Rabenschwarzer Sonntag für die FCE-Teams

Lediglich die II. Mannschaft holt einen Punkt im Derby beim FV Windenreute und die DII gewinnt

Ernüchternde Ergebnisse brachten die Jugendmannschaften des FCE von ihren Auswärtsspielen am Sonntag mit. Die AI-Junioren haben deutlich mit 6:2 beim SV Weil das Nachsehen gehabt und sich wohl mit ihrer zweiten Niederlage in Folge aus dem Titelrennen der Verbandsliga verabschiedet. Die BI-Junioren konnten in Sinzheim für keine Überraschung sorgen und unterlagen den favorisierten Gastgebern mit 4:1. Auch für die CI-Junioren gab es in Sinzheim keine Punkte. In einem kampfbetonten Spiel unterlag das Deisinger-Team am Ende knapp mit 2:1 und dadurch bleibt es an der Tabellsenspitze der Landesliga spannend. Auch die DI-Junioren kommen in der Rückrunde einfach nicht richtig in die Gänge. Mit 2:0 unterlag der FCE-Nachwuchs beim FC Denzlingen. Der Abstieg ist aber aufgrund des Punktepolsters kein Thema. Besser machten es die DII-Junioren, die mit einem 8:0 Kantersieg erfolgreich waren.

Erfreulich der Auftritt der II.Mannschaft des FCE in Windenreute. Bei hochsommerlichen Temperaturen im Stadtderby wurde die Mannschaft durch die urlaubsbedingte Abwesenheit von Coach Ferdinand Rehm von Christian Rees betreut und zeigte von Beginn an ein gutes Spiel. In der ersten Hälfte hatte der FCE die größeren Torchancen zum Führungstreffer. Mit 0:0 ging es aber in die Pause. Ein an Amara Soumah verschuldeter Foulelfmeter netzte Adam Zymberi sicher zur Führung ein. Die Freude der Führung währte leider nicht lange. Nahezu im Gegenzug glich der Gastgeber aus. Ein fulimanter Freistoß von Nico Suchowitz brachte den FCE kurz darauf wieder in Front. Doch auch hier währte die Führung nur wenige Minuten und Windenreute schaffte den Ausgleichstreffer. Trotz guter Chancen dann noch für den FV Windenreute blieb es beim 2:2 Unentschieden, dass sich die Reserve des FCE auch durch ihren tollen Einsatz redlich verdient hatte.

Marcus Mädler