Verdienter Auswärtspunkt: FCE erkämpft sich im Derby in Herbolzheim ein 0:0

Auf schwer bespielbarem, weil sehr unebenen Rasenplatz mühten sich beide Mannschaften zunächst ab, ohne Torchancen heraus zu spielen. Die favorisierten Gastgeber wurden von der konzentriert auftretenden FCE-Mannschaft gut in Schach gehalten. Bei einigen Umschaltaktionen hätte die Costa-Truppe eigentlich zu klaren Torchancen kommen können, aber der letzte Pass oder die vorletzte Ballmitnahme misslang oft in Situationen, als Raum für Konter da war. So gab es keine einzige Abschlussaktion des FCE im gegnerischen Sechzehner in Halbzeit eins. Immerhin durfte der Tabellenletzte von sich behaupten, mit einem verdienten Remis in die Pause zu gehen. Nach der Pause erhöhte zunächst Herbolzheim den Druck, kam allerdings nur zu Halbchancen, öfter nach Standardsituationen. Als die junge FCE-Elf merkte, dass die Gastgeber wieder nachließen, spielte man selbst mutig nach vorne. In den letzten 20 Minuten gab es eine Reihe von Torabschlüssen. Zuerst musst der Herbolzheimer Torhüter einen Schuss aus sechzehn Metern von Aldin Coric parieren, dann verfehlte Julian Engler mit einem Diagonalschuss nur knapp, bevor schließlich der starke Ousman Jasseh nach feinem Zuspiel von Kazbek Ulubiev aus der Drehung abzog und der Ball knapp über das Tordreieck zischte. In dieser Phase hätte also die Führung für den FCE fallen können. In der absoluten Schlussphase der Partie kamen dann die Herbolzheimer nach Freistößen und Eckbällen noch zu gefährlichen Kopfbällen. Als FCE-Keeper Stefan Lohrer die letzte dieser Chancen vereitelte, war der verdiente Auswärtspunkt gesichert. Bester FCE-Spieler war an diesem Tag der ballsichere und umsichtige David Danilovic, an der Seite des ebenfalls starken Felix Wolf in der Innenverteidigung. Auch die Erfahrung des Linksverteidigers Jeremia Gass machte sich öfters positiv bemerkbar.
Der FCE spielte mit: Lohrer, Kreutner, Wolf, Danilovic, Gass, Ulubiev, Wormuth, Grießbaum (Bolzan), Coric (Gretz), Engler (Aytekin), Jasseh
FCE-Vorschau: Sonntag, 31.03.2019  Derby gegen den FC Teningen um 11:00 Uhr
Michael Zäh

Am Samstag FCE I beim Derby in Herbolzheim zu Gast

Anstoß in Herbolzheim ist um 15:30 Uhr; FCE II empfängt den FC Vogtsburg am Sonntag um 15:00 Uhr; AI-Junioren treten am Sonntag um 13:00 Uhr beim OFV an; CI-Junioren empfangen den FV Lörrach-Brombach am Samstag um 13:00 Uhr; BI-Junioren am Sonntag auswärts in Ottersweier um 14:00 Uhr; alle weiteren Spieltermine der FCE-Teams am kommenden Wochenende können der nebenstehenden Rubrik „Vereinsspielplan“ entnommen werden

Da war deutlich mehr drin!

weitere Bilder bitte Foto anklicken

FCE verliert trotz ansehnlichem Spiel auch die Partie gegen Ballrechten-Dottingen

Auch nach der Partie am Samstag gegen den SV RW Ballrechten-Dottingen verharrt das Team des FCE bei seinen mageren 7 Punkten in der Landesligatabelle. Eine enorme Leistungssteigerung gegenüber der Partie der Vorwoche gegen den SV Weil und auch kein erkennbarer Unterschied über die 90 Minuten welches Team in dieser Begegnung im Mittelfeld steht und welches Team das Tabellenende der Landesliga ziert brachte am Ende trotzdem nichts Zählbares für die jungen FCE-Mannschaft. Dies war geschuldet, dass einmal mehr nicht die Null trotz in der ganzen Partie nur  gezählten drei Torchancen für die Gäste im Notizbuch des Betrachters vermerkt wurden. Die Mannen um den umsichtigen jungen Abwehrchef Felix Wolf hielten die Gästestürmer fern vom FCE-Strafraum. In der 30. Minute wurde einmal aber Torjäger David Kaltenmark sträflich frei gelassen und mitten in gute Angriffsbemühungen der Gastgeber hieß es plötzlich 0:1. Zugleich war dies auch der Pausenstand. Der gleiche Gästestürmer war es dann auch, der exakt 30 Minuten nach seinem Führungstreffer mit der zweiten Torchance den Spielstand auf 0:2 aus Emmendinger Sicht stellte. Was man der jungen FCE-Mannschaft aber nicht vorwerfen konnte: weiterhin wurde versucht sich gegen diesen unglücklichen Spielverlauf zu stemmen und in der 66. Minute durfte der FCE-Anhang Hoffnung schöpfen. Kazbek Ulubiev setzte sich prima auf der linken Seite durch und am langen Pfosten lauerte der auffälligste FCE-Akteur an diesem Tage, Jakob Grießbaum, und belohnte seine gute Leistung mit dem Anschlußtreffer. Ab diesem Zeitpunkt spielte sich das Spielgeschehen die letzten 25 Spielminuten nur noch in der Hälfte der Gäste ab. Doch selbst die besten Torchancen wurden leider nicht genutzt. Der Ausgleich wollte einfach nicht fallen und am Ende siegte die alte Fußballerweisheit, das nicht immer das bessere Team als Sieger das Feld verläßt sondern das Effektivere.

Der FCE spielete mit: Stefan Lohrer, Jakob Grießbaum, David Künzler (89. Dennis Gretz), Ousman Jasseh, David Wormuth (81. Andrea Bolzan), Hannes Kreutner (65. Jeremia Gass), Kazbek Ulubiev, Julian Engler (65. Moritz Bange), Aldin Coric, Felix Wolf und David Danilovic

Vorschau: Samstag, 23.03.2019 um 15:30 Uhr FV Herbolzheim I – FCE I

Marcus Mädler

FCE II – SV Endingen II 2:2

FCE-Reserve gibt 2:0 Führung bis 10 Minuten vor Spielende noch aus der Hand

Im ersten Punktspiel nach der Winterpause bei stürmischem Wetter war klar die Mannschaft im Vortreil, die auf dem FCE-Kunstrasen mit dem Wind spielen durfte. In Hälfte eins war dies die junge Reserve des FCE. Völlig verdient die 2:0 Halbzeitführung durch Treffer von Souleymane Traore (nach schöner Vorabeit von Alessandro Mita) und Levin Fleig. Gerrade zu Beginn der zweiten Spielhälfte machte das Team von Michael Biechele den Sack nicht zu und vergab etwas leichtfertig den so wichtigen dritten Treffer. 10 Minuten vor Spielende kam die Verbandsligareserve des SV Enedingen dann doch noch durch zwei späte Treffer zum letztendlich verdienten Ausgleich.

Marcus Mädler

Keine Chance beim Tabellenführer

FCE verliert in Weil mit 0:6
Bereits in den ersten fünf Spielminuten verzeichnete der SV Weil, Tabellenführer der Landesliga, gegen das Schlusslicht aus Emmendingen drei hochkarätige Torchancen. Einmal rettete der Torpfosten, zwei Mal der junge FCE-Torhüter Max Schwabe. Nur selten konnte sich die Costa-Elf von dem Druck der Gastgeber befreien. In der 10. Spielminute war es der wendige, schnelle und selbstbewusste Ousman Jasseh, der allein auf weiter Flur doch tatsächlich vier Gegenspieler abschüttelte und mit einem strammen Schuss aus 20 Metern den Weiler Torhüter zu einer Parade zwang. Solche Offensivaktionen blieben allerdings die Ausnahme, vor allem weil auch die Zuspiele aus dem Mittelfeld bei Kontergelegenheiten nach Ballgewinn immer wieder zu ungenau kamen. Die spielstarken Gastgeber hingegen zogen ein starkes Kombinationsspiel auf, dem die FCE-Spieler immerhin viel Kampfgeist entgegen setzten. Allerdings hatte Weil bald die linke Defensivseite des FCE als Schwachstelle entdeckt, weil diese aufgrund taktischem Fehlverhalten viel zu offen war und ließ dort etliche Angriffe in Überzahl in Richtung FCE-Gehäuse rollen. Nach einer Flanke von dieser Seite war der Ball zunächst im Besitz eines Emmendinger Spielers, der aber nicht konsequent klärte und so das längst überfällige 1:0 für Weil auf dem Silberteller präsentierte (20. Minute). Als in der 34. Minute das 2:0 für Weil fiel war die Partie bereits früh entschieden, da die wenigen offensiven Anstrengungen der jungen FCE-Elf nur ganz selten überhaupt einen Hauch von Gefahr erzeugten. Defensiv spielte die Costa-Elf dann bis zur 62. Minute noch ganz ordentlich. Dann fiel jedoch das 3:0, wieder ein Gastgeschenk (62. Minute).  Nur eine Minute später flog Jo Gutjahr mit einer gelb-roten Karte vom Platz. Er war allerdings auch einer der Spieler, die sich mit energischem Zweikampfverhalten gegen die überlegenen Weiler wehrte. In Unterzahl ging es dann dahin und wurde die Costa-Elf vom Favoriten regelrecht vorgeführt. Weil man nun auch jede Kompaktheit aufgab und keinerlei Selbstvertrauen mehr vorhanden war, fielen noch drei weitere Treffer für den Tabellenführer (71, 75 und 78. Minute). Die Niederlage hätte am Ende auch noch höher ausfallen können, wenn die Weiler weitere erstklassige Torchancen konsequent genutzt hätten.
Der FCE spielte mit: Schwabe, Hader (Künzler), Wolf, Dalinovic, Kreutner (Coric), Gutjahr, Wormuth, Gretz (Aytekin), Grießbaum, Ulubiev, Jasseh (Mensah)
Michael Zäh

FCE I – FC Löffingen 1:3 (1:0)

weitere Bilder bitte Foto anklicken

Niederlage im letzten Testspiel vor dem Punktspielstart 2019

Zwei unterschiedliche Halbzeiten bekamen die Zuschauer auf dem FCE-Kunstrasen im letzten Testspiel des Landesligateams zu sehen. In einer sehr ordentlichen ersten Halbzeit ging das Team von Mark Costa verdient durch den Treffer von Aldin Coric mit einer 1:0 Führung in die Kabinen. Nach dem Wechsel ein starker Leistungsabfall des FCE-Temas und dem Gegner wurde durch zu viele Fehler Torchance um Torchance ermöglicht. Am Ende stand eine 1:3 Niederlage gegen den Landesligisten aus dem Schwarzwald zu Buche. Gegen den starken SV Weil zum Punktspielstart 2019 ist am kommenden Samstag eine solch konzentrierte Leistung wie in Hälfte eins über die ganzen 90 Minuten erforderlich.

Marcus Mädler

Landesligist FC Löffingen zu Gast am Samstag

Letztes Testspiel des FCE I vor dem Punktspielstart nach der Winterpause

Am Samstag um 14:30 Uhr findet auf dem FCE-Kunstrasen das letzte Vorbereitungsspiel vor dem Punktspielauftakt nach der Winterpause am 09.03.2019 beim SV Weil statt. Zu Gast am Samstag ist das Team des FC Löffingen, Landesligist der Landesliga III Schwarzwald/Bodensee.

Marcus Mädler

Noah Dägele und Felipe Vales Pina zur Südbadischen Auswahl nominiert

Zu einem Tageslehrgang des Südbadischen Auswahljahrgangs 2001 wurden von Verbandstrainer Andre Malinowski mit Noah Dägele und Felipe Vales Pina auch zwei Spieler aus den A-Junioren des FCE nominiert. Der Tageslehrgang findet am 06.03.2019 auf dem Sportgelände des SC Gutach-Bleibach statt.

Wir wünschen unseren beiden Spielern schon heute einen guten und erfolgreichen Lehrgangsverlauf.

Marcus Mädler

Eine Niederlage und ein Unentschieden bei den Testspielen am Wochenende für die FCE-Teams

Die erste Mannschaft des FCE spielte am Samstag beim Landesligarivalen SC Wyhl. Eine zwischenzeitliche 2:1 Führung durch die Treffer von Ousman Jasseh und Dennis Gretz wurde leider durch drei individuelle Fehler vergeben und so stand am Ende eine 4:2 Niederlage für das Team von Mark Costa zu Buche.

Die zweite Mannschaft traf am Sonntagmittag auf dem FCE-Kunstrasen auf die Reserve des SV Mundingen. Das Team von Michael Biechele kam durch die Treffer von Souleman Traore und ein Eigentor der Gäste zu einem 2:2 Unentschieden.

Marcus Mädler

Am Samstag, 09.02.2019 Vorbereitungsspiel des FCEI bei der SG Simonswald

Für die erste Manschaft des FCE stehen binnen 5 Tagen zwei Testspiele auf dem Programm. Das Team von Mark Costa und Marc Binder tritt zunächst am Samstag, 09.02.2019 um 16:00 Uhr bei der SG Simonswald an. Auf dem heimischen Kunstrasen empfängt dann das Team am Mittwoch, 13.02.2019 um 19:00 Uhr des FSV Altdorf zum Test.

Die AI-Junioren empfangen zu einem interessanten Vorbereitungsspiel die Altersgenossen des Oberligisten FV Lörrach-Brombach am Samstag, 09.02.2019 auf dem FCE-Kunstrasen. Anstoß dieser Begegnung ist um 12:00 Uhr.

Marcus Mädler

Noah Dägele, Felipe Vales Pina und Christian Tabakar zu Lehrgängen der Südbadischen Auswahl eingeladen

Unsere beiden A-Juniorenspieler Noah Dägele und Felipe Vales Pina sind zu einem Ein-Tages-Lehrgang ihres Jahrgangs 2001 der Südbadischen Auswahl am 15.02.2019 auf dem Sportgelände  des SC Vögisheim-Feldberg von Verbandstrainer Andre Malinowski eingeladen worden. Die gleiche Einladung erhielt unser B-Juniorenspieler Christian Tabakar von Verbandstrainer Andre Malinowski. Der Ein-Tages-Lehrgang für den Jahrgang 2003 findet am 13.02.2019 auf dem Sportgelände von Gutach-Bleibach statt.

Wir wünschen unseren Spielern einen guten und erfolgreichen Lehrgangsverlauf!

Marcus Mädler