Nur noch die überbezirklichen Jugendteams des FCE sind am Wochenende im Einsatz

Die Winterpause auf Bezirksebene hat begonnen

Während sich das Landesligateam, die zweite Mannschaft des FCE und alle Jugendteams die auf Bezirksebene ihre Spiele austragen schon in der Winterpause befinden, rollt auf überbezirklicher Ebene im Jugendbereich noch der Ball an diesem Wochenende. für die AI-Junioren stehen sogar sowohl diesen sowie auch nächsten Samstag (Nachholspiel beim Freiburger FC) noch Punktspiele an. Das Capezzera-Team hat am Samstag eine weite Fahrt vor sich. Gespielt wird in Weilheim, Anstoß ist dort um 14:30 Uhr.

Noch ein ganz wichtiges Spiel um den Klassenerhalt vor Beginn der verdienten Winterpause haben die C-Junioren ebenfalls am Samstag vor der Brust. Konnte das Hinspiel bei der SG Lahr zwar deutlich gewonnen werden, wird dies ein ganz anderer Gegner nach den letzten Ergebnissen sein als zu Beginn der Saison. Anpfiff dieser Partie auf dem FCE-Kunstrasen ist am Samstag um 13:00 Uhr.

Am Sonntag geht es dann schließlich auch für die BI-Junioren nochmals auf Fahrt zu ihrem letzten Spiel vor der Winterpause. Das Deisinger-Team tritt um 12:30 Uhr bei der SG Sinzheim an und könnte mit einem Auswärtserfolg auf Schlagdistanz zu den Spitzenpositionen der Landesligastaffel bleiben.

Allen unseren Teams wünschen wir bei ihren Spielen am Wochenende viel Glück und Erfolg.

Marcus Mädler und Dominik Falk

Ron Schweizer und Christian Tabakar zum Lehrgang der Südbadischen Auswahl nominiert

Wieder erfreuliche Post vom Südbadischen Fußballverband erhielten dieser Tage unsere B-Juniorenspieler Torhüter Ron Schweizer und Christian Tabakar. Die Verbandstrainer der Jahrgänge 2002 und 2003 Manfred Linden und Andre Malinowski nominierten für die stattfinden Lehrgänge am 10. /11.12. bzw. 11./12. 12. unsere beiden Nachwuchsspieler in den Kader in die Sportschule nach Steinbach.

Der Verein und insbesondere ihre Teamkameraden wünschen Ron und Christian einen erfolgreichen Lehrgangsverlauf.

Marcus Mädler

FCE verabschiedet sich aus dem Jahr 2018 mit einer Niederlage

Gegen den SV Kirchzarten mit 0:2 unterlegen

Was eint die deutsche Fußballnationalmannschaft mit der ersten Mannschaft des FC Emmendingen? Beide haben in 2018 ein sportliches Seuchenjahr hinter sich. Was die Leistungen beim Löw-Team mit Vorrundenaus bei der WM und der Abstieg in der Nations-League für die deutsche Fußballseele an Frustration auslöste, ist auf natürlich kleinerer Basis auszumachen was der treue FCE-Anhänger in 2018 mit seinem Team miterleben mußte. Schon die Spiele in der Rückrunde in der ersten Jahreshälfte noch unter der Regie von Dino Saggiomo verlangte an Geduld und Verständnis alles dem treuen Fan ab. Nach großem Umbruch an der Spielerfront und einer deutlichen Verjüngung des Teams mit vielen Eigengewächsen und unter der Ägide eines völlig neuen Trainerteams startete die neue Saison im Sommer mit viel Verve und Zuversicht. Nach anfänglich schönen Erfolgen gerade im Verbandspokal keimte die Hoffnung bei jedem FCE-Freund, das „läuft“. Nach Schlußpfiff des letzten Spiels in 2018 vor spärlicher Kulisse von weniger als 100 Zuschauern auf dem FCE-Kunstrasen gegen den SV Kirchzarten stand eine 0:2 Niederlage in einem schwachen Landesligaspiel. Die Enttäuschung über dieses Spiel stand Trainer Mark Costa stellvertrend für den ganzen Rundenverlauf noch lange nach dem Schlußpfiff im Gesicht geschrieben. Mit mageren 7 Punkten steht das Team abgeschlagen zur Winterpause auf dem letzten Platz in der Landesliga. Zeigte die Leistungskurve zwar in den letzten Spielen etwas nach oben, ist es viel zu wenig um in der Liga den Anschluß ans rettende Ufer herzustellen. Das Spiel gegen ebenfalls keinesfalls überzeugende Kirchzartener war eine Blaupause für nahzu alle Spiele in dieser Saison. Die sich wenig bietenden sehr guten Torchancen werden vom FCE-Team nicht genutzt (so in Hälfte eins zwei mal freistehend eines FCE-Angreifers vor dem gegenerischen Gehäuse) und hinten fängt man sich durch einfache Fehler die Gegentreffer und gerät dadurch auf die Verliererstraße. Das junge Team ist nicht in der Lage, dann den Druck nach einem Rückstand so aufzubauen, das das Spiel doch noch umgebogen werden kann. So stand auch im letzten Spiel des Jahres eine enttäuschende Niederlage für das Team und seinen Anhang. Was macht Hoffnung für 2019? Das jetzt Pause ist und es sportlich nur besser werden kann wie im Seuchenjahr 2018 – eben wie auch beim DFB-Team ……

Marcus Mädler

FCE I empfängt am Samstag den SV Kirchzarten

Alle überbezirklichen Teams des FCE tragen an diesem Wochenende am Samstag ihre Begegnungen aus. Im davon einzigen Heimspiel empfängt das Costa-Team um 14:30 Uhr auf dem FCE-Kunstrasen den SV Kirchzarten. Die Gäste werden von Ex-FCE-Akteur Tobias Göbel trainiert. Im Vorspiel trennte man sich in Kirchzarten mit einem  2:2 Unentschieden. Die C-Junioren reisen zum Titelanwärter und Top-Favoriten Offenburger FV. Anstoß der Begegnung ist um 14:00 Uhr. Die A-Junioren treten ohne den für ein Spiel gesperrten Torschützen aus dem Spiel der Vorwoche, Sofian Bab, beim SV Kuppenheim an. Das Capezzera-Team möchte sich für die Hinspielniederlage unbedingt revanchieren und nicht ohne Punkte aus Kuppenheim zurückkehren. Auch die B-Junioren treten auswärts am Samstag an. Anpfiff beim SC Lahr ist um 17:30 Uhr. Am Sonmntag um 11:00 Uhr empfangen die D-Junioren auf dem Kunstrasen die Altersgenossen von Post-Jahn Freiburg.

Alle Begenungen mit Beteiligung unserer Mannschaften an diesem Wochenende können dem Vereinsspielplan auf dieser Webseite entnommen werden. Wir wünschen unseren Teams ein erfolgreiches Wochenende!

Marcus Mädler und Dominik Falk

A2 gewinnt bei der SG Hausen und überwintert auf Tabellenplatz 2

Hajro Mededovic fällt mit Kreuzbandriß lange lange aus

Vergangenen Sonntag trat die A2 des FC Emmendingen zu ihrem letzten Spiel im Kalenderjahr 2018 bei der SG Hausen an. Einen Spieltag zuvor verspielte man eine 3-Tore Führung auf dem glottertäler Hartplatz, konnte aber glücklicherweise einen Punkt mitnehmen. Weitaus bitterer als die verspielte Führung war aber der Verlust unseres Spielers Hajro Mededovic, der sich am Ende des Spiels ohne Fremdeinwirkung einen Kreuzbandriss zuzog.

Wir wünschen Ihm auch an dieser Stelle eine schnelle Genesung!

Leider verschlief der FCE Nachwuchs den Anpfiff und alle Vorsätze verschwanden in der Luft. Die Gastgeber nahmen die ungewohnte Situation auf dem Hartplatz an und es dauerte nur bis zur 9. Minute, bis der erste Treffer viel. Die Mannschaft bettelte schon fast um Tore und es hätte in dieser Phase bereits 0-3 stehen können, wenn die Gastgeber vor dem Tor kaltschnäuziger agiert hätten. Doch eine schöne Einzelaktion von Stefan Radu sorgte in der 21. Minute für den Ausgleich. Der FCE Nachwuchs kam immer besser ins Spiel und nur 4 Minuten später traf Lucas Voßler nach schöner Vorarbeit von Alessandro Mita zur zwischenzeitlichen Führung. Nur kurze Zeit später – in der 28. Minute ein berechtigter Elfmeterpfiff für die Gastgeber. Diese Chance zum Ausgleich wurde (zum Glück) aber liegengelassen, der Schuss ging deutlich über das Gehäuse. Das Spiel war nun ausgeglichen, es lagen einige Treffer in der Luft. Doch es dauerte bis zur 40. Minute, als der Unparteiische wieder auf den Elfmeterpunkt zeigte. Wieder ein Elfmeter gegen den FCE Nachwuchs, diesmal wurde der Ball aber souverän versenkt. Der Spielstand war wieder ausgeglichen. Die Spieler der SG Hausen waren durch den Ausgleich sichtlich beflügelt und so erzielte der Spieler Schopp in der 42. Minute mit einem Traumtor aus 35 Metern die Führung für die Gastgeber. Doch der FCE Nachwuchs war nun endgültig im Spiel angekommen und so erzielte Alessandro Mita nach schöner Vorarbeit durch Lucas Voßler den 3-3 Halbzeitstand. 6 Tore in der ersten Halbzeit mit abwechselnden Führungen auf einem Hartplatz – das Spiel hatte den Charakter eines klassischen „Sunday league football game“. In der ersten Hälfte der zweiten Halbzeit konnte man das Geschehen durch 2 Treffer des starken Alessandro Mita (Hattrick!) bestimmen. Bedingt durch einige Wechsel und einen berechtigten Platzverweis ließ man die Gastgeber wieder besser ins Spiel kommen, doch die Abwehr des FCE Nachwuchs hielt vor allem durch die stark Spielenden Max Mack und Cedric Moosman stand. Somit konnte man nach einem turbulenten Fußballspiel 3 Punkte mit nach Emmendingen nehmen und überwintert nun auf einem guten 2. Tabellenplatz.

Jason Sturm

A-Junioren mit einem 1:1 Unentschieden gegen den Tabellenzweiten Villingen

Capezzera-Team über 30 Minuten in Unterzahl mit toller Moral und Einsatz gegen den Oberliganachwuchs

Innerhalb von nur einer Woche trafen die A-Junioren des FCE in den Partien gegen den Bahlinger SC und dem FC Villingen auf den Tabellenführer und den Zweiten der Verbandsstaffel Südbaden. Die beiden Oberliganachwuchse waren ein harter Prüftstein für das Capezzera-Team. Nach dem tollen Erfolg und dem 2:0 Sieg gegen den Bahlinger SC aus der Vorwoche, wollte sich der FCE-Nachwuchs unbedingt für die knappe 0:1 Niederlage aus dem Hinspiel im Villinger Friedengrund revanchieren. In Hälfte eins bestimmte allerdings der Gast das Spielgeschehen und ging mit einer knappen 1:0 Halbzeitführung in die Pause. Nur wenige Minuten nach Wiederanpfiff gab es einen Freistoß für den FCE. Sofian Bab nahm sich ein Herz und erzielte aus gut 30 Metern mit einem fulminanten Schuß den vielumjubelten Ausgleichstreffer. Jetzt war das FCE-Team drin im Spiel und gewillt, die Partie zu drehen. In der 61. Minute wohl die Schlüsselszene des Spiels. Nach einem Foulspiel an ihm in Höhe der Mittellinie wurde der FCE-Torschütze und sein Gegenspieler nach einem Gerangel jeweils mit gelb verwarnt. Unmittelbar im Anschluß an den gelben Karton erhielt der FCE-Akteur noch eine Zeitstrafe wegen einer vermeintlichen Aussage gegen den Schiedsrichter. Ein Frusttritt gegen das Trainerhäuschen beim Verlassen des Spielfelds wertete der Schiedsrichter gleich nochmals und zog die rote Karte für den FCE-Youngster nach sich. Eine sehr harte Sanktion des Unparteiischen in einem bis dato sehr fairen Jugendspiel. Jetzt wurde die Partie hektischer und die Emotionen kochten hoch. Schnell besannen sich beide Teams aber wieder aufs Fußballspielen und trotz der Unterzahl hatten die Gastgeber mehr Spielanteile und präsentierten sich als das stärkere Team in Hälfte zwei. Am Ende wollte für kein Team mehr der Siegtreffer fallen. In den zwei Spitzenspielen und davon ein Spiel mit über 30 Minuten in Unterzahl kann man aber mit dem Erreichen von 4 Punkten im FCE-Lager und vor allem den gezeigten Lesitungen sehr zufrieden sein.

Marcus Mädler

 

Am Samstag stehen die Derbys beim SC Wyhl an

Sowohl die Erste Mannschaft in der Landesliga (Anstoß 14:30 Uhr) wie auch die Zweite Mannschaft des FCE in der Kreisliga B (Anstoß 17:00 Uhr) treten am Samstag im Derby bei den Teams des SC Wyhl an. Ebenfalls am Samstag aber in Emmendingen empfangen die C-Junioren die Altersgenossen des SC Freiburg II um 13:00 Uhr und die BI-Junioren die SG Gundelfingen um 15:30 Uhr ihre Gegner in der Verbandsstaffel bzw. Landesliga. Die DI-Junioren möchten am Sonntag unbedingt nochmals punkten vor der Winterpause. Um 13:00 Uhr ist Anstoß der Bezirksligabegegnung beim FC Waldkirch. Um 14:00 Uhr am Sonntag empfangen die A-Junioren mit dem Oberliganachwuchs des FC Villingen einen weiteren Hochkaräter der Verbandsstaffel. Das Team von Massimo Capezzera und Franco Tanzi möchte sich nach dem sehr guten Auftritt gegen den Bahlinger SC vor einer Woche auch in diesem Spiel gegen die favorisierten Gäste für die unglückliche Hinspielniederlage (0:1) mit einer engagierten und konzentrierten Leistung revanchieren.

Alle weiteren Begegnungen an diesem Wochenende mit Beteiligung unserer FCE-Teams können dem Vereinsspielplan auf dieser Homepageseite entnommen werden.

Wir wünschen unseren Mannschaften viel Glück und Erfolg im Jahresendspurt!

Marcus Mädler und Dominik Falk

AII ist nun Tabellenführer nach Sieg in Freiamt

AII-Junioren gewinnen Spitzenspiel mit 6:0

Am Sonntag waren die A II-Junioren des FCE zu Gast bei den A I-Junioren der SG Freiamt-Ottoschwanden. Nach Tabellenkonstellation war dies das Spitzenspiel der Liga, der 2. (SG Freiamt) trifft auf den 3. (FCE). Man traf hier auf einen Gastgeber, der in der bisherigen Saison keinen einzigen Gegentreffer zugelassen hat. Von der ersten Minute an nahmen die FCE- Junioren das Heft in die Hand und versuchten schnell den ersten Treffer der Begegnung zu markieren. Trotz spielerischer Überlegenheit war das Spiel in den ersten 20 Minuten ausgeglichen, da die SGFO immer wieder mit langen Bällen konterte. Doch die gut sortierte FCE Abwehrreihe lief diese Bälle immer wieder sicher ab. In der 24. Minute war es dann soweit. Nach 4-5 Torchancen, an denen man zuvor am Gästetorhüter Tim Scheer scheiterte, staubte Levi Kohal nach einem Schuss von Lucas Voßler ab und erzielte die verdiente Führung. Der FCE-Jugend war anzumerken, dass ihnen das Fußballspielen an diesem Tag richtig Spaß machte und so konnte man vor der Pause noch die Treffer zum 0-2 durch Andrei Radu (Vorlage Stefan Radu) und 0-3 durch Daniel Becker (Vorlage Andrei Radu) markieren. Zum Wohlwollen der Trainer Uli Faller und Jason Sturm waren beide Tore spielerisch sehr schön herausgespielt. Somit ging man mit einer 0-3 Führung in die Pause. Nach der Pause merkte man den Gastgebern an, dass sie die Punkte in Freiamt behalten wollen und sie drängten auf den Anschlusstreffer. Doch der FCE Nachwuchs überstand die „heiße Phase“ nach der Pause und der eingewechselte Omed Aljayaari erhöhte nach schöner Vorarbeit von Levi Kohal auf 0-4. Das Spiel war entschieden, aber die Junioren des FCE hatten weiterhin Spaß am Spiel und erhöhten nach einem tollen Spielzug und guter Vorarbeit von Daniel Becker das 0-5 durch den eingewechselten Eren Gündüz. Den Schlusspunkt zum 0-6 setzte nach einem rausgeholten Elfmeter von Stefan Radu der Mannschaftskapitän Sergei Skopets. Mit diesem torreichen Erfolg sprang der FCE Nachwuchs an die Tabellenspitze. Diese gilt es nun am kommenden Samstag, den 10.11 um 12:00 Uhr bei der SG Glottertal zu verteidigen. Wie immer freut sich die A II über Zuschauer aus dem eigenen Lager.

Jason Sturm

FCE-Jugendspieler wieder zu Lehrgängen der südbadischen Auswahl nominiert

Felipe Vales Pina, Noah Dägele, Ron Schweizer und Christian Tabakar sind bei ihren Jahrgängen dabei

Am Mitwoch, 07.11.2018, trafen sich unter der Regie von Verbandstrainer Andre Malinowski 47 Spieler des Jahrgans 2001 für einen Tageslehrgang der Südbadischen Auswahl auf dem Sportgelände der Spvgg. Buchenbach. Mit dabei vom FCE waren auch Torhüter Noah Dägele und Außenverteidiger Felipe Vales Pina von den A-Junioren des FCE.

Zu einem Lehrgang seines Südbadischen Auswahl-Jahrgangs 2002 in der Sportschule Steinbach vom 12.11.-13.11.2018 wurde der Torhüter der B-Junioren, Ron Schweizer, von Verbandstrainer Manfred Linden nominiert.

Vom 13.11.2018 – 14.11.2018 nimmt ebenfalls in der Sportschule Steinbach B-Juniorenspieler Christian Tabakar an einem Lehrgang der Südbadischen Auswahl seines Jahrgangs 2003 teil. Er ist einer von 40 nominierten Spielern von Verbandstrainer Andre Malinowski.

Wir wünschen unseren Spielern einen guten und erfolgreichen Lehrgangsverlauf.

Marcus Mädler

AI-Junioren unterliegen starken Gästen aus Radolfzell mit 1:4

zu viele individuelle Fehler führen diesmal zu keinen Punkten für den FCE-Nachwuchs

Gegen diesen starken Gegner aus Radolfzell hätte es schon ein fehlerfreies Spiel und eine bessere Mannschaftsleistung der U-19 des FCE bedurft, um die erfolgreiche Serie aus den letzten fünf Partien fortzusetzen. Zu leicht wurde dem Gast, der mit zwei massiven Viererketten dem FCE schon früh den Spielaufbau schwer machten, die Gegentore zugelassen. Zur Halbzeit bereits mit 0:2 in Rückstand, mußte gleich nach dem Pausentee mit der ersten Aktion der Gäste gar das 0:3 hingenommen werden. Mit dem eingewechselten Sevilon „Se“ Mensah kam neuer Wind ins Angriffsspiel des FCE. Als eine halbe Stunde vor Spielende dieser Akteur wunderbar Michael Purosov in den Lauf spielte und dieser sehenswert den 1:3 Anschlußtreffer erzielte, keimte auf Emmendinger Seite Hoffnung auf, doch noch eventuell einen Punkt in dieser Begenung zu erzielen. Doch durch einen direkten Freistoßtreffer stellte Radolfzell in der 68. Minute den alten Abstand wieder her. Zwar gab es noch die ein oder andere sehr gute Tormöglichkeit für den FCE-Nachwuchs, ein weiterer Treffer wollte aber nicht mehr fallen.

Die BI-Junioren gewannen zwar ihr Spiel gegen die JFV-Untere Elz mit 2:1, zeigte aber vor allem trotz einer 2:0 Halbzeitführung in Hälfte zwei ein ganz schwaches Spiel und ließ jegliches mannschaftliches Zusammenspiel vermissen. Mit zwei Lattentreffern und weiteren zahlreichen Chancen der Gäste hatte das Deisinger-Team sehr viel Glück, nur ein Gegentor noch hinnehmen zu müssen und so den Sieg über die Zeit zu retten.

Die CI-Junioren unterlagen beim SC Pfullendorf mit 1:3 und konnten leider von der weiten Reise nichts Zähbares mitbringen.

Die DI-Junioren trotten dem Tabellenführer Sportfrd. Eintracht Freiburg ein tolles 0:0 ab und feierten einen nicht unbedingt zu erwartenden Punktgewinn.

Sehr gut drauf sind momentan die CII-Junioren. Im Spiel gegen den SG Wasser/Kollmarsreute wurde ein deutlicher 15:0 Kantersieg errungen.

Ebenfalls erfreulich: die AII-Junioren holten bei der SG Freiamt mit einem 6:0 Erfolg ihren dritten Sieg im vierten Spiel.

Marcus Mädler

FCE II mit knapper Heimniederlage

weitere Bilder bitte Foto anklicken. Bilder N.Schleier

Gegen die favorisierte SG Rheinhausen am Ende mit 2:3 unterlegen

Wieder gastierte mit der SG Rheinhausen am Sonntagnachmittag auf dem FCE-Kunstrasen ein weiterer Anwärter auf die Spitzenplätze in der Kreisliga BI im Emmendinger Elzstadion. Wie zu erwarten gingen die Gäste mit einer ihrer gefährlichen Angriffe in Hälfte eins auch mit 1:0 in Führung. Doch die von Michael Biechele gut eingestellte Reserve des FCE erzielte nach einem schönen Freistoß und Kopfballablage von Lulzim Bajrami auf Stanislav Kunstmann den 1:1 Ausgleichstreffer. Schade, dass man durch zwei Unachtsamkeiten noch vor dem Halbzeitpfiff zwei weitere Treffer der Gäste zum 1:3 Halbzeitstand hinnehmen mußte. In der zweiten Halbzeit war es ein Spiel auf Augenhöhe und als Alessandro MIta der Anschlußtreffer zum 2:3 gelang keimte im FCE-Lager sogar Hoffnung auf einen Punktgewinn auf. Nach der gelb-roten Karte wegen wiederholtem Foulspiel für Lulzim Bajrami gelang es in Unterzahl dem jungen FCE-Team aber leider nicht mehr, den nötigen Druck aufzubauen. Schade, der Einsatz und das Engagement hätte einen Punkt für die zweite Mannschaft des FCE in dieser Begegnung verdient gehabt.

Marcus Mädler

Die U-19 des FCE gewinnt bei Post-Jahn Freiburg mit 3:1

Jetzt gute 15 Punkte in der Verbandsstaffel und nur einen Punkt Rückstand auf Platz 2

Die A-Junioren des FCE haben ihren derzeit guten Lauf auch beim Auswärtsspiel bei Post-Jahn Freiburg fortsetzen können. Auf dem kleinen Kunstrasenplatz gleich neben der Noch-Heimat des SC Freiburg spielte der Gastgeber allerdings keineswegs wie ein Abstiegskandidat und machte den FCE-Akteuren das Fußballspielen schwer. Der erste nenneswerte Angriff brachte nach gut 20 Minuten die Führung für den FCE. Eine maßeschneiderte Flanke von Michael Purosov köpfte Torjäger Sevilon „Se“ Mensah unhaltbar zur FCE-Führung ein. Nur wenige Minuten später war es der Vorlagengeber selbst, der jubeln durfte. Michael Purosov netzte zum 2:0 ein. Jetzt lag der dritte Treffer für die Mannschaft von Massimo Capezzera und Franco Tanzi in der Luft. Doch kurz vor der Pause kam Post-Jahn zum Anschlußtreffer. Trotz zahlreicher zu leicht vergebener Torchancen wollte auch in Hälfte zwei der erlösende ditte Treffer für die FCE-Jungs einfach nicht fallen. Erst in der Nachspielzeit verwerte Sergio Pauli ein schönes Zuspiel von Tim Steiert zur endgültigen Entscheidung zum 3:1 Endstand und damit drei weiteren wichtigen Punkten für den FCE-Nachwuchs.

Die Begegnung der BI-Junioren bei der SG Kiechlinsbergen wurde auf Mittwoch, 21.11.2018 um 19:00 Uhr verlegt. Die CI-Junioren unterlagen zu Hause dem Freiburger FC mit 0:2. Auch leider keine Punkte für die DI-Junioren. Das Team von Oliver Westhäuser verlor im Derby beim FC Denzlingen mit 1:0. Besser machten es die CII-Junioren, die ihre erfolgreiche Serie auch bei der SG Malterdingen fortsetzen konnten und mit 5:2 ihr Auswärtsspiel gewannen. Chancenlos hingegen waren die BII-Junioren in ihrem Heimspiel gegen die BI des FC Waldkirch. Am Ende stand eine deutliche 0:6 Niederlage.

Marcus Mädler

FCE – Spvgg. Untermünstertal 3:3

FCE II ebenfalls mit Heimspiel gegen die SG Rheinhausen

An diesem Wochenende haben beide FCE-Aktivteams Heimspiele. Zunächst empfängt die erste Mannschaft am Samstag um 14:30 Uhr die Spvgg. Untermünstertal. Am Sonntag wird die II. Mannschaft um 15:00 Uhr auf die SG Rheinhausen in einem Spiel der Kreisliga B treffen. Das Vorspiel zur ersten Mannschaft bestreiten die CI-Junioren gegen die Altersgenossen des Freiburger FC. Anstoß ist um 12:45 Uhr. Die DI-Junioren spielen in der Bezirksstaffel um 10:30 Uhr am Samstag beim FC Denzlingen. Am Sonntag treten die AI-Junioren um 12:30 Uhr in der Verbandsstaffel bei Post-Jahn Freiburg an. Das Spiel der BI-Junioren an diesem Wochenende gegen die SG Endingen wurde auf Wunsch des Gegners verlegt.

Alle weiteren Partien der FCE-Teams an diesem Wochenende bitte dem nebenstehendem Vereinsspielplan entnehmen.

Wir wünschen allen unseren Teams viel Glück und Erfolg.

Marcus Mädler und Dominik Falk

BI-Junioren scheiden im Pokal durch ein 1:5 gegen Konstanz/Wollmatingen aus

BI-Junioren ausgestattet mit neuen Trikots von der Firma Türk-Sanitär

Die B-Junioren trafen im  Südbadischen Pokalwettbewerb auf einen ganz starken Gegner. Die in der Verbandsliga eine Staffel höher spielenden Jungs von der SG Konstanz/Wollmatingen präsentierte sich als kompaktes,-spiel-und laufstarkes Team in Emmendingen. Auch in der Höhe völlig verdient mit 5:1 ging der Gast als Sieger vom Feld. Für die FCE-Jungs war das Spiel eine gute Gelegenheit sich mit einem solchen guten Gegner zu messen um zu sehen, woran es gilt noch künftig zu arbeiten.  Die Mannschaft von Thomas Deisinger und Cemal Gündüz hat die Partie in ihrem neuen schicken Trikot-Outfit gestiftet von der Firma Türk Sanitär aus Emmendingen bestritten. Ein herzliches Dankeschön an die Eheleute Türk für die Spende des neuen Trikotsatz.

Marcus Mädler