann den 1:1 Ausgleichstreffer. Schade, dass man durch zwei Unachtsamkeiten noch vor dem Halbzeitpfiff zwei weitere Treffer der Gäste zum 1:3 Halbzeitstand hinnehmen mußte. In der zweiten Halbzeit war es ein Spiel auf Augenhöhe und als Alessandro MIta der Anschlußtreffer zum 2:3 gelang keimte im FCE-Lager sogar Hoffnung auf einen Punktgewinn auf. Nach der gelb-roten Karte wegen wiederholtem Foulspiel für Lulzim Bajrami gelang es in Unterzahl dem jungen FCE-Team aber leider nicht mehr, den nötigen Druck aufzubauen. Schade, der Einsatz und das Engagement hätte einen Punkt für die zweite Mannschaft des FCE in dieser Begegnung verdient gehabt.

Marcus Mädler

FCE II holt den Dreier beim SV Bombach

Erfreuliche Ergebnisse von den Samstagsspielen auch bei der FCE-Jugend

Nach einer ausgeglichenen ersten Spielhälfte gewann die zweite Mannschaft des FCE völlig verdient aufgrund einer guten Leistung die Partie beim SV Bombach. Der noch für die A-Junioren spielberechtigte Alessandro Mita erzielte die 1:0 Führung nach 23 Minuten. Doch quasi mit dem Gegenzug erzielte der Gastgeber den zu diesem Zeitpunkt nicht unverdienten Ausgeich. Großes Glück hatte der FCE dann, dass der Schiedsrichter ein Handspiel im Strafraum nicht für elfmeterwürdig ahndete. Noch vor der Pause erzielte der Ex-Bombacher Yermane Brhane nach schöner Vorarbeit von Alessandro Mita per Kopf die zu diesem Zeitpunkt etwas glückliche Führung. In Hälfte zwei spielte aber nur noch ein Team und zwar das der Reserve des FCE. Zahlreiche Torchancen wurden vergeben, aber ein Treffer wiederum von Yermane Brhane stellte den Endstand von 3:1 fest.

Ein sog. Sechs-Punkte Spiel bei der Betrachtung der Tabellenkonstellation hatte die C-Jugend des FCE in der Verbandsstaffel am Samstagmittag in der Partie gegen den SV Weil vor der Brust. Jeweils einen Sieg hatten beide Teams vor dieser Begegnung zu verzeichnen. Sehr konzentriert und engagiert ging das Team von Bernd Hoffmann und Branco Borchert die Partie von der ersten Minute an. Leider wurden zahlreiche gute Chancen aus Emmendinger Sicht in Hälfte eins vergeben. Beinahe erzielte der Gast in Hälfte zwei mit einer seiner sehr wenigen Torchancen die Führung, doch Liam Sittek im FCE-Gehäuse parierte glänzend und hielt die Null fest. Ein Abpraller nach einem Lattenschuß netzte Eray Aydin schließlich zum vielumjubelten 1:0 für die FCE-Jungs in der 61. Minute ein. Und Stefano Brunetti stellte gegen die weit aufgerückte Weiler Defensive in der letzten Spielminute den 2:0 Endstand und somit drei wichtige Punkte her. Und noch etwas sei an dieser Stelle erwähnt: Die sehr gute Schiedsrichterleistung des noch sehr jungen Maximilian Hradetzky aus Merdingen.

Mit jeweils einem Unentschieden kehrten die BI-Junioren in der Landesliga (2:2) aus Elgersweiler und die DI-Junioren im Derby beim Bahlinger SC (1:1) zurück. Beachtlich: die DI-Junioren brachten damit den Bahlinger Altersgenossen den ersten Punktverlust in der laufenden Spielzeit bei !

Marcus Mädler

FCE II unterliegt im Derby dem FC Teningen II mit 0:4

FC Teningen somit innerhalb von 8 Tagen zweimal Derbysieger gegen FCE-Teams

Über den verdienten Erfolg des FC Teningen bei der Reserve des FCE gibt es keine zwei Meinungen. Schade, dass das Ergebnis durch leichtsinnige Fehler der Gastgeber am Ende doch noch so deutlich ausfiel. Bis zur berechtigten Ampelkarte gegen Amara Soumah wegen wiederholten Foulspiels führten die Gäste nur knapp mit 1:0. Der FC Teningen konnte somit innerhalb von 8 Tagen beide Derbys gegen den FCE verdient für sich entscheiden.

Marcus Mädler

Schwarzer Sonntag für die FCE-Teams: auch die Zweite und die AI verlieren ihre Spiele

weitere Bilder bitte Foto anklicken. Bilder N.Schleier

Nach der bitteren Niederlage der ersten Mannschaft in der Landesliga am Sonntagvormittag, ging es für die FCE-Anhänger am Nachmittag leider weiter mit schlechten Ergebnissen der FCE-Teams. Die zweite Mannschaft verlor ihr Spiel gegen die zweite Mannschaft des FV Herbolzheim deutlich mit 0:4. Haarsträubende Abwehrfehler auch in diesem Spiel bei den Gegentreffern und reihenweise das Auslassen von sog. 100%-igen Torchancen – auch ein Elfmeter wurde nicht genutzt – führten zu der bitteren Niederlage. Somit gelang es dem FV Herbolzheim die max. Punkteausbeute aus Emmendingen an diesem aus FCE-Sicht gebrauchten Tag mitzunehmen.

Hoffte man jetzt im FCE-Lager auf gute Nachrichten vom Saisonauftakt der A-Junioren in Villingen, machte sich gegen 17:00 Uhr Ernüchterung breit. Denkbar knapp mit 1:0 behielt der Oberliganachwuchs aus dem Schwarzwald die Oberhand in der Auftaktbegegnung zur neuen Verbandsligasaison.

Marcus Mädler

FCE II Derbysieger im Spiel gegen den FV Windenreute

weitere Bilder bitte Foto anklicken. Bilder N.Schleier

2:1 Sieg wird überschattet von schwerer Verletzung von Niko Suchowitz
Nach 90 packenden Spielminuten bildeten die FCE-Spieler einen Kreis und es schallte in die Allmend vom FCE-Kunstrasen „Derbysieger, Derbysieger, Ole, Ole“….. Das stark ersatzgeschwächte Team von Ferdi Rehm, der sich erstmals seit seinem Amtsantritt selbst einwechselte, hat jetzt mit zwei Siegen und einem Unentschieden nach vier Spielen schon mehr Punkte ergattert als in der gesamten Vorrunde der Vorsaison. Doch bis diese drei Punkte gegen den Nachbarn FV Windenreute im Derby eingefahren waren, war es ein langes Stück Arbeit und auch Überstehen einiger brenzligen Situationen im FCE-Strafraum. Schon zu Beginn des Spiels vergab der Gast aus Windenreute mehrere Hochkaräter. Der FCE seinerseits war aber auch gerade durch seinenpfeilschnellen Angreifer Amara Soumah auf Konter aus und genau solch eine Aktion führte dann auch zur 1:0 Führung durch Yermane Brhane, der nach schönem Zuspiel von Amara Soumah einnetzte. Nur wenige Minuten nach dieser Führung kam es noch besser für das junge FCE-Team. Aus gut 25 Metern zog Stanislav Kunstmann einen abgewehrten Ball direkt ab und traf Marke „Tor des Monats“ unhaltbar zum vielumjubelten 2:0. Dies war zugleich auch der Halbzeitstand. Ein Schock dann für den FCE gleich zu Beginn der zweiten Spielhälfte. Nico Suchowitz, erst nach einer schweren Verletzung wieder genesen, schlug so unglücklich bei einer Aktion auf dem Kunstrasenboden auf, dass er sich die Schulter auskugelte und der Notarzt mußte noch auf dem FCE-Gelände die Schulter einrenken und die starken Schmerzen von Nico lindern. An dieser Stelle die besten und vor allem schnellen Genesungswünsche vom ganzen Verein und Team. Die zweite Spielhälfte gehörte nun ganz dem Gast aus Windenreute. Gegenangriffe des FCE waren kaum noch zu sehen. Zu mehr als dem Anschlußtreffer der Gäste reichte es am Ende Dank eines leidenschaftlichen Entgegenbäumens des FCE nicht und der Derbysieg war nach 90 Minuten unter Dach und Fach.

Marcus Mädler

Beide Aktiv-Teams mit Heimspielen am kommenden Wochenende

Die erste Mannschaft am Samstag gegen den SV Weil; FCE II am Sonntag im Derby gegen den FV Windenreute; Spiel der A-Junioren vom Gegner Tunsel wegen Spielermangel abgesagt

Nur drei Tage Erholung blieb den Spielern des FCE I nach dem unglaublichen Pokalspektakel am vergangenen Mittwoch. Aber auch dem Gast aus Weil steckt ein langer Pokalabend in den Knochen. So wie der FCE mußte auch der SV Weil in seinem Pokalspiel gegen Rheinfelden bis in die Verlängerung gehen Auch hier weitere Parallelen zum FCE für das Team vom Oberrhein: Im Elfer-Schießen erfolgreich und die 3. Pokalrunde erreicht. In der Liga reisen die Weiler als Meisterschaftsfavorit mit einer makellosen Bilanz von drei Siegen aus drei Spielen nach Emmendingen an. Anstoß der Partie ist am Samstag um 18:00 Uhr.

Für die zweite Mannschaft des FCE steht ein Derby am Wochenende auf dem Programm. Im innerstädtischen Vergleich empfängt das Rehm-Team im Elzstadion am Sonntag um 15:00 Uhr den FV Windenreute.

Das für Samstag angesetzte Testspiel der A-Junioren mußte aufgrund Spielermangel der Gäste vom SV Tunsel kurzfristig abgesagt werden. Unter der Woche war das Capezzera-Team in einem guten Spiel gegen ein gemischtes Team aus Spielern der Aktiven und der A-Junioren des FC Zell am Harmersbach mit 3:0 erfolgreich.

Marcus Mädler

Diesmal keine Punkte für FCE II

weitere Bilder bitte Foto anklicken. Bilder N.Schleier

 Reserve des Verbandsligisten siegt gegen Reserve des FCE verdient

Konnte die II. Mannschaft des FCE im dritten Punktspiel in dieser Saison bei der Reserve des SV Endingen die erste Spielhälfte noch recht offen gestalten und ebenfalls spielerisch sich gute Torchancen herausspielen mit der Hoffnung auf einen Punktgewinn auch in dieser Begegnung, kam es in Hälfte zwei doch ganz anders. Sicherlich mit ein Auslöser war die bei hochsommerlichen Temperaturen berechtigte gelb-rote Karte wegen wiederholten Foulspiels für Nick Eßmann kurz vor dem Halbzeitpfiff des die faire Partie gut leitenden Referees. Bereits mit 2:0 in Rückstand und in Unterzahl führten weitere Treffer der mit vier Spieler aus dem Verbandsligakader angetretenen Endinger in der zweiten Spielhälfte gar zu einem Zwischenstand von 6:0. Keinesfalls ließ sich aber das FCE-Team hängen und die Moral der jungen Truppe ist bemerkenswert. Trotz der feststehenden Niederlage gelang es wenigstens selbst noch zwei Treffer durch Alessandro Mita und Amara Soumah zum Endstand von 6:2 zu erzielen.
Der FCE II spielte mit: Karl Götte, Erol Hajdini, Artur Kemmer, Nick Eßmann, Sergej Markevic, Stanislav Kunstmann, Alessandro Mita, Niko Suchowitz, Denis Gretz, Tobias Opitz und Amara Soumah. Eingewechselt wurden Farman Safi, Yernae Brhane, Derhil Myronets und Mentor Loki

Marcus Mädler

FCE II kann Derby für sich gegen den SC Wyhl II mit 4:2 entscheiden

weitere Bilder bitte Foto anklicken. Bilder N.Schleier

Vier Punkte nach zwei Spielen sind eine tolle Bilanz für das junge Rehm-Team

Bei einmal mehr starker Hitze legte die Reserve des FCE durch zwei schön herausgespielte Tore im Elzstadion gegen die Reserve des Landesligakontrahenten SC Wyhl los wie die Feuerwehr. Dennis Gretz und Nico Suchowitz (nach langer Verletzungspause endlich wieder eine Halbzeit einsatzbereit) hießen die Torschützen. Noch kurz vor der Pause erzielten die Gäste aber den 2:1 Anschlußtreffer. Die zweite Halbzeit ging zunächst klar an den SC Wyhl II, die auch alles in allem verdient zum Ausgleich kamen. Dann war es aber der junge, noch für die A-Junioren spielberechtigte Alessandro Mita, der mit zwei schönen Treffern die drei Punkte für die Rehm-Elf sichern konnte.

Mit vier Punkten aus zwei Spielen kann man von einem gelungenen Auftakt in die neue Saison beim FCE II sprechen.

Marcus Mädler

FCE II erkämpft sich in Broggingen ein 1:1 Unentschieden

weitere Bilder Bitte Foto anklicken. Bilder N.Schleier

Lulzim Bajrami erzielt den Ausgleich 5 Minuten vor Spielende und Torhüter Laurits Merle als „Man of the Match“

Bei brütender Hitze auf einem sehr trockenen Sportplatz in Broggingen mit keinerlei Schatten waren wirklich beide Teams nicht zu beneiden ein Punktspiel am Sonntagnachmittag um 15:00 Uhr austragen zu müssen. Trotz einer Trinkpause in jeweils beiden Halbzeiten waren sicherlich alle Spieler und auch die Verantwortlichen froh, als der die Partie gut leitende Referee Eugen Baumann zum Schlußpfiff ansetzte.

Der FCE freute sich über einen Punktgewinn, da über die gesamten 90 Minuten die Gastgeber nicht nur mit einem Pfostentreffer und vergebenen (berechtigten) Handelfmeter, sondern auch weiteren vielen 100%-igen Torchancen immer wieder den Torschrei schon auf den Lippen hatten. Doch beim FCE stand am Sonntag mit dem jungen Eigengewächs Laurits Merle ein echter Teufelskerl zwischen den Pfosten. Es war unglaublich, was Laurits alles an diesem Tag hielt und von den eigenen Spielern und selbst dem Gegner völlig zu recht als „man of the match“ gekürt wurde.

Einmal war auch er machtlos und es schien, dass die SG jetzt auch diesen knappen Sieg über die Zeit bringen sollte. Dann nahm sich Lulzim „Lulli“ Bajrami fünf Minuten vor Spielende ein Herz und hämmerte mit seinem linken Huf einen wahren Sonntagsschuß aus über 40 Metern in die Maschen des gegerischen Gehäuses zum glücklichen 1:1 Endstand.

Marcus Mädler

Landeligaauftakt in Bad Bellingen

Das Costa-Team zum Punktspielstart am Samstag um 16:00 Uhr zu Gast beim Aufsteiger in Bad Bellingen

Nach dem Pokalspiel vom vergangenen Wochenende wird es nun auch in der Punkterunde ernst für das neuformierte FCE-Landesligateam. Trainer Mark Costa muß auf nicht weniger als 9 Spieler verletzungs-und urlaubsbedingt verzichten. Mit einer ebenso engagierten und guten Leistung wie im Pokalspiel gegen St. Georgen, sollte dann aber auch aus Bad Bellingen mit etwas Zählbarem im Gepäck die Rückreise nach Emmendingen möglich sein.

Auch die Reserve des FCE startet in die neue Saison. Am Sonntag um 15:00 Uhr ist das Team von Ferdi Rehm zu Gast bei der SG Broggingen/Tutschfelden.

Die A-Junioren des FCE testen gleich zweimal am Wochenende. Zunächst steht am Samstag ein interessanter Vergleich an: das Cappezzera-Team spielt um 14:00 Uhr beim SV Waldhof Mannheim. Am Sonntag sind dann um 16:00 Uhr die A-Junioren des elsässischen Nachbarn ASC Biesheim zu Gast.

Marcus Mädler

FCE II – SG Broggingen-Tutschfelden 1:3

weitere Bilder bitte Foto anklicken. Bilder N.Schleier

Die zweite Mannschaft des FCE verlor bei brütender Hitze zwar ihr letztes Saisonspiel mit 1:3 (den Treffer zum zwischenzeitlichen 1:1 Ausgleich erzielte Torjäger Amara Soumah) gegen die SG Broggingen-Tutschfelden, was aber der guten Stimmung beim anschließenden Grillfest der Mannschaft mit Partnern, treuen Fans und Verantwortlichen keinen Abbruch tat. Einig war man sich bei allen Beteiligten, dass nach einer nicht zufriedenstellend verlaufenen Vorrunde seit der Übernahme durch Trainer Ferdi Rehm zur Winterpause eine neue, erfreuliche Phase ab dem Jahr 2018 eingeleitet wurde. Ebenfalls einig waren sich Mannsachaft und Trainer, dass es gemeinsam auch in der neuen Saison heißen wird diesen eingeschlagenen Weg weiter miteinander zu bestreiten und erfolgreich fortzuführen. Und darüber freut man sich beim FCE sehr !

Marcus Mädler