Kevin Garnelis wird neuer A-Juniorencoach

U19-Trainer des FC Waldkirch wechselt im Sommer zum FCE

Der aktuelle Trainer der A-Junioren des FC Waldkirch, Kevin Garnelis, wird ab der Saison 2019/20 die Verantwortung für die A-Junioren des FCE übernehmen. Der 28-jährige Groß- und Außenhandelskaufmann fungiert bereits seit 5 Spielzeiten als Trainer im Juniorenbereich und sammelte dabei in unterschiedlichen altersklassen wertvolle Erfahrungen, die er nun gerne bei uns einbringen möchte. Kevin Garnelis ist seit 2016 im Besitz der B-Lizenz und nimmt regelmäßig an Fortbildungen des DFB als auch des Südbadischen Fußballverbands teil. Er ist darüber hinaus auch als Trainer in der Fußballschule des Bundesligisten TSG Hoffenheim tätig.

Als Aktiver spielte Kevin Garnelis beim FC Kollnau, dem SC Gutach-Bleibach sowie dem SC Eichstetten. Verletzungsbedingt musste er frühzeitig mit dem Aktivenfußball aufhören und konzentrierte sich seither auf die Juniorentrainerlaufbahn.

„Nach 4,5 lehrreichen Jahren beim FC Waldkirch suche ich nun eine neue sportliche Herausforderung und freue mich, dass mir der FC Emmendingen diese ermöglicht“, sagte der sympathische Elztäler zu seiner Verpflichtung durch den FCE.

Wir vom FCE sind sehr zufrieden, dass wir die Besetzung dieser wichtigen Stelle im Juniorenbereich so kompetent besetzen konnten und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit.

Renzo Düringer

Noah Dägele und Felipe Vales Pina zur Südbadischen Auswahl nominiert

Zu einem Tageslehrgang des Südbadischen Auswahljahrgangs 2001 wurden von Verbandstrainer Andre Malinowski mit Noah Dägele und Felipe Vales Pina auch zwei Spieler aus den A-Junioren des FCE nominiert. Der Tageslehrgang findet am 06.03.2019 auf dem Sportgelände des SC Gutach-Bleibach statt.

Wir wünschen unseren beiden Spielern schon heute einen guten und erfolgreichen Lehrgangsverlauf.

Marcus Mädler

Noah Dägele, Felipe Vales Pina und Christian Tabakar zu Lehrgängen der Südbadischen Auswahl eingeladen

Unsere beiden A-Juniorenspieler Noah Dägele und Felipe Vales Pina sind zu einem Ein-Tages-Lehrgang ihres Jahrgangs 2001 der Südbadischen Auswahl am 15.02.2019 auf dem Sportgelände  des SC Vögisheim-Feldberg von Verbandstrainer Andre Malinowski eingeladen worden. Die gleiche Einladung erhielt unser B-Juniorenspieler Christian Tabakar von Verbandstrainer Andre Malinowski. Der Ein-Tages-Lehrgang für den Jahrgang 2003 findet am 13.02.2019 auf dem Sportgelände von Gutach-Bleibach statt.

Wir wünschen unseren Spielern einen guten und erfolgreichen Lehrgangsverlauf!

Marcus Mädler

Neuer A-Juniorencoach gesucht

Massimo Capezzera sucht zur neuen Saison eine neue sportliche Herausforderung

Nach vier Jahren überaus erfolgreicher Jugendtrainertätigkeit in unserem Verein, davon zunächst zwei Jahre als B- und anschließend zwei Jahre als A-Juniorentrainer, möchte der 31-jährige gebürtige Kollnauer Massimo Capezzera nach vielen Jahren in der Jugendarbeit – vor dem FCE gab es bereits Trainerstationen beim FC Kollnau, dem FC Denzlingen und dem Offenburger FV – zur neuen Saison gerne eine ambitionierte Aktivmannschaft hauptverantwortlich als Trainer übernehmen. Alternativ kommt auch eine höherklassig spielende Jugendmannschaft infrage. Interessierte Vereine können sich melden unter capezzeramassimo@web.de

Der FCE ist somit auf der Suche nach einem Nachfolger. Interessierte können sich bei Christian Rees melden: christian.rees@gmx.de, Tel. 0178 3278445.

FC Emmendingen 03 e.V./Der Vorstand

A-Junioren verlieren das Nachholspiel beim Freiburger FC mit 3:0

 

weitere Bilder bitte Foto anklicken.

 Capezzera-Team unter Wert geschlagen

Bei eisiger Kälte sahen die zahlreichen Zuschauer auf dem Freiburger Kunstrasenplatz im Dietenbachgelände ein A-Jugendspiel auf sehr hohem Niveau. Der FCE erwischte den besseren Start und zwei Großchancen wurden leider nicht zur Führung genutzt. Die starken Freiburger kamen dann auch mit ihrer ersten (und in Halbzeit eins auch einzig nennenswerten Torchance) zur Führung. In Häfte zwei wieder das gleiche Bild wie zu Beginn des Spiels. Der FCE machte Druck auf den Ausgleichstreffer und Michael Hölle traf nach schöner Einzelaktion leider nur das Gebälk. Da hatte der FCE-Anhang schon den Torschrei auf den Lippen. Die sehr effektiv spielenden Freiburger zeigten in den schnell vorgetragenen Angriffen ihre ganze Spielstärke. Obwohl der FCE gut im Spiel dagegen hielt, konnten die Treffer zwei und drei nicht verhindert werden.
So stand am Ende ein verdienter Sieg der insgesamt besseren Freiburger Gastgeber, drei Tore schlechter war der FCE-Nachwuchs aber keinesfalls an diesem Tag.
Jetzt geht es in die verdiente Winterpause auch für die A-Junioren und es heißt wieder Kräfte bündeln für einen guten Start nach der Pause.

Marcus Mädler

A-Junioren mit einem 1:1 Unentschieden gegen den Tabellenzweiten Villingen

Capezzera-Team über 30 Minuten in Unterzahl mit toller Moral und Einsatz gegen den Oberliganachwuchs

Innerhalb von nur einer Woche trafen die A-Junioren des FCE in den Partien gegen den Bahlinger SC und dem FC Villingen auf den Tabellenführer und den Zweiten der Verbandsstaffel Südbaden. Die beiden Oberliganachwuchse waren ein harter Prüftstein für das Capezzera-Team. Nach dem tollen Erfolg und dem 2:0 Sieg gegen den Bahlinger SC aus der Vorwoche, wollte sich der FCE-Nachwuchs unbedingt für die knappe 0:1 Niederlage aus dem Hinspiel im Villinger Friedengrund revanchieren. In Hälfte eins bestimmte allerdings der Gast das Spielgeschehen und ging mit einer knappen 1:0 Halbzeitführung in die Pause. Nur wenige Minuten nach Wiederanpfiff gab es einen Freistoß für den FCE. Sofian Bab nahm sich ein Herz und erzielte aus gut 30 Metern mit einem fulminanten Schuß den vielumjubelten Ausgleichstreffer. Jetzt war das FCE-Team drin im Spiel und gewillt, die Partie zu drehen. In der 61. Minute wohl die Schlüsselszene des Spiels. Nach einem Foulspiel an ihm in Höhe der Mittellinie wurde der FCE-Torschütze und sein Gegenspieler nach einem Gerangel jeweils mit gelb verwarnt. Unmittelbar im Anschluß an den gelben Karton erhielt der FCE-Akteur noch eine Zeitstrafe wegen einer vermeintlichen Aussage gegen den Schiedsrichter. Ein Frusttritt gegen das Trainerhäuschen beim Verlassen des Spielfelds wertete der Schiedsrichter gleich nochmals und zog die rote Karte für den FCE-Youngster nach sich. Eine sehr harte Sanktion des Unparteiischen in einem bis dato sehr fairen Jugendspiel. Jetzt wurde die Partie hektischer und die Emotionen kochten hoch. Schnell besannen sich beide Teams aber wieder aufs Fußballspielen und trotz der Unterzahl hatten die Gastgeber mehr Spielanteile und präsentierten sich als das stärkere Team in Hälfte zwei. Am Ende wollte für kein Team mehr der Siegtreffer fallen. In den zwei Spitzenspielen und davon ein Spiel mit über 30 Minuten in Unterzahl kann man aber mit dem Erreichen von 4 Punkten im FCE-Lager und vor allem den gezeigten Lesitungen sehr zufrieden sein.

Marcus Mädler

 

AI Junioren schlagen im Derby den Bahlinger SC mit 2:0

+++FCE setzt ein dickes Ausrufezeichen in der Liga+++

Als erster in der Liga konnte der FCE den bis dato ungeschlagenen Tabellenführer Bahlinger SC in die Knie zwingen.
Mit dem Motto „Wir haben nichts zu verlieren also können wir frei aufspielen“ ging der FCE in das Derby, man begann defensiv und lauernd auf seine Chancen .
Der Bahlinger SC hatte den deutliche höheren Ballbesitzanteil, jedoch die deutlicheren Chancen hatte der FCE.
Man war taktisch so gut eingestellt das man jeden ballführenden Bahlinger in einen Zweikampf in Unterzahl zwang.
In der ersten Hälfte hatten Sevilon Mensah wie auch Michael Hoelle , zwei Großchancen um die Emmendinger in Führung zu bringen .
In die Halbzeit ging es aber mit 0:0.

Motiviert von der guten Ersten Halbzeit konnte der FCE in der 46.Minute das längst überfällige 1-0 schießen.
Torschütze zum 1-0 war der FCE Kapitän Sevilon Mensah.
Danach konnte der FC Emmendingen immer wieder mit gut gespielten Kontern, die Abwehr der Bahlinger in Schwierigkeiten bringen.
Doch der befreiende zweite Treffer wollte zunächst nicht folgen, stattdessen traf der FCE zweimal das Aluminium.
In der Schlussphase kamen die Bahlinger meist durch Standardsituationen zu immer mehr Chancen, die sie aber nicht verwerten konnten.
Der FCE Keeper Noah Dägele der eine starke Leistung abrief, musste sich kurz vor Schluss nochmal lang machen und parierte eine Großchance der Gäste.
In der 92. Minute gewann Felipe Vales wieder einmal das Laufduell auf dem Flügel und spielte den Ball perfekt zu dem heranlaufenden Stürmer Michael Purosov , der eiskalt den Ball im Netz versenkte.

Der FCE besiegte den Bahlinger SC mit 2-0 und versetzt somit dem Tabellenführer seine erste Niederlage.

Massimo Capezzera

AI-Junioren gewinnen gegen die SG Sinzheim mit 4:0

Nach sechs Spielen in der Verbandsstaffel jetzt gute 12 Punkte auf der Habenseite

Verteilt mit jeweils zwei Toren auf jede Halbzeit gelang der U-19 des FCE ein überzeugender 4:0 Erfolg gegen die SG Sinzheim auf dem heimischen Kunstrasen. Bemerkenswert, dass gleich vier unterschiedliche Torschützen die Treffer erzielten: Janis Meier, Sergio Pauli, Michael Hölle und Sofian Bab! An nahezu jedem Tor als Vorlagengeber beteiligt war der sehr mannschaftsdienlich spielende Sevilon „Se“ Mensah. Die umsichtige Innenverteidigung mit Tobi Faller und Moritz Genter ließ kein Durchkommen der Sinzheimer Angreifer zu, so dass am Ende auch erfolgreich die „Null“ nach 90 Minuten stand.

Sichtlich zufrieden mit dem Auftreten ihrer Jungs zeigten sich nach dem Schlußpfiff des gut leitenden Referees Timo Fesenmeier aus Freiburg die beiden Trainer Massimo Capezzera und Franco Tanzi. Jetzt gilt es in der Auswärtspartie bei Post-Jahn Freiburg am kommenden Sonntag um 12:30 Uhr den guten Lauf fortzuführen.

Marcus Mädler

U-19 schlägt den Offenburger FV mit 2:1

Auch die D-Junioren erfolgreich in der Bezirksstaffel: 2:1 gegen den Freiburger FC

Als am Sonntagabend die letzte Partie am Wochenende auf dem FCE-Kunstrasen abgepfiffen wurde, war es bereits kurz vor 20:00 Uhr. Die AII-Junioren, mit über 70% Spielanteil, hätten wahrscheinlich gegen die Gäste von der JFV-Tuniberg noch zwei Stunden spielen können. Trotz klarer Feldüberlegenheit wollte einfach kein Tor gelingen und effiziente Gäste entführten mit einem 3:0 Erfolg auch alle drei Punkte aus Emmendingen. Überschattet wurde die Partie von einer schweren Verletzung eines Gästespielers, der mit voller Wucht mit dem Rücken gegen die Umrandung des Kunstrases stieß und noch vor Ort notärztlich versorgt werden mußte. An dieser Stelle auch von Seiten des FCE eine gute und schnelle Genesung.

Vor der Partie der AII spielte die II. Mannschaft gegen die SG Weisweil/Forchheim . Ein völlig unnötiges Handspiel zog einen berechtigten Elfmeter in Hälfte eins und die Führung für die Gäste nach sich. Das stark ersatzgeschwächte Reserveteam des FCE war gedanklich wohl schon 5 Minuten eher in der Pause als die Spielzeit dies erlaubte. Innerhalb von 5 (!) Minuten drei weitere Treffer für die Gäste entschied die einseitige Partie schon sehr früh. In Hälfte zwei folgten noch zwei weitere Gegentreffer zum Endstand von 0:6.

Am Sonntagvormittag hatten die D-Junioren in der Bezirkstaffel den Freiburger FC zu Gast. Dem Rückstand von 0:1 folgten zahlreiche sog. 100%-iger Torchancen für das Team von Oli Westhäuser. Die Kugel wollte einfach nicht ins gegnerische Tor und selbst ein Strafstoß wurde nicht genutzt. In Hälfte zwei fiel dann doch noch der schon überfällige verdiente Ausgleich. Und als alle sich mit dem Remis schon abgefunden hatten gelang tatsächlich in der Schlußminute der vielumjubelte Siegtreffer.

Eine spanndende Partie sahen die zahlreichen Zuschauer in der Begegnung der A-Junioren in der Verbandsstaffel. Mit dem FCE und dem Offenburger FV trafen zwei spielstarke Teams aufeinander und die Partie wogte hin und her. Den besseren Start erwischten zunächst die Gäste und quasi mit dem ersten Angriff ging zu diesem Zeitpunkt etwas überraschend der FCE durch einen Kopfbaltreffer von Tobias Faller in Führung. Jetzt lief das FCE Spiel besser und die Gäste zeigten sich allerdings keineswegs geschockt und als die FCE-Abwehr den Ball nicht aus der Gefahrenzone klären konnte fiel der nichnt unverdiente Ausgleichstreffer noch vor der Pause. Mit laufintensiven Pressing in der zweiten Hälfte ließ der OFV den FCE kaum ins Spiel kommen und es war fast klar, wer jetzt den nächsten Treffer erzielt, wird diese Partie wohl auch gewinnen. Ca. 20 Minuten vor Spielende hinterließ das kräftezehrende Spiel Spuren beim Offenburger FV. Die Körner schienen verbraucht zu sein und die Gastgeber kamen zu immer mehr Aktionen in Richtung gegnerisches Tor. Ein schönes Zuspiel nur wenige Minuten vor dem Schlußpfiff und eine hervorragende Einzelaktion des Torjägers Sevilon „Ze“ Mensah brachten dann doch noch den vielumjubelten Dreier für das Capezzera-Team, welches an diesem Tag gegen einen starken Gegner seine bis dato beste Saisonleistung abrief.

Spannend ging es auch am Tag zuvor schon bei den B-Junioren in der Landesliga zu. In Hälfte eins war das Deisinger-Team komplett von der Rolle und lag verdient gegen die SG Ottersweier mit 0:2 zurück. Mit viel Einsatz und Engagement wurde das Spiel aber noch gedreht und zumindest ein 2:2 Unentschieden erzielt. Schade, dass in der Schlußminute sogar der mögliche Siegtreffer bei der sich bietenden Großchance vergeben wurde.

Die CI-Junioren unterlagen ganz knapp mit 1:2 beim FV Lörrach-Brombach. Schade, es hat nicht viel gefehlt um einen Punkt mit nach Hause zu bringen. Einen Kantersieg fuhren die CII-Junioren ein, die ihr Spiel mit 10:2 gegen Buchholz für sich entscheiden konnten. Auch die BII-Junioren kehrten mit einem tollen 3:0 Erfolg aus Riegel zurück.

Marcus Mädler

Sechs FCE-Jugendspieler beim Lehrgang der Südbadischen Auswahl dabei

Mit Sevilon Mensah, Sofian Bab, Yassin Al Mazouzi, Paul Rohdenburg und Pius Marronaro wurden gleich 5 Spieler unserer U-19 Junioren zu einem zweitägigen Lehrgang der Südbadischen Auswahl ihres Jahrgangs 2000 vom 25.09.-26.09.2018 in die Sportschule nach Steinbach von Verbandstrainer Manfred Linden nominiert.

Christian Tabakar von den B-Junioren erhielt gleichlautende schöne Post vom Südbadischen Fußballverband. Er ist von Verbandstrainer Andre Malinowski zu einem eintägigen Lehrgang der Südbadischen Auswahl seines Jahrgangs 2003 am 26.09.2018 auf dem Sportgelände des SC Gutach-Bleibach eingeladen.

Wir wünschen unseren Spielern einen guten und erfolgreichen Lehrgangsverlauf.

Marcus Mädler