Trainer / Betreuer FCE I

Trainer
Mark Costa
Handy: 0176/32503335
Email: mark.costa84@yahoo.de

Co-Trainer
Marc Binder
Handy:0160/8486632
Email: bindermarc@web.de

Torwarttrainer
Michael Flesch

Harald Split
Handy: 0162-2841184
Email: h-splitt@versanet.de

Teambetreuer
Jens Lichtle
Email: fussball @lichtle.de

Sigi Bührer
Tel. privat: 07641-1491
Handy: 0160-96044711
Bechererstr. 11
79312 Emmendingen

Physiotherapeutin
Tina Langner
Handy: 0172-1690469

Betreuung der Schnittstellen zwischen Jugendabteilung und Aktiven
Christian Rees

Handy: 0178/3278445

Email: christian.rees@gmx.de

Mitgliedsbeiträge

Die aktuellen Mitgliedsbeiträge belaufen sich auf (Stand 2018, Angaben in EUR):

Einzelmitglieder aktiv  100,00
Einzelmitglieder aktiv ermäßigt 80,00
Einzelmitglieder passiv 64,00
Familien ab 2 Personen 130,00
Rentner und Frauen 40,00

Die Beitragskategorie „Einzelmitglieder aktiv ermäßigt gilt für alle Jugendlichen bis einschließlich zum D-Juniorenalter.

Vereinsportrait

Fußball-Club Emmendingen 03 e.V.

Gründung
1903 als FV Emmendingen,
1956 Zusammenschluss mit dem 1921 gegründeten
SV Emmendingen zum FC Emmendingen 03
Mitglieder: 588

Postanschrift
Postfach 1161
79301 Emmendingen
Internet: www.fcemmendingen.de
e-Mail: info@fcemmendingen.de

Vorstand
Renzo Düringer 1. Vorsitzender
Johann Zenlin Weg 10
79312 Emmendingen-Windenreute
Telefon privat: (07641) 915615
Mobil: 0173-2096844
renzo.dueringer@gmx.de

Marcus Mädler 2. Vorsitzender
Waldstr. 10
79312 Emmendingen
Telefon: (07641) 9378931
Telefon Büro: (07633) 948253
Fax Büro: (07633) 948254
Mobil: 0172-7607768
marcus.maedler@gmx.de

Dieter Rees 3. Vorsitzender
Blochmattenstr. 4
79331 Teningen-Köndringen
Telefon Büro: (07641) 925616
Fax Büro: (07641) 55429
Mobil: 0171-4948560
rees@rees-haustechnik.de

Peter Frank Schatzmeister
Joh.-Ph.-Sonntag-Str. 4
79312 Emmendingen
Telefon privat: 07641-52574
Telefon Büro: (0761) 2106-100
Mobil: 0171-8348082
peter.s.frank@web.de

Theo Hügle Ehrenvorsitzender
Gottfried-Keller-Weg 3
79312 Emmendingen
Telefon: (07641) 6405
Fax: (07641) 4097
Mobil: 0172-7615353
thuegle@t-online.de

Stadionzeitung
PRO FCE & Partner GbR

Sportanlagen
Elzstadion Emmendingen
Am Sportfeld 27 79312 Emmendingen
Fassungsvermögen 10.000 Zuschauer, 1.000 überdachte Plätze
Sprecherkabine Telefon (07641) 55885
Bistro Telefon (07641) 7271
Clubhaus: Geschäftszimmer Telefon (07641) 932393 Fax (07641) 932399
Vereinsgaststätte: Sportjournal mit großem Saal und Gartenwirtschaft Telefon 0173-7458819

Jüngere Vereinsgeschichte
1964/65-1965/66 Regionalliga Süd mit Spielen gegen Bayern München
1965/66-1977/78 1. Amateurliga Südbaden
1978/79-1979/80 Verbandsliga Südbaden
1979/80-1983/84 Landesliga Südbaden Staffel II
1984/85-1988/89 Verbandsliga Südbaden
1988/89-1989/90 Oberliga Baden-Württemberg
1989/90-2003/04 Verbandsliga Südbaden
2004/05-2006/07 Oberliga Baden-Württemberg
2007/08-2008/09 Verbandsliga Südbaden
2009/10 Landesliga

Sportliche Erfolge
1962/63 Meister 1. Amateurliga Südbaden und Spiel um die deutsche Amateurmeisterschaft
1963/64 Meister 1. Amateurliga Südbaden und Aufstieg in die Regionalliga
1965/66 Südbadischer Pokalsieger:
1968/69 Teilnahme an den Spielen um die Deutsche Amateurmeisterschaft (Halbfinale gegen SpVgg Erkenschwick)
1969/70 Teilnahme an den Spielen um die Deutsche Amateurmeisterschaft (Halbfinale gegen SV Gütersloh)
1970/71 Meister 1. Amateurliga Südbaden und Aufstiegsspiele zur Regionalliga
1970/71 Pokalfinale in Waldshut gegen Singen 04 (1:2)
1983/84 Meister Landesliga und Wiederaufstieg in die Verbandsliga
1985/86 Südbadischer Pokalsieger und Teilnahme am DFB-Pokal
FC Emmendingen-1.FC Köln vor 10.000 Zuschauern 1:4
1987/88 Südbadischer Pokalsieger und Teilnahme am DFB-Pokal
bei Türkiyemspor Berlin 2:0, gegen SV Wehen 1:3
1988/89 Meister Verbandsliga, Aufstieg in die Oberliga Baden-Württ.
1990/91 Vizemeister Verbandsliga und Aufstiegsspiele zur Oberliga
1997/98 Pokalfinalist
1990/00 Pokalfinalist
2002/03 Vizemeister Verbandsliga und Aufstiegsspiele zur Oberliga
Südbadischer Pokalsieger und Teilnahme am DFB-Pokal
gegen den SC Freiburg vor 6.500 Zuschauern 1:4

Jugendarbeit
Über 200 Jugendliche in 10 Mannschaften
Über 20 Jugendtrainer und Betreuer
sportliche Erfolge: z.B. Sepp Herberger-Gedächtnispreis,
Jugend-Nationalspieler, Studenten-Nationalspieler

Bankverbindung
Sparkasse Freiburg-Nördl. Breisgau
IBAN DE88 6805 0101 0020 0153 81
Volksbank Breisgau-Nord e.G. IBAN DE62 6809 2000 0000 7643 10

Stand 10/17

FCE I – VfR Hausen 4:2 – 2 komplett verschiedene Halbzeiten


weitere Bilder bitte Foto anklicken. Bilder N.Schleier

FCE muss nach 3:0 Pausenstand noch zittern und siegt mit 4:2
Das Spiel nahm gleich richtig Fahrt auf. Bereits in der vierten Spielminute legte Sebastian Schmidt ein Tempodribbling über den halben Platz hin. Als er in Höhe des Sechzehnmeters nach innen zur Mitte zog, dachte jeder, dass er mit links abziehen würde. Doch Sebi Schmidt spielte den Ball stattdessen in den Lauf von Moritz Faßbinder, der damit in den Strafraum eindrang. Als sich Moritz Faßbinder den Ball mit einem Trick auf den starken rechten Fuß legte, dachte jeder, dass er jetzt abziehen würde. Doch Faßbinder legte den Ball stattdessen noch einmal auf Sebastian Schmidt ab, der im Rückraum wunderbar frei stand. Von dort schoss Sebastian Schmidt den Ball unhaltbar flach ins lange Eck zum 1:0. Danach war die Saggiomo-Truppe ganz stark. Man spielte engagiert, flexibel und mit sehr viel Elan. Man war wach in den Zweikämpfen und eroberte viele Bälle bereits an der Mittellinie. So entstand auch das 2:0, als der in Halbzeit eins bärenstarke Erik Schmidt sich den Ball eroberte, dann gegen drei Gegenspieler behauptete, einen Doppelpass mit Simon Becherer an der Seitenlinie spielte, so dass er dort freie Bahn hatte. Seine scharfe Flanke aus vollem Lauf verwandelte in der Mitte Moritz Faßbinder per Flugkopfball zum 2:0. Schöner kann man ein Tor nicht erzielen. Nun bestimmte der FCE klar das Spiel und hatte etliche gute Offensivaktionen. Nach einem Hackentrick von Daniel Blanco-Carvalho kam der Ball zu Simon Becherer, der überraschend als Stoßstürmer aufgeboten worden war. Weil Simon Becherer dann in Höhe des Elfmeterpunktes von hinten einen Tritt in die Beine bekam, pfiff der Schiedsrichter einen Strafstoß. Die Gäste waren damit nicht einverstanden, weil sie der Ansicht waren, dass Becherer aus dem Abseits gekommen sei. Selten hat man im Elzstadion ein so lange anhaltendes, lautes Geschrei gehört als in diesem Falle vom Gästetrainer. Sebastian Schmidt ließ ließ davon jedoch nicht beeindrucken sondern erzielte souverän vom Punkt aus das 3:0. Kurz vor der Pause spielte David Wormuth noch einen prima Pass von der Grundlinie zurück auf den eingestarteten Moritz Faßbinder, dessen Direktabnahme in letzter Sekunde von der Grätsche eines Hausener Abwehrspielers von der Linie gekratzt wurde. Fazit der ersten Halbzeit war also, dass man den FCE selten so stark gesehen hatte und das 3:0 zur Pause eher noch schmeichelhaft für die Gäste war.
Was dann in Halbzeit zwei geschah, war kaum zu glauben. Hausen übernahm sofort das Kommando und drängte den FCE in dessen Hälfte zurück. Bei einem tollen Konter, als David Wormuth mit starkem Pass Moritz Faßbinder auf die Reise schickte, der sich bis zur Grundlinie durchsetzte und von dort zurück auf den heranstürmenden Daniel Blanco-Carvalho legte, hätte in der 50. Minute das 4:0 fallen können. Doch der stramme Schuss von Blanco-Carvalho zischte nur Zentimeter am Dreieck des Hausener Tores vorbei. Ab da spielten nur noch die Gäste und kamen in der 60. Und 63. Minute mit einem Doppelschlag auf 2:3 heran. Die Saggiomo-Elf war gegenüber der ersten Halbzeit wie ausgewechselt. Ängstlich, nervös, unsicher. Hausen hatte weitere gute Chancen zum 3:3 oder gar zum 3:4 und die letzte halbe Stunde schien ewig zu dauern. Erst in der Nachspielzeit spielte Simon Becherer eine Überzahlsituation clever aus und schickte den soeben eingewechselten Sedat Sezgin. Dieser ließ sich die Chance nicht entgehen und drosch den Ball aus 16 Metern zum 4:2 in die Maschen.

Der FCE spielte mit Preuß, E.Schmidt (Hader), Göbel, Queslati, Danilovic, Gutjahr, Wormuth (Ceken), Blanco-Carvalho (Fass), S. Schmidt (Sezgin), Becherer, Faßbinder
Michael Zäh

FCE – Vorstand

Renzo Düringer
1. Vorsitzender Repräsentation und Sport

Tel. privat: 07641-915615
Handy: 0173 – 2096844
Johann Zenlin Weg 10
79312 Emmendingen-Windenreute
Email: renzo.dueringer@gmx.de

Marcus Mädler
2. Vorsitzender
Geschäftsführung und Koordinator Junioren

Tel. privat: 07641-9378931
Handy: 0172-7607768
Waldstr. 10
79312 Emmendingen
Tel. geschäft.: 07633-8128080
Fax geschäft.: 07633-8129050
Email: marcus.maedler@gmx.de

Dieter Rees
3. Vorsitzender
Liegenschaft (Stadion,Vereinsheim)

Blochmattenstr. 4
79331 Teningen-Köndringen
Handy: 0171-4948560
Tel. geschäft.: 07641-925616
Fax geschäft.: 07641-52473
Email: rees@rees-haustechnik.de

Dominik Falk
Jugendleiter

Tel. geschäft.: 0761-2184 311
Handy: 0173 6855528
Kellenberg 6
79312 Emmendingen
Email: dominik.falk@fcemmendingen.de

Peter Frank
Schatzmeister

Tel. privat: 07641-52574
Tel. geschäft.: 0761/2106-100
Handy: 0171 8348082
Johann-Philipp-Sonntag-Str. 4
79312 Emmendingen
Email: peter.s.frank@web.de

Gerd Grafmüller
Vorstandsmitglied mit Sonderaufgaben

Tel. privat: 07641-54749
Handy: 0151-20730891
Tulpenweg 10
79312 Emmendingen
Email: gerd.grafmueller@web.de

Theo Hügle
Ehrenvorsitzender

Tel. 07641-6405
Handy: 0172-7615353
Gottfr.-Keller-Weg 3
79312 Emmendingen

Sämtliche Gegentore durch eigene Fehler

FCE verliert 0:4 in Stegen und war sonst nicht mal schlechter

Gleich in der zweiten Spielminute stellte Moritz Faßbinder die Weichen auf FCE-Sieg, als sein gefühlvoller Heber sich zum 1:0 ins Tiengener Tor senkte. Danach erspielte sich die Saggimo-Truppe eine Vielzahl von hochkarätigen Torchancen. So scheiterte Timo Welz aus kurzer Distanz knapp (12.). In der 28. Minute eroberte sich Frederic Fass den Ball tief in der generischen Hälfte. Er zögerte im Anschluss einen Tick zu lange, den in der Mitte völlig freien Timo Welz anzuspielen. Im direkten Gegenzug musste FCE-Keeper Marco Preuß erstmals sein ganzes Können aufbieten, um einen satten Schuss zu entschärfen. In der 33. Minute spielte der überragende FCE-Spielmacher Andreas Beck einen seiner wunderbar getimten Bälle, dieses Mal auf Erik Schmidt, dessen scharfe Hereingabe zunächst keinen Abnehmer fand. Der Ball kam jedoch zurück,  Erik Schmidt flankte erneut und Tobias Göbel traf mit einem wuchtigen Kopfball die Querlatte des Tiengener Gehäuses (33.). Nur drei Minuten später die nächste Doppelchance. Nach traumhafter Ballmitnahme und Antritt von Sebastian Schmidt legte dieser am Sechzehner auf Frederic Fass ab, dessen platzierter Schuss der Tiengener Schlussmann aus dem unteren Eck fischte. Der abprallende Ball kam zu Moritz Faßbinder, der von halbrechts sofort scharf abzog. Doch ein Tiengener Abwehrspieler grätschte den Ball von der eigenen Torlinie.
Direkt nach der Pause initiierte erneut Andi Beck zwei super Angriffe, bevor es dann Sebastian Schmidt war, der aus 20 Metern mit seiner linken Klebe einen perfekten Schuss ins Dreieck des Tiengener Tores zirkelte (48.). Nach diesem hochverdienten 2:0 gab es einen Bruch im Spiel des Saggiomo-Teams. Plötzlich kamen die Gäste zu einigen guten Torchancen, die jeweils erst von Marco Preuß mit starken Paraden zunichte gemacht wurden. In der Schlussphase häuften sich dann wieder die Chancen für den FCE. Nach prima Balleroberung von Jonathan Hader an der gegnerischen Grundlinie legte dieser gut auf Baver Ceken zurück, der unverzüglich quer auf Moritz Faßbinder spielte, wobei wieder eine aufopferungsvolle Grätsche eines Gästespielers dazwischen kam. Kurz darauf spielte sich Sebastian Schmidt auf der linken Seite durch und passte maßgenau auf Jonathan Hader, der den Ball zuerst an den Pfosten setzt und den von dort zurückprallenden Ball im zweiten Versuch ins kurze Eck bugsieren wollte, wo jedoch der Tiengener Schlussmann abgetaucht war und den Ball erneut an den Torpfosten lenkte. Wiederum nur Minuten später zog Sebastian Schmidt an drei Gegenspielern vorbei und traf anschließend ebenballs den Innenpfosten, von wo der Ball in die Arme des Torhüters sprang. Nachdem Moritz Faßbinder kurz darauf mit einem Solo allein vor dem Tiengener Keeper an dessen Glanzreaktion gescheitert war, schoss er sich in der folgende Szene seinen Frust von der Seele und traf mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag zum 3:0. Zum Schluss gab es noch einen Bilderbuchspielzug, der zum 4:0 führte. Jonathan Hader brachte den Ball mit letztem Einsatz zu Simon Becherer, der im gegnerischen Sechzehner den Kopf oben behielt und einen tollen Ball auf Baver Ceken spielte, der dann direkt verwandelte.

Der FCE spielte mit Preuß, Danilovic (Hader), Göbel, Queslati, E.Schmidt, Gutjahr, Fass (Becherer), Beck, S.Schmidt, Welz (Ceken), Faßbinder (Wormuth)
Michael Zäh

Bahlinger SC – FCE 5:2 (2:1)

Leider scheiden auch die C1-Junioren im Pokal beim Bahlinger SC aus

Nach den A-Junioren sind auch die C-Junioren beim Bahlinger SC aus dem Pokalwettbewerb ausgeschieden. Dabei enttäuschte die Mannschaft von Trainer Thomas Deisinger gegen den eine Klasse höher spielenden Gegner keineswegs. Am verdienten Bahlinger Sieg gibt es aber keine zwei Meinungen. Dieser geht absolut in Ordnung. Wenn auch die Emmendinger Jungs die Partie immer offen halten konnten und auch gerade in der Offensive gute Aktionen zeigten, wurde bei den Gegentoren zu nachlässig im Abwehrverbund agiert und das Tore schießen dem allerdings auch sehr guten Gegner das ein oder andere Male zu leicht gemacht.
Nun geht es am kommenden Samstag für unsere C-Junioren mit dem Ligaalltag als Aufsteiger in die Landesliga weiter und bei einer ähnlich guten Leistung wie vor allem in Hälfte eins in Bahlingen fährt das Deisinegr-Team bestimmt aus Mörsch nicht mit leeren Händen nach Hause.
Marcus Mädler