Vereinskleidung nun einfach online bestellbar

Ab sofort besteht die Möglichkeit für alle Mitglieder bei unserem Partner Teamsport Kohl online unter www.teamsport-kohl.de selber Vereinskleider zu Vereinskonditionen zu bestellen. Eine ausgesuchte Kollektion von ca. 60 Artikeln steht hierbei zur Verfügung. Somit kann jedes Mitglied nach eigener Registrierung dort bestellen. Die Grundausstattung wird von jedem Jugendtrainer festgelegt. Darüber hinaus kann jeder noch zusätzlich Kleider und Zubehör mit FCE Logo bestellen. Damit ist schneller erkennbar: ein Verein, eine Stadt, ein Ziel : FC Emmendingen!

Remo Hedrich

G- u. F-Junioren -Spieltag- im Elzstadion

Am Sonntag des WM-Finales stand der letzte Spieletag der G-und F-Junioren auf dem Programm.
Begonnen wurde, wie gewohnt mit den G-Junioren. Unter großem Applaus durfte jede Mannschaft auf den Platz einlaufen. Auf 3 Feldern boten sich 2 Stunden lang schöne Spiele mit vielen Toren. Man merkte allen Mannschaften an, dass sie beim letzten Turnier vor der Sommerpause noch einmal alles geben wollten. Trotz der sehr warmen Temperaturen stimmte bei allen der Einsatz.

Weiter ging es dann um 12.30 Uhr mit den F-Junioren. Auch hier wurde, wie zuvor bei den Bambinis ein F1 und F2 Turnier ausgetragen. Mittlerweile war es noch wärmer geworden, sodass kurzum kleine Erfrischungspausen nach jedem Spiel eingeführt wurden. Ein großer Kanister mit Wasser stand bereit, mit dem sich die Kinder nass machen konnten.

Beide Turniere verliefen komplett reibungslos und erfolgreich. Auch bei der Bewirtung, organisiert von Kirsten Rutz, herrschte zu jeder Zeit ein reger Andrang.
Die Trainer der G-und F-Junioren wünschen allen Spielerinnen und Spieler eine erholsame Sommerpause.

Gelungener Saisonabschluss der C-Jugend in Riccione

Einen gelungen Saisonabschluss verbrachte die C-Jugend in Riccione (Italien), wo man an einem internationalen Fußballturnier teilnahm. Nach der nächtlichen Anreise war der Vormittag zu freien Verfügung. Die meisten erkundeten erst einmal die Umgebung. Bei der Eröffnungsfeier am Nachmittag wurden alle Mannschaften im Stadion begrüßt und zum Abschluss die Nationalhymnen der teilnehmenden Nationen gespielt.

Am Sonntag fanden dann die ersten Gruppenspiele statt. Im ersten Spiel fehlte der Mannschaft die Geschlossenheit und so musste man trotz Feldüberlegenheit nach einer Standardsituation das 0:1 hinnehmen. Im zweiten Spiel traten die Spieler wieder als Team auf und so ließ auch der Erfolg nicht lange auf sich warten. Nach den Spielen hatten die Spieler ausreichend Zeit zur freien Verfügung. Die meisten nutzten diese zum Baden im Meer, das in Sichtweite des Hotels lag. Abends nutzten die meisten die Freizeit um auf der nahegelegenen Flaniermeile zu bummeln.

Am zweiten Turniertag durfte man beide Spiele im Stadion durchführen. Auf dem großen Kunstrasen ließ man den Gegnern keine Chance und so zog man als Gruppenzweiter ins Halbfinale ein. Voll motiviert ging die Elf ans Werk. Doch bereits nach wenigen Sekunden mussten wir nach einer Unaufmerksamkeit ein Gegentor hinnehmen. Auf dem schwer zu bespielenden „Rasen“-platz rannte die Mannschaft nun dem Rückstand hinterher. Leider vergebens und so blieb nur das Elfmeterschießen um Platz 3. Dies wurde zu einer spannenden Angelegenheit. Von jeder Mannschaft trafen mehr als 15! Schützen ehe die Entscheidung zu unseren Gunsten fiel. So erreichten die Jungs einen zufriedenstellenden 3. Platz, wenn auch sicherlich mehr möglich gewesen wäre.

Bei der stimmungsvollen Abschlussfeier am vorletzten Abend konnte neben dem Pokal für den 3.Platz auch die Auszeichnung für den Torschützenkönig in der Altersklasse mit nach Emmendingen genommen werden. Jedoch stand bei dieser Abschlussfahrt nicht der sportliche Erfolg im Vordergrund, vielmehr ging es auch um das Gemeinschaftserlebnis als Mannschaft. So war es insgesamt für alle Beteiligten ein sehr ereignisreicher Aufenthalt, der allen positiv in Erinnerung bleiben wird. Nach einer langen Rückfahrt kam man rechtschaffen müde aber rundherum zufrieden wieder in Emmendingen an.

Versöhnlicher Auftritt

FCE gewinnt unter der Regie von Christian Rees sein letztes Saisonspiel gegen Freiburg-St.Georgen mit 4:2
Man merkte von Beginn an, dass beide Teams frei aufspielen konnten. Es entwickelte sich ein abwechslungsreiches Landesligaspiel, angereichert mit so manchem technischen Kabinettstückchen und einem ordentlichen Tempo. Nach 15 Minuten prüfte Timo Welz Gästekeeper Braun erstmals mit einem satten Drehschuss. Kurz darauf spielte Daniel Blanco Carvalho einen wunderbar temperierten Ball in die Tiefe auf den durchgestarteten A-Jugendlichen Moritz Bange, dessen Flanke zwar noch abgefälscht wurde, jedoch glücklich bei Sedat Sezgin landete, der blitzschnell aus der Drehung abzog und so den Ball unhaltbar ins lange Eck schickte (22. Minute). Im direkten Gegenzug öffnete sich St. Georgens Superdribbler Elias Schmidt-Riese in der Mitte ein Loch in der FCE-Defensive, das ungefähr so breit war wie der Grand Canyon. Also erzielte Schmidt-Riese ohne Probleme das 1:1 (23.). Nach der Pause setzte sich das muntere Spielchen fort. Nach Flanke von Sebi Schmidt in den Gästestrafraum ließ Daniel Blanco-Carvalho den Ball ganz geschickt durch zu Timo Welz, der cool blieb und das 2:1 erzielte (51.). Danach gab es gute Chancen auf beiden Seiten, bevor dann wieder Schmidt-Riese den erneuten Ausgleich besorgte (69.). Nach einer tollen Kombination über Erik Schmidt und den inzwischen als Sturmtank nach vorne beorderten Tobias Göbel erlief sich David Wormuth den Ball im gegnerischen Sechzehner und traf zum 3:2 (73. Minute). Da angesichts des warmen Wetters nun spürbar die Kräfte etlicher Spieler nachließen, häuften sich die Torchancen für den FCE. Einen Tempogegenstoß aus der eigenen Hälfte heraus schloss Frederic Fass (nach Spurt über das ganze Feld) mit einem feinen Heber ab, der nur knapp das Ziel verfehlte. Kurz darauf spielte Tobias Göbel einen Traumpass in den freien Raum auf den schnellen A-Jugendlichen Ousman Jasseh, der zum 4:2 abschloss. Die wunderbar unaufgeregt von Christian Rees als Coach betreute FCE-Truppe versöhnte die Fans im letzten Saisonspiel also noch einmal mit einem spritzigen Spiel und einem Sieg.
Der FCE spielte mit: Preuß, E.Schmidt, Göbel, Fass, Künzler, Beck, Blanco-Carvalho (Wormuth), Bange, S.Schmidt (Jasseh), Welz, Sezgin
Michael Zäh   

Nur der Rahmen für die Meisterfeier

FCE verliert in Waldkirch mit dem letzten Aufgebot 0:3

weitere Bilder bitte Foto anklicken. Bilder N. Schleier

Das Abendspiel des FCE in Waldkirch hatte bei schönstem Wetter eher den Charakter eines freundschaftlichen Kicks. Es gab sozusagen den Rahmen ab für die Meisterfeier des Aufsteigers FC Waldkirch, was ja schon vor der Partie fest stand. Da beim FCE fast zwei Drittel der Spieler des Landesliga-Kaders (und ebenso Cheftrainer Dino Saggiomo) fehlten, trat der FCE mit einem Team an, das man nun wirklich als „letztes Aufgebot“ bezeichnen konnte. In der Anfangsviertelstunde kamen die Emmendinger dann sogar zu einigen gefährlichen Angriffen, oft vorgetragen vom A-Jugendlichen Ousman Jasseh. Dann fielen in der 24. Minute, der 29. Minute und der 43. Minute drei Tore für die Gastgeber, denen eines gemeinsam war: Sie alle fielen viel zu einfach, weil die FCE-Spieler in diesen Situationen jede Entschlossenheit vermissen ließen. Danach war die sowieso einseitige Partie natürlich vorzeitig entschieden. Man muss allen Spielern, die sich an diesem Tag „opferten“ letztendlich ein Dankeschön sagen. Sie haben sich immerhin noch einmal reingehauen, wo andere bereits in Urlaub weilten. Eine kleine Belohnung war es dann auch, dass der FCE die zweite Halbzeit torlos gestalten konnte und nicht gegen den Landesliga-Meister eine Packung bezog (was auch Waldkirch offensichtlich nicht wollte).

Der FCE spielte mit: Preuß, Fleig, Künzler, Fass, E.Schmidt, Becherer, S. Schmidt, Zymberi, Jasseh (Kemmer), Welz, Sezgin

Michael Zäh 

Einladung zur Jahreshauptversammlung, Freitag 01. Juni 2018 um 20 Uhr im Sportjournal

Sehr geehrte Damen und Herren,
Liebe FCEler,

Am Freitag, den 01.Juni 2018 findet um 20.00 Uhr in der Stadtiongaststätte „Sportjournal“ die Jahreshautpversammlung statt, bei der wir über den Verlauf der Geschäftsjahre 2016 und 2017 berichten werden.

Wie Sie der umseitig beigefügten Tagesordnung entnehmen können, stehen an diesem Abend unter anderem Neuwahlen an.

Sollten Sie für ein Amt im Vorstand kandidieren wollen oder einen Vorschlag für die Besetzung des Vorstandes machen möchten, bitten wir Sie dies schriftlich bis zum 25.05.2018 an die Postadresse von Wolfgang Spielmann zu senden.

Mit sportlichen Grüßen
Wolfgang Spielmann

1.Vorstizender

Förderkreis Fußballsport
FC Emmendingen 03 e.V.

Wolfgang Spielmann, Undizstrasse 2, 77955 Ettenheim ,

email: wolfgang.spielmann@fcemmendingen.de , Mobil 0172-7409711

 

 

Bistro-Miete / Feste feiern und Wohlfühlen

ab sofort!!! Catering nach Absprache

Seit dieser Saison vermietet der FCE-Förderkreis-Fußball das Bistro im Stadion mit überdachten Außenplätzen für ca. 120 Personen. Für Firmenfeiern, Veranstaltungen, Geburtstage und sonstigen Events. Gläser, Geschirr werden von uns gestellt und natürlich Getränke die nach Verbrauch abgerechnet werden.

Unsere Vorteile:
Wir haben eine große Anzahl von Parkplätzen vor dem Stadion und Sie stören niemanden während Ihrer Veranstaltung. Toilettenanlagen, viel Platz und Personal können wir auf Anfrage stellen oder auch ein Catering empfehlen. Gerne berät Sie unser Gastrofachmann.

Anfragen, Termine und Preise bitte unter: wolfgang.spielmann@fcemmendingen.de
oder mobil: 0172 7409711

Für Nichtmitglieder                    250 .- € + Putzfrau

Für Mitglieder                              220.- € + Putzfrau

C-Junioren sind Meister!

Zum entscheidenden Spiel um die Meisterschaft traf man bei frühsommerlichen Temperaturen am Samstag auf den Tabellenzweiten aus Bühlertal. Für den SV Bühlertal war es die letzte Chance, noch einmal ins Aufstiegsrennen einzugreifen. Für unsere Elf ging es darum mit einem Dreier den Titel und den damit verbundenen Aufstieg in die Verbandsliga klarzumachen.

Das Spiel wurde von Beginn an von beiden Seiten offensiv geführt. Die ersten Torchancen hatte die Heimelf nach schönen Kombinationen über die Außenbahnen. Aber auch Bühlertal tauchte zweimal gefährlich vor dem Emmendinger Tor auf. Einmal parierte Liam Sittek glänzend, bei der zweiten Möglichkeit verfehlte der gegnerische Stürmer nur knapp das Tor.

Etwas überraschend fiel dann im Gegenzug das 1:0 für die Heimelf. Im Getümmel vor dem gegnerischen Tor war Lukas Weber am reaktionsschnellsten und traf per Spitzkick ins gegnerische Tor. Danach ging das Spiel hin und her. Für Beruhigung beim Emmendinger Anhang sorgte in der 25. Spielminute Benny Berisha mit dem 2:0. Als wiederum Lukas Weber das 3: 0 noch vor der Pause erzielte, war eine Vorentscheidung gefallen.

Der erwartende Ansturm der Bühlertäler nach dem Seitenwechsel blieb aus. Von Emmendinger Seite sah man auch nicht die Notwendigkeit das Offensivspiel über Gebühr zu forcieren und so entwickelte sich ein gefälliges aber nicht allzu spektakuläres Spiel in der zweiten Spielhälfte. Einzig zu erwähnen wäre noch das 3:1 fünf Minuten vor Spielende nach einer Standardsituation, als der Ball an Freund und Feind vorbei ins Tor kullerte. Aber zu diesem Zeitpunkt war die Entscheidung über die Meisterschaft schon gefallen und so war nach dem Schlusspfiff der Jubel bei Mannschaft, Trainern und Anhang riesengroß.

Einen Riesenrespekt an diese Mannschaft, die sich als Aufsteiger von Anfang an im oberen Tabellenbereich festgesetzt hat und nach der Winterpause den Platz an der Sonne bis zum Schluss verteidigt hat.

Die Vorstandschaft fasste die Saison nach dem Schlusspfiff mit folgenden Worten treffend zusammen: Ihr habt Großes geleistet und könnt stolz auf diese Leistung sein. Ausgiebig genießen und feiern wird die Mannschaft den Erfolg nun beim Saisonabschluss an der Adria, wo man bei einem internationalen Fußballturnier teilnimmt.

Bernd Hoffmann

CI-Junioren sind Meister und steigen in die Verbandsstaffel auf

Auch die AII-Junioren sind Meister und steigen in die Kreisstaffel auf

Das gab es schon lange nicht mehr beim FC Emmendingen ! Gleich zwei Jugendteams konnten am gestrigen Samstag bereits einen Spieltag vor Saisonende die Meisterschaft und damit den Aufstieg feiern.

Durch einen Sieg im Spitzenspiel mit 3:1 gegen Bühlertal sind unserer C1-Junioren vorzeitig Meister und steigen in die Verbandsliga Südbaden auf. Und das nur ein Jahr nach dem Aufstieg in die Landesliga. Ein echter Durchmarsch für das Team der Trainer Thomas Deisinger, Bernd Hoffmann und Cemal Gündüz. Herzlichen Glückwunsch!!

Auch die AII-Junioren sicherten sich durch einen 3:0 Erfolg gegen Wagenstadt II die Meisterschaft und den Aufstieg in die Kreisliga. Die Jungs der Trainer Uli Faller, Jason Sturm und auch Dieter Rutz können stolz auf ihre Leistung und diesen tollen Erfolg sein.

Marcus Mädler

Lebhafte Partie

weitere Bilder bitte Foto anklicken. Bilder N.Schleier

Der FCE holt sich in Kirchzarten mit einem 0:0 einen wichtigen Punkt 

Es war ein launisches Fußballspiel, das technisch auf gutem Niveau stand, spritzig und mit knackigen Zweikämpfen geführt, das also für Kurzweil bei den Zuschauern sorgte. Gleich nach vier Minuten musste FCE-Keeper M Marco Preuß eine Glanzparade auspacken, um nach sattem Abschluss der Gastgeber den frühen Rückstand zu verhindern. Danach wogte die Partie lebhaft hin und her, wobei auch der FCE nach schnellem Umschaltspiel im Ansatz sehr gute Konterchancen besaß, wobei aber oft der allerletzte Pass nicht präzise genug kam, etwa als Sedat Sezgin sich auf dem linken Flügel prima durchsetzte, dann aber sein Zuspiel auf Timo Welz um den Bruchteil einer Minute zu spät kam. Nach einem tollen Freistoß von Sebastian Schmidt hatte Kirchzeiten Glück und einen starken Torhüter zwischen den Pfosten, der bei seiner Rettungsaktion den linken davon küssen musste. Danach kamen die technisch und spielerisch überzeugenden Hausherren wieder zu einigen guten Abschlüssen, die allesamt von Marco Preuß im Kasten des FCE vereitelt wurden. Nicht selten war es auch so, dass diese Chancen für Kirchzarten nach riskanten Ballverlusten im Emmendinger Spiel nach vorne zustande kamen. Kurz vor der Pause rettete Marco Preuß dann mit einer Weltparade nach gut angesetztem Flachschuss aus 13 Metern. Auch nach der Pause hatte Kirchzeiten die erste Torchance, die wiederum vom Torhüter der Emmendinger pariert wurde. Beide Teams agierten nun mit offenem Visier, wobei die Gastgeber eindeutig die besseren Torgelegenheiten heraus spielten. Da sie diese nicht nutzten, hatten sie dann allerdings Glück, als nach einem prima getimten langen Ball von Andreas Beck der an diesem Tag wieder sehr agile und spielstarke Timo Welz sich gegen mehrere Abwehrspieler behauptete und sein Abschluss in letzter Sekunde durch einen Reflex des Kirchzartener Torhüters unschädlich gemacht wurde. So konnte sich am Ende keines der beiden Teams nach einer lebhaften Partie über das 0:0 beklagen. Neben Keeper Preuß und dem stets energiereichen Timo Welz spielte auch Daniel Blanco-Carvalho eine starke Partie für den FCE.

Der FCE spielte mit: Preuß, E.Schmidt, Fass, Wolf, Hader (Beck), Becherer, Queslati (Künzler), Blanco-Carvalho, S. Schmidt, Welz, Sezgin (Jasseh)

Michael Zäh