FCE – U19 besucht Sponsor Haarlimero

Ein tollen Vormittag verbrachte die U19 des FCE bei Ihrem Sponsor Haarlimero Professional Hairdesign in Freiburg. Vielen Dank dafür nochmal im Namen der U19 an das gesamte Haarlimero-Team für den Vormittag und die tollen Haarschnitte. Den beiden Inhabern Dennis Eichler und Paolo Lazzi natürlich ebenfalls besten Dank für das Sponsoring der prima Trikots.
Foto und Bericht Massimo Capezzera

A-Junioren besiegen den SV Weil mit 5:0

weitere Bilder bitte Foto anklicken. Bilder N.Schleier

Die AI-Junioren zeigten über die gesamte 90-minütige Spielzeit eine engagierte und gute Leistung gegen das Team von der Grenzecke. Dem FCE spielte dabei die Zeitpunkte der erzielten Tore kurz vor und kurz nach der Halbzeit prima in die Karten. Vor allem in der zweiten Spielhälfte ließ das Capezzera-Team keinerlei gefährliche Aktionen der Weiler Gäste mehr zu. So ging der Sieg auch in der Höhe durch die Treffer von Ardit Gashi (43.), Moritz Bange (45. und 55.), Tim Steiert (72.) und Tobias Faller (90.) völlig in Ordnung. Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung mit disziplinierter Arbeit im Defensivverbund ragte Moritz Bange nicht nur letztendlich aufgrund seiner beiden sehenswerter Treffer heraus.
Marcus Mädler

A-Junioren gewinnen ihr Auswärtsspiel in Pfullendorf klar mit 4:0

Mit dem 4:0 am Samstagmittag hat Emmendingen in Pfullendorf  ein kräftiges Ausrufezeichen gesetzt. Nach der knappen und schmerzhaften Niederlage gegen den FV Lörrach, wollten die A Junioren zeigen das sie auch anders können. Man wollte wieder zeigen was es heißt, hart für den Sieg zu arbeiten und mit Herz bei der Sache zu sein. Jedoch ging es jetzt ausgerechnet gegen den SC Pfullendorf, bei dem man die letzten Jahre auswärts nie Punkten konnte.
Doch an diesem Tag brannten die Emmendinger förmlich und man sah, das nicht nur das Ergebnis, sondern auch die Art und Weise wie man zusammenspielte grandios war. Schnelle und effektive Kombinationen führten dazu, dass man nach einem Freistoß früh in Führung ging. Durch die Vorarbeit von Ardit Gashi konnte Moritz Bange eiskalt zum 1:0 in der 5. Minute einnetzen. Ousman Jasseh erhöhte dann in der 25. min auf 2:0. 15 Minuten vor der Halbzeit schlug der FCE auswärts abermals zu und erhöhte zum Halbzeitstand, von 3:0. (Torschütze: Moritz Bange) In der 2. Hälfte kamen frische Kräfte wie Jonas Ohnemus, Pascal Martin, Paul Matouti und Justin Jürck die das Tempo weiter hoch hielten und dem Gastgeber es weiter schwer machten. Der FCE traf dann in der 72. Minute nochmals zum Endstand durch einen schönen Kopfball von Niklas Blatter.
Massimo Capezzera-Redina

Gelungener Saisonauftakt der A-Junioren

4:1 Auswärtserfolg beim SV Au-Wittnau; Ousman Jasseh mit lupenreinem Hattric

Die A-Junioren sind erfolgreich in die neue Verbandsligasaison gestartet. Aufgrund einer starken Leistungssteigerung in der zweiten Spielhälfte und eines bärenstarken Spiels von Stürmer Ousman Jasseh standen am Ende der 90 Minuten ein verdienter 4:1 Erfolg beim SV Au-Wittnau. In der ersten Spielhälfte war die Begegnung noch sehr ausgeglichen und die Gastgeber hatten ihrerseits mehrfach die Führung vergeben. Torlos ging es in die Pause. Mitten in eine starke Druckphase des Cappezera-Teams ging Au-Wittnau mit 1:0 in Führung. Dies schien ein „Hallo-Wach“ beim FCE Nachwuchs auszulösen. Ousman Jasseh war es, der mit einem lupenreinen Hattric das Spiel drehte und seine Mannschaft auf die Siegerstraße schoß. Mit seiner Vorlage zum 4:1 und schön abgeschlossenen durch Neuzugang Jakob Griesbaum war das Spiel dann endgültig entschieden. Einziger Wermutstropfen aus FCE-Sicht an diesem Tag war die völlig berechtigte rote Karte des die faire Partie sehr gut leitenden Schiedsrichters Mirko Koszul für Andrea Bolzan wenige Minuten vor Spielende wegen Nachtretens.

Marcus Mädler

A1 unterliegt in einem spannendem Spiel Lörrach-Brombach mit 3:2

Zu viele Fehler im Abwehrverbund führen zu drei Gegentreffern

Ein spannendes Jugendspiel bekamen die zahlreichen Zuschauer auf dem Emmendinger Kunstrasenplatz in der Verbandsstaffelbegegnung der A-Junioren-Teams des FCE und des FV Lörrach-Brombach am Sonntagmittag zu sehen. Leider mit keinem guten Ausgang aus FCE-Sicht. Das Emmendinger Spiel war geprägt von zu vielen leichtfertigen Ballverlusten durch Fehlpässe, die den guten Lörracher Gästen immer wieder Ballbesitz einbrachten. Zweimal gelang es dem FCE-Nachwuchs die jeweilige Führung der Gäste zu egalisieren. Einmal war es Mannschaftskapitän Tobias Faller der einen Kopfball nach einem schönen Eckstoß wuchtig ins Netz beförderte zum zwischenzeitlichen 1:1 Pausenstand. In Hälfte zwei war es Ousman Jasseh, der die abermalige Führung der Gäste zum 2:2 egalisierte. Statt aber diesen verdienten Punkt nach Hause zu bringen wurde unverständlicherweise beim dritten Gegentreffer auf Abseits seitens der Defensive des Gastgebers gespielt. Der die Partie gut leitende Referee Schätzle aus Schönwald ließ aber völlig zu recht weiterspielen und diese erneute Führung brachte Lörrach schließlich über die Zeit. Eine sehr ärgerliche Niederlage, da diese die Mannschaft sich durch zu viele Fehler selbst zuzuschreiben hat.

Noch steht das junge Team aber am Anfang der Saison und Lörrach darf sicherlich zu den Meisterschaftsanwärtern gezählt werden. Selbst die Gäste sprachen nach dem Spiel davon, dass ein Unentschieden dem tatsächlichen Spielverlauf eher entsprochen hätte. Nutzt leider nichts, Mund abputzen und am kommenden Samstag geht es auf eine lange Reise zum SC Pfullendorf um wieder wichtige Punkte.
Marcus Mädler

Bahlinger SC – FCE 4:0 / A-Junioren – Verbands-Pokal


Foto N.Schleier – mehr Bilder Foto anklicken

Die A-Junioren des FCE sind im südbadischen Verbandspokal durch eine 4:0 Niederlage beim Bahlinger SC ausgeschieden. Die favorisierten Bahlinger, vor der Saison durch viele namhafte Neuzugänge im Jugendbereich erheblich verstärkt, werden nicht nur im Pokalwettbewerb sondern sicherlich auch in der Verbandsstaffel bei der Titelvergabe in dieser Form ein gewaltiges Wörtchen mitsprechen. Der Bahlinger Sieg geht absolut in Ordnung, mind. ein Torerfolg hätte das junge FCE-Team aber auf jeden Fall aufgrund der sich ergebenden Chancen verdient gehabt. Die Trainer Massimo Capezzera und Luzim Berisha werden viele Erkenntnisse aus dem Spiel mitgenommen haben und in wenigen Wochen in der Punkterunde beim erneuten Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften darf man gespannt sein, welchen Spielverlauf dann das Derby nehmen wird.
Marcus Mädler