Neuer Trainer für die II. Mannschaft des FCE


Trainer Ferdinand Rehm und Teammanager Holger Lienhard

Ferdinand Rehm übernimmt das Ruder
Zu Beginn der 2. Halbserie der laufenden Saison übernimmt ein neuer Trainer die Verantwortung bei unserer zweiten Mannschaft. Mit Ferdinand Rehm, bis zum Jahresende 2017 noch spielender Co-Trainer beim A-Kreisligisten SG Weisweil/Forchheim, konnte ein junger, ambitionierter Trainer für diese Aufgabe gewonnen werden. Der 29-jährige, verheiratete Industriemechaniker war als aktiver Spieler auch lange Jahre für den SV Mundingen und den FC Teningen am Ball.
Die FCE-Verantwortlichen sind über diese Lösung sehr glücklich und freuen sich auf eine Zusammenarbeit, die über die laufende Saison hinaus weiter entwickelt werden soll. Zunächst steht aber eine interessante Rückrunde ins Haus, in der die junge Mannschaft mit ihrem neuen Coach sowie ihrem Teammanager Holger Lienhard noch möglichst viele Punkte einfahren möchte.
Renzo Düringer, 1. Vorsitzender

Erste Mannschaft auch in Teningen Vierter

FCE I scheitert im Halbfinale am späteren Turniersieger FC Teningen/FCE II scheidet am Finaltag aus

Wie beim Hallenturnier in Herbolzheim eine Woche zuvor so belegte das Team des FCE auch beim traditionellen und vom FC Teningen gut organisierten Turnier in der Ludwig-Jahn -Halle wieder am Ende einen guten vierten Platz in einem erlesenen Teilnehmerfeld. Am Finaltag standen zunächst die Gruppenspiele gegen die hoch eingestuften Hallenteams der A-Junioren der JFA Untere Elz (3:1) und des Freiburger FC (2:2) an. Der Gruppensieg bedeutete den direkten Einzug ins Viertelfinale.

Gerne hätte es der FCE II der ersten Mannschaft gleich getan. Hier war allerdings durch eine deutliche Niederlage gegen Teningen (0:10) und einer ganz knappen Niederlage gegen den SV Mundingen (2:3) Endstation. Für das Team des FCE II war aber schon das Erreichen des Finaltags ein sehr schöner Erfolg.

Im Viertelfinale, bei dem die Paarungen ausgelsot wurden,  setzte sich das Saggiomo-Team nach einem 3:3 Unentschieden im Neunmeterschießen gegen den SC March durch. Das Los bescherte für das Halfbinale die ewig junge Derbypaarung FCE gegen den Gastgeber FC Teningen. In einem packenden Spiel in einer gut besuchten Halle war es am Ende der FC Teningen, der knapp mit 3:2 die Oberhand behielt und ins Finale einzog. Der FCE traf im „im kleinen Finale“ um Platz 3 auf den Vorjahressieger Bahlinger SC. Der Oberligist entschied diese Partie ebenfalls mit 3:2 für sich. Das Finale gewann schließlich der FC Teningen im Neunmeterschießen nach einem 2:2 Unentschieden nach der 15-minütigen Spielzeit gegen den Freiburger FC I.
Marcus Mädler

FCE mit beiden Teams am Finaltag in Teningen dabei

FCE I wird Gruppenerster/ FCE II mit toller Leistung qualifiziert als Gruppendritter

Sowohl FCE I als auch FCE II qualifizierten sich in ihren Gruppen am Mittwochabend für den Finaltag am kommenden Sonntag, 07.01.2018 beim Hallenturnier in Teningen. FCE I steigt am Sonntag als Gruppenerster bereits um 10:00 Uhr ins Turniergeschehen ein. Sicherlich nicht unbedingt zu erwarten war der Finaleinzug unserer II.Mannschaft. Durch den Auftaktsieg gegen den SV Breisach, einem Unentschieden gegen des SC Kappel und einem 4:4 (!) gegen die erste Mannschaft des FC Denzlingen war auch die deutliche Niederlage gegen die JFV A-Junioren im letzten Gruppenspiel verschmerzbar und das Team um Mannschaftskapitän Artur Kemmer als guter Gruppendritter für den Sonntag qualifiziert. Hier trifft das Team um 14:00 Uhr in ihrem ersten Spiel auf das Team des Gastgebers FC Teningen.
Marcus Mädler

Sascha Pfeiffer nicht mehr Trainer der 2. Mannschaft

Rückzug aus beruflichen Gründen

Aufgrund seiner beruflichen Belastung hat der Trainer unserer zweiten Mannschaft, Sascha Pfeiffer, seine Trainertätigkeit zum Ende der ersten Halbserie beendet. Er verabschiedete sich bei „seinen Jungs“ in sehr emotionaler Weise, bedankte sich bei allen für ihren Einsatz und brachte zum Ausdruck, dass ihm die Aufgabe immer Spaß gemacht hat. Abschließend wünschte er allen eine gute sportliche Zukunft.

Auch der FCE bedankt sich bei Sascha für das gezeigte Engagement während der Vorrunde. Wir wünschen ihm für seinen weiteren Weg, beruflich, privat wie auch sportlich, alles Gute und freuen uns, ihn bei den Heimspielen unserer Teams auch künftig im Elzstadion zu begrüßen.

Renzo Düringer
1. Vorsitzender

FCE II verliert gegen SG Wasser-Kollmarsreute II mit 1:2 (0:0)

weitere Bilder bitte Foto anklicken. Bilder N.Schleier

In einem guten Kreisliga-Spiel der beiden Reserveteams auf dem FCE-Kunstrasen hatten die Gäste der SG Wasser-Kollmarsreute im Derby durch einen „lucky-punch“ quasi mit dem Schlußpfiff zum 2:1 Siegtreffer das bessere Ende für sich. Einig war man sich im Lager beider Vereine, dass ein Unentschieden dem Spielverlauf eher entsprochen hätte. Der FCE hatte über die gesamte Spieldauer gefühlt mehr Ballbesitz, die Gäste allerdings die eindeutig höhere Anzahl von Hochkarätern an Torchancen, die aber zumeist vom guten FCE-Keeper Lars Hämmerle verhindert werden konnten. Nach einer torlosen Halbzeit war aber auch der gute Lars machtlos, als wieder einmal mehr in dieser Saison in der 66. Minute eine Standardsituation  den FCE ins Hintertreffen und die Gäste in Führung brachte. Nur 5 Minuten später allerdings der verdiente Ausgleich. Lulzim Bajrami mit einem beherzten Distanzschuß trug sich in die Torschützenliste ein. Jetzt war es wieder das FCE-Team, dass dem Siegtreffer ganz nah kam. Adam Zymberi vergab diese gute Möglichkeit freistehend vor dem gut reagierenden Gästetorhüter in der 83. Minute.
In der Schlußminute ein unnötiger Ballverlust in der Vorwärtsbewegung des FCE hieß Balleroberung für die Gäste und der 2:1 Siegtreffer ließ die Anhänger der SG in der 90. Minute letztendlich den Siegtreffer bejubeln. Fazit: ein freundschaftliches und faires Derby mit einem Fußballspiel auf gutem Kreisliga-Niveau am Sonntagnachmittag auf dem FCE-Kunstrasen.
Marcus Mädler

FCE II holt zweiten Saisonsieg in Riegel

Die zweite Mannschaft des FCE hat sich nach zuletzt immer sehr guten Leistungen aber am Ende doch nichts Zählbarem endlich wieder einmal am vergangenen Wochenende mit Punkten belohnt. Beim SC Riegel wurde die Partie aber nach einer bereits scheinbar beruhigenden 3:0 Führung nach 40 Minuten durch die Treffer von Adam Zymberi (2) und dem noch für die A-Junioren spielberechtigten Amara Soumah zum Ende hin richtig spannend. Noch kurz vor dem Halbzeitpfiff mußte der Anschlußtreffer hingenommen werden. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte Riegel nicht eine gefährliche Toraktion und der FCE das Spielgeschehen klar dominiert. In der zweiten Spielhälfte dann ein ganz anderes Bild. Die Zuschauer die tags zuvor bei der ersten Mannschaft des FCE in Weil dabei waren meinten ein deja vu zu erleben. Genau wie das Landesligateam ging in der zweiten Spielhälfte plötzlich beim Team von Sascha Pfeifer überhaupt nichts mehr zusammen und die Torchancen für die Gastgeber häuften sich im Minutentakt. In der 83. Minute fiel dann tatsächlich der 2:3 Anschlußtreffer. Zu viele wirklich unnötige Foulspiele brachten den Gegner immer wieder in Ballbesitz und zu gefährlichen Standardgelegenheiten. Als Schiedsrichter Häuser endlich in der 97. Minute nach einer üppig bemessenen Nachspielzeit die Partie abpfiff, konnte man im FCE-Lager sehr viele Steine plumsen hören. Wie auch immer, der zweite Sieg war letztendlich unter Dach und Fach. Jetzt freut man sich auf das Derby am kommenden Sonntag auf dem FCE-Kunstrasen, wenn die Reserve der SG Wasser-Kollmarsreute im altehwürdigen FCE-Stadion zu Gast ist.
Marcus Mädler