FCE I am Samstag um 15:30 Uhr zu Gast im Derby beim FV Herbolzheim

Viel los am Wochenende auf dem Kunstrasen des Emmendinger Elzstadions; alle überbezirklichen Jugendteams mit Heimspielen am Samstag bzw. Sonntag – auch FCE II am Sonntag zu Hause: um 15:45 geht es gegen den FC Vogtsburg – eine genaue Übersicht aller Spiele und Anstoßzeiten der FCE Teams am Wochenende nebenstehend in der Spielplanübersicht; bereits heute, Freitag, um 19:00 Uhr spielt die AII bei den Sportfreunden Elzach/Yach AII

AII-Junioren des FCE entscheiden Spitzenspiel für sich

Knapper 1:0 Erfolg durch das „goldene“ Tor von Amara Soumah gegen die  AII der JFV Untere Elz in Köndringen

Wenige Spieltage vor Saisonende haben sich die AII-Junioren des FCE durch einen knappen, aber aufgrund der starken ersten Hälfte nicht unverdienten 1:0 Erfolg gegen den härtesten Konkurrenten, der JFV Untere Elz II, eine gute Ausgangslage für die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg erspielt. Das goldene Tor an diesem Tage gelang nach bereits zahlreichen guten Torgelegenheiten in Hälfte eins nach einer schönen Freistoßvorlage von Pascal Martin Amara Soumah. Die noch spielerische und auch an der Anzahl der gemessenen Torchancen ausgedrückte Überlegenheit des FCE in Hälfte eins wurde zusehendst in der zweiten Spielhälfte immer weniger. Jetzt kam die JFV auf und ebenfalls zu gefährlichen Aktionen im FCE-Strafraum. Torhüter Valery Weber strahlte aber einmal mehr seine Ruhe und Gelassenheit aus und gemeinsam mit seinen Vorderleuten stand am Ende die null und so freute man sich im FCE-Lager über die gelungene Revanche für die im Vorspiel gegen diesen Gegner noch knappe 2:3 Niederlage. Jetzt heißt es für das junge Team volle Konzentration, denn bereits am Freitag geht es zum nächsten Auswärtsspiel zu den Sportfreunden von Elzach/Yach.

Marcus Mädler

CI Junioren kehren mit Niederlage vom Auswärtsspiel in Sinzheim zurück

2:1 Auswärtsniederlage  in Sinzheim

In einem weiteren Spiel um die Meisterschaft geht dem Team langsam die Puste aus. Man musste die Reise ohne die Leistungsträger Luis Dittrich (Muskelfaserriss) und Stürmer Lucas Weber (Wirbelsäulenprellung) antreten. Gegen eine starke Truppe aus Sinzheim verstand man es nicht den Gegner unter Druck zu setzen.  Der Halbzeitstand von 2:0 ging somit völlig in Ordnung. In Hälfte zwei kam man immer besser in das Spiel und erarbeitete sich einige Möglichkeiten. Dion Jahiri gelang noch der Anschlusstreffer zum 2:1 ! Dass man als Aufsteiger vier Spieltage vor Saisonende noch auf Platz eins steht war eigentlich nicht zu erwarten. Man spielt eine klasse Saison und es wird sich jetzt zeigen ob man es schafft den Schalter nochmal umzulegen.

Es wird ein Dreikampf mit Lahr und Bühlertal um die ersten beiden Plätze, da Platz zwei auch noch berechtigt ein  Relegationsspiel um den direkten Aufstieg auszuführen .

Fazit: Man denkt nur noch von Spiel zu Spiel – mal schauen wie es kommt !

Bericht: Thomas Deisinger

Rabenschwarzer Sonntag für die FCE-Teams

Lediglich die II. Mannschaft holt einen Punkt im Derby beim FV Windenreute und die DII gewinnt

Ernüchternde Ergebnisse brachten die Jugendmannschaften des FCE von ihren Auswärtsspielen am Sonntag mit. Die AI-Junioren haben deutlich mit 6:2 beim SV Weil das Nachsehen gehabt und sich wohl mit ihrer zweiten Niederlage in Folge aus dem Titelrennen der Verbandsliga verabschiedet. Die BI-Junioren konnten in Sinzheim für keine Überraschung sorgen und unterlagen den favorisierten Gastgebern mit 4:1. Auch für die CI-Junioren gab es in Sinzheim keine Punkte. In einem kampfbetonten Spiel unterlag das Deisinger-Team am Ende knapp mit 2:1 und dadurch bleibt es an der Tabellsenspitze der Landesliga spannend. Auch die DI-Junioren kommen in der Rückrunde einfach nicht richtig in die Gänge. Mit 2:0 unterlag der FCE-Nachwuchs beim FC Denzlingen. Der Abstieg ist aber aufgrund des Punktepolsters kein Thema. Besser machten es die DII-Junioren, die mit einem 8:0 Kantersieg erfolgreich waren.

Erfreulich der Auftritt der II.Mannschaft des FCE in Windenreute. Bei hochsommerlichen Temperaturen im Stadtderby wurde die Mannschaft durch die urlaubsbedingte Abwesenheit von Coach Ferdinand Rehm von Christian Rees betreut und zeigte von Beginn an ein gutes Spiel. In der ersten Hälfte hatte der FCE die größeren Torchancen zum Führungstreffer. Mit 0:0 ging es aber in die Pause. Ein an Amara Soumah verschuldeter Foulelfmeter netzte Adam Zymberi sicher zur Führung ein. Die Freude der Führung währte leider nicht lange. Nahezu im Gegenzug glich der Gastgeber aus. Ein fulimanter Freistoß von Nico Suchowitz brachte den FCE kurz darauf wieder in Front. Doch auch hier währte die Führung nur wenige Minuten und Windenreute schaffte den Ausgleichstreffer. Trotz guter Chancen dann noch für den FV Windenreute blieb es beim 2:2 Unentschieden, dass sich die Reserve des FCE auch durch ihren tollen Einsatz redlich verdient hatte.

Marcus Mädler

FCE-AH gewinnt sein letztes Saisonspiel mit 5:2 gegen den FC Kollnau

Zu ihrem letzten Spiel im Rahmen des Ü-35 Bezirkspokals empfängt die AH des FCE heute, Freitag, um 19:00 Uhr auf dem Rasenplatz des Elzstadions den FC Kollnau. Die erste Mannschaft des FCE trifft am Samstag um 15:30 Uhr auf den abgeschlagenen Tabellenletzten der Landesliga, den SV Solvay Freiburg. Am Sonntag ist die zweite Mannschaft des FCE im Derby beim FV Windenreute zu Gast. Anstoß der Partie in Windenreute ist um 15:00 Uhr. Sowohl für die CI-Junioren als auch die BI-Junioren heißt der Gegner am kommenden Wochenende SV Sinzheim. Die Partien in Sinzheim beginnen um 11:15 Uhr bzw. um 13:00 Uhr. Die AI-Junioren sind ebenfalls auswärts am Sonntag im Einsatz. Die Fahrt geht an den Oberrhein zum SV Weil. Spielbeginn in Weil ist um 13:15 Uhr.

Am Wochenende sind noch weitere Jugendteams des FCE im Einsatz. Bitte den nebenstehenden Spielplan auf dieser HP-Seite beachten.

Allen unseren Teams viel Erfolg und gute, vor allem verletzungsfreie Spiele !

Marcus Mädler

CI-Junioren beenden englische Woche mit zwei Siegen und einer Niederlage

Nach dem Auftaktsieg beim OFV II mit 5:1 folgte unter der Woche eine Heimniederlage gegen Ottersweier. Dieses Spiel verlor man mit 1:3 legte aber am Samstag mit dem Heimsieg gegen Durbach  nach. Mit tollem Fussball verstand man es hier zu begeistern und gewann dieses Spiel sicher mit 8:0 Toren.Es beginnt nun die Endphase um den Aufstieg und als Tabellenführer mit drei Punkten ist man in jedem Spiel gefordert.Gegen Durbach verstand man es wieder von Anfang mit hohem Tempo zu spielen und den Gegner zu überraschen. Durbach hatte unter der Woche in Bühlertal noch sensationell mit 1:0 gewonnen.Ein lupenreiner Hattrick gelang Lukas Weber in der ersten Spielhälfte.Nun hat man am kommenden Wochenende das schwere Auswärtsspiel in Sinzheim vor der Brust und man wird sehen ob es dem Team gelingt den gewünschten Dreier mitzunehmen.

Fazit: Drei Mannschaften kämpfen um den Meistertitel !

Bericht: Thomas Deisinger

Unser FSJ`ler Jonathan Huber: Mit Ballschule in den Kindergärten unterwegs

Im Rahmen meines FSJ`s bin ich vormittags von Montag bis Donnerstag an Kindergärten in der Umgebung und biete dort eine kleine Sportstunde für die Schulanfänger an. Diese Tätigkeit macht mir großen Spaß, da jeder Kindergarten anders ist und jede Ballstunde etwas verschieden ist.Die Woche beginnt für mich im Kindergarten Windenreute. Dort habe ich die gesamte Sporthalle zur Verfügung, was vieles erleichtert. In den anderen Kindergärten gibt es beispielsweise nur Bewegungsräume, an die die Vorbereitung dann angepasst sein muss.Nachdem ich unten in der Halle alles Material für die Stunde vorbereitet habe, hole ich die Kinder ab. Die Meisten warten schon sehnsüchtig vor der Tür und können es kaum abwarten. Den Kindern machte diese Sportstunde natürlich Spaß, da sie im Kindergartenalltag etwas Besonderes ist und sich die Kinder hier richtig austoben können. In Windenreute versuche ich die Größe der Halle auszunutzen und so erstrecken sich viele Spiele über die ganze Fläche. Das kostet Kraft und man merkt den Kindern die Erschöpfung am Ende der Stunde an. Hier habe ich nur eine Gruppe mit 8 oder 9 Kindern.Am Dienstag geht es für mich in Maleck weiter. Dort steht mir nur ein kleiner Raum zur Verfügung, weshalb man nicht alle Spiele machen kann, die ich zum Beispiel in Windenreute mache. Maleck ist der kleinste der 4 Kindergärten und auch der familiärste. Hier habe ich zwei Gruppen mit lediglich 4 Kindern. Auch wenn der Raum sehr klein ist, ist die Ballstunde trotzdem anstrengend und die Kinder kommen ins Schwitzen.Am Mittwoch und Donnerstag bin ich dann in Emmendingen unterwegs. Zunächst geht es für mich in die Unterstadt, zum evangelischen Kindergarten.Dieser Kindergarten ist sehr gut ausgerüstet und alles, was ich an Material so brauche, ist dort zu finden. Auch hier habe ich 2 Gruppen, jedoch besteht eine Gruppe aus mehr Kindern wie in Maleck, ungefähr aus 7-9 Kindern.Am Donnerstag geht es dann zum letzten Kindergarten in der Woche, dem Kindergarten am Stadtgarten. Dieser Kindergarten ist von allen Vieren der Kindergarten mit den meisten Kindern. Hier habe ich auch die größten Gruppen. Wenn ich zu diesem Kindergarten komme, sind alle Kinder noch im Morgenkreis, sodass ich erst in aller Ruhe die Materialien richten kann. Danach mache ich mich dann auf den Weg und sammle die Kinder aus den 3 Gruppenräumen ein. Seit dem Wechsel nach Fastnacht dürfen jetzt auch die ein Jahr Jüngeren an der Ballschule teilnehmen.Im Kindergarten am Stadtgarten konnte ich auch bereits an einigen Aktionen außerhalb meiner Ballstunde teilnehmen, was mir sehr gefallen hat, zum Beispiel eine Theateraufführung oder eine kleine interne Feier.

Die Arbeit in den Kindergärten macht mir großen Spaß und ich freue mich auf die letzten Monate meines FSJ´s.

Jonathan Huber