FCE-Teams am Sonntag bei der SG Freiamt-Ottoschwanden zu Gast

Die Reserven spielen um 13:00 Uhr und die ersten Mannschaften um 15:00 Uhr am Sonntag, 01.09.2019 gegeneinander. Beide Partien finden auf dem Sportgelände in Ottoschwanden statt.

Pokalspielleiter Dieter Reinbold hat dem FCE mitgeteilt, dass nach dem Pokalspiel am kommenden Mittwoch, 04.09.2019 des FCE gegen den VFR Ihringen die Auslosung für die 3. Runde im Bezirkspokal beim FCE-Bistro stattfinden wird.

Marcus Mädler

Dreckiger Derbysieg

weitere Bilder bitte Foto anklicken


FCE schlägt die SG Wasser-Kollmarsreute nach 0:1 Pausenrückstand noch mit 2:1

Vor toller Zuschauerkulisse an einem sommerlichen Freitagabend entwickelte sich das zu erwartende Kampfspiel. Torchancen blieben auf beiden Seiten Mangelware. Die Gäste aus Wasser-Kollmarsreute wirken selbstsicherer und zeigten in der Anfangsphase auch die durchdachtere Spielanlage. Es war dann dem Ex-FCEler Marvin Seiboth vorbehalten, den frenetisch umjubelten Führungstreffer für die Gäste zu erzielen (20. Spielminute), wobei er beim Dribbling mit anschließendem Abschluss nur begleitet und nicht wirklich bekämpft wurde. In der Folge wirkten die Gäste umso sicherer und war der Spielaufbau bei der Costa-Elf von Nervosität und vielen ungenauen Abspielen geprägt. Als dann kurz nach der Pause der unermüdlich rennende und kämpfende FCE-Kapitän Tim Baumer den Ausgleich erzielte, waren die Gäste sichtlich überrascht. Danach war es aber nicht der FCE, der das Kommando übernahm und sich offensiv Chancen heraus spielte. Vielmehr hatten die Gäste mindestens drei hochkarätige Torchancen, die alle drei von Carsten Schmitz im FCE-Tor mit tollen Paraden entschärft wurden. Angesichts dieser Entwicklung wagte der FCE-Vorsitzende Renzo Düringer eine trotzige These gegenüber den umstehenden Personen: „Na ja, Marko hat heute noch nicht getroffen. Und der trifft ja immer. So gesehen führen wir eigentlich“, sagte er in der 85. Spielminute. In der 88. Spielminute traf dann Marko Radovanovic in unnachahmlich abgezockter Art zum 2:1-Derbysieg. Ja, die Gäste waren eigentlich besser gewesen. Ja, die Gäste waren dem Sieg nahe gewesen. Ja, es war ein zutiefst dreckiger Sieg für den FCE. Aber jeder Fußballer weiß, dass solch dreckige Siege das Schönste überhaupt sind. Und dies noch dazu, wo doch der weit überwiegende Teil der Zuschauer der SG Wasser-Kollmarsreute die Daumen gedrückt hatte.
Der FCE spielte mit: Schmitz, Schellinger (Gretz), Bruhn, Elatre, Weißkopf, L. Züfle, Baumer, Engler (Bab), Kemmet (Reick), Bange, Radovanovic (Mita).

Michael Zäh

Es geht wieder um Punkte

 

Die beiden Aktivmannschaft des FCE starten mit Auswärtsspielen in die neue Saison

Am Sonntag straten die beiden Aktivmannschaften des FCE mit ihren Begegnungen des FCE II beim SV KIrchzarten II um 12:30 Uhr und FCE I bei Solvay (ehemals Rhodia) Freiburg um 17:30 Uhr in die neue Punkterunde. Nach wie vor große Verletzungssorgen zwingen die Trainer zu improvisieren.

Marcus Mädler

Herzlichen Glückwunsch zum Familiennachwuchs

Am vergangenen Sonntag wurde unser Spieler der zweiten Mannschaft, Mario Schneider, zum ersten Mal Vater! Gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin Priska freuen sie sich sehr über die Geburt ihres Sohnes Mads Leon. Mutter und Kind sind wohlauf und auch der Vater hat alles gut überstanden :-))) Die Mannschaftskameraden von Mario und die ganze FCE-Familie gratuliert den stolzen Eltern herzlich und wünscht dem neuen Erdenbürger alles erdenkliche Gute für die Zukunft.

Marcus Mädler

Der FCE ist in der nächsten Bezirkspokalrunde

weitere Bilder bitte Foto anklicken.

Costa-Team tut sich schwer beim Kreis-A-Ligisten SV Waltershofen und dreht einen 2:0 Rückstand noch zu einem 3:2 Sieg

Die wichtigste Botschaft gleich zu Beginn: der FCE steht in der nächsten Pokalrunde! Das neuformierte Team, mit Jeremia Gass stand aus der vergangenen Saison nur ein (!) Spieler  in der Anfangsformation, tat sich sehr schwer beim Kreis-A-Ligisten SV Waltershofen. Gerade in Hälfte eins vermißten die mitgereisten FCE Fans das Tempo-Spiel, die Aggressivität in den Zweikämpfen und vor allem die Laufbereitschaft ihrer Mannschaft. Nicht unverdient lag Waltershofen mit 1:0 zur Pause nach einer Standardsituation aus der 13 Minute in Führung, auch wenn der FCE schon in Hälfte eins unter anderem durch einen Pfostentreffer von Marko Radovanovic gute Torchancen hatten. In der zweiten Spielhälfte wurde das Spiel des FCE immer druckvoller. Jedoch waren es wieder die Gastgeber, die Grund zum Jubeln hatten. In der 52. Minute wie aus dem Nichts war die FCE-Abwehr bei einem schnellen Konter nicht im Bilde und aus abseitsverdächtiger Position fiel gar das 2:0 für die Heimelf. Jetzt machte sich aber die postivste Eigenschaft des neuen FCE-Teams bemerkbar. Die Moral stimmte. Die Mannschaft stemmte sich gegen das drohende Pokalaus und erspielte sich gute Torchancen im Minutentakt. In der 77 Minute war es dann endlich soweit. Marko Radovanovic drückte das Leder zum 1:2 über die Torlinie. Ein goldenes Händchen bewies Trainer Mark Costa mit der Einwechslung von Moritz Bange. In der 81. Minute nahm dieser eine Flanke von Tim Baumer von der rechten Seite direkt ab und erzielte den umjubelten Ausgleichstreffer. Jetzt drängte der FCE in der regulären Spielzeit auf die Entscheidung. Tatsächlich traf wieder Moritz Bange in der reichlich bemessenen Nachspielzeit durch einen Distanzschuß quasi mit dem Schlußpfiff zum 3:2 für das FCE-Team. Womit wir wieder bei der einleitenden Botschaft wären: eine Runde weiter und nur das zählt.

Der FCE spielte mit: Schmitz, Hellwig (61. Schellinger), Gass, Baumer, L. Züfle, Radovanovic, Reick (61. Engler), Weißkopf, Kemmet (76. Kemmet), Elatre, B.Züfle (86. Gretz)

 

Trauer um Franz Menzel

Im Alter von 93 Jahren ist das älteste Mitglied des FCE vor wenigen Tagen verstorben

Die FCE-Familie trauert um ihr ältestes Vereinsmitglied. Im Alter von 93 Jahren ist nach 63 Jahre Mitgliedschaft Franz Menzel vor wenigen Tagen verstorben. Den FCE´lern wird der Franz in guter Erinnerung bleiben, wie er als treuer Besucher die Spiele seines FCE am Samstagnachmittag auf dem Moped ankommend immer mit aufgesetzten Kopfhörern verfolgte. Der Grund war ganz einfach zu erklären: so verpaßte er keine Spielszene seines FCE und war gleichzeitig live bei der Radioübertragung seiner großen Liebe FC Bayern dabei.

Franz, wir werden dich nie vergessen. Ruhe in Frieden.

Die Gesamtvorstandschaft des FC Emmendingen 03

Zwei Tests der neuformierten Jugendteams am vergangenen Wochenende

Die völlig neuformierte Mannschaft der A-Junioren bestritt nach einer Woche Training unter dem neuen Trainerteam Kevin Garnelis und Marius Kasten gegen den VFB Bühl ihr erstes Vorbereitungsspiel. Über 20 Spieler setzten die Coaches in diesem ersten Test ein. Gerade zu beginn des Spiels merkte man doch an, dass sich die Spieler erst noch zusammenfinden müssen. Eine frühe 2:0 Führung der Gäste konnte dann im Verlauf des Spiels durch eine gute und engagierte Mannschaftsleistung noch mit einem 2:2 Unentschieden ausgeglichen werden.

Die B-Junioren zeigten sich in ihrem zweiten Testspiel (eine Woche zuvor gabe es ein 2:2 gegen die SG Auggen) schon in guter Frühform. Mit 6:0 wurden die Altersgenossen von Post-Jahn Freiburg deutlich besiegt.

Marcus Mädler

FCE Gruppenzweiter beim Regio-Cup

Ohne Niederlage in den Gruppenspielen – am Montag im „kleinen Finale“

Mit ansprechenden Leistungen gegen die Verbandsligisten FC Denzlingen und FC Teningen, die Spiele endeten jeweils 1:1 und in beiden Spielen war Marko Radovanovic der Torschütze, und einem abschließenden 3:1 – Sieg gegen die SG Wasser-Kollmarsreute (Tore: Tim Baumer/FE, Moritz Bange und Denis Gretz) errang die Erste Mannschaft des FCE gestern Abend den 2. Platz der Gruppe A des gut besetzten Regio-Cups. Damit erreichte das Costa-Team das Spiel um den dritten Platz, welches am kommenden Montag um 17.45 Uhr stattfindet. Der Gegner wird heute Abend ermittelt, wenn die Spiele der Gruppe B ausgetragen werden.

Renzo Düringer