A II-Junioren werden souverän Meister und steigen in die Kreisliga auf

von links oben: Trainer Uli Faller, Trainer Jason Sturm, Eren Gündüz, Okan Secinti, Lucas Voßler, Abubakar Awel, Jonah Harms, Max-Friedrich Mack, Robin Bührer, Sergei Skopets, Daniel Becker, Lorenz Weingärtner, Levi Kohal, Fan und Unterstützer Dieter Rutz Von links vorne: Stefan Radu, Jona Tsouli Aouar, Guy Agouze, Cedric Moosmann, Paul Öhlert, Andrei Radu, Torben Rutz, Raphael Kimmel Es fehlen auf dem Foto: Omed Aljayaari, Mahmood Izadi, Berkan Karadoruk, Hajro Mededovic, Alessandro Mita, Alexander Apiok, Noah Dägele, Paul Haasen, Mustafa Salman, Max Schwabe, Hasan Bilmec, Maximilian Disch, Adrian Gashi, Ron Schweizer, Luca Türk

 

Im zweiten Jahr in Folge werden die AII-Junioren des FCE Meister in ihrer Spielklasse. Im letzten Jahr stieg das Team nur ligaunabhängig nach den Statuten „quer“ auf und spielte in die Kreisstaffel gegen Altersgenossen sogenannter Einser Mannschaften oder gegen die Reserveteams von ebenfalls überbezirklich spielenden Vereinen. Jetzt mit dem zweiten Aufstieg wird tatsächlich zur nächsten Saison eine Klasse höher, in der Kreisliga, gespielt.

Das erfolgreiche Trainerduo Jason Sturm und Uli Faller setzte über die gesamte Spielzeit über 34 Spieler ein. Ein großer Zusammenhalt auch altersübergreifend mit den FCE-B-Junioren und großer Teamspirit waren die Grundlage für diesen schönen Erfolg.

Größter Fan der Mannschaft ist FCE-Trainerurgestein Dieter Rutz, der, wann immer es seine Zeit erlaubt hat, die Jungs über die gesamte Saison gerne unterstützend begleitet hat.

Herzlichen Glückwunsch vom ganzen Verein und alles Gute in der neuen Spielklasse zur neuen Saison!

Text: Marcus Mädler

Foto: Verein

Herzlichen Glückwunsch: AII Junioren werden zum zweiten Mal nacheinander Meister und steigen auf

Leider am Wochenende aber auch der Abstieg der C-Junioren aus der Verbandsliga besiegelt

Während die AII-Junioren des FCE ausgelassen und völlig zu recht am Sonntagabend nach ihrem 2:0 Erfolg gegen die SG Freiamt ihre zweite Meisterschaft nacheinander und den damit verbundenen Aufstieg gebührend feierten, kamen die jungen Nachwuckskicker der C-Jugend mit hängenden Köpfen von ihrer weiten Auswärtsfahrt aus Konstanz zurück. Durch das 3:2 Gegentor in den Schlußminuten muß das Team nun nächste Saison nach dem Aufstieg letzten Jahr aus der Verbandsliga wieder Abschied nehmen. Schade, aber davon geht die Welt nicht unter und es war für alle Spieler in der höchsten Spielklasse Südbadens eine lehrreiche Saison.

Bei den AII-Junioren hingegen wurde noch lange im Kabinentrakt eine erfolgreiche Saison gefeiert. Toll ist, wie gerade dieses Team für den Zusammenhalt im FCE steht. Für B-Jugendspieler ist hier ein Einsatz genauso selbstverständlich, wie auch AII-Spieler bei der AI oder gerade auch der zweiten Mannschaft des FCE aushelfen. Der ganze Verein ist stolz auf das was da geleistet wird und wurde und freut sich mit den Jungs und ihrem Trainerteam Uli Faller und Jason Sturm!

Die weiteren Ergebnisse der Jugendteams vom vergangenen Wochenende können dem nebenstehenden Vereinsspielplan entnommen werden.

Marcus Mädler

A2 gewinnt bei der SG Hausen und überwintert auf Tabellenplatz 2

Hajro Mededovic fällt mit Kreuzbandriß lange lange aus

Vergangenen Sonntag trat die A2 des FC Emmendingen zu ihrem letzten Spiel im Kalenderjahr 2018 bei der SG Hausen an. Einen Spieltag zuvor verspielte man eine 3-Tore Führung auf dem glottertäler Hartplatz, konnte aber glücklicherweise einen Punkt mitnehmen. Weitaus bitterer als die verspielte Führung war aber der Verlust unseres Spielers Hajro Mededovic, der sich am Ende des Spiels ohne Fremdeinwirkung einen Kreuzbandriss zuzog.

Wir wünschen Ihm auch an dieser Stelle eine schnelle Genesung!

Leider verschlief der FCE Nachwuchs den Anpfiff und alle Vorsätze verschwanden in der Luft. Die Gastgeber nahmen die ungewohnte Situation auf dem Hartplatz an und es dauerte nur bis zur 9. Minute, bis der erste Treffer viel. Die Mannschaft bettelte schon fast um Tore und es hätte in dieser Phase bereits 0-3 stehen können, wenn die Gastgeber vor dem Tor kaltschnäuziger agiert hätten. Doch eine schöne Einzelaktion von Stefan Radu sorgte in der 21. Minute für den Ausgleich. Der FCE Nachwuchs kam immer besser ins Spiel und nur 4 Minuten später traf Lucas Voßler nach schöner Vorarbeit von Alessandro Mita zur zwischenzeitlichen Führung. Nur kurze Zeit später – in der 28. Minute ein berechtigter Elfmeterpfiff für die Gastgeber. Diese Chance zum Ausgleich wurde (zum Glück) aber liegengelassen, der Schuss ging deutlich über das Gehäuse. Das Spiel war nun ausgeglichen, es lagen einige Treffer in der Luft. Doch es dauerte bis zur 40. Minute, als der Unparteiische wieder auf den Elfmeterpunkt zeigte. Wieder ein Elfmeter gegen den FCE Nachwuchs, diesmal wurde der Ball aber souverän versenkt. Der Spielstand war wieder ausgeglichen. Die Spieler der SG Hausen waren durch den Ausgleich sichtlich beflügelt und so erzielte der Spieler Schopp in der 42. Minute mit einem Traumtor aus 35 Metern die Führung für die Gastgeber. Doch der FCE Nachwuchs war nun endgültig im Spiel angekommen und so erzielte Alessandro Mita nach schöner Vorarbeit durch Lucas Voßler den 3-3 Halbzeitstand. 6 Tore in der ersten Halbzeit mit abwechselnden Führungen auf einem Hartplatz – das Spiel hatte den Charakter eines klassischen „Sunday league football game“. In der ersten Hälfte der zweiten Halbzeit konnte man das Geschehen durch 2 Treffer des starken Alessandro Mita (Hattrick!) bestimmen. Bedingt durch einige Wechsel und einen berechtigten Platzverweis ließ man die Gastgeber wieder besser ins Spiel kommen, doch die Abwehr des FCE Nachwuchs hielt vor allem durch die stark Spielenden Max Mack und Cedric Moosman stand. Somit konnte man nach einem turbulenten Fußballspiel 3 Punkte mit nach Emmendingen nehmen und überwintert nun auf einem guten 2. Tabellenplatz.

Jason Sturm

AII ist nun Tabellenführer nach Sieg in Freiamt

AII-Junioren gewinnen Spitzenspiel mit 6:0

Am Sonntag waren die A II-Junioren des FCE zu Gast bei den A I-Junioren der SG Freiamt-Ottoschwanden. Nach Tabellenkonstellation war dies das Spitzenspiel der Liga, der 2. (SG Freiamt) trifft auf den 3. (FCE). Man traf hier auf einen Gastgeber, der in der bisherigen Saison keinen einzigen Gegentreffer zugelassen hat. Von der ersten Minute an nahmen die FCE- Junioren das Heft in die Hand und versuchten schnell den ersten Treffer der Begegnung zu markieren. Trotz spielerischer Überlegenheit war das Spiel in den ersten 20 Minuten ausgeglichen, da die SGFO immer wieder mit langen Bällen konterte. Doch die gut sortierte FCE Abwehrreihe lief diese Bälle immer wieder sicher ab. In der 24. Minute war es dann soweit. Nach 4-5 Torchancen, an denen man zuvor am Gästetorhüter Tim Scheer scheiterte, staubte Levi Kohal nach einem Schuss von Lucas Voßler ab und erzielte die verdiente Führung. Der FCE-Jugend war anzumerken, dass ihnen das Fußballspielen an diesem Tag richtig Spaß machte und so konnte man vor der Pause noch die Treffer zum 0-2 durch Andrei Radu (Vorlage Stefan Radu) und 0-3 durch Daniel Becker (Vorlage Andrei Radu) markieren. Zum Wohlwollen der Trainer Uli Faller und Jason Sturm waren beide Tore spielerisch sehr schön herausgespielt. Somit ging man mit einer 0-3 Führung in die Pause. Nach der Pause merkte man den Gastgebern an, dass sie die Punkte in Freiamt behalten wollen und sie drängten auf den Anschlusstreffer. Doch der FCE Nachwuchs überstand die „heiße Phase“ nach der Pause und der eingewechselte Omed Aljayaari erhöhte nach schöner Vorarbeit von Levi Kohal auf 0-4. Das Spiel war entschieden, aber die Junioren des FCE hatten weiterhin Spaß am Spiel und erhöhten nach einem tollen Spielzug und guter Vorarbeit von Daniel Becker das 0-5 durch den eingewechselten Eren Gündüz. Den Schlusspunkt zum 0-6 setzte nach einem rausgeholten Elfmeter von Stefan Radu der Mannschaftskapitän Sergei Skopets. Mit diesem torreichen Erfolg sprang der FCE Nachwuchs an die Tabellenspitze. Diese gilt es nun am kommenden Samstag, den 10.11 um 12:00 Uhr bei der SG Glottertal zu verteidigen. Wie immer freut sich die A II über Zuschauer aus dem eigenen Lager.

Jason Sturm