Emotionaler Saisonausklang

Am vergangenen Sonntag war das letzte Heimspiel der AI-Junioren auch zugleich das letzte Heimspiel für den scheidenden Jugendtrainer Massimo Capezzera. Nach über 4 Jahren Jugend-Verbandsliga beim FCE (zwei Jahre B-Junioren, zwei Jahre A-Junioren) sucht Massimo Capezzera wie bekannt im Aktivenbereich beim SV Glottertal eine neue sportliche Herausforderung. Aber nicht nur für den Trainer, auch für viele seiner Spieler hieß es das letzte Mal nach vielen Jahren Jugend beim FCE noch einmal auflaufen auf dem Kunstrasen des Elzstadions. Mit einem souveränen 5:2 Erfolg gegen den SV Kirchzarten trug das Ergebnis und das Spiel seinen schönen Teil dazu bei, dass es ein rundum gelungener Nachmittag wurde. Und noch etwas zeichnete diese Zeit der vergangenen vier Jahre aus: der Zusammenhalt und die Unterstützung der Eltern für das Hobby ihrer Jungs. So ließen es sich viele Eltern und Fans der Mannschaft nicht nehmen, gemeinsam mit den Spielern und dem Trainer Abschied zu nehmen von vier schönen und erlebnisreichen Jugendjahren beim FCE. Sogar Eltern von Spielern die in dieser Zeit den Verein aus den unterschiedlichsten Gründen verlassen haben, kamen nach dem Spiel in der Vereinsgaststätte Sport-Journal zusammen um gemütlich gemeinsam den Ausklang zu feiern und die letzten vier Jahre Revue passieren zu lassen. Trennen sich jetzt auch die Wege der Trainer, vieler Spieler und damit auch ihrer Eltern bleibt eins gewiß: die gemeinsamen Jahre beim FCE werden sie immer an eine schöne und erfolgreiche Zeit erinnern und egal wo und wann man sich wieder begegnet, immer ein schönes Gesprächsthema sein.

Marcus Mädler

 

Sichtungstraining für die U19 Junioren

Der FC Emmendingen sucht für die kommende Saison 2019/2020 ehrgeizige A-Junioren die sich der Herausforderung Verbandsliga stellen möchten.
Unter der Leitung von Christian Rees, Mario Rombach und Thomas Deisinger laden wir hierzu am 11.04.19 um 17.30 Uhr auf dem Kunstrasen zur Trainingseinheit ein.
Wir freuen uns auf Euch !

Wir bitten um eine Anmeldung bei Christian Rees 0178-3278445

Kevin Garnelis wird neuer A-Juniorencoach

U19-Trainer des FC Waldkirch wechselt im Sommer zum FCE

Der aktuelle Trainer der A-Junioren des FC Waldkirch, Kevin Garnelis, wird ab der Saison 2019/20 die Verantwortung für die A-Junioren des FCE übernehmen. Der 28-jährige Groß- und Außenhandelskaufmann fungiert bereits seit 5 Spielzeiten als Trainer im Juniorenbereich und sammelte dabei in unterschiedlichen altersklassen wertvolle Erfahrungen, die er nun gerne bei uns einbringen möchte. Kevin Garnelis ist seit 2016 im Besitz der B-Lizenz und nimmt regelmäßig an Fortbildungen des DFB als auch des Südbadischen Fußballverbands teil. Er ist darüber hinaus auch als Trainer in der Fußballschule des Bundesligisten TSG Hoffenheim tätig.

Als Aktiver spielte Kevin Garnelis beim FC Kollnau, dem SC Gutach-Bleibach sowie dem SC Eichstetten. Verletzungsbedingt musste er frühzeitig mit dem Aktivenfußball aufhören und konzentrierte sich seither auf die Juniorentrainerlaufbahn.

„Nach 4,5 lehrreichen Jahren beim FC Waldkirch suche ich nun eine neue sportliche Herausforderung und freue mich, dass mir der FC Emmendingen diese ermöglicht“, sagte der sympathische Elztäler zu seiner Verpflichtung durch den FCE.

Wir vom FCE sind sehr zufrieden, dass wir die Besetzung dieser wichtigen Stelle im Juniorenbereich so kompetent besetzen konnten und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit.

Renzo Düringer

Noah Dägele und Felipe Vales Pina zur Südbadischen Auswahl nominiert

Zu einem Tageslehrgang des Südbadischen Auswahljahrgangs 2001 wurden von Verbandstrainer Andre Malinowski mit Noah Dägele und Felipe Vales Pina auch zwei Spieler aus den A-Junioren des FCE nominiert. Der Tageslehrgang findet am 06.03.2019 auf dem Sportgelände des SC Gutach-Bleibach statt.

Wir wünschen unseren beiden Spielern schon heute einen guten und erfolgreichen Lehrgangsverlauf.

Marcus Mädler

Noah Dägele, Felipe Vales Pina und Christian Tabakar zu Lehrgängen der Südbadischen Auswahl eingeladen

Unsere beiden A-Juniorenspieler Noah Dägele und Felipe Vales Pina sind zu einem Ein-Tages-Lehrgang ihres Jahrgangs 2001 der Südbadischen Auswahl am 15.02.2019 auf dem Sportgelände  des SC Vögisheim-Feldberg von Verbandstrainer Andre Malinowski eingeladen worden. Die gleiche Einladung erhielt unser B-Juniorenspieler Christian Tabakar von Verbandstrainer Andre Malinowski. Der Ein-Tages-Lehrgang für den Jahrgang 2003 findet am 13.02.2019 auf dem Sportgelände von Gutach-Bleibach statt.

Wir wünschen unseren Spielern einen guten und erfolgreichen Lehrgangsverlauf!

Marcus Mädler

Neuer A-Juniorencoach gesucht

Massimo Capezzera sucht zur neuen Saison eine neue sportliche Herausforderung

Nach vier Jahren überaus erfolgreicher Jugendtrainertätigkeit in unserem Verein, davon zunächst zwei Jahre als B- und anschließend zwei Jahre als A-Juniorentrainer, möchte der 31-jährige gebürtige Kollnauer Massimo Capezzera nach vielen Jahren in der Jugendarbeit – vor dem FCE gab es bereits Trainerstationen beim FC Kollnau, dem FC Denzlingen und dem Offenburger FV – zur neuen Saison gerne eine ambitionierte Aktivmannschaft hauptverantwortlich als Trainer übernehmen. Alternativ kommt auch eine höherklassig spielende Jugendmannschaft infrage. Interessierte Vereine können sich melden unter capezzeramassimo@web.de

Der FCE ist somit auf der Suche nach einem Nachfolger. Interessierte können sich bei Christian Rees melden: christian.rees@gmx.de, Tel. 0178 3278445.

FC Emmendingen 03 e.V./Der Vorstand

A-Junioren verlieren das Nachholspiel beim Freiburger FC mit 3:0

 

weitere Bilder bitte Foto anklicken.

 Capezzera-Team unter Wert geschlagen

Bei eisiger Kälte sahen die zahlreichen Zuschauer auf dem Freiburger Kunstrasenplatz im Dietenbachgelände ein A-Jugendspiel auf sehr hohem Niveau. Der FCE erwischte den besseren Start und zwei Großchancen wurden leider nicht zur Führung genutzt. Die starken Freiburger kamen dann auch mit ihrer ersten (und in Halbzeit eins auch einzig nennenswerten Torchance) zur Führung. In Häfte zwei wieder das gleiche Bild wie zu Beginn des Spiels. Der FCE machte Druck auf den Ausgleichstreffer und Michael Hölle traf nach schöner Einzelaktion leider nur das Gebälk. Da hatte der FCE-Anhang schon den Torschrei auf den Lippen. Die sehr effektiv spielenden Freiburger zeigten in den schnell vorgetragenen Angriffen ihre ganze Spielstärke. Obwohl der FCE gut im Spiel dagegen hielt, konnten die Treffer zwei und drei nicht verhindert werden.
So stand am Ende ein verdienter Sieg der insgesamt besseren Freiburger Gastgeber, drei Tore schlechter war der FCE-Nachwuchs aber keinesfalls an diesem Tag.
Jetzt geht es in die verdiente Winterpause auch für die A-Junioren und es heißt wieder Kräfte bündeln für einen guten Start nach der Pause.

Marcus Mädler