Aller Ehren wert

weitere Billder bitte Foto anklicken. Bilder N.Schleier
 
Ersatzgeschwächtes FCE-Team verliert gegen spielstarke Mannschaft aus Weil mit 0:3
Das FCE-Team ging stark ersatzgeschwächt in die Partie gegen die ohnehin favorisierte Mannschaft des SV Weil. Nach knapp fünf Minuten musste erstmals Marco Preuß im Kasten des FCE in einer kniffligen Situation retten. Auf der Gegenseite setzte der Ingesamt in der ersten Halbzeit sehr starke Sedat Sezgin einen Freistoßball raffiniert an den kurzen Pfosten, womit kein Spieler des SV weil gerechnet hatte. Das Ding wäre mit etwas Glück unhaltbar zur Führung des FCE reingegangen. Wiederum kurz darauf kam Timo Welz nach einer tollen Flanke von Sezgin am Fünfmeterraum vor dem Weiler Torhüter mit der Fußspitze an den Ball und spitzelte ihn nur knapp am Gebäude vorbei. Dann folgten wieder zwei Riesenchancen für Weil, die spielerisch klar überlegen waren. Frederic Fass und Marco Preuß vereitelten in letzter Sekunde. In der 38 Minute kamen die Gäste nach einer Fehlerkette in der FCE-Defensive zur längst überfälligen 1:0-Führung. In der zweiten Halbzeit hatte das Saggiomo-Team zunächst eine Drangphase, während von den Gästen zunächst wenig kam. Mehrfach von Daniel Blanco-Carvalho angetrieben fehlte dem FCE nur der gute Abschluss, um ein Treffer zu erzielen. Auch der von der Zweiten Mannschaft „ausgeliehene“ Adam Zymberi hatte einige technisch starken Szenen zu bieten. Die Spannung hielt an bis zur 68. Minute. Nach zwei Eckballen in Folge für den FCE entwichelte sich daraus der Weiler Treffer zum 2:0. Gedankenschnell hatte nämlich der Weiler Torhüter den Ball mit einem weiten, präzisen Abschlag in den Lauf seines Sturmkollegen gespielt, der dann wiederum umgehend in die Mitte flankte, wo der Ball Volley abgenommen wurde und ins Tor flog. Einen schnelleren und genaueren Konter kann man gar nicht spielen. Danach war die Partie gelaufen, da das FCE-Team, das in dieser Form noch nie zusammen gespielt hatte, nun auch kräftemäßig dem warmen Wetter Tribut zollen musste. So kamen die Gäste dann noch zum 3:0 (82. Minute). Insgesamt hinterließ der SV Weil vor allem in seinem Offensivspiel einen bärenstarken Eindruck und könnte in dieser Verfassung noch um Platz zwei spielen.
Der FCE spielte mit Preuß, Künzler (Ketterer), Fass, E.Schmidt, Hader, Becherer (A.Saggiomo), Wormuth (Soumah), Blanco-Carvalho, Eßmann (Zymberi), Welz, Sezgin
Michael Zäh